Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 19:37
Energetix schrieb:und ich hatte mich damals entschlossen, mal so ein Ding durchzukonstruieren
Es gab hier mal vor über 2 Jahren einen gewissen @Dimart, der wollte auch mal ein AuaKW bauen, man hat nie wieder etwas von ihm gehört.... :D
Dimart schrieb am 02.03.2016:Ich plane, ihre Replikation nach etwa 14 Tagen zu beenden.
Beitrag von Dimart, Seite 2.011


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 19:46
Neuer Gaia-Artikel.

04. Juli 2018
UPDATE INFINITY SAV PROJEKT

Bevor nun die Urlaubszeit beginnt, freue ich mich, ein ausführliches Update zu unser Kooperation mit InfinitySAV zur Verfügung zu stellen.

Aktueller Stand & Fortschritte: Wie bereits im Februar berichtet, haben wir die exklusiven Distributionsrechte für Deutschland, Österreich und die Schweiz von der Infinity SAV Gruppe erworben.
Hierfür bereiten wir uns mit vereinten Kräften auf den Vertrieb vor :

(belangloses Foto)

Ebenfalls haben wir von der InfinitySAV Gruppe detaillierte Konstruktionszeichnungen erhalten, um unseren eigenen Generator – den „GAIA by Infinity – Power Unit“ – selbst zu bauen und in leicht abgeänderter Form im Eigenvertrieb ohne Gebietsbeschränkung zu vertreiben.

Die Funktionsweise haben wir in einem kurzen Video beschrieben:

(Video)

Unsere GBI – Power Unit soll ohne einen externen Motor auskommen und basiert auf einem älteren Funktionsmuster. Siehe hierzu auch die ersten drei Videos „1 kW magnetic motor“ auf der Seite von Infinity:

https://infinitysav.com/magneticgenvideo.
(Dort wird das kleine Funktionsmuster sogar vollständig demontiert)

Und eigentlich sollte unser eigenes Gerät bereits ab 01.07. selbständig im Dauertest laufen. Dafür wurden mit InfinitySAV bereits zwei Termine zum Anschluss und Konfiguration der bereits Ende 2017 übergebenen Steuerung vereinbart.

Doch wie es im Zuge des Prototypenbaus halt so ist, ist das Einzige worauf man sich wirklich verlassen kann, dass das Unerwartete mit Sicherheit eintritt. Die technisch-konstruktiven Lernphasen haben uns immer wieder vor zu lösende Komplikationen gestellt, die einerseits finanziell erst von privaten Unterstützern und andererseits aber vor allem, nur mit einer Kette von zeitlichen Verzögerungen gelöst werden konnten. Leider haben wir diesen Umständen geschuldet, beide von Infinity angebotenen Zeitfenster zur Inbetriebnahme verpasst.

Doch was lange währt wird endlich gut. Unser Eigenbau ist nun tatsächlich endlich fertig und wartet nun nur noch auf den Anschluss durch Infinity SAV.

(Fotos weiße Waschtrommeln mit Magneten außen)

Tatsächlich haben wir dafür im Moment von Infinity nun noch keine verbindliche Terminzusage vorliegen. Obwohl unsere eigenen Versuche sehr vielversprechend waren, möchten wir aufgrund der historischen Erlebnisse mit GAIA Lieferanten, erst einen wirklich „wasserdichten“ Funktionsnachweis haben. Davor können und wollen wir nicht Investieren.

Wie oft im Leben – und das gilt ganz besonders für Erfinder – werden Prioritäten aber auch an die Wünsche von den Kunden ausgerichtet, die eben finanzkräftig genug sind und Ihre Vorstellungen auch direkt an eine Zahlung koppeln können.

In diesem Falle, hat eben zwischenzeitlich ein Kunde bei Infinity den besonderen Wert auf eine Heizungsvariante gelegt und eine – mehr als sechstellige Summe – für ein entsprechendes Funktionsmuster hinterlegt.

Bei der Ursprungskonstruktion dieser „Öl-Turbine“ waren wir sogar bereits in 2017 fast während der gesamten Entstehungsphase in Korea anwesend. Diese Maschine wurde eigentlich zugunsten des Magnetgenerators – weil wir so gedrängelt haben – zurückgestellt.

Diese neue Maschine ist in weiteren Details nun auch auf dem Facebook Auftritt von Infinity zu sehen:

(Fotos aus Südkorea)

Da wir diesen “Heizungs-Kunden” finanziell weder überbieten können – noch das überhaupt wollen – wären wir der Realität ins Auge blickend – nun z.Zt. schlicht zum Warten verbannt.

In dieser Zeit haben wir jedoch die Veröffentlichungen eines GAIA-Mitglieds sehr interessiert beobachtet. Hier wurde die Achillesferse der Projektfinanzierung, mit der aktuell sehr spannenden und z.Zt. allgegenwärtigen „Blockchain“ Entwicklung verbunden – einem ICO. (Ein ICO – Initial Coin Offering ist eine Methode des Crowdfundings, um ein Projekt mit hilfe einer Kryptowährung zu realisieren).

Und in der Tat macht das sehr viel Sinn – auch für uns!

Bevor wir ein Produkt – öffentlich – in die Welt tragen, soll und muß ein lückenloser Funktionsnachweis erbracht werden.

Wir stellen uns den Ablauf von diesem „Proof of Concept“ wie folgt vor:

SCHRITT 1 Der funktionierende GBI wird zu uns verbracht und incl. Verbrauchern und Messgeräten angeschlossen.

SCHRITT 2 Alle Verbraucher (Heizung, Licht, irgendein Arbeit verrichtender Motor) sollen wie auch die Meßgeräte genormt sein und von einer namhaften Zertifizierungsgesellschaft (TÜV, SGS, Germanischer Lloyd, Bureau Veritas, etc. ) installiert werden.

SCHRITT 3 Die gesamte Installation soll innerhalb einer „Art Glasraum“ verbaut sein, der sogar auf durchsichtigen Plexiglas Blöcken steht. Jedenfalls soll ersichtlich sein, dass es keine Zu- oder Ableitungen zum Testgerät gibt.

SCHRITT 4 In und um den Raum herum werden 10-15 Kamera´s installiert, mittels derer man aus allen Perspektiven den GBI und die genormten Verbraucher beobachten kann. Ebenfalls werden 2 große TV´s im Raum sein – auf dem einen irgendein weit-empfangbarer Nachrichtensender und auf dem anderen eine gut sichtbare permanent laufende Stoppuhr.

SCHRITT 5 Schon während der gesamten Aufbauphase möchten wir unseren Distributionspartnern, Bestellern und GAIA Mitgliedern, den Zugriff auf diesen Live Video Stream geben.

SCHRITT 6 Der Test selbst, sollte mindestens ca. 10-14 Tage am Stück – rund um die Uhr – laufen und von jedem zu verfolgen sein.

Natürlich darf der Erfinder selbst bei dem Test anwesend sein, aber ab dem offiziellen Start der Maschine hat niemand mehr Zutritt zu dem Raum. Sofern doch ein Zutritt erfolgen muß, gilt der Test als abgebrochen und beginnt über den ganzen Zeitraum von neuem. Wir halten einen solchen Dauertest für die Kunden als unverzichtbar und für den Erfinder als angemessen. Sobald wir dann nach einem solchen 14 tägigen – 24/7 Test, den Zertifizierer bitten, uns die eingespeiste und verbrauchte Summe der Energie für die Verbraucher zu bestätigen, braucht es keinerlei „Vertrauens-Vorschussleistung“ mehr (Natürlich ist uns bewusst, das auch wenn man über´s Wasser laufen kann – sich irgendjemand findet, der dann fragt ob wir wohl nicht schwimmen können). Aber das Video wird genau so durchgehend, live und ohne jegliche Unterbrechung oder Bildschnitt abrufbar sein und im nachhinein auch bei uns so archiviert.

Diesen Ablauf haben wir übrigens auch mit InfinitySAV abgestimmt. Mehr noch, jeder Erfinder der uns mit einem interessanten Gerät oder Konzept kontaktiert, bzw. in den letzten 6 Monaten kontaktiert hat, wird und wurde von vornherein auf diese Testprozedur hingewiesen. Jeglicher signifikante Geldfluss kann und wird erst nach diesem „Proof of Concept“ erfolgen. Wir hoffen das dadurch auch Wetten auf eine Funktionsweise entbehrlich werden.

Wir danken in diesem Zusammenhang auch der Fa. Rosch und Ihren adligen Erfüllungsgehilfen für die Erkenntnisse und Lernkurve, die uns zu dieser Vorgehensweise geführt haben.

Hier die ersten Entwürfe, wie so ein Raum vlt. aussehen könnte:
Wir denken an eine Größenordnung von ca 30 m², die aber eben vollständig isoliert und aus jeglichen Perspektiven einsichtig sind.




Um diese Tests zu ermöglichen und auch um Erfindern einen klaren Weg und Ablauf zum Vertrieb Ihrer Produkte – und nicht zuletzt dann auch zu Ihrem verdienten Ertrag für die Erfindung – zu verhelfen, bereiten auch wir einen ICO vor.

Als Zeitplan sehen wir die Pre-ICO Phase in diesen Sommer und die finale ICO Phase bis Herbst 2018.

Unsere Vorbereitungen sind abzurufen auf der Seite: www.gaia-projects.org
(Achtung, die Seite befindet sich noch im Aufbau und noch sind nicht alle Informationen richtig)

Aber auf jeden Fall haben wir hier noch zwei weitere Videos des GBI „in Funktion“:
https://gaia-projects.org/gbi-powerunit/

Im Moment befindet sich der GAIA-Projects Token gerade in der Programmierung. Der Smart-Contract basiert auf der Ethereum Blockchain und wird unter dem ERC-20 Standard entwickelt.

Sobald wir hierfür den „Startknopf“ gedrückt haben, werde ich noch einmal hier berichten und für Interessierte Mitglieder einen besonderen „Family & Friends Bonus“ anbieten.

So, das war´s für den Moment – Ich danke für das Lesen bis hierher – und wünsche in diesem Sinne, allen Mitgliedern einen warmen und erholsamen Sommer..


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 19:53
Meine Fresse, sind das Spinner.


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 19:58
Mir gefällt der phantasievolle Stufenplan. Da es bereits an Schritt 1 (funtionierendes PM wird zu Gaia gebracht) grandios scheitert, sind Schritt 2 bis 6 obsolet.


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 19:59
kasmichl schrieb:Leider haben wir diesen Umständen geschuldet, beide von Infinity angebotenen Zeitfenster zur Inbetriebnahme verpasst.
Diese Ausrede kannte ich noch nicht, die ist auch im Scam-Business neu... Ansonsten: Gaia, ich drück euch die Daumen, möget ihr die gesamte Physik, dieses grausame Machtwerk mit Normen aus Brüssel (=Naturgesetze) widerlegen und uns unendlich viel freie Energie liefern!

Leider werde ich die Daumen umsonst drücken, schon Schritt 1 wird der letzte (und unvollendete) sein...


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 20:01
kasmichl schrieb: erst einen wirklich „wasserdichten“ Funktionsnachweis haben. Davor können und wollen wir nicht Investieren.
Ach, gab's die Länderlizenzen umsonst?


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 20:05
Wer hat dann das Gravieren der Blechtafeln bezahlt?


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 20:05
Dieser Satz gefällt mir am besten :)
Wir danken in diesem Zusammenhang auch der Fa. Rosch und Ihren adligen Erfüllungsgehilfen für die Erkenntnisse und Lernkurve, die uns zu dieser Vorgehensweise geführt haben.


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 20:09
kasmichl schrieb:Unser Eigenbau ist nun tatsächlich endlich fertig und wartet nun nur noch auf den Anschluss durch Infinity SAV.
Die würden wohl auch mit einem Löffel in der Hand vor einem Teller Suppe verhungern - wenn da kein Dritter kommt um sie zu füttern.


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 20:09
:) :)


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 20:10
Den virtuellen Glaskasten hat man sich offensichtlich bei fiverr.com basteln lassen. Das ist eine Plattform, wo man sich für einen "Fünfer" Dienstleistungen aller Art kaufen kann. Und man zwar wohl zu knauserig, ein paar Euros zusätzlich für die Entfernung des Wasserzeichens springen zu lassen.


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 20:13
Auch die verlinkte Infinity-Seite ist so hochprofesionell, dass auf einen Website-Baukasten zurückgegriffen wurde. Und die paar Euro fehlen, um den peinlich-auffälligen Schnorrerhinweis zu entfernen.


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 21:07
Mir fehlen im Moment (am Handy) die technischen Möglichkeiten um zu prüfen, ob der Link auch ohne Login funktioniert.

Das ist das Video im vorhin von mir geposteten Beitrag der Gaia-Seite. Man kann sich jedenfalls aussuchen, ob man Gaia als notorische Spinner oder als plumpe Betrüger erachten möchte. Betonung auf plump.

https://gaia-energy.org/wp-content/uploads/2018/07/infinity-sav-update-001.mp4


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 21:31
kasmichl schrieb:Man kann sich jedenfalls aussuchen, ob man Gaia als notorische Spinner oder als plumpe Betrüger erachten möchte.
Ich schlage noch "arme Irre" vor.
(Video läuft).


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 21:35
Auch ohne Mitglieder-Login? Super :)


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 22:03
@kasmichl
Das ist ja schon unglaublich dreist dumm!!!
Nach all dieser Zeit und der nachvollziehbaren Verarschung des Ganzen, erdummen die sich wirklich zu so einer angekündigten Wiederholung der selbigen Verarschung bzw Selbstverarschung???

So langsam sollte man zurückhaltend lachen, als wenn man geistig Behinderte mitleidig beschmunzelt.


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 22:03
Jaegg schrieb:Dieser Satz gefällt mir am besten :)
Wir danken in diesem Zusammenhang auch der Fa. Rosch und Ihren adligen Erfüllungsgehilfen für die Erkenntnisse und Lernkurve, die uns zu dieser Vorgehensweise geführt haben.
Fast könnte man meinen, es hätte so etwas wie ein Lernprozess eingesetzt. Das täuscht. Der 6-Punkte Plan beschreibt ungefähr das, was in den heiligen Hallen zu Spich abgelaufen ist. Das hat GAIA allerdings auch nicht daran gehindert, beide Augen ganz fest zuzukneifen. Insofern war die Nummer bei Rosch sogar tausendfach transparenter als das, was Infinity zeigen wird. Nämlich nichts.


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 22:47
skagerak schrieb:erdummen die sich wirklich zu so einer angekündigten Wiederholung der selbigen Verarschung bzw Selbstverarschung???
Die Gaier haben 2 Dinge zur Kenntnis nehmen müssen (von "haben erkannt" möchte ich jetzt nicht reden):

1. Auch diesmal kommen wir innerhalb des Zeitplans zu keinerlei vermarktbarem Ergebnis.
2. Rosch und die "Adeligen" haben uns knallhart über den Tisch gezogen und am Ende recht gut daran verdient, ohne auch nur irgendwas materiell liefern zu müssen.
poipoi schrieb:Fast könnte man meinen, es hätte so etwas wie ein Lernprozess eingesetzt.
Der Lernprozesse besteht darin:

Die Situation:

1. Finanziell steht uns das Wasser bis zur Oberkante Haarschopf. Ja wirklich.
2. Wir sind VÖLLIG pleite und müssen uns sogar bei Kleiniggkeiten mit irgendwelchen naiven Privatspendern weiterpäppeln.
3. Der Jahresabschluss 2016 war völlige Scheiße und sehr arg schlimm, wir haben aber darin dem Konkursrichter versprochen, dass wir ein neues supertolles Produkt auf den Markt bringen, welches uns bilanztechnisch errettet.
4. Oh heilige Scheiße, das längst vergangene Geschäftsjahr 2017 war ja noch viel desaströser

und dann der Lernprozess:

5. Was die anderen mit uns erfolgreich machten, können wir doch selber auch, um den eigenen (=Obmann Roberto in AT und Geschäftsführer Robert in DE) Hals zu retten:

5a) Ein "eigenes" (nur leicht abgewandeltes) Scamprodukt machen, das wir weltweit vermarkten dürfen ohne lästige Lizenzen (die waren eh viel zu teuer für unsere klamme Kasse).

5b) Am PC banale Videos produzieren, welche den Anschein von Ernsthaftigkeit und Kompetenz erwecken und ein existentes Produkt vortäuschen.

5c) Den von uns mangels anderer Themen heftigst protegierten Wolf Weber-Hügel fallenlassen, seine Geldmache mit den "Tokens" nachmachen und selber eigene Tokens verkaufen. Imaginäre Währung für unkomplizierte Investitionen = Investor zahlt und das Geld verschwindet im digitalen Nirvana (bzw zum Hamerlingplatz in Wien)

Das Gaia-Kozept ist ebenso einleuchtend wie strunzdumm naiv wie ans Kriminelle grenzend.


melden

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 23:11
Wenn Sie noch heute die GBI-Power-Unit bestellen bekommen Sie 10 Großpackungen Brandsalbe gratis dazu!


Edit: Zur Ergänzung zu Kasmichls Aufzählung:

6. Wir suchen cerebralentkernte Vollidioten, die uns altruistisch echtes Geld für virtuelles Land überweisen. Siehe dnwo.org


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

04.07.2018 um 23:26
In dem Kontext passt die offizielle Gewerbeberechtigung des Verein Gaia übrigens wie die Faust aufs längst schon dunkelviolette Auge.

https://firmen.wko.at/Web/Ergebnis.aspx?StandortID=1&StandortName=Wien&Suchbegriff=gesellschaft+altruismus#result%20scro...

Humanenergetiker

Hilfestellung zur Erreichung einer körperlichen bzw. energetischen Ausgewogenheit mittels der Methode von Dr. Bach, mittels Biofeedback oder Bioresonanz, mittels Auswahl von Farben, Düften, Lichtquellen, Aromastoffen, Edelsteinen, Musik, unter Anwendung kinesiologischer Methoden, mittels Interpretation der Aura, mittels Magnetfeldanwendung, durch sanfte Berührung des Körpers bzw. gezieltes Auflegen der Hände an bestimmten Körperstellen, mittels Cranio Sacral Balancing, durch Berücksichtigung bioenergetischer, geobiologischer, elektrobiologischer, baubiologischer und geomantischer Gesichtspunkte, durch Berücksichtigung der Auswirkungen der energetischen Geometrie und Lichtphysik, mittels Feng Shui, Zen, Vastu bzw. anderer lebensraumrelevanter Aspekte verschiedener Epochen und Kulturen, mittels Numerologie, mittels Wassersuche sowie radiästhetischen Untersuchungen mit Rute, Pendel etc, mittels Wahrnehmung raumenergetischer Phänomene mit und ohne Geräteunterstützung, durch Berücksichtigung von Planetenkonstellationen und lunaren Energien
Seit 01.01.2018 für den Standort
1080 Wien, Hamerlingplatz 8/5"


Keinen Deut anders stelle ich mir ein Hightech-Unternehmen vor, dass ganz inhuman die ganze Welt energetisieren möchte.
Es liegt am Blickwinkel des Außenstehenden, ob er die Gaier tatsächlich als "lunar" oder doch eher "illuminiert" betrachtet.


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt