Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Auftriebskraftwerk

55.054 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Betrug, Strom + 31 weitere

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 14:19
Die ganz seriöse Perpetuum-Mobile-Firma Gravienergy mit ihrem garantiert theoretisch praktisch funktionsfähigen Auftriebskraftwerk bräuchte dringend mal eine Runde Mitleid.
Denen ist nämlich ihr Prototypenbauer Schuler flöten gegangen, nur wegen eines eher werblich gehaltenen Psiram-Artikels.

http://unternehmen-heute.de/news.php?newsid=666296

Deshalb wird zukünftig geheim gehalten, wer das Zeug bauen soll. Nicht, dass ein unbescholtener Maschinenbauer noch mit dem Namen Gravienergy in Verbindung gebracht wird. Sowas kann einem schließlich richtig den Ruf versauen.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 14:26
@celsus

Großartig:
Die Ingenieure eines der besten und größten Prototypenentwickler Deutschlands , die den Antrieb live in Aktion vor Ort begutachtet haben, waren wie wir der Meinung dass, wenn man diesen Antrieb jetzt einem Optimierungsprozess unterwirft und dann mit industrieller Präzision konstruiert (d.h., alle vorhandenen Widerstände, die durch die mom. konstruktionsbedingten, offensichtlichen Präzisionsmängel korrigiert und optimiert bzw. eliminiert und die hier vorhandenen Potentiale einfließen lässt), sind hier unsere Prognosen zu erwarten.
Der absolute Standardfehler der PM-Konstrukteure: weil irgend ein rappliger Prototyp (angeblich) auf 98% Effizienz kommt, MUSS es doch irgendwie möglich sein, durch Verbessern, Schleifen und ein bisschen Öl über 100 zu kommen. Ganz bestimmt.


melden

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 15:36
Die Pressemitteilung ist auf mehreren Dutzend Gratis-PR-Websites erschienen. Mal davon abgesehen, dass Veröffentlichungen auf solchen Gratis-PR-Websites i.d.R. sowieso nichts bringen, ist die Pressemitteilung so schlecht formuliert (irgendwelche wirren Aussagen zu Getriebe-Details als Einleitung), dass die meisten neutralen Leser vermutlich nach den ersten paar Sätzen das Interesse verlieren.

Der Vollständgkeit halber hier noch der Link zum Psiram-Artikel zu Gravinergy, und die Erwähnungen von Gravinergy hier im Thread.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 17:06
Zitat von uatuuatu schrieb:ist die Pressemitteilung so schlecht formuliert (irgendwelche wirren Aussagen zu Getriebe-Details als Einleitung), dass die meisten neutralen Leser vermutlich nach den ersten paar Sätzen das Interesse verlieren.
Dieses wirre Gefasel von Spannungen, Kräften, Leistungen, Energie ist doch schon ein Standard-Vorgehen. Irgendwo dazwischen soll man den Überblick verlieren, und möglichst nichts mehr hinterfragen.


melden

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 23:02
Zitat von celsuscelsus schrieb:Denen ist nämlich ihr Prototypenbauer Schuler flöten gegangen, nur wegen eines eher werblich gehaltenen Psiram-Artikels.
Lobet Psiram, wieder den Ruf einer seriösen Firma gerettet.
Von diesem Auftrag hätte sich der arme Prototypenbauer
nur schwer erholt. Und das gerade in solch schweren Zeiten
(oder vielleicht ist man da über (fast) jeden Auftrag froh)

Warum schmerzt es Betrüger immer so sehr, wenn man sie Betrüger nennt ?


2x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 23:05
Zitat von PflaumePflaume schrieb:Warum schmerzt es Betrüger immer so sehr, wenn man sie Betrüger nennt ?
Der Lügner an sich kann am Besten damit umgehen, wenn man ihm keine Fragen stellt, am zweitbesten wenn man ihm komplizierte Fragen stellt, da hat er was zum "arbeiten", da kann er sich in Details verlieren, dies das einerseits andererseits und außerdem. Klare, einfache Fragen, mit "Ja" oder "Nein" als Antwort geben ihm diesen Spielraum nicht. Und "Das ist Betrug! Das funktioniert doch nicht! Habt ihr ein funktionierendes Modell?" ist so einfach, dass es nicht mehr einfacher geht. Da muss er liefern, und das kann er nicht. Und wenn das einer sieht, denn er schon eingelullt hat, dann durchschaut der das vielleicht noch.


melden

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 23:39
Zitat von PflaumePflaume schrieb:Von diesem Auftrag hätte sich der arme Prototypenbauer
nur schwer erholt. Und das gerade in solch schweren Zeiten
Maschinenbau ist teuer. Ich bezweifle ein wenig, dass Gravinergy (diesmal richtig geschrieben) bereit und in der Lage ist, den Bau einer solchen Maschine vorzufinanzieren. Da könnte es einen Deal gegeben haben, in der Art, "Ihr bekommt all unser Geld wenn wir mit diesem Ding Weltmarktführer werden".

Vielleicht hat doch noch mal ein Ingenieur auf die Pläne geschaut und gemerkt, dass das nichts werden kann.


2x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 23:49
Zitat von celsuscelsus schrieb:Vielleicht hat doch noch mal ein Ingenieur auf die Pläne geschaut und gemerkt, dass das nichts werden kann.
Ich fürchte fast, dieser Auftrag von Gravinergy sah wie ein gewöhnlicher
Auftrag aus. Eine kleine Getriebeauslegung hier, eine Schaltungsentwicklung da.
Ideal für ein kleines schlagkräftiges Team, gerade in solch schwierigen Zeiten.

Und Vorkasse ist da eher unüblich. Das wäre ein heftiger Schlag ins Kontor
geworden.


melden

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 23:50
Zitat von celsuscelsus schrieb:Maschinenbau ist teuer. Ich bezweifle ein wenig, dass Gravinergy (diesmal richtig geschrieben) bereit und in der Lage ist, den Bau einer solchen Maschine vorzufinanzieren. Da könnte es einen Deal gegeben haben, in der Art, "Ihr bekommt all unser Geld wenn wir mit diesem Ding Weltmarktführer werden".
Um sich sowas bauen zu lassen, müssten sie erstmal in der Lage sein, dem Maschinenbauer widerspruchsfrei zu beschreiben und zu konstruieren, was er denn überhaupt bauen soll. Diese Kraut-und-Rüben-Pressemeldung mit Voltumdrehungen pro Quadratmeilensekunde durch Kubiksekunden lässt mich daran zweifeln, dass sie das könnten, wenn sie überhaupt wollten.
Ich fürchte fast, dieser Auftrag von Gravinergy sah wie ein gewöhnlicher
Auftrag aus. Eine kleine Getriebeauslegung hier, eine Schaltungsentwicklung da.
Ideal für ein kleines schlagkräftiges Team, gerade in solch schwierigen Zeiten.

Und Vorkasse ist da eher unüblich. Das wäre ein heftiger Schlag ins Kontor
geworden.
Möglicherweise hätten sie anstandslos gezahlt. Es ist nicht unüblich, sich für kleines Geld ein paar Gewinde drehen zu lassen, damit man groß auf die Website packen kann "PARTNER von BOMBASTO™" oder dergleichen. Ungemein nützlich um seriöse Geschäfte vorzutäuschen.


melden

Auftriebskraftwerk

19.09.2020 um 23:58
@Pflaume

Das ist das Gleiche wie die Geschichte, sich vom TÜV oder der DEKRA irgendwas zertifizieren zu lassen, egal was, und wenn's die DSGVO-Kompatibilität der Website ist, Hauptsache man kann groß "TÜV-geprüft" mit dem markanten Siegel auf alle Unterlagen und Webauftritte packen. Man zehrt vom guten Namen und dem Ruf von etablierten Firmen und Partnern.


melden

Auftriebskraftwerk

20.09.2020 um 10:13
Ein neues Zeitalter ist angebrochen! Rosch ist auf der Hauptseite von Wikipedia verlinkt! Mein Schrecken war groß -- Verhaftung oder Noppelpreis, was ist jetzt passiert? Beides hätte ich gleichermaßen gefeiert.


melden

Auftriebskraftwerk

04.10.2020 um 09:24
In Mexiko schickt sich mal wieder ein Unternehmen an, den Vertrieb und Aufbau von KPPs zu übernehmen. Die bisherigen Projekte in Mexiko (und anderswo) scheinen nicht so recht geklappt zu haben, vielleicht wird es diesmal was.
Wir arbeiten derzeit an der Konsolidierung der Geschäftsbeziehungen für die Verteilung und Installation der Stromerzeugung KPP (Kinetic Power Plant), die Strom ohne Umweltverschmutzung erzeugt. Der Strom wird rund um die Uhr erzeugt, nimmt nur sehr wenig Platz ein und ist völlig autonom, fügte der Befragte hinzu.
Die "Konsolidierung der Geschäftsbeziehungen" beinhaltet wahrscheinlich in allererster Linie die Zahlung von einigen Fantastillionen für wertlose Lizenzen oder als Vorkasse für nicht gelieferte Blubberles.

https://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&u=https://mexicoindustry.com/noticia/romher-ingenieria-va-por-la-ex...

Apropos nicht gelieferte Blubberles. In einer der Lagerhallen des zum Verkauf stehenden Rosch Gebäudes liegt das original GAIA Aukw im Regal. Was für ein Jammer, könnte es doch in den Gärten der Energiepioniere bis heute etliche Kilo- oder gar Megawatt pro Stunde erzeugt haben.


Aukw


melden

Auftriebskraftwerk

04.10.2020 um 12:37
@Poipoi
wie bist du denn an das Bild gekommen ;)

War der Transport nach Thaiand zu teuer ? Bei Schrotthändler hätte es jedenfalls den Kilopreis für Mischmetall eingebracht


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

04.10.2020 um 12:50
Zitat von itfcitfc schrieb:wie bist du denn an das Bild gekommen ;)

War der Transport nach Thaiand zu teuer ?
Beim Makler kann man eine virtuelle 3D-Tour durch das gesamte Areal machen (nach Anmeldung). Unter Anderem sieht man auch die versandfertig verpackte 60kW Röhre, die mittlerweile in Thailand ist. Die Bilder wurden also vor der Verschiffung des Gelumpes gemacht, ich schätze Mitte 2019. Könnte also sein, dass das Aukw auch in Thailand ist. Oder auf dem Schrott. GAIA hatte damals ja ein Duplikat bekommen, ohne Löcher für Kabel, weshalb es ja dann auch nicht funktioniert hat.


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

05.10.2020 um 08:51
Zitat von PoipoiPoipoi schrieb:Die Bilder wurden also vor der Verschiffung des Gelumpes gemacht, ich schätze Mitte 2019.
Wahrscheinlich sogar noch deutlich früher. In der Google Street View von der Farm in Thailand sieht man die 60kW Röhre auf dem Gelände liegen. Google gibt das Aufnahmedatum mit Februar 2019 an. Auf den Bildern des Maklers sind Bäume und Sträucher grün, die Fotos müssten demnach schon im Sommer 2018 gemacht worden sein.


melden

Auftriebskraftwerk

12.10.2020 um 10:29
Die Skills im XING-Eintrag von Herrn Fack (diejenigen, die hier länger dabei sind, erinnern sich an den Namen!) erklären jetzt auch so einiges...! :-)


Fack


1x zitiertmelden

Auftriebskraftwerk

12.10.2020 um 11:45
Zitat von CheckyChecky schrieb:Die Skills im XING-Eintrag von Herrn Fack
😁 Nomen est Omen

So ein Schweiss aber auch!


melden

Auftriebskraftwerk

12.10.2020 um 19:28
Einen Energieberater für Perpetuum Mobile? Das braucht die Welt. Und vor allem jemand mit so viel einschlägiger Berufserfahrung. Jetzt fehlt nur noch ein Hinweis auf die seit 2014 bereits erfolgreich realisierten Projekte und die zufriedenen Kunden.
Das Bild findet übrigens Tante Google ohne Probleme, muss man nicht schwärzen.


melden

Auftriebskraftwerk

15.10.2020 um 16:04
Wir wurden offensichtlich auf Treiben des Schädigers hier, von der Bundeskasse und von BaFin auf Herz und Nieren überprüft und bekamen ein Attest für Seriosität und Gesetzeskonformität unseres Handelns, was wir bei Bedarf jederzeit vorlegen können.
Quelle: https://www.facebook.com/gravinergy (hat er mittlerweile wieder gelöscht...)

Vielleicht sollte mal jemand Herrn Budniok fragen wie so ein "Attest" aussieht, weil er seine "Ich-AG" in der Schweiz angemeldet hat und dort weder Bundeskasse noch Bafin was zu melden haben. Wahrscheinlich hat er Ärger bekommen weil er und seine Telefonkeuler aus Deutschland heraus Cold-Calling betreiben und jedem die vorbörsliche Sche... verkaufen will, der nicht schnell genug auflegt.

Gaia und Rosch haben sich wenigstens die Mühe gemacht einen Prototypen in Betrieb zu faken aber Budniok ist noch nicht mal in der Lage eine "Maschine" in Bewegung zu zeigen. Ein paar Rädchen von einem Kinderspielzeug auf Youtube sagen nichts aus. Die können auch batteriebetrieben worden sein. (da wären wir dann bei seiner Behauptung er bräuchte nur ein 9V Batterie ;) )

Ich habe mir das PDF seines Auftritts auf dem Hokus-Pokus Kongress mal durchgelesen und sogar die anwesenden Wunderheiler, Flat Earther und Alu-Hut-Träger haben mit dem Kopf geschüttelt...


melden

Auftriebskraftwerk

22.10.2020 um 11:23
Hallo. 2780 Seiten. Was ist das Endergebnis. Ist die Idee richtig? Hat das Unternehmen ein Produkt verkauft? Oder nicht


2x zitiertmelden