weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.026 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 15:20
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Außerdem kann das mit dem Internet auch ganz schnell in die exakt andere Richtung gehen; wenn dein Google-Cache erstmal auf Esomulch geeicht ist, kommst du aus der Ecke gar nicht mehr raus, sondern wirst immer weiter mit dem Zeug versorgt. Dein Weltbild wird dann regelrecht zementiert.
ICh wollte gerade sagen, wenn ich mir so unsere ganzen EvD's, Bremers und Co's anschaue kann das auch ganz schnell nach hinten los gehen. :D


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 15:23
@shaun7

Es ist ein ernstzunehmendes Problem. Der Google-Algorithmus lernt ja wirklich deine Interessengebiete, wenn du wiederholt suchst und nie deine Caches löschst. Das heißt, wenn du dich z.b. immer wieder für homöopathische Produkte interessierst oder Paleo-Seti-Seiten besuchst, wird dir google eben relativ schnell auch nur noch solche Seiten vorschlagen. Ohne dass du es merkst, wirst du in den Eso-Bereich des Internets gezogen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 16:43
@Rho-ny-theta

Gilt das bereits für die erste Seite bei der Googlesuche? Ich glaube eher nicht.
Zum Beispiel wird ein Wikipediaeintrag aufgrund eines individuell angepassten Suchalgorithmus nicht plötzlich nach hinten verschoben werden oder etwa doch?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 16:51
@JohnDifool

Nein, die extremsten Outlier wie Wikipedia, und natürlich gesponsorte Links bleiben immer oben. Aber wenn du z.b. nach Sachen suchst, die keinen Wiki-Eintrag haben, kann das etwas ausmachen.

Je spezieller das Thema, desto extremer wird der Effekt. Der Youtube-Algorithmus ist da noch aggressiver, da sieht man es besonders gut.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 16:54
@Rho-ny-theta
Hm, das erklärt endlich, wieso ich bei bestimmten Suchen meine eigenen Artikel immer ganz oben finde.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 16:56
@Pan_narrans

Wie gesagt, schau dir mal bei Youtube zwei drei Rockvideos an, und achte darauf, was so an anderen Videos vorgeschlagen wird. Dann zieh dir entweder: Nibiruzeug oder "Mein kleines Pony" rein (beide extrem strak gewichtet) und kuck dir dann wieder die Rockvideos an. Du wirst Nibiru oder Ponys in den Vorschlägen haben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 17:11
@Rho-ny-theta
Danke für die Info.
Aber glücklicherweise gibt es zu vielen Themen aus dem Bereich der Pseudowissenschaften zwar keinen Wikipediaeintrag, aber dafür einen auf Psiram, welcher dann meist ebenfalls auf der ersten Seite erscheint. Nicht nur deswegen ist Psiram ein Segen. :)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 18:36
JohnDifool schrieb:Gilt das bereits für die erste Seite bei der Googlesuche? Ich glaube eher nicht.
Zum Beispiel wird ein Wikipediaeintrag aufgrund eines individuell angepassten Suchalgorithmus nicht plötzlich nach hinten verschoben werden oder etwa doch?
Wie genau Google sucht bleibt natürlich das Geheimnis von Google. An welcher Stelle eine Seite bei Google gelistet wird hängt von vielen Faktoren ab:
googlerankingkriterien-655x1024
Unterm Strich errechnet Google daraus einen Wert, den PageRank. Dieser PR ist ein Wert von 0-10. Seiten mit einem PR von 0-3 sind meistens private Homepages, 4-6 die üblichen regional bekannten, wie z.B. zdf.de, und 7-10 die ganz grossen, wie google.com, wikipedia.org, microsoft.com etc...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 20:24
@Rho-ny-theta ja, das nervt, mir werden neben 10 manowar alben auch irgendwelche gagvideos und der scheiß mit dem energiedelfin vorgeschlagen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 20:29
@25h.nox

Energiedelfin?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 20:31
@Rho-ny-theta

energiedelfine


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 20:33
@25h.nox

Ohne dieses Wissen wäre ich wohl auch glücklich gestorben...

Naja, Futter für Switch.

Atlantis-Matrix-Quantenheilungscode. Passt irgendwie schon zur Homöopathie.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 20:38
Um mal wieder auf die Homöopathie zurück zu kommen, Hahnemanns heilende Geistkraft könnte man ja auch wunderbar mit der wirkenden Kraft aus diesem Paper in Einklang bringen:

Kirschner M, Gerhard J, MitchisonT (2000) Molecular vitalism Cell 100, 79-88
http://bmg.fc.ul.pt/Disciplinas/Regula_e_Diferenc/artigos/Kirschner00.pdf

Vielleicht haben wir nun endlich damit die naturwissenschaftliche Grundlage der Homöopathie!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:13
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:wenn dein Google-Cache erstmal auf Esomulch geeicht ist, kommst du aus der Ecke gar nicht mehr raus, sondern wirst immer weiter mit dem Zeug versorgt.
Bei google ist das ja noch ganz moderat. Facebook und co filtern da schon viel extremer, Leute die anderer Meinung sind werden praktisch ausgeblendet, was es wiederum einfacher macht in seiner eigenen kleinen Realität zu leben, zusammen mit hunderten die derselben Meinung zu sein scheinen. Man wird sozusagen noch bestärkt im eigenen Glauben.
Und im Gegensatz zur personalisierten googlesuche macht Facebook was es will.

Achja, das ist nicht der Google-Cache sondern deine History :)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:15
@McNeal

Ich benutze kein Facebook, daher keine Ahnung. Geht das wirklich nur über Browser-Hisytory? Ich dachte, bei google wird das auch irgendwo serverseitig gemacht, so mit IP und so weiter? Wäre jetzt aber auch nicht so wichtig, das Prinzip bleibt ja das gleiche, du bekommst irgendwann nur Zeug besorgt, dass sich mit deiner Meinung deckt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:31
hallo,ich hab eine lactoseintoleranz und histaminunverträglichkeit.ich war bei zwei verschiedenen naturheilpraktikern und jeder von ihnen erzählte mir etwas anderes darüber und verteufelte die medizin des anderen naturheilpraktikers.ehrlich:ich find mich damit nicht zurecht und hab dann letzten endes alle medikamente weggelassen.beschwerden hab ich nach wie vor aber kein vertrauen mehr .es gibt ja naturheilpraktiker wie sand am meer.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:33
@LOONA300
Hast Du es auch mal bei einem konventionellen Arzt versucht?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:34
@Pan_narrans
@LOONA300

Gerade die Histaminsache kann man glaube ich sehr gut mit Medikamenten in den Griff bekommen, für Laktoseintoleranz gibt es auch Therapien. Schon ausprobiert, oder halfen die nicht?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:36
mein hausarzt sagte,das dieses krankheitsbild von der schulmedizin noch eher unerforscht ist.klasse,das hilft mir auch nicht weiter-die sache mit dem hausarzt.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:40
@LOONA300

Dann geh zu einem Spezialisten für Allergien, am Besten an einer Uniklinik. Hausärzte sind leider oft nicht auf dem Fortbildungsstand, auf dem sie eigentlich sein sollten.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden