Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

Auftriebskraftwerk

21.01.2019 um 11:52
Das stinkt doch zum Himmel! Da werden hunderttausend für sinnlose Lizenzen verballert und die hundert Euro sind nicht da, um den eigenen Mitarbeitern zu helfen? Aber die Geschäftsreise nach Malta und New York, dafür ist dann wieder Geld übrig?
Dafür lässt man Menschen in Entwicklungsländern für einen Hungerlohn arbeiten, macht das auch schön publik und tut dann auf barmherzigen Samariter, wobei man nicht das eigene Geld schickt sondern die Mitglieder anbettelt. Geiz ist ja soooo geil!


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

21.01.2019 um 12:26
Ja, das ist der gaianische Altruismus. Die Fürsorge gilt zuerst den kassierenden Mitgliedern. Bei deren bisherigem Gebaren würde es mich auch nicht wundern, wenn von den Spenden noch eine großzügige Bearbeitungsgebühr abgezogen wird (90%), bevor sie die Empfänger erreichen.


melden

Auftriebskraftwerk

21.01.2019 um 12:55
celsus schrieb:Ja, das ist der gaianische Altruismus.
Mann könnte evtl. sogar mit dem Utilitarismus argumentieren. Finde 1000 Zahlschafe, die dir 100 € geben, das macht die doch sogar glücklich, weil sie einen wichtigen Beitrag gegen die Energiemafia geleistet haben. Das Glück für die Empfänger ist riesig, macht unter dem Strich ein Plus an Glück!


melden

Auftriebskraftwerk

22.01.2019 um 18:29
Eine Global Cooling Company Ltd. in Bangkok bietet ein uns wohlbekanntes Produkt an:
KINETIC POWER PLANT/KPP (Green Energy)

Nutzt kinetische Energie eines Paternosters (Wasserrad) in einer Wassersäule (Water Container), um über Zahnräder oder Wellen eine Maschine zur Erzeugung von Elektrizität (Generator) anzutreiben. Die Elektrizität wird dabei ohne eine Abhängigkeit von Energie aus der Natur oder aus Brennstoffen, und ohne Umweltverschmutzung und Abfallprodukte (CO2) erzeugt. Man kann sie daher als grüne Energie bezeichnen. Die Stromerzeugungskapazität reicht von 200 kW bis 100 MW.

(financial-consultant-189.business.site, Übersetzung von mir)
Unklar ist bisher, ob es sich dabei um ein Partnerunternehmen von Rosch handelt (m.E. wahrscheinlich), oder ob Rosch selbst dahintersteckt (m.E. eher unwahrscheinlich, aber denkbar).


melden

Auftriebskraftwerk

22.01.2019 um 18:56
uatu schrieb:Nutzt kinetische Energie eines Paternosters
hmmm, welche kinetische Energie gibt ein Paternoster ab, der sich immer mit derselben Geschwindigkeit dreht? Ich hätte jetzt gedacht, dass das eher die potentielle Energie ist. Aber bei DrDDD ist ja alles möglich. Vielleicht hat das mit dem Erdbeschleunigungsverbot unseres kettenrauchenden Starphysikus was zu tun...


melden

Auftriebskraftwerk

23.01.2019 um 17:27
Schaut mal an der Adresse mit Google Street-View vorbei. Das sieht deutlich anders aus, als auf den am PC generierten Bildern.


melden

Auftriebskraftwerk

23.01.2019 um 19:58
@califix
Wie lautet die Adresse? Habs nur in thailändischer Kringelschrift gefunden


melden

Auftriebskraftwerk

23.01.2019 um 20:04
Das sieht sehr nach einer angemessenen Gegend für ein Vertriebsbüro des achten Weltwunders aus.


Bildschirmfoto 2019-01-23 um 20.02.12


melden

Auftriebskraftwerk

23.01.2019 um 20:06
Hübsche Gegend. Die Strommasten könnten durch extraschlanke KPPs ersetzt werden, dann haben sie gleich einen Doppelnutzen


melden

Auftriebskraftwerk

23.01.2019 um 23:11
@kasmichl
@poipoi

ich seh schon die ganzen rekt-Videos bei 4chan :D


melden

Auftriebskraftwerk

24.01.2019 um 00:17
Das wäre jetzt aber nicht die erste Hinterhof-Werkstatt in Thailand die "bewährte" deutsche "Hochtechnologie" kopiert; auch beim Vorbild sind die bisher "gebauten" Kraftwerke ja nur simple PC-Grafiken.
Die Adresse lautet 5/163 Thanon Siburapha, die Firma müsste also an der breiteren Durchgangsstraße liegen. Da findet man aber nur einen Zaun, und die Aufnahmen sind hier nicht aus 2012 sondern vom Juli 2018. Auch sonst findet sich an der Straße nichts, was mit dem "Firmengebäude" übereinstimmen könnte.
Die Adresse wird es geben, aber die Fassade dürfte etwas bescheidener ausfallen.


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2019 um 18:30
Es ist wenig bekannt, dass die Hauptversammlungs-Protokolle der AFKEM AG bei unternehmensregister.de (für eine überschaubare Gebühr von 1,50 EUR pro Dokument) öffentlich zugänglich sind. Einer der besonders interessanten Abschnitte ist die Frage&Antwort-Sektion der ersten HV nach der Übernahme durch Rosch 2017, bei der es insbesondere um die -- bis heute gescheiterte -- weitgehende Übernahme der Rosch Innovations Deutschland GmbH durch die AFKEM AG ging. Im Originalprotokoll dieser HV sind die Fragen und Antworten blockweise wiedergegeben, was die Darstellung sehr unübersichtlich macht, weil man über mehrere Seiten hin- und herspringen muss, um Fragen und Antworten einander zuzuordnen. Ich habe deshalb eine Version erstellt, in der Fragen und Antworten jeweils direkt untereinanderstehen. Die Antworten (in blau) gab AFKEM-Vorstand Christian T..
Herr Peter K.:

a) Wie sind Sie zu dem Ergebnis gekommen, dass die vorgeschlagene Bewertung der Sacheinlage fair ist?

# Durchsicht der Bücher, Due Diligence und harte Verhandlungen mit der Save the Planet AG; Bewertung ist das Ergebnis der Verhandlungen.

b) Wie wird die künftige Strategie der Gesellschaft aussehen?

# Das Know How und die Mitarbeiter der Rosch sollen für die Entwicklung, Herstellung und Vertrieb in den Bereichen E-Mobilität, Elektrizität und Wasser genutzt werden.



Frau Caterina S.:

a) Wie hoch ist der anteilige Buchwert des Eigenkapitals je Aktie per heute?

# (Depotwert 880.000,00 EUR zzgl. Bankkonto ca. 36.000,00 EUR) geteilt durch Aktienzahl; der Buchwert der einzelnen Aktien wird sich durch zukünftige Kosten schmälern.

b) Wie rechtfertigen Sie den Ausgabebetrag von je EUR 1,00 je Aktie, in Ansehung des Buchwertes des Eigenkapitals und in Ansehung des Aktienkurses?

# Der Aktienkurs ist volatil; Ausgabebetrag ist das Ergebnis der Verhandlungen mit der Save the Planet AG.

c) Wie lautet der Unternehmensgegenstand der GmbH laut Satzung?

# Keine Angabe, da diese Frage die Rosch Innovations Deutschland GmbH betreffe.

d) Welches ist der tatsächliche Unternehmensgegenstand der GmbH?

# Keine Angabe, da diese Frage die Rosch Innovations Deutschland GmbH betreffe.

e) Wie lautet der vollständige Wortlaut des Gesellschaftsvertrages der GmbH?

# Diese Frage betreffe nicht die Tagesordnung. Der Vorstand ist nicht berechtigt, über Tatsachen der Rosch Innovations Deutschland GmbH zu berichten, es bestehen Geheimhaltungsvereinbarungen.

f) Wie lauten die Inhalte der letzten drei Jahresabschlüsse der GmbH?

# Keine Antwort, der Vorstand ist nicht berechtigt, hierüber öffentlich Auskunft zu geben.

g) Bitte nennen Sie uns den Inhalt der Unternehmensplanung der GmbH für einen Detailplanungszeitraum von 3 Jahren nebst anschließender ewiger Rente.

# Keine Antwort, s.o.

h) Teilen Sie uns in diesem Zusammenhang mit der Unternehmensplanung sowohl für die Detailplanung sowie die ewige Rente folgende Größen mit: Umsatzerlöse, betriebliche Erträge, Materialaufwand, Personalaufwand, Afa, sonstige betriebliche Aufwendungen, Zinsergebnis, Beteiligungsergebnis und Jahresüberschüsse?

# Keine Antwort, s.o.

i) Haben Sie im Rahmen der Festlegung des Einlagewertes weitere Bewertungsmodelle angewandt, wenn ja, welche, unter Zugrundelegung welcher Bewertungsparameter?

# Der Vorstand hat eine Due Diligence durchgeführt und ist der Ansicht, dass der Wert 2,5 Mio EUR ist. Es wurde das Stuttgarter Verfahren angewandt und eine interne Prüfung durchgeführt.

j) Wie lautet die Investitionsplanung der GmbH auf einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren?

# Keine Antwort, nach der Übernahme werde die Investitionsplanung angepasst.

k) Wie lautet der Inhalt der Finanzplanung auf einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren?

# Nach der Übernahme werde die Finanzplanung angepasst.

l) Mit welchem Kapitalisierungszinsfuß sind Ihrer Meinung nach die Plandaten zu kapitalisieren?

# Interne Größe, über die der Vorstand keine Aussage treffe.

m) Wie setzt sich dieser zusammen?

# Interne Bewertung, über die der Vorstand nichts näher ausführen möchte.

n) Nennen Sie in diesem Zusammenhang Basiszinssatz, Marktrisikoprämie, Beta-Faktor und Wachstumsabschlag.

# Interne Bewertung, zu der keine Stellungnahme erfolge.

o) Wie wurde der Beta-Faktor ermittelt?

# Teil der internen Dokumentation, zu der keine Stellungnahme abgegeben werde.

p) Mit welcher Größenordnung müssen wir bei den Vorstandsgehältern rechnen, wenn Sie von exponierten Gehältern sprechen?

# Die Gehälter werden den Marktwerten der Vorstände entsprechen.

q) Mit welchen Finanzmitteln ist die GmbH derzeit ausgestattet?

# Interne Werte der GmbH, die nicht Teil der Tagesordnung seien.

r) Wie haben Sie die Maschinen und die technische Ausstattung bewertet, und zwar sowohl nach dem gewählten Verfahren und Ergebnis?

# Niederstwertprinzip und Buchwerte, offizieller Wert wird durch den gerichtlich bestellten Gutachter ermittelt.

s) Welche Parameter sind in diese Bewertung eingeflossen?

# Parameter, die über die Bilanz 2016 und interne Verhandlungen zugänglich waren.

t) Warum ist der Schuldenerlass nicht in dem Einbringungsvertrag geregelt?

# Der gerichtliche Gutachter wird diesen Punkt berücksichtigen.

u) Welcher Rechtsnatur ist der avisierte Erlass der Schulden, gibt es ein Schriftstück, eine notarielle Zusage oder ist es nur eine Absichtserklärung?

# Es gibt ein Schriftstück, eine unwiderrufliche Erklärung gekoppelt an den Deal mit der AFKEM.

v) Welche Schenkungsteuer fällt im Rahmen des Schuldenerlasses an?

# Thema der internen Prüfung, das bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt worden ist.

w) Wie hoch ist der Buchgewinn aus dem Schuldenerlass?

# Thema der internen Prüfung, das bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt worden ist.

x) In welcher Höhe werden durch den Schuldenerlass Ertragsteuern ausgelöst?

# Die genaue Höhe der Steuern ist Thema der internen Prüfung und bedarf daher keiner weiteren Ausführungen.

y) Wie hoch waren die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung der GmbH in den vergangenen drei Jahren?

# Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung sind öffentlich zugänglichen Informationen zu entnehmen und umfassen Schutzinteressen der Rosch Innovations Deutschland GmbH.

z) Wie lautet der Inhalt der letzten BWA der GmbH?

# Der letzte vorliegende Inhalt der BWA der GmbH ist in den Prozess eingeflossen, über den genauen Inhalt der BWA kann der Vorstand keine Auskunft geben.



Herr Markus N.:

a) Über wie viele Geschäftsanteile verfügt die Rosch Innovations Deutschland GmbH per heute und wer hält diese?

# Geschäftsanteil Nr. 1 in Höhe von EUR 2.500,00 und Geschäftsanteil Nr. 2 in Höhe von EUR 22.500,00, die beide von der Save the Planet AG gehalten werden.

b) Mittels welcher Methode hat der Vorstand den Wert der beabsichtigten Sacheinlage in Gestalt des Geschäftsanteiles Nr. 2 der Rosch Innovations Deutschland GmbH ermittelt und wie hoch ist dieser am Tag der heutigen Hauptversammlung?

# Etwas über 3 Mio EUR, dieser Wert ist durch eine interne Prüfung ermittelt worden.

c) Warum war die Information der Aktionäre durch eine Sacheinlageprüfung mit Blick auf die heutige Beschlussfassung entbehrlich?

# Der Wert ist mittels einer internen Prüfung ermittelt worden, der gerichtlich zu bestellende Gutachter wird den Wert ermitteln, der mindestens 2,5 Mio. EUR entsprechen wird. Es sollten noch keine unnötigen Kosten für ein Gutachten verursacht werden.

d) Wieso soll die Aktienausgabe zu EUR 1,00 je Aktie erfolgen?

# Verhandelter Preis

e) Welche Rolle spielt bei der Festlegung des Ausgabebetrages der aktuelle Börsenkurs der Aktie von EUR 2,50 bzw. der aktuelle Buchwert je Aktie?

# Der Kurs ist volatil und Schwankungen unterworfen, natürlich ist der Wert in die Bewertung eingeflossen.

f) Warum ist es entbehrlich den Aktionären zu den Beschlussfassungen zu TOP 2 und TOP 3 Informationen in Gestalt von Geschäftsabschlüssen der Rosch Innovations Deutschland GmbH, durch Beantwortung zu Fragen zur Rosch Innovations Deutschland GmbH oder Planzahlen dieser Gesellschaft zur Verfügung zu stellen?

# Das ist Teil der internen Bewertung, es liegt eine Vertraulichkeitsvereinbarung vor, Informationen können vor Abschluss des Vertrages nicht erteilt werden.



Herr Axel C.:

a) Wie hoch ist aktuell die Beteiligung des Konzerns der Großaktionärin (direkt oder mittelbar) an der AFKEM? Wie hoch die Beteiligung an der STP AG?

# Das Teilnehmerverzeichnis ist einsehbar und aus ihm ergibt sich die Antwort.

b) In welcher Funktion waren und sind die Kandidaten derzeit im Konzern der Großaktionärin bzw. der Rosch-Gruppe, insbesondere für die Rosch Innovations Deutschland GmbH, Save the Planet AG, Amriswill (früher Rosch Innovations AG), STP AG, Amriswill (früher Rosch Energy AG), Rosch Innovations GmbH, Amriswill und Rosch Latam Technologies Holding AG, Salenstein/Schweiz, und/oder deren verbundene, in- und ausländischen Unternehmen tätig?

# Diese [Frage wurde bereits] zur Zufriedenheit von Herrn C. beantwortet.

c) Wie und in welcher Funktion ist Herr Robert Sch. dem Konzern der Großaktionärin und der Rosch-Gruppe insbesondere den zuvor genannten Unternehmen derzeit verbunden?

# Diese [Frage wurde bereits] zur Zufriedenheit von Herrn C. beantwortet.

d) Was befähigt die Kandidaten für das Amt des Aufsichtsrates?

# Diese [Frage wurde bereits] zur Zufriedenheit von Herrn C. beantwortet.

e) Wie soll eine gesetzmäßige Überwachung im Sinne des Aktiengesetzes aussehen -- insbesondere, wie soll die Unabhängigkeit des Aufsichtsrates im Konzern der Großaktionärin sichergestellt werden?

# Diese [Frage wurde bereits] zur Zufriedenheit von Herrn C. beantwortet.

f) Geben Sie bitte die Iadungsfähigen Anschriften der Aufsichtsratskandidaten bekannt.

# Diese [Frage wurde bereits] zur Zufriedenheit von Herrn C. beantwortet.

g) Beschreiben Sie mir bitte nachvollziehbar das Geschäftsmodell der Rosch Innovations Deutschland GmbH! Was konkret soll von wem, wo produziert und verkauft werden?

# Dies ist heute nicht Thema der Tagesordnung.

h) Was konkret sind die "innovativen Produkte und Konzepte", von denen der Vorstandsbericht zum Bezugsrechtsausschluss spricht?

# Dies ist kein Thema der Beschlussfassung.

i) Warum wird bezüglich der Rosch-Gruppe und ihren Produkten in Internetforen von "gewerbsmäßigem Betrug" gesprochen?

# Das ist nicht Thema der Tagesordnung, im Internet stehen auch Unwahrheiten.

j) Ist die nach Aussage des Vorstands "repräsentative Immobilie" der Rosch Innovations Deutschland GmbH nach in Deutschland anerkannten Bewertungsstandards bewertet worden? Wenn ja wann und wie hoch ist ihr Wert?

# Das Gutachten kann im Nachgang verfügbar gestellt werden, z.B. im Rahmen einer Veröffentlichung auf der Internetseite, alternativ kann es bei berechtigtem Interesse (Aktionärsstellung reicht aus) beim Vorstand angefordert werden.

k) Wie hoch ist der Wert der "umfangreichen Anlagegüter wie Werkzeuge, Maschinen, Fahrzeug etc." der Rosch Innovations Deutschland GmbH, von denen der Vorstand spricht?

# Teil der internen Prüfung, Antwort gehört zum Bereich der Vertraulichkeit.

l) Warum soll nicht das gesamte Haftkapital der GmbH, sondern nur der Geschäftsanteil Nr. 2 in Höhe von € 22.500,00 als Sacheinlage in die AFKEM eingebracht werden?

# Strategische Entscheidung.

m) Warum wird den Aktionären parallel keine begleitende Barkapitalerhöhung angeboten, nachdem die Erhöhung des Grundkapitals gegen Sacheinlagen die Liquidität der Gesellschaft gerade nicht stärkt, die Gesellschaft aber laut dem Vorstandsbericht über keine Barmittel zum Erwerb der Beteiligung verfügt?

# Die Barmittel sind derzeit nicht ausreichend, um den Anforderungen der Save the Planet AG gerecht zu werden. Auch habe die Save the Planet AG auf diese Form der Kapitalerhöhung in den Verhandlungen bestanden.

n) Warum sollen die neuen Aktien an die Großaktionärin zu € 1,00 ausgegeben werden, obwohl der Aktienkurs zum Zeitpunkt der Bekanntgabe der Konditionen der Sachkapitalerhöhung am 05.09.2017 -- entgegen dem Vorstandsbericht -- nicht bei € 1,00, sondern bei € 1,91 je Aktie lag und in den 2 Wochen zuvor zwischen € 2,00 und € 5,00 je Aktie schwankte?

# Der Aktienkurs ist volatil, der Preis ist das Ergebnis der Verhandlungen mit der Save the Planet AG.

o) Wie ist der Vorstand trotz des für die Aktionäre Ietztverfügbaren Jahresabschlusses der Sacheinlage zum 31.12.2015 -- der einen Jahresfehlbetrag von T€ 596,19 (Vorjahr T€ 354,2) und einem nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von über € 1,07 Mio. (Vorjahr T€ 476,47) ausweist -- zur Überzeugung gelangt, dass der Wert der Sacheinlage € 2,5 Mio. übersteigt?

# Intensive Prüfung.

p) Bitte nennen Sie mir die Ist-Zahlen der Rosch Innovations Deutschland GmbH per 31.12.2016 und per 30.06.2017.

# Dies unterliegt der Vertraulichkeit.

q) Nennen Sie mir insbesondere alle wesentlichen Bilanzpositionen per 31.12.2016, wie sie von der GmbH zum Handelsregister einzureichen sind.

# Dies unterliegt der Geheimhaltung.

r) Nennen Sie mir dann auch die wesentlichen Posten der Gewinn- und Verlustrechnung für 2016 (also insbes. Umsatzerlöse, Aufwendungen, EBITDA, EBIT, Jahresergebnis etc.).

# Diese Informationen unterliegen der Vertraulichkeit.

s) Ist eine Unternehmensbewertung betreffend die Rosch Innovations GmbH nach in Deutschland anerkannten Standards durchgeführt worden? Wenn ja, legen Sie diese bitte zur Einsicht aus oder verlesen sie deren Inhalt hilfsweise.

# Es wurde eine interne Bewertung durchgeführt, darüber hinaus wird eine externe Bewertung durchgeführt werden.

t) Von welchen Planannahmen geht der Vorstand aus, wenn er dem Geschäftsanteil Nr. 2 der Rosch Innovations GmbH für den Stichtag der heutigen Hauptversammlung einen Wert von mindestens € 2,5 Mio. beimisst? Bitte nennen Sie mir die wesentlichen Positionen der (Plan-)Bilanzen und der (Plan-)Gewinn- und Verlustrechnungen der Rosch Innovations Deutschland GmbH für die Jahre 2017 ff. sowie die Elemente des bei der Bewertung verwendeten Kapitalisierungszinssatzes.

# Diese Interna der Rosch Innovations Deutschland GmbH unterliegen der Vertraulichkeit.

u) Ist überhaupt eine Unternehmensbewertung betreffend die Rosch Innovations Deutschland GmbH nach anerkannten Bewertungsstandards beauftragt und durchgeführt worden?

# Es ist noch keine externe Bewertung durchgeführt worden, sie ist in Planung.



Frau Caterina S.:

a) Was muss man sich unter einem Sachwertverfahren im Rahmen der Immobilienbewertung vorstellen?

# Der Vorstand verweist auf die öffentlich zugänglichen Informationen zum Thema Immobilienbewertung/Sachwertverfahren und behält sich vor, nach interner Abstimmung das Immobiliengutachten im Nachgang zur Verfügung zu stelle.

b) Welche Parameter flossen in die Immobilienbewertung ein, quantitativ und qualitativ?

# Die Parameter sind Teil des extern angefertigten Immobiliengutachtens.

c) Von wann stammt die Immobilienbewertung?

# Aktuelle lmmobilienbewertung von 2017.

d) Wie hieß der Bewerter?

# Ein von der IHK extern vereidigter Bewerter, der im Gutachten genannt wird.

e) War es ein Rechtsrat ggf. von wem, Fragen zum Sacheinlagegegenstand nicht zu beantworten?

# Das ist eine Entscheidung des Vorstandes.

f) Wo finde ich die öffentlich zugänglichen Informationen zu den Aufwendungen für Forschung und Entwicklung der GmbH?

# Dies ist kein Thema der Tagesordnung, öffentlich zugängliche Informationen befinden sich in den öffentlich zugänglichen Quellen, Bundesanzeiger und Homepages der Gesellschaft. Der Vorsitzende [DD] ergänzte diese Antwort, dahingehend, dass die Entwicklungskosten von der Save the Planet AG getragen worden seien.

g) Welchen Wortlaut hat das "unwiderrufliche Schriftstück" im Hinblick auf den Schuldenerlass?

# Dies ist nicht Punkt der Tagesordnung und muss nicht im Detail mitgeteilt werden.

h) Ist Herr S. (anwaltlicher Berater der Gesellschaft) Mitglied einer Kanzlei oder selbständiger Rechtsanwalt, wo übt Herr S. seine rechtsanwaltliche Tätigkeit aus? Ist Herr S. überhaupt ein in Deutschland zugelassener Rechtsanwalt?

# Keine Antwort, fragen Sie ihn selbst.



Frau Caterina S. fragte den Vorstand, ob geplant sei, den Aktionären das Hauptversammlungsprotokoll zuzusenden, was der Vorstand verneinte.
Das ablehnende Verhalten von Christian T. ist m.E. wirklich ziemlich krass: "Wir machen das schon alles richtig, Einzelheiten gehen Euch Aktionäre nix an!" ;)


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2019 um 19:01
Der Begriff "exponierte Gehälter" für die AFKEM-Vorstandsgehälter spricht -- auch wenn er unüblich, und nicht wirklich passend ist -- m.E. für meine hier geäusserte Vermutung, dass die kürzliche Verlustanzeige der AFKEM AG nicht unwesentlich mit den Vorstandsgehältern zusammenhängt.


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2019 um 19:18
Vereinfachend könnte man auch sagen, "Wir versaufen unser Omma ihr klein Häuschen".

Die näheren Umstände müssen schon sehr bald in der "unverzüglich" einzuberufenden Vollversammlung erläutert werden.
Als Obergrenze für ein unverzügliches Handeln wird durch die Rechtsprechung in der Regel ein Zeitraum von zwei Wochen angesehen.
Wikipedia: Unverzüglichkeit

Die Unverzüglichkeit endet demnach übermorgen.


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2019 um 19:20
@uatu
Danke für die Zusammenfassung, die 1,50 Euro sind deutlich besser investiert, als wen du dir ums.gleiche Geld 1 AFKEM-Aktie gekauft hättest :)

Bemerkenswert und besonders belustigend finde ich am Beginn die von Christian T. behaupteten " harten Verhandlungen" mit der Save the Planet AG. Die Roschis (man kann sie ruhig weiterhin so bezeichnen, auch unterm hauchdünnen Afkem-Deckmäntelchen) glauben dich nicht im Ernst, dass deren Aktionäre nicht längst im Internet aufs Allmy gestoßen sind und hier ein klein wenig Einblick in die Rosch-Machenschaften erhalten? Naja, Detlef ist derart geldbesessen-naiv, während er in seiner thailändischen Datscha zu- und abwedeln läßt, dass er sich das vielleicht DOCH allen Ernstes einbildet...

Die übrigen Aktionärsfragen sind insgesamt hochkompetent-kritisch. Und so oft sich die Roschis da auf Geheimhaltung und Interna berufen bei der Auskunftsverweigerung, umso öfter habe ich das Gefühl, dass die inhaltlich keinen fachlichen blassen Schimmer haben, was die Fragen betrifft.

Der Detlef hat sich den Weg zur ersten Milliarde sicherlichndeutlich einfacher vorgestellt. Der AFKEM-Kauf war jedenfalls nicht die allerbeste Idee von ihm. Sonwie sein erster Kardinalfehler, dass er aus reiner Geldgier 2014 den Verein GAIA mit 5kW-Auftriebskraftwerken über den Tisch ziehen und die erste Million verdienen wollte.


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2019 um 19:30
@kasmichl:
kasmichl schrieb (Beitrag gelöscht):... die 1,50 Euro sind deutlich besser investiert, als wen du dir ums.gleiche Geld 1 AFKEM-Aktie gekauft hättest :)
Ich habe das Protokoll nicht selbst erworben, sondern hatte es nur zur Ansicht zur Verfügung. ;)


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2019 um 19:37
Das ist dann eine weitere Parallele. Denn AFKEM-Aktien sind im Grundr auch nur zum Ansehen da. Nicht zum Geldverdienen.


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2019 um 22:02
@uatu
Danke für die super-Recherche und für die Fleißarbeit!
uatu schrieb:i) Warum wird bezüglich der Rosch-Gruppe und ihren Produkten in Internetforen von "gewerbsmäßigem Betrug" gesprochen?

# Das ist nicht Thema der Tagesordnung, im Internet stehen auch Unwahrheiten.
Mann, ist das lustig!!! Mit der Antwort haben sie nicht mal den gewerbsmäßigen (es wurde auch schon "bandenmäßiger" geschrieben) Betrug bestritten. Das Forum kommt jedenfalls an und die Arbeit hier trägt mal wieder Früchte.

Was mich wundert: Über das ominöse "Auftriebskraftwerk", was ja ein Blinder mit Krückstock sofort als Betrug erkennt, wird Rosch nicht befragt, das Wort fällt nicht ein mal.


melden

Auftriebskraftwerk

29.01.2019 um 22:51
Christian T. hatte in der Jahreshauptversammlung vom 06.11.2017 behauptet:
uatu schrieb:im Internet stehen auch Unwahrheiten.
Ja, sicherlich. "Im Internet" findet man so Sachen wie dass die Erde eine Scheibe wäre. Dass unter uns Reptiloidien leben. Dass die Welt von Bilderbergern regiert wird. Und so weiter und so fort.

Lieber Christian T., die konkrete Frage bei der HV war aber eine andere. Und da geht es darum, dass nicht allgemein "im Internet", sondern ganz konkret im Allmy (belegt mit zahlreichen authentischen Fotos und Videos und Fakten und nachprüfbaren Quellennachweisen) etwas über Rosch und deren Machenschaften seit 2014 geschrieben wird. Im Internet stehen aber nicht nur "auch Unwahrheiten", sondern auch viele Wahrheiten. Speziell über den groß und langfristig angelegten Betrug mit einem Perpetuum Mobile namens "Auftriebskraftwerk", über die Firma Rosch aka Rosch Innovations Deutschland GmbH oder Save the Planet AG aus Amriswil und noch weitere bloße Firmenhülsen, hinter denen die immer gleichen wenigen Personen stecken.

Personen, die entweder strunzdumm naiv sind (und zugleich großzügige Geldgeber) vornehmlich aus der Schweiz, und Personen, denen man in deren Lebenslauf keinerlei technische oder wirtschaftliche Ausbildung nachweisen kann, die sich aber heute "Vorstandsvorsitzender" mit vor den Aktionären verschwiegenem fixen Vorstandsgehalt nennen. Laut HV-Protokoll 2017 scheint dieses Vorstandsgehalt "exponiert" zu sein, also weit über das übliche Maß hinausgehend. Man kann also von mehreren 100.000 Euro pro Jahr ausgehen, die nach thailändischer Kaufkraft nochmal ein Vielfaches wert sind.

Oder plakativer formuliert: Jemand bringt keine seriöse wirtschaftliche Leistung, produziert nur Rauchwolken und heiße Luft und bekommt dafür trotzdem den Gegenwert von ein paar (persönlich dringendst benötigten) Packungen Zigaretten von den leichtgläubigen Aktionären geschenkt. Er kauft die Glimmstengel aber nicht in DE, sondern im fernen, finanzschwachen Thailand und kriegt dort sogar gleich ein paar Stangen ums gleiche Geld (die er jedoch süchtig ebenso rasch in Rauch und gelbe Zähne+Finger umwandelt, die teerigen Huster ob des Massenkonsums werden von zarter Frauenhand wegmassiert und sogar noch der Bauch gestreichelt).

NEIN, sowas kann niemals eine deutsche Aktiengesellschaft sein. Also sicherlich nur ein Phantasiekonstrukt von mir. Oder?


melden
Anzeige

Auftriebskraftwerk

30.01.2019 um 00:24
kasmichl schrieb:Und so oft sich die Roschis da auf Geheimhaltung und Interna berufen bei der Auskunftsverweigerung, umso öfter habe ich das Gefühl, dass die inhaltlich keinen fachlichen blassen Schimmer haben, was die Fragen betrifft.
Ih denke eher, die hätten sich um Kopf und Kragen geredet wenn sie genau diese Fragen beantwortet hätten. Schweigen ist da wohl klüger für die. Die Antworten der Fragen werden ja größtenteils verzögert durch die interne Prüfung. Als wenn sie dadurch evt noch was vertuschen könnten und wollen. Aber antworten müssen die doch irgendwann, oder nicht?


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hypnose75 Beiträge
Anzeigen ausblenden