Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 19:57
@pluss
Das Positive an der Dekra-Formulierung ist, dass es den Recherchen der StA überlassen bleibt, wen sie als verdächtig oder als bloßen Mitläufer oder als Betrüger erachten.

Schön ist, dass die Sache jetzt auch von dieser Seite ins Laufen gekommen ist.


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:00
Balthasar70 schrieb:Schließlich wird man sich darauf rausreden, dass man technisch ja selber keine Ahnung hat und eben den Jungs aus Belgrad geglaubt hat.
Damit werden die nicht durchkommen. Ein Perpetuum Mobile bleibt ein Perpetuum Mobile, auch wenn man Nicht Perpetuum Mobile drauf schreibt was auch jeder Richter wissen dürfte. Betrügereien in der Richtung sind ja nichts neues, was allgemein bekannt ist und damit auch noch zu besonderer Sorgfalt verpflichtet. Statt sorgfältigem Nachweis ist aber nur Glaubensverbreitung und Manipulationen zur Anwendung gekommen, was auch gut dokumentiert ist und daher allen Beteiligten auch bekannt sein muss. Im Zweifel hätten sie der Sache sorgfältig nachgehen müssen.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:03
kasmichl schrieb:Schön ist, dass die Sache jetzt auch von dieser Seite ins Laufen gekommen ist.
Würde zu gern wissen, was die DEKRA der Staatsanwaltschaft geschrieben hat. Das sie ihren Messbericht erwähnen, kann ich mir aufgrund des Inhaltes kaum vorstellen.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:07
@pluss: Es ergibt m.E. keinen Sinn, den Messbericht nicht zu erwähnen, weil die Staatsanwaltschaft bei ihren Ermittlungen aller Wahrscheinlichkeit nach sowieso ziemlich bald darüber stolpern würde.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:21
pluss schrieb:Das sie ihren Messbericht erwähnen, kann ich mir aufgrund des Inhaltes kaum vorstellen.
@pluss
Ähm, ehrlich. Ist dein account gehackt oder bist du gerade sehr übermüdet? Was sollte DEKRA denn sonst erwähnen?


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:21
@Balthasar70:
Balthasar70 schrieb:Schließlich wird man sich darauf rausreden, dass man technisch ja selber keine Ahnung hat und eben den Jungs aus Belgrad geglaubt hat.
Ein Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft trägt eine erhebliche Verantwortung, aus der er sich in den allermeisten Fällen nicht so einfach durch Dummstellen herausreden kann. Da kann eine Vielzahl von juristischen Aspekten eine Rolle spielen, weshalb vorschnelle Schlussfolgerungen hier m.E. nicht angebracht sind.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:21
Es ergibt m.E. keinen Sinn, den Messbericht nicht zu erwähnen
Wie könnte man einerseits den Messbericht für korrekt erklären, andererseits aber Strafanzeige wegen Betrugs erstatten?

Das ist doch ein Widerspruch. Zumal die DEKRA der "Die Erste" nicht jegliche Verwendung des Berichts untersagt hat. Womit meiner Ansicht nach die DEKRA es zumindest in kauf nimmt, das Dritte durch den Bericht getäuscht werden könnten.

Es besteht ja durchaus die Möglichkeit das die DEKRA den Bericht korrigiert und jegliche Verwendung der Vorgängerversion untersagt.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:24
@pluss: Solange wir die Strafanzeige nicht gesehen haben, ist das m.E. alles sehr spekulativ ...


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:27
Dblickstrudel schrieb:Ähm, ehrlich. Ist dein account gehackt oder bist du gerade sehr übermüdet? Was sollte DEKRA denn sonst erwähnen?
Übermüdet bin ich eigentlich immer :D

