weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewalt in Computerspielen

5.218 Beiträge, Schlüsselwörter: Games, Videospiele, Computerspiele, Killerspiele, Videogames, Gewaltspiele, Pc-games
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

19.03.2009 um 20:56
Ja, aber ich bezog mich mit dem Statement auch nicht auf das Thema Videospiele.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

19.03.2009 um 21:03
I know... aber es spielt doch auch keine rolle, um welches thema es im grunde geht. das sollte bei allen modernen medien und ihren pressen selbstverständlich sein... aber egal... Wir kommen vom thema ab


melden

Gewalt in Computerspielen

19.03.2009 um 21:36
Moin !

Man merkt das dieses Thema wohl dem momentanen Zeitgeist enspricht .
Die Politik scheint sich gefordert zu fühlen .
Man kann nur hoffen das es da jetzt nicht zu populistischen entscheidungen
kommt !
Wenn da nun sowas wie das ähnliches wie das Raucher oder Nichtraucher Schutzgesetz
rauskommt , was meiner Meinung nach echt sub-optimal gehandhabt wird , ist ausser Spesen nix gewesen .


Greetz
Oll-E


melden

Gewalt in Computerspielen

21.03.2009 um 00:12
Von wegen Gewalt in Computerspielen, zieht euch mal den Trailer zu MadWorld für die "Familienkonsole" Wii rein:



melden

Gewalt in Computerspielen

21.03.2009 um 00:16
DAS spiel ist der einzige grund warum ich mir ne WII kaufen würde. : )

und mal ohne witz, schaut euch den stil an, das ist tierisch auf Sin City gemacht und wer die comics kennt, der müßte wissen das die da auch nich gerade zimperlich mit einander umgehen. ^^

aber zum spiel muss ich sagen das es 1. in deutschland eh nicht erscheint und 2. eh ab 18 wäre, was wiederum heißt das es nur in die finger von erwachsenen menschen kommen dürfte. ^^


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

21.03.2009 um 01:15
Ich weiss nicht. Ich habe schon ein Problem damit, wenn Gewalt in 'nem Film oder 'nem Spiel so "celebriert" wird. Das hat mich sogar schon an der Kettensäge in Gears of war gestört . . . ;)

Trotzdem würde ich nie ein Mortal Kombat ohne Fatalities spielen . . . ;)

Aber auch, wenn mir die Gewalt in manchen Filmen/Spielen zu heftig erscheint, so ist es für mich doch auch kein Grund, einer Indizierung zuzustimmen. Wenn mir was an 'nem Spiel nicht gefällt, dann spiel ich's eben nicht. Aber das ist immernoch meine Entscheidung (wenn hier in Deutschland auch nur noch teilweise) und das sollte es auch bleiben.

P.S.: Der mit dem Warnschild war gut . . . ;)


melden

Gewalt in Computerspielen

21.03.2009 um 09:46
Larry08 schrieb:Von wegen Gewalt in Computerspielen, zieht euch mal den Trailer zu MadWorld für die "Familienkonsole" Wii rein:
Red Steel, Umbrella Chronicles, cursed mountain und Dead rising sind auch nicht gerade Familienfreundlich.


melden
Nichtmensch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

21.03.2009 um 10:48
Von wegen Gewalt in Computerspielen, zieht euch mal den Trailer zu MadWorld für die "Familienkonsole" Wii rein:


Für die Xbox oder die PS 3 gibts auch "Familienspiele" --> Minispielsammlungen, Jump n Runs usw.
Warum sollte es dann für die Wii keine "Gewaltspiele" geben?
Sie wird zwar als Familienkonsole angepriesen, und es gibt auch sehr viele "Familienspiele" für die Wii, aber man kann doch selbst entscheiden was man sich kauft, von dem her, warum keine "Gewaltspiele" auf der Wii.


melden

Gewalt in Computerspielen

21.03.2009 um 13:35
Köhler will auch ein Verbot !
Lasst endlich mal die Kirche im Dorf und kümmert euch richtig darum.
EINHALTUNG der USK/FSK System man muss den Eltern endlich mal in den Arsch treten und Ihnen sagen das es kein unterschied im Sinne vom Jugendschutz ist, ob man Bier säuft oder Spiele die nicht für einen sind spielt.

Ansonst Kultur ist ansichtsache !
Ich liebe Hitman/GTA und habe es Jahre gespielt und bin niemals AMOK gelaufen.
Zeigt den Kindern eine andere Welt und Sie lassen die Spiele liegen.

NEIN ZUR ZENSUR


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

21.03.2009 um 14:39
Die eigentliche Ursache für das Fehlverhalten der Erwachsenen in der Erziehung
und im Umgang mit Spielekonsolen ond PC liegt schlicht und einfach darin,
daß sich die aktuelle Elterngeneration nicht oder zu spät für moderne
Spiele auf Kosole oder PC als auch für das jeweilige 'Spielegerät' interessiert.
Ich sehe das an meinen Eltern doch selber.
Bei mir fing das mit dem Commodore 64 vor ca. 20 -25 Jahren an.
Meine Eltern hatten dazu gar keinen Draht. Der Computer des Sohnes war
für sie immer ein Buch mit sieben unüberwindbaren Siegeln.
Daher wollten sie nicht viel davon wissen. Einfach deshalb, weil sie nicht wirklich
Ahnung von der Materie hatten und auch nicht wirklich bereit waren , sich für
dieses Neuland zu interessieren, um sich da auch gewisses Grundwissen anzueignen.

Ohne diese wirkliche Interesse tut sich auch die momentane Elterngeneration
größtenteils immer noch sehr schwer in Umgang mit dem Computer/Spielekonsole
ihrer Zöglinge. Viele wissen ja nichteinmal, was der eigene Sprössling da eigentlich
auf seinem Rechner/Spielekosole so spielt.

Darin liegt der Hund begraben.
Wie soll das dann klappen, daß die Eltern auf diesem Gebiet dann eine gewisse Kontrolle
darüber haben, was Sohnemann so auf dem Rechner macht.
Sie sind kaum in der Lage, sich damit auseinanderzusetzen, sich mal mit dem Sprössling zusammenzustzen, um sich mal anzuschauen, was das so gespielt wird,
um da auch mal darüber zu reden, daß man als Elternteil da nicht unbedingt alles
in Ordnung findet.

Ein anderer Punkt sind auch mangelhaft durchgeführte Kontrollen in Spieleshops.
Leider hält man sich da nicht überall konsequent an die Altersfreigaben und
verkauft dann hin und wieder doch ab-18-Titel an Jugendliche.
Hin und wieder werden solche 'unseriösen' Händler dann aber auch entlarft,
da die BPJS gelegentlich Jugendliche Testkäufer losschickt, um die Einhaltung
der Jugendschutzgesetze zu überprüfen.
Ein anderes Problem liegt darin, daß der Minderjährige halt den großen, erwachsenen
Bruder dann belabert, er solle doch bei nächster Gelegenheit doch mal nebenbei
den begehrtn ab-18-Titel für einen mitbrihngen.
Ein weiteres Problem ist das Internet selber und all die Tauschbörsenprogramme,
mit denen dann größtenteils illegal der begehrte Titel runtergeladen wird.
Da ist es bei der Masse an Downloads dem Gesetzgeber unmöglich allen
Tätigkeiten nachzugehen.

Es obliegt letzen Endes in allen Fällen den Eltern, entsprechnde Kontrollen
bei den Zöglingen vorzunehmen und aufklärende Gespräche zu führen.
Unsere Gesetze zum Jugendschutz sind völlig ausreichend. Es hapert nur an der
konsequenten Umsetzung und dem Verhalten der Eltern.

Eine totale Zensur finde ich nicht angebracht, da, wie ich eben schon anführte,
gewünschte Titel dann eben illegal runtergeladen werden.
Anderseits fühle ich mich als Erwachsener vom Gesetzgeber übelst gegängelt
und bevormundet. Das ist ja jetzt schon der Fall, weil unlogischerweise
viele deutsche Versionen, die ohnehin erst ab 18 freigegeben sind,
trotzdem geschnitten werden.

Das ist doch ein Kasperlestheater - nix anderes.


melden

Gewalt in Computerspielen

23.03.2009 um 23:59
Ich glaube, das viele Eltern gar nicht wissen, was sie den Kindern da eigentlich
gekauft haben. Vielleicht nur das Spiel was alle gerade spielen (USK 18 und jede
Menge "Schlachhausszenen"), obwohl der Zögling vielleicht gerade erst 14 oder
15 ist. Es ist schon richtig, das Eltern auch nicht immer aufpassen oder aufpassen
können, weil sie von der Materie keine Ahnung haben. Viele "verwöhnen" ihre Kinder
auch mit deren "Wunschgames" oder die Kinder holen sich das Geld von der Omi,
die noch weniger Ahnung hat. Ähnlich ist es auch mit Jugendlichen im Internet. Da
schaut die Mutti nur mal kurz ins Zimmer, worauf der Bildschirm abgeschaltet wird.
"Peter du schaust dir doch nichts schlimmes an ?" "Nein Mama, ich lerne..."
Nein unser Peter tut so etwas nicht, nicht unser Peterle...


melden

Gewalt in Computerspielen

24.03.2009 um 00:23
@wolf359
Schon mal darauf gekommen, dass "euer" Peterle sich gerade Pornos reinziehen könnte und nicht will, dass seine Eltern das Material sehen?
Ist nämlich eher der Fall, wenn man den Bildschirm schnell abschalten muss.

Aber ne, wo denk ich nur hin. Sexualität in der Pubertät ist sicher auch jugendgefährdend ...


melden

Gewalt in Computerspielen

24.03.2009 um 00:34
@Peacekeeper

Ich habe daran gedacht, das sich "Peterle" einen jugendgefährdenden Inhalt im Internet
angesehen hat, ohne genaue Spezifizierung...
Ich gehe mal davon aus, das "jugendgefährdend" ein Begriff ist, mit dem man hier
argumentieren darf...


melden
Shakky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gewalt in Computerspielen

24.03.2009 um 00:37
Eins muss man auch mal erwähnen selbst wenn solche Spiele in Deutschland nicht verkauft werden dürfen, würde das nix ändern. Das Internet wird nicht überwacht! ^^


melden

Gewalt in Computerspielen

24.03.2009 um 00:59
Shakky hat recht.
Wenn die Spiele verboten werden dann laden sich die Kids die Spiele aus dem Netzt oder brennen sie sich von einem Freund.
Dazu braucht man heutzutage noch nicht mal besonders gute Computerkenntnisse.
Ich bin selbst immer wieder überrascht wie technikversiert die Kinder und Jugendliche heute sind. Sogar ein 9 Jähriger kann sich heutzutage alles im Netzt oder auf dem Schulhof besorgen (hatte erst kürzlich ein Gespräch mit einem und war wirklich baff).
Wenn sich dann die Eltern nicht auskennen ist es klar das Kiddis sich einfach austoben.

Aber trotzdem bin ich der Meinung das ein Verbot nix bringt. Man muss eben nur die vorhandenen Gesetzte besser nutzen und Eltern dürfen sich NICHT vor dem neuen Medium verschließen.


melden

Gewalt in Computerspielen

24.03.2009 um 06:57
Shakky schrieb:Eins muss man auch mal erwähnen selbst wenn solche Spiele in Deutschland nicht verkauft werden dürfen
Im Gegenteil, ein komplettes Verbot wäre ein nicht unerheblicher Einschnitt in den wirschaftsmarkt von deutschland. wir haben zwar nicht gerade viele große deutsche entwickler, aber eben doch ein paar, die dann wegfallen würden (crytek erwähnte z.b, dass sie ihre firma ins ausland verlagern, wenn es hier so weiter geht) - und da fließen sicherlich genug steuern...

Dann die ganzen Ligen und Wettkämpfe im eSports-Bereich, die auch in Deutschland durchgeführt werden und ordentliche Einnahmen haben - weg.

Die gesamte eSports-Kultur - auch weg...

Das wäre der super-gau...


melden

Gewalt in Computerspielen

24.03.2009 um 07:04
Ups, falsches Zitat erschwischt oO


melden

Gewalt in Computerspielen

24.03.2009 um 20:10
Man muss auch die Moral aus solchen spielen bedenken.
Ich weiß noch das hier:

http://www.youtube.com/watch?v=wP_2L_Psz_0&feature=related

Altes Vid,aber
das Problem,auch aktuell ist,das für gewisse Politiker so gut wie alles "Killerspiele" sind.
ich will nicht auf gute Spiele verzichten,weil man darin kaktusse erschlägt.
Es gibt auch Ego Shooter,die den kopf ansprechen, z.b Half Life oder Prey.

Der Hass der Amokläufer wird nicht durch Spiele,dem Fernsehen oder sonst einem Medium geschaffen. Es liegt am Umfeld. Ich kann es einfach nicht glauben,das
Tim K Nie geärgert wurde,und auch nie etwas in der richtung aufgefallen wäre.
Bitte,schaut euch an was manchen leuten an den Schulen angetan wird.
Und die Sozialarbeiter sind auch nicht überrall.
Es fehlt einfach an leuten die sich trauen einzuschreiten,wenn anderen schaden zugefügt wird. aber davor haben viele einfach angst. dieses "Wegschauen"
sollte intensiver behandelt werden.

Und:
Waffengesetze:
Kein Mensch brauch 30 Waffen im Keller. Vor ALLEM Sportschützen.
wenn es um den "sport" geht langt ne Luftpistole.
Ganz erlich! Wozu?
Dieses gehamster ist hier zwar nicht so schlimm wie in den USA,aber -leider- vorhanden.


melden

Gewalt in Computerspielen

24.03.2009 um 20:16
Und noch etwas.



Is eigentlich kein witziges Thema,aber hier geht es auch um die message.


melden
Anzeige

Gewalt in Computerspielen

24.03.2009 um 20:18
@Legion4

Um Fakten geht es bei dieser Diskussion schon lange nicht. Aktionismus von Seiten der Politik und Bashing von Seiten der Medien (weil es einfach mehr Geld bringt).

Hier aber mal ein interesanter Link:
http://zaaltag.blogspot.com/2009/03/die-killerspiele-sind-schuld.html


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden