Verschwörungen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

3.317 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Diskussion, Manipulation, Troll ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

14.07.2012 um 21:49
@matraze106
Zitat von matraze106matraze106 schrieb:auch wenn ihre ansichten auf keinsten fundiert sind und sie viel quatsch verbreiten und zum fatalen unsinn anstiften, sehen manche vermutlich in ihnen eine krasse bedrohung zivilier werte.
Das kommt ganz auf die Art des verbreiteten Quatsches an. Die Aktivitäten der Hamer-Jünger z.B. sind durchaus als "krasse bedrohung zivilier werte" anzusehen, da durch sie schon etliche Menschen zu Tode gekommen sind. Andere sind eher eine krasse Bedrohung für die Lachmuskeln und deshalb eher als Förderer ziviler Werte anzusehen. ;)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 01:21
@sator
Hast recht, wenn ich mir das im Nachhinein durchlese, erschreck ich ein wenig vor mir selbst. Ich kann mir das nur damit begründen, sehr emotional geworden zu sein. Liegt wohl daran, dass ich immer an einer ordentlichen Diskussion interessiert war - aber dies nie möglich wurde bei den 911 Threads.
9/11 Allgemein (Seite 1336) (Beitrag von Quarks)

Man beachte mal, wie man mit neuen Leuten umspringt, die ein Video posteten
9/11 Pentagon (Seite 194)

Aber das kann jeder selber mitverfolgen oder nachlesen.

Liegt wohl auch mitunter an bestimmten Methodiken:
Reagiere empört, beharre darauf das dein Gegner eine angesehene Gruppe oder Person angreift.
Vermeide die Diskussion der Tatsachen und dränge den Gegner in die Defensive.
Dies nennt man auch das”Wie kannst du es wagen”-manöver.

Denunziere den Gegner als Verbreiter von Gerüchten, ganz egal welche Beweise er liefert.
Falls der Gegner Internetquellen angibt, verwende diesen Fakt gegen ihn.
Beharre darauf das die Mainstreampresse und die Establishment-Geschichtsschreibung einzig und allein glaubwürdig sind, obwohl wenige Superkonzerne den Medien-Markt unter sich aufteilen und die meisten Historiker “dessen Lied singen wessen Brot sie essen”.

Attackiere ein Strohman-Argument:
Übertreibe, übersimpflifiziere oder verzerre anderweitig ein Argument oder einen Nebenaspekt eines Arguments des Gegners und attackiere dann diese verzerrte Position. Mann kann auch einfach den Gegner absichtlich mißinterpretieren und ihm eine Position unterstellen, die sich dann leicht attackieren lässt. Vernichte die Strohman-Position in einer Weise die den Eindruck erwecken soll, dass somit alle Argumente des Gegners erledigt sind.

Assoziiere den Gegner mit inakzeptablen Gruppen:
Spinner, Terroristen, Rechtsradikalen, Rassisten, Antisemite, paranoiden Verschwörungstheoretiker, religiösen Fanatiker usw. Lenke damit von einer Diskussion der Tatsachen ab.

Stelle die Motive des Gegners in Frage. Verdrehe oder übertreibe jeden Fakt um den Gegner aussehen zu lassen als handle er durch eine persönliche Agenda oder anderen Vorurteilen motiviert.

Stelle dich blöd: Ganz egal welche Beweise und logische Argumente durch den Gegner vorgelegt werden, vermeide grundsätzlich jede Diskussion mit der Begründung das die Argumentation des Gegners keinen Sinn ergibt, keine Beweise oder Logik enthält.

Erkläre. die Position des Gegners sei ein alter Hut, schon tausendmal durchgekaut und daher nicht der Diskussion wert.

Erkläre, dass Verbrechen oder Thema sei zu komplex um jemals die Wahrheit herausfinden zu können.

Alice-im-Wunderland-Logik:
Suche nur Tatsachen die deine von Beginn an festgelegte Position unterstützen und ignoriere alle Tatsachen die ihr widersprechen.

Setze gesellschaftliche Positionen mit Glaubwürdigkeit gleich: „Wer bist du schon das du diesem Politiker/Großindustriellen/Großkapital usw. wem auch immer so etwas unterstellen kannst!“

Verlange, dass dein Gegner den Fall komplett auflöst. Verlange unmögliche Beweise. Jede Unklarheit beim Gegner wird gewertet als argumentative Bankrotterklärung.

Provoziere deinen Gegner bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin kann man den Gegner für seine „harsche“ Reaktion kritisieren und dafür das er keine Kritik verträgt.

Erkläre pauschal große Verschwörungen als unmöglich durchführbar da viel zu viele Menschen daran beteiligt sein müssten und die Sache ausplaudern könnten. Ignoriere den Fakt das bei einer großen illegalen Operation die einzelnen ausführenden Abteilungen voneinander abgeschottet sind und nur soviel wissen, wie sie für die Ausführung ihres Teils des Operation, benötigen, Ignoriere den Fakt das eine strenge Hierarchie besteht, jeder nur seinen Befehlen folgt und keine unbequemen Fragen stellen darf.

Wenn der Gegner sich nicht durch die genannten Taktiken kleinkriegen lässt, fahre einfach solange fort bis der Gegner ermüdet und sich aus Frustration zurückzieht.

Suche nach flüchtigen Rechtschreib- oder Grammatikfehlern oder verbalen Ausdrucksfehlern, um den Gegner als doof zu klassifizieren. Lenke damit vom Inhalt seiner Rede ab.

Wenn du mit jemandem in deinem Blog u.ä. schreibst/diskutierst, tauche immer mit einem 2. oder 3. Mann auf, dass der Gegner den Eindruck gewinnen muss, er stehe alleine mit seiner Meinung.
Die Masse der Schweigenden Gaffer und amüsierten Zuschauer ist immer erschreckend hoch, so dass kaum Gefahr besteht, dass sich jemand einmischt und den in der, durch Gaffer, nur scheinbaren „Minderheit“ in Schutz nimmt.

Sollte es gar nicht anders gehen oder du entlarvt/enttarnt wirst, so komme dem Gegner aufs Minimalste entgegen und fordere ihm im großzügigen Gegenzug dazu auf, schier Unmögliches aufzuklären! („erkläre und Beweise mir nur die Wirkungsweise von Homöopathie. Dann finden wir bestimmt eine Einigung!“)
Und das Spiel beginnt von vorne, bzw. du hast gewonnen, weil der Gegner wieder Argumente liefert, die du mit einem der 15 Regeln kontern wirst.

Waren das jetzt Interna?*ironieoff Es fällt halt auf !

Grüße


1x zitiert1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 02:18
@Quarks
danke! krasse liste! woher hast du die?
damit gibst du diesem thread hier eine ganz neue wende, finde ich.
ich bin schonmal leuten begegnet, die kurse für manipulationstaktiken besucht haben, beispielsweise um älteren damen irgendwelchen ramsch anzudrehen. daher kommt mir das ein bisschen bekannt vor.
und manchmal hatte ich bei einigen usern hier auf allmy auch das gefühl, dass die mir grade einen alten staubsauger aufschwatzen wollen. ich hab mir schon gedacht, dass es eine solche anleitung geben mag.

ich würde ich das gern noch um folgende beide taktiken ergänzen:

1. <°)))o><

und

2.

chewbaccadefense


Wikipedia: Roter Hering
Wikipedia: Chewbacca-Verteidigung


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 06:30
Zitat von satorsator schrieb:aha. du findest es also in ordnung, wenn desinformation verbreitet wird...
...muhaha :D :D :D

Was für eine geile "durchdachte" Antwort. Da sieht man doch gleich wen man vor sich hat :D :D :D

Und: Kompliment!!! Deinen Avatar hast Du Dir gut ausgesucht, er passt wirklich gut zu Dir!!! :D :D :D


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 10:03
@matraze106
Zitat von matraze106matraze106 schrieb:krasse liste! woher hast du die?
Das ist eine Weiterentwicklung dessen, was mal so begann:

<iframe frameborder="0" scrolling="no" style="border:0px" src="http://books.google.de/books?id=v4MARlBB-B8C&lpg=PA24&ots=DpJLAjdND-&dq=%22Liberale%20Scheisserchen%20verteidigen%20uns%2C%20wenn%20wir%20nur%20geschickt%20genug%20argumentieren%22&hl=de&pg=PA24&output=embed" width=500 height=500></iframe>

Das Rezept für das Vorgehen der Neonazis in den Foren wurde schon Mitte der 90er Jahre vermutlich durch Mitglieder des "Nationaldemokratischen Hochschulbundes" (NHB) und der Jugendorganisation der NPD, der Jungen Nationalen (JN), schriftlich fixiert. Verbreitet wurde das Thesenpapier 1996 im Thule-Netz. "Befreite Zonen" auch in den Netzen wollte man durch destruktive Methoden schaffen, um widerspruchslos rechte Themen lancieren zu können:

"Es geht keinesfalls darum, eigenständige staatliche Gebilde oder ähnlichen Unsinn ins Leben zu rufen. Nein, befreite Zonen bedeuten für uns die Etablierung einer GEGENMACHT. Wir müssen Freiräume schaffen, in denen WIR faktisch die Macht ausüben, in denen WIR sanktionsfähig sind, d.H. WIR bestrafen Abweichler und Feinde, WIR unterstützen Kampfgefährtinnen und - geführten, wir helfen unterdrückten, ausgegrenzten und verfolgten Mitbürgern. Das System, der Staat und seine Büttel werden in der konkreten Lebensgestaltung der politischen Aktivisten der Stadt zweitrangig."

Umgesetzt auf die neuen Medien und Kommunikationsformen hieß das dann:
"Also, hinein in die Datennetze, sprecht Euch auf Euren Häusern ab, erlernt die Rituale und dann forsch drauf los. Entwickelt eine Diskussionsstrategie, die vorerst darauf gerichtet sein muss, bekennende oder bekannte Antifa-Zecken und Schalom-Litaneienschreiber madig zu machen. Wenn diese sich wehren, müssen wir au schreien oder besser schreiben. Wir werden sie dadurch isolieren. Wir als scheinbar entschiedene Demokraten aus der rechten Mitte verstehen dann überhaupt nicht, warum die Antifas gegen uns die Keulen schwingen und zu uns so intolerant sind. Liberale Scheisserchen verteidigen uns, wenn wir nur geschickt genug argumentieren, für uns die Freiheit der Netze verteidigen. So ziehen wir sie und die lesende Mehrheit auf unsere Seite. Die Arbeit, die Antifas aus den Netzen zu ekeln, übernehmen diese Toleranz-Trottel gerne für uns. Eines ist besonders wichtig, bestätigen wir uns gegenseitig mit kleinen Differenzen, es genügen fünf Aktive pro Forum und wir beherrschen inhaltlich Themenstellung und Diskussionsverlauf. Wenn's dann soweit ist, können wir die Katze aus dem Sack lassen, über Vertreibung, alliierten Bombenterror, Überfremdung etc. Diskussionen einleiten."


1x zitiert1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 11:28
Das selbsterhaltende Weltbild und dessen Folgen kann man auch sehr gut auf yt beobachten. Clips, in denen von "Systemmedien" etwas gegen den Glauben der VTler verkündet wird, tragen Überschriften wie "So verarscht uns ARD ZDF und WDR". Wird in denselben Medien jedoch etwas berichtet, was sich gut in diesen Glauben integrieren läßt, heißt es plötzlich "ZDF Pharma-Lobbyist sagt versehentlich die Wahrheit". So wird gezielt das zur Lüge erklärt, was den eigenen Glauben widerlegt, und zur Wahrheit, was ihn stützt. Sie machen sich die Welt Widdewidde wie sie ihnen gefällt ....


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 11:45
@geeky
Umgesetzt auf die neuen Medien und Kommunikationsformen hieß das dann:
"Also, hinein in die Datennetze, sprecht Euch auf Euren Häusern ab, erlernt die Rituale und dann forsch drauf los. Entwickelt eine Diskussionsstrategie, die vorerst darauf gerichtet sein muss, bekennende oder bekannte Antifa-Zecken und Schalom-Litaneienschreiber madig zu machen. Wenn diese sich wehren, müssen wir au schreien oder besser schreiben. Wir werden sie dadurch isolieren. Wir als scheinbar entschiedene Demokraten aus der rechten Mitte verstehen dann überhaupt nicht, warum die Antifas gegen uns die Keulen schwingen und zu uns so intolerant sind. Liberale Scheisserchen verteidigen uns, wenn wir nur geschickt genug argumentieren, für uns die Freiheit der Netze verteidigen. So ziehen wir sie und die lesende Mehrheit auf unsere Seite. Die Arbeit, die Antifas aus den Netzen zu ekeln, übernehmen diese Toleranz-Trottel gerne für uns. Eines ist besonders wichtig, bestätigen wir uns gegenseitig mit kleinen Differenzen, es genügen fünf Aktive pro Forum und wir beherrschen inhaltlich Themenstellung und Diskussionsverlauf. Wenn's dann soweit ist, können wir die Katze aus dem Sack lassen, über Vertreibung, alliierten Bombenterror, Überfremdung etc. Diskussionen einleiten."
Woher stammt denn der Text, soll das autentisch sein?
Liest sich irgentwie "Die Protokolle der Weisen von Zion", nur halt von der anderen Seite, eben wie schlecht gemachte Propaganda.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 11:47
Ich habe nur gewartet, das einer um die Ecke kommt und diesen Infokrieg-Schwachsinn von Benesch endlich mal wieder verkündet.


Seltsam...........
wenn man fragt will keiner Infokrieger sein :D :D


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 11:57
ja sehr gut...jetzt wird man vom "diskussionsboard" auftreten schon mit nazis gleichgesetzt.


1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:08
@Nexuspp
ich wusste doch das mir der Text bekannt vorkommt. Der Vollständigkeit halber:



http://people.wilbury.sk/infect/pub/infokrieg/217.150.244.72/forum/showthread7b70.html?t=69

Und hier noch ein schönes Beispiel wie man Benesch mit seinen eigenen Rulez aushebelt :)

http://infokriegtv.wordpress.com/2009/01/30/ein-desinformant-nach-eigener-definition/

Das ist das schöne an den sogenannten Infokriegern, man kann sich zurücklehnen und zusehen wie sie sich gegenseitig zerfleischen, den jeder hat die Wahrheit ganz alleine für sich gepachtet.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:09
@Nerok

Früher oder später schwingt immer einer die Nazikeule, egal auf welcher Seite. Diskussionen wären fruchtbarer, wenn man diese lästige Angewohnheit ablegen könnte.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:11
@Irexis

ich frage mich halt ernsthaft mit welchem recht wir uns hier solche ekelhaften anschuldigungen gefallen lassen müssen.
namen wollen die feinen herren ja nicht nennen..daher stehen für mich erstmal alle unter generalverdacht.


3x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:16
@Nerok
Zitat von NerokNerok schrieb:ich frage mich halt ernsthaft mit welchem recht wir uns hier solche ekelhaften anschuldigungen gefallen lassen müssen.
Anschuldigungen wie die der "organisierten Trollerei"?
Zitat von NerokNerok schrieb:namen wollen die feinen herren ja nicht nennen..daher stehen für mich erstmal alle unter generalverdacht.
Wie recht du doch hast:
"Konkrete Beispiele jetzt mal nicht. Kannst ja im Forum alleine schauen was hier so abläuft."
Beitrag von the_georg (Seite 27)


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:18
@geeky

genau das meinte ich.
es werden hier alle, ich benutze mal das wort, "skeptiker" unter generalverdacht gestellt und mit anschuldigungen konfrontiert.
und die herren die sie raushauen wollen ja nicht konkret werden.


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:18
@Nerok
Zitat von NerokNerok schrieb:ich frage mich halt ernsthaft mit welchem recht wir uns hier solche ekelhaften anschuldigungen gefallen lassen müssen.
Du musst dir ja den Schuh nicht anziehen ;)

Wenn ich mich jedesmal wenn mich jemand beleidigt, nur weil ihm die Argumente ausgehen, aufregen würde, hätte ich schon längst graue Haare.
Zitat von NerokNerok schrieb:namen wollen die feinen herren ja nicht nennen..daher stehen für mich erstmal alle unter generalverdacht.
Ist aber auch ne Pauschalisierung. Sind ja nicht alle so. Die ein/zwei oder auch drei Beispiele hier schießen sich ja im Prinzip selbst mit diesen Behauptungen ins aus, da sie außer einer ständigen Wiederholung ihrer Anschuldigungen nichts weiter zu bieten haben.


melden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:22
@Irexis

ich kann halt jetzt auch kein beleg geben.
aber das einzige mal wo mir absprachen hinter den kulissen bekannt ist war von der "eso,verschwörungsfraktion" wo ein relativ neuer user mit infos per pn gefüttert wurde und dann sowas fallen gelassen wurde wie "vor dir wurde ich schon gewarnt".


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:33
@Nerok
@Irexis
@geeky

Wenn man hier im Forum mal die Augen aufmacht, stellt man fest, daß diese Taktiken eben nicht von Realisten angewendet werden.
Wenn ich hier mal auf derartige Verhaltensweisen gestoßen bin, waren es in erster Linie User, die ihr Wissen über Aliens oder Dämonen verbreiten wollten...

Das Vorhandensein dieser "Verhaltensmaßregeln" oder "taktischen Manöver" ist allerdings ein Trauerspiel. Denn es wird umgesetzt. Gerade diejenigen, die nicht auf nachweisbare Fakten zurückgreifen können, sehen hier einen Weg, trotzdem ihren Stnadpunkt vertreten zu können. Wenn das weiter um sich greift, können wir Allmy bald dicht machen...


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:43
@Nerok

Das war nur einer von mehreren Fällen. Besonders auffällig war ein Fall, der schon ca. ein Jahr her ist. Da wurde ein gerade neu angemeldeter User in der Diskussion mit FrankD von einem anderen User mit Hintergrundinformationen gefüttert, die einzig das Ziel hatten, Frank zu diskreditieren.

Der Vorwurf gegen die Skeptiker entstand meines Wissens zuerst durch einige Threads im Mystery-Bereich, die nach Meinung dieser Skeptiker große Ähnlichkeiten aufwiesen, aber von stets anderen gerade angemeldeten Usern eröffnet wurden. Diese Gruppe von Skeptikern fiel dann tatsächlich ein wenig wie ein Heuschreckenschwarm über diese Threads her und versuchte, den TE mit latenten Provokationen aus der Reserve zu locken und vielleicht zu enttarnen.
Ich will hier nicht einmal bezweifeln, daß da auch PNs ausgetauscht wurden...

Das hat aber nichts mir organisiertem Trollen zu tun. Vielmehr ging diese Gruppe davon aus, daß ein Troll das Forum mit erlogenen Mysterygeschichten zuspamt.


1x zitiert1x verlinktmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:47
@Commonsense

diese mysterythreads die fast täglich aufkamen habe ich ja auch selbst gesehen...und sie hatten wirklich einen verblüffend ähnlichen schreib und formatierungsstil.. ^^


1x zitiertmelden

"Organisierte Trollerei": Das selbsterhaltende Weltbild und die Folgen

15.07.2012 um 12:49
@Nerok
Zitat von NerokNerok schrieb:ich kann halt jetzt auch kein beleg geben.
aber das einzige mal wo mir absprachen hinter den kulissen bekannt ist war von der "eso,verschwörungsfraktion" wo ein relativ neuer user mit infos per pn gefüttert wurde und dann sowas fallen gelassen wurde wie "vor dir wurde ich schon gewarnt".
Sieh es als Kompliment, scheinbar bist du rhetorisch und faktisch gut genug, das man sich gegen dich "verbünden" muss ;)

@Commonsense
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Das Vorhandensein dieser "Verhaltensmaßregeln" oder "taktischen Manöver" ist allerdings ein Trauerspiel. Denn es wird umgesetzt. Gerade diejenigen, die nicht auf nachweisbare Fakten zurückgreifen können, sehen hier einen Weg, trotzdem ihren Stnadpunkt vertreten zu können. Wenn das weiter um sich greift, können wir Allmy bald dicht machen...
Na jetzt mach hier mal nicht die Kassandra ;)

Diese "Manöver" sind so leicht zu durchschauen, das ich es eher als ein Trauerspiel erachte, das sich die "Taktiker" hinter den Manövern einfach nichts neues einfallen lassen. Fakten und Beweise wären doch zB. mal was anderes *eg*

@Nerok
Zitat von NerokNerok schrieb:diese mysterythreads die fast täglich aufkamen habe ich ja auch selbst gesehen...und sie hatten wirklich einen verblüffend ähnlichen schreib und formatierungsstil.. ^^
DAS ist dann schon peinlich, da sollte man dann doch den Ironierschalter auf on stellen ;)


melden