Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

05.04.2019 um 15:46
Ich frage mich, was jetzt geschieht, wenn man so dumm war und seine Anzahlung für das AuKW in Token umgewandelt hatte. Was bekommt man denn dafür jetzt zurück? Eine verjährte Forderung?
Und die nächste dumme Frage schaut auch schon um die Ecke: wieviel Geld haben unsere Helden mit der ganzen Aktion diesmal in den Sand gesetzt?


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

06.04.2019 um 09:40
califix schrieb:Ich frage mich, was jetzt geschieht, wenn man so dumm war und seine Anzahlung für das AuKW in Token umgewandelt hatte.
Die Aussage von GAIA war doch ziemlich klar:
Also ist die Konsequenz daraus genauso schlicht - alle Gelder werden vollständig an die Investoren zurückerstattet. Ohne jegliche Abzüge
Die werden sich doch hoffentlich auch daran halten.


melden

Auftriebskraftwerk

06.04.2019 um 10:11
Fölix schrieb:alle Gelder
Im Falle der Aukw-Besteller war es aber kein Geld, sondern Schuldtitel. Je nach Anzahl könnte das immer noch eine recht große Summe sein. Die hat GAIA vorher nicht gehabt, und jetzt wahrscheinlich noch weniger.


melden

Auftriebskraftwerk

06.04.2019 um 10:21
Das nennt sich Schulden-Overunity a la GAIA.


melden

Auftriebskraftwerk

06.04.2019 um 10:52
poipoi schrieb:Die hat GAIA vorher nicht gehabt, und jetzt wahrscheinlich noch weniger.
Das Geld muss doch da gewesen sein:
Jedoch bestätigte uns die Geschäftsleitung von ROSCH nunmehr, das “Die ERSTE KPP GmbH” im Zuge der Rückabwicklung der Lizenz von ROSCH bereits 500.000 EURO erhalten habe, die “auch zur Befriedigung der Ansprüche von GAIA” erbeten wurden. Wir informieren in Kürze über unsere nächsten Schritte dazu.


melden

Auftriebskraftwerk

06.04.2019 um 10:58
Fölix schrieb:Das Geld muss doch da gewesen sein
Fragt sich, ob es dann wirklich den Weg zu GAIA gefunden hat, und was die damit gemacht haben.
Fölix schrieb:Wir informieren in Kürze
Das ist GAIA-typisch nie geschehen.


melden

Auftriebskraftwerk

06.04.2019 um 15:18
Die Erfahrung bestätigt: Wer Energie aus dem Nichts entstehen lassen kann, beherrscht auch die Kunst Geld im Nichts verschwinden zu lassen. Ok, das mit der Energie klappt noch nicht so richtig...


melden

Auftriebskraftwerk

06.04.2019 um 16:35
poipoi schrieb:Fragt sich, ob es dann wirklich den Weg zu GAIA gefunden hat, und was die damit gemacht haben.
Es ist doch allgemein (=aus GAIA-eigenen Quellen) bekannt, dass die 500.000 tatsächlich den Weg zu GAIA gefunden hatten. Wobei Roberto R. als Obmann quasi unverzüglich den Betrag aufgefettet und 750.000 Euro an die ERSTE mit deren Fake-Büroadresse im noblen München-Grünwald überwiesen hatte.

Etwas später erwähnte GAIA, dass die ERSTE ein Vergleichsangebot gemacht hatte: 10 Prozent Erstattung bei Verzicht auf alle weiteren Ansprüche. GAIA hatte abgelehnt, irgendwelche Rechtswege erwähnt und werde weiter berichten.

Der Bericht fehlt erwartungsgemäß seit über 2 Jahren. Also hat der einschlägig bekannte Baron aus München mitsamt seiner als Geschäftsführerin vorgeschobenen Tochter eine 3/4 Million eingesteckt, GAIA hat 0 Euro retour erhalten. Und alle schweigen still.


melden

Auftriebskraftwerk

07.04.2019 um 13:07
kasmichl schrieb:GAIA hat 0 Euro retour erhalten
Man könnte meinen, dass Gaia-Projects nun vorsichtiger sei, Stichwort Glaskasten. Was blöderweise einen extern vorhandenen Prototypen erfordert, der naturgesetzmäßig niemals existieren wird, egal ob aus Südkorea (GBI), der Türkei (Yildiz), Russland (da hat Gaia irgendwas auf der Roadmap in Aussicht gestellt) oder gar Christophs seit Jahren nichtfunktionierende Knallgasmaschine.

Was Gaia-Projects nach außen hin als eine Art strenge Prüfung darstellt bedeutet nichts anderes als: "Wir sind pleite, können keine üppigen Vorauszahlungen mehr verschenken."

Was sie nicht daran hindert, Flugreisen zu allen möglichen absurden Scammern zu machen. Es ist also wirklich nur eine finanzielle Einschränkung, keine vernunftgesteuerte Erkenntnis.


melden

Auftriebskraftwerk

08.04.2019 um 14:29
Jorge L. Duarte hat das Paper über sein perpetuum mobile "magnetic-wind mills", mit der abschließenden Frage:
But it remains a valid research question: can the proposed model be of some value for the synthesis of working prototypes, or ist here something fundamentally wrong with it?
offensichtlich aufgrund der Arbeiten[1] von @uatu, @Fölix und @RudiW, am 15. März wie folgt aktualisiert:
After peer review, the answer to the research question as formulated inthe Conclusion of [1]:”Can the proposed model be of some value for the synthesis of working pro-totypes, or is there something fundamentally wrong with it?”is that the latter is true.The reasons why is that the torque created by the current loops has tobe calculated incrementally, together with the incremental forces, and notafterwards by assuming the total force concentrated in the geometric centerof the loops.
Quelle: https://doi.org/10.6100/94FC4756-AC0A-4A9C-A1DD-58530E694BB8

In Bezug auf die Papers zum Yildiz-Motor fand noch keine Aktualisierung statt. Wird aber sicherlich, so meine Vermutung, noch folgen.

[1] Beitrag von uatu, Seite 2.685
[1] Beitrag von Fölix, Seite 2.685


melden

Auftriebskraftwerk

08.04.2019 um 15:34
@uatu @Fölix @RudiW

Das ist eine schöne Bestätigung des Ergebnisses eurer Zusammenarbeit. Glückwunsch dazu!
Und von Jorje L. Duarte ist es stark, das so zugeben zu können. Vielleicht erwähnt er ja noch mal irgendwo, dass der entscheidende Hinweis dazu von uatu, Fölix und RudiW gekommen ist.


melden

Auftriebskraftwerk

08.04.2019 um 15:49
Dblickstrudel schrieb:Glückwunsch dazu!
Danke!
pluss schrieb:offensichtlich aufgrund der Arbeiten[1] von @uatu, @Fölix und @RudiW, am 15. März wie folgt aktualisiert:
Ich habe mir das Papier Ende März angeschaut. Da war der Eintrag noch nicht drin. Daraufhin habe ich für eine dort dokumentierte Konstellation noch eine Simulation geschrieben. Das Programm ist bis auf etwas Kosmetik fertig. Der Entwurf für die Beschreibung der Simulation auch. Bei Gelegenheit mache ich alles fertig und veröffentliche es dann. Die Woche werde ich allerdings nicht mehr dazu kommen.

Überschuss kommt da keiner mehr raus!

Mal gespannt, ob GAIA weiterhin Investoren mit dem Papier ködert.


melden

Auftriebskraftwerk

08.04.2019 um 16:15
Fölix schrieb:Mal gespannt, ob GAIA weiterhin Investoren mit dem Papier ködert.
Das werden die wie immer ganz locker ignorieren und totschweigen. Gibt ja genug andere Quacksalber mit denen sie zusammenarbeiten werden.


melden

Auftriebskraftwerk

08.04.2019 um 17:06
@RobertReich, da ihr euch beim Yildiz-Motor explizit auf das Paper "magnetic-wind mills" von Duarte bezieht, es quasi als Argument nutzt um mögliche Zweifel der Funktionsuntüchtigkeit im Keim zu ersticken (wenngleich es sich ohnehin nur um ein Argumentum ad verecundiam handelte), solltet ihr, jetzt nachdem ihr über die Aktualisierung Kenntnis habt, es vielleicht nicht nur ersatzlos von eurer Seite nehmen, sondern besser das gesamte Yildiz-Projekt ad acta legen.

Oder siehst du es anders?


melden

Auftriebskraftwerk

09.04.2019 um 09:50
In bewährter Manier wird sich Gaia weiterhin auf das Papier berufen und dazu halt eben die alte Ausgabe ohne die aktuelle Ergänzung nutzen. Eine Korrektur durch Herrn Duarte ist ja so wie ich es sehe erst einmal nur in dem Vorwort erfolgt und die im Literaturnachweis aufgeführte Veröffentlichung zum Yildiz-Motor ist bisher auch noch nicht korrigiert worden, kann also von den Gaiern auch weiterhin genutzt werden.
Es wäre dem Ruf Herrn Duartes sicher förderlich, wenn er die werbliche Verwendung seiner Veröffentlichungen durch Gaia und Yildiz unterbindet. Leider findet man im Internet auf russischen Seiten etliche Auftritte, bei denen Herr Duarte bei Vorführungen des Yildiz-Scams präsent war.
Daher halte ich die von @Fölix vorbereitete Veröffentlichung für sehr wichtig, um dem ganzen Spuk den Mantel eines wissenschaftlichen Nachweises zu nehmen.


melden

Auftriebskraftwerk

09.04.2019 um 12:18
Tja, @RobertReich, das ist jetzt mal eine Charakter-Entscheidung!
Es würde für dich sprechen, wenn Duartes Fehler-Korrektur (das Modell ist "fundamental falsch"!) heute sowohl auf der Gaia-Vereins- als auch Gaia Projects- Website veröffentlicht wird.
Die Interessenten für den Yildiz-"Motor" haben ein Recht darauf, darüber informiert zu werden.

Unangenehmes totschweigen zu wollen ist ganz schlechter Stil.
Aber nicht mal der seit 10 Tagen gescheiterte ICO wird auf den Websites erwähnt.

Also Robert? Charakter ist kein Handicap.


melden

Auftriebskraftwerk

09.04.2019 um 15:45
Auf facebook hat Gaia reagiert:

"Nach Rücksprache mit Prof. Duarte wurde in dem Bericht ein Kalkulationsfehler entdeckt - jedoch steht der vom Gerät gelieferte Energieüberschuss natürlich nicht in Abhängigkeit zu technischen Kalkulationswegen eines Erklärungsmodells.
Aber dennoch - ja - diese Erkenntnis hat natürlich Einfluss auf unser weiteres Vorgehen. Wir werden bei unseren Tests nunmehr alle nicht transparenten Volumen dokumentieren und als virtuellen Energiespeicher in die Leistungsmessungen einbeziehen. Wir unterstellen dafür eine potentielle Leistung von mindestens ca. 900 Watt pro Liter Volumen."

https://www.facebook.com/ProjectsGAIA/videos/vb.198975574240220/2156228897802552/?type=3&theater


melden

Auftriebskraftwerk

09.04.2019 um 15:56
Nach Rücksprache mit Prof. Duarte wurde in dem Bericht ein Kalkulationsfehler entdeckt - jedoch steht der vom Gerät gelieferte Energieüberschuss natürlich nicht in Abhängigkeit zu technischen Kalkulationswegen eines Erklärungsmodells.
Nein, überhaupt nicht. Das ist ja alte Füsik. Die gilt für die Gaier sowieso nicht.

BTW, was muss man eigentlich von einem Prof. halten, der bei Erhalt eines physikalisch unmöglichen Rechenergebnisses nicht von selbst auf die Idee kommt, dass er sich irgendwo vertan hat?


melden

Auftriebskraftwerk

09.04.2019 um 16:16
grinder schrieb:Wir werden bei unseren Tests nunmehr alle nicht transparenten Volumen dokumentieren und als virtuellen Energiespeicher in die Leistungsmessungen einbeziehen. Wir unterstellen dafür eine potentielle Leistung von mindestens ca. 900 Watt pro Liter Volumen.
Das ist keine schlechte Idee. Aber Watt pro Liter? "Nicht transparentes Volumen" sollte mit einer Energiedichte von Hochleistungsakkus angenommen werden, Wh/Liter oder auch Wh/kg, dann weiß man bei einer definierten Last, wie lange man den Test mindesten laufen lassen muss, um eine versteckte Energiequelle ausschließen zu können.


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

09.04.2019 um 16:17
LEL
Was schrieb ich?!
Es wird ignoriert!


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt