weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.12.2012 um 17:00
@kurvenkrieger

Was jetzt - das ist nur eine Spekulation, warum die Hom.-Firmen trotz Geld keine Studie vorlegen, weil durchgeführt und unbefriedigend
oder was meinst du?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.12.2012 um 17:10
@C8H10N4O2

Nein, es wäre m.E. vielmehr eine Frage der Sichtweise ob die hier vorliegenden Fälle darüber zum jetzigen Zeitpunkt ein endgültiges Urteil zulassen. Das is quasi ne Glaubensfrage: chronischer Zweifel oder Skeptizismus, chooses one!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.12.2012 um 17:17
@kurvenkrieger

Ich sehe es einfach so.
Wenn ich Hom. Präperate untersuche kann ich nix nachweisen außer Zucker, warum soll ich annähmen, dass irgend eine Wirkung hat die über Zucker hinausgeht?

Soll ich jetzt glauben, dass andere Süßigkeiten auch Heilungseffekte haben, weil Eso-Tanten der Biologie offensichtlich das befolgen der Naturgesetze absprechen, die in der Chemie und Physik bereits belegt worden sind?

Bitte wie gesagt, lass dich mal vor 'ner OP mit Zucker-kugeln narkotisieren und aufschneiden ;)
Also ich will DAS nicht testen


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.12.2012 um 18:27
@kurvenkrieger
Da tu ich wieder sein, auch wenn man mich hier weghaben will:
kurvenkrieger schrieb:In diesem Zusammenhang wäre Präperat die schlüssigste Übersetzung, mutmaße ich jetzt ma.
Die später "Studie 2" getaufte Kritik an eben dieser conclusion find ich auch recht lesenswert, die sehen da Wechselwirkungen unberücksichtigt etc.
Wenn da Wechselwirkungen unberücksichtigt sind, ist es nicht unsere Schuld, denn natürlich kann man diese messen. Folgendes Design:

4 Gruppen:
1. Kriegt nichts, ist die Kontrollgruppe
2. Kriegt das homöopathische Gespräch, aber ein Placebo
3. Kriegt ein Betreuungsgespräch von einem Psychologen o.ä (=Placebogespräch), plus Homöopathisches Präparat
4. Kriegt das Placebogespräch und ein Placebomittel
5. Kriegt homöopathisches Gespräch und Homöopathie

Jetzt kannst du dir aus den Gruppen alle Einzel- und Wechselwirkungen rausrechnen, die dein Herz begehrt.

Frage: Wenn ich da so locker drauf komme, wieso behaupten die Homs dann, es wäre prinzipiell unmöglich, bzw. machen es nicht einfach ma?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.12.2012 um 18:39
Rho-ny-theta schrieb:Wenn ich da so locker drauf komme, wieso behaupten die Homs dann, es wäre prinzipiell unmöglich, bzw. machen es nicht einfach ma?
Die armen Homs haben doch kein Geld :cry: die Millionen Gewinne reichen einfach nicht, die Pharmafirmen haben ja viiiiel mehr Geld, das ist sooo.... gemein und unfair! :P:


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.12.2012 um 19:55
@Rho-ny-theta
Na wenn die Homoeopathie seit ueber 200 Jahren noch nicht belegt ist kann sich das ja nur noch um Tage handeln bis die entsprechende Studie rauskommt. Die Homoeopathen wollen halt sicher sein und haben Langzeittests gemacht ueber mehrere Generationen hinweg in verschiedenen Jahrhunderten. Aber um ganz sicher zu gehen messen sie lieber noch mal 100 Jahre laenger bevor das veroeffentlich wird ;-)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2012 um 15:17
@McNeal
Die Wirksamkeit der Hom. wird doch von den bösen jüdischen Illuminaten im Auftrag der reptiloiden Pharmabosse unterdrückt....


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2012 um 15:51
Halten wir übrigens fest, auch nach der letzten Runde Homöogeschwafel fehlt nach wie vor der Wirkungsnachweis für die Glaubuli.

Von einer Erklärung der Wirkungsweise will man ja noch gar nichts wissen (aber der Unterschied überfordert den Homöoeso sowieso).


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2012 um 17:02
rambaldi schrieb:Halten wir übrigens fest, auch nach der letzten Runde Homöogeschwafel fehlt nach wie vor der Wirkungsnachweis für die Glaubuli.
Das ist aber eine sehr unfaire Forderung, denn die Pharmaindustrie hat mehr Forschungsgelder.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2012 um 17:26
@Brogenluder
Brogenluder schrieb:Das ist aber eine sehr unfaire Forderung, denn die Pharmaindustrie hat mehr Forschungsgelder.
WTF... ein Wirkungsnachweis ist eine unfaire Forderung? Eigentlich sollte so etwas eine Grundvoraussetzung sein.

Und was die Forschungsgelder betrifft:
Für rezeptfreie Arzneimittel sind in deutschen Apotheken im Jahr 2011 insgesamt 5,02 Milliarden Euro (Endverbraucherpreise) ausgegeben worden. Homöopathische Arzneimittel hatten daran einen Anteil von rund 8 % und etwa 388,5 Millionen Euro[...]
(Quelle: http://www.bah-bonn.de/index.php?id=873)

Da sollte es doch wirklich kein Problem sein, ein paar Euro für ne ordentlich durchgeführte Studie lockerzumachen.
Darüberhinaus scheinst du diesen Thread nicht besonders aufmerksam verfolgt zu haben.
Es wurden bereits genug Studien durchgeführt. @Rho-ny-theta hat dazu einige sehr gute Beiträge gebracht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2012 um 17:43
@TheSky
Psssst, nicht weitersagen, Brogenluder simuliert gerade einen Homöo. (die sind aber auch einfach zu imitieren, man muß einfach nur was Dummes labern)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2012 um 17:55
TheSky schrieb:Da sollte es doch wirklich kein Problem sein, ein paar Euro für ne ordentlich durchgeführte Studie lockerzumachen.
Eine ordentlich durchgeführte hom. Studie mit positiven Ergebnis kostest Trilliarden. Alleine die Bestechungsgelder die dafür locker gemacht werden müssten...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2012 um 18:37
@rambaldi
@Celladoor
@Brogenluder

Ah, OK. Da stand ich wohl auf dem Schlauch. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2012 um 19:09
@TheSky
Lies einfach die letzten Seiten. Ich habe es wirklich nur ein wenig überspitzt.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

10.12.2012 um 19:17
@Brogenluder
Das ist wieder mal Poes Law in Aktion: die Homs sind in der Regel so seltsam drauf, dass man sie nicht mehr parodieren kann.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2012 um 00:28
Rho-ny-theta schrieb:Frage: Wenn ich da so locker drauf komme, wieso behaupten die Homs dann, es wäre prinzipiell unmöglich, bzw. machen es nicht einfach ma?
Wie kommste denn jetzt darauf? So einfach scheint das ja nich zu sein...

Systematic reviews suggest that homeopathy has a greater effect than placebo, however, the mechanisms of its action are unknown. The clinical effects of homeopathy could be attributed to the specific effects of the remedy and/or to the contextual effects of the consultation process; these factors have not been critically evaluated.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15253853

Oder das hier:

This study provides evidence that homeopathic medicines, as prescribed by experienced homeopathic practitioners, improve severity of asthma in children. Controlled studies should be conducted.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23089218

Irrelevant, Grottenschlechte Studie?
Wirkt auf mich zwar so (nur 30 Kinder?) aber keine Ahnung, ich hab jedenfalls keinen Zugang.
Da Globuli ja keinerlei Wirkung haben dürfte sich das Asthma doch nich verschlimmern?

Hmm... seltsam, oder?

... However, onset of improvement within the first 7 days after treatment was significantly faster upon homeopathic treatment both in children (p = 0.0488) and adults (p = 0.0001). Adverse drug reactions occurred more frequently in adults of the conventional group than in the homeopathic group (C: 7.6%; H: 3.1%, p = 0.0032), whereas in children the occurrence of adverse drug reactions was not significantly different (H: 2.0%; C: 2.4%, p = 0.7838).

CONCLUSION: In primary care, homeopathic treatment for acute respiratory and ear complaints was not inferior to conventional treatment.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17335565

Arzneimittelnebenwirkungen bei unwirksamen Globuli? Von Zuckerkügelchen?!?
Homöopathische Zaubermittelchen sind im Vergleich zur konventionellen Medikamentierung sogar nich weniger wirksam?

Hmm... seltsam, oder?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2012 um 00:39
@kurvenkrieger
Es ist doch auch seltsam dass diese bahnbrechenden Studien in Homoeopathiejournalen veroeffenltich werden und nicht in medizinisch relevanten Zeitschriften.

J Altern Complement Med. 2004 Jun;10(3):499-502.
Homeopathy. 2012 Oct;101(4):224-30. doi: 10.1016/j.homp.2012.08.006.
BMC Complement Altern Med. 2007 Mar 2;7:7.

Ich kann auch mein eigenes Journal printen und dann behaupten, was ich will.


melden
neechee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2012 um 00:42
ich halte sehr viel von alternativen heilmethoden ..... aber diese wollen ebenso wie die schulmedizin genau betrachtet werden.
leider muss ich sagen , dass ich noch nie auch nur den hauch einer wirkung gesehen oder verspürt habe wenns um globulis geht . weder bei anderen , tieren , oder mir persönlich..


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2012 um 01:36
McNeal schrieb:Ich kann auch mein eigenes Journal printen und dann behaupten, was ich will.
Ich wollte mit meinem Beitrag keinen "Stein der Weisen" liefern, der auch dank Publikationen in med. Fachjournalen über jeden Zweifel erhaben is. Ich finde das einfach seltsam, Du weniger:
McNeal schrieb:Ich kann auch mein eigenes Journal printen und dann behaupten, was ich will.
Scheinbar is hier ja eh alles Homöopath was nich auf "10" "Globuli sind Scheiße" ruft.

Beleg doch mal daß diese Studien nur seitens der Journale forciert wurden um "irgendwas zu behaupten", wär doch mal was handfestes zum Diskutieren. Immer nur dieses Genörgel seitens der VT-ler... ;)


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.12.2012 um 02:30
@kurvenkrieger
Forciert wird da nix, das ist ja das Problem. Hier geht es um Qualitaet. Die Paper muessen von Experten begutachtet werden, um eventuelle Fehler im Versuchsaufbau, Durchfuehrung oder Interpretation der Ergebnisse lauern koennen.
kurvenkrieger schrieb:Scheinbar is hier ja eh alles Homöopath was nich auf "10" "Globuli sind Scheiße" ruft.
Was erwartest du denn, wenn die mehrere Jahrzehnte lang nix nachweisen koennen und dann schliesslich anfangen ihre eigenen Journals zu drucken?


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Haus brummt35 Beiträge
Anzeigen ausblenden