Ich meine es durchaus ernst. Die im Bericht getätigten Aussagen sind doch unverantwortlich:
Das System wurde über den gesamten Messzeitraum völlig autark, ohne erkennbare Zuführung von elektrischer Fremdenergie betrieben
und:
Aus dem Messbericht ist erkennbar, dass die Energiebilanz des Systems – Generatoreinspeisung – Eigenverbrauch (Kompressor) und Verbrauch (Lastwiderstand) im Nennbetrieb ausgeglichen ist.
Wenn der Auftraggeber (Die Erste) den Messauftrag erteilt hat um sicherzustellen das die von Rosch zugesicherten Eigenschaften auch wirklich erfüllt werden, obwohl diese Tatsachenbehauptung nicht zutrifft, wurde "Die Erste" von der DEKRA, bzw. dessen Messbericht, getäuscht. Das würde ich als DEKRA nun nicht unbedingt an die große Glocke hängen.
uatu schrieb:Solange wir die Strafanzeige nicht gesehen haben, ist das m.E. alles sehr spekulativ ...
Ja, ist es.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:31
pluss schrieb:Zumal die DEKRA der "Die Erste" nicht jegliche Verwendung des Berichts untersagt hat.
Auftraggeber war doch "Die Erste" und im Schreiben der DEKRA steht:
liezzy schrieb:... Aufgrund des Verdachts einer missbräuchlichen Verwendung des Berichts haben wir dem Auftraggeber bereits die Nutzung mit sofortiger Wirkung untersagt. ...
pluss schrieb:Womit meiner Ansicht nach die DEKRA es zumindest in kauf nimmt, das Dritte durch den Bericht getäuscht werden könnten.
Ist aber ebenfalls unterbunden:
liezzy schrieb:Zudem prüfen wir rechtliche Schritte auch gegen die Nutzung des Messberichts durch Vertriebs- und Geschäftspartner des Auftraggebers.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:32
@pluss
Der Messbericht an sich ist ja korrekt innerhalb der Vorgaben des Auftraggebers. Welcher Wahnsinn den Stempelvergeber Ronald Sch. geritten hat, die völlig messberichtfernen Formulierungen im ersten Absatz reinzunehmen und da offensichtlichen Interventionen des Auftraggebers erlegen zu sein, ist ein anderes Thema.

Sch. ist Subler der Dekra und diese wird es überleben, mit einer menschlichen Schwäche dieser Person zu leben. (interne Konsequenzen sind zu erwarten) Aber die Intervention des Auftraggebers ist zusätzlich ein Beleg für die wahren Absichten des Auftraggebers, dem es gar nicht um den offiziellen Auftragsumfang, sondern mehr um diesen 1 Satz gegangen ist.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:34
liezzy schrieb:... Aufgrund des Verdachts einer missbräuchlichen Verwendung des Berichts haben wir dem Auftraggeber bereits die Nutzung mit sofortiger Wirkung untersagt. ...
Ging der Text nicht noch weiter @Fölix ?


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:38
liezzy schrieb:Aufgrund des Verdachts einer missbräuchlichen Verwendung des Berichts haben wir dem Auftraggeber bereits die Nutzung mit sofortiger Wirkung untersagt.
Zudem prüfen wir rechtliche Schritte auch gegen die Nutzung des Messberichts durch Vertriebs- und Geschäftspartner des Auftraggebers.
Darüber hinaus hat DEKRA bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Betrugsverdachts erstattet.

Mit freundlichen Grüßen
Ich weiß nicht, worauf Du hinaus willst. Den Bericht kann doch keiner mehr verwerten.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:42
Ok @Fölix, der Text steht vor dem mit der Untersagung.
Das hatte ich falsch in Erinnerung und entschuldige mich.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:43
Kein Problem. Nichts passiert.


melden
HIP26727
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 20:45
@pluss
pluss schrieb:Würde zu gern wissen, was die DEKRA der Staatsanwaltschaft geschrieben hat.
Ich nehme doch an, dass darin der Verdacht auf eine konkrete Täuschungshandlung genannt werden muss? Ich sähe da zwei prinzipielle Ansatzpunkte:

- Verdacht der Manipulation der Anlage um einen "Energie-Überschuss" vorzutäuschen und damit den Gutachter zu den dubiosen Aussagen zu veranlassen.

- Verdacht des Missbrauchs des Messberichtes durch die 'Vertriebler' um die Anlage unter dieser Prämisse zu verticken. (Wobei die Manipulation stillschweigend als ohnehin erforderlich unterstellt wird, aber für sich genommen noch keine strafbare Handlung darstellt.)

Im ersten Fall hätten sie ihrem Messknecht eine gewisse Deckung gewährt, weil der raffiniert hereingelegt worden sei, im zweiten Fall hätten sie sich selbst einen Persilschein ausgestellt, nach dem Motto: 'Ist doch wohl eh klar, dass es keine 'Perpetua mobilia' geben kann.
Letzteres beißt sich aber ein wenig mit der Dekra-Aussage, die "eigenen Prozesse zu prüfen und gegebenenfalls zu überarbeiten mit dem Ziel, zukünftig die Gefahr eines Missbrauchs zu reduzieren."


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 21:03
Evtl. könnte man die DEKRA-Stellungnahme für einen Versuch verwenden, den Bolzonaro-Bericht zu der 2-m-Anlage ebenfalls auszuhebeln. Zwar scheint es beim TÜV InterCert Saar Leute zu geben, die Rosch decken, aber ich bezweifle, dass dieser Einfluss bis in die Zentrale reicht.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 21:05
@HIP26727
Die mit dem Messbericht gemachte Werbung von GAIA ist der DEKRA bekannt. Das kann problemlos als Aufhänger genutzt werden.
Vorlage eines DEKRA Gutachtens über eine 60 kW Anlage
GAIA informiert, das zwischenzeitlich von der KPP GmbH mit ROSCH ein 60 kW Kraftwerk zur Marktreife entwickelt wurde. Über dieses beauftrage die KPP GmbH eine externe Prüfung durch die deutsche DEKRA. Das Gutachten bestätigt einen durchschnittlich verfügbaren Leistungsüberschuss von mehr als 58 kW. Die Messung wurde über mehrere Stunden durchgeführt und normgerecht protokolliert & ausgewertet. Uns liegt das Gutachten vor. Wir stellen es ernsthaften Interessenten für 60 kW Anlagen auch gern zur Ansicht verfügbar. Sollten Besteller von 5kW Anlagen auf 60 kW wechseln wollen – wird die eingebrachte Anzahlung an GAIA durch die KPP GmbH vollständig angerechnet.
http://gaia-energy.org/docs/protokolle/160709-Protokoll-GAIA-Kraftwerk-Treffen.pdf
Da besteht aber nicht nur Betrugsverdacht bei GAIA. Von daher macht auch eine Anzeige gegen Unbekannt Sinn, um das ganze Netzwerk auf Betrügerei hin zu untersuchen.

Es ist aber im Prinzip egal, welcher Aufhänger genutzt wird. Wichtig ist meiner Meinung nach, dass die Staatsanwaltschaft in dem Sumpf dann in alle Richtungen ermittelt.


melden

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 21:33
Fölix schrieb:Die mit dem Messbericht gemachte Werbung von GAIA ist der DEKRA bekannt.
Vielleicht habe ich irgendwo etwas überlesen, aber diese Behauptung kann ich nicht nachvollziehen. Die Dekra KANN aufgrund zwischenzeitlicher (=zwischen Mesessberichtabstempelung und Betrugsanzeige bei der StA Stuttgart) eigener Internetrecherche sich Wissen angehäuft haben. Aber zwingend muss es nicht erfolgt sein. Genauso wie auch das Allmy auf aufmerksame Nutzer (ich nenne da einmal stellvertretend @uatu und @pluss) auf Dinge aufmerksam wird, die irgendwo in Mexiko oder in Niederlande oder sonstwo mit den Rosch-Aktivitäten in Verbindung gebracht werden können.

Außerdem sind die Gaia-Aktivitäten zwar womöglich der Dekra bekannt, aber nicht allein ausschlaggebend für eine Betrugsanzeige.
Es ist nur mein persönliches Empfinden, aber die mehereren großkotzig-proletoid-peinlichen "DEKRA proofed"-Aufkleber mitsamt Dekra-Firmenlogo auf einer Zuhälter-Karre tun denen imagemäßig vielleicht weit mehr weh...
Fölix schrieb:Von daher macht auch eine Anzeige gegen Unbekannt Sinn, um das ganze Netzwerk auf Betrügerei hin zu untersuchen.
Völlig korrekt. Hauptsache, es kommt juristisch etwas auch von anderer Seite ins Laufen. Da ist die renommierte Dekra ungleich besser als so ein popeliges Internet-Forum, um es mal überspitzt zu sagen.
Fölix schrieb:Wichtig ist meiner Meinung nach, dass die Staatsanwaltschaft in dem Sumpf dann in alle Richtungen ermittelt.
Bingo!


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

17.08.2016 um 21:39
kasmichl schrieb:Vielleicht habe ich irgendwo etwas überlesen, aber diese Behauptung kann ich nicht nachvollziehen.
Sorry, http://www.energiederzukunft.org/forum/4-expertenforum/2987-auftriebskraftwerk-der-firma-rosch-ag?start=60#7242 Wolfgang52 kann das sicher auch noch bestätigen.


melden
422 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt