weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 13:48
Also halten wir fest:
Homöopathisch lebende Menschen sind verdammt arm dran und haben keinen Spaß im Leben. ;)


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 13:57
Lepus schrieb: Homöopathisch lebende Menschen sind verdammt arm dran und haben keinen Spaß im Leben. ;)
Dafür wirkt Homöopathie bei ihnen...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 14:19
@Schmandy
Aber zu welchem Preis? :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 15:59
@Lepus
Lepus schrieb:Homöopathisch lebende Menschen sind verdammt arm dran und haben keinen Spaß im Leben.
Leben in Homöpathischer Verdünnung eben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 16:02
@JPhys2
Ich habe zuerst "Verdummung" gelesen - hätte aber auch gepasst. ;)


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 16:03
Die Diskussion hier war aber auch mal anspruchsvoller. :troll:


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 16:12
@Dr.Shrimp
Selbst die Diskusion ist homöpathisch verdünnt


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 16:48
@Dr.Shrimp
Wie sieht eigentlich folgender Fall aus:

Akzeptiert die Verwaltung die Bezeichnung "homöopathischer Inhalt" als eine ausreichende Begründung für Spam? Also die Aussage, der Beitrag ist kein Spam, der Inhalt ist nur entsprechend verdünnt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 16:54
Ich hab früher auch positive Erfahrungen mit Homöopathie gemacht. Ein Lehrer hat uns dann mal darüber aufgeklärt (99% Zucker, 1% Wirkstoff). Seit dem glaube ich nicht mehr an Homöopathie und seit dem hat sie mir auch nicht mehr geholfen. Homöopathen arbeiten eigentlich nur mit dem Placebo-Effekt und verdienen sich einen Arsch voll Geld damit.
Andere Mediziner natürlich auch aber trotzdem sind Homöopathen meiner Meinung nach Leute, die den Placebo-Effekt ausnutzen, morz auf 'natürliche Heilung' machen und sich's damit ganz gut gehen lassen.

Also das ist meine Meinung.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 16:55
@Madame.Irrwitz
Sehe ich genauso.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 16:56
@Madame.Irrwitz
1% Wirkstoff?
Das kann schon fast kein Homöopathika gewesen sein.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 17:01
@emanon

Ja also das war nur zur Veranschaulichung, die genaue Zusammensetzung von Wirkstoff und Zucker kenn ich nicht, ich weiß nur, dass der Wirkstoff so gering ist, dass er eigentlich nichts bringen kann^^


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 17:05
@emanon
Auch wieder wahr - damit wäre doch der gute Placeboeffekt dahin.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 17:41
@Madame.Irrwitz
Evtl wurde es schon mal gepostet, hier eine recht anschauliche Erklärung warum echte* HP Unfug ist.

http://www.hno-vahle.de/homoopathie-ist-irrtum/

*HP wird ja oft irgendwie mit pflanzlichen Heilmitteln (die wenn sie nachweislich wirken ja Bestandteil der Evidenzbasierten Medizin = Schulmedizin sind) verwurstelt


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 19:23
rambaldi schrieb:HP wird ja oft irgendwie mit pflanzlichen Heilmitteln (die wenn sie nachweislich wirken ja Bestandteil der Evidenzbasierten Medizin = Schulmedizin sind) verwurstelt
Was ja auch völliger Quatsch ist. Nur weil es eine Pflanze ist, heisst das nicht, dass diese keine Wirkstoffe enthält. Dieselben Wirkstoffe wirken auch völlig identisch wenn sie von der bösen Pharmalobby chemisch hergestellt werden. Nur setzt beim Wort Chemie bei vielen der Verstand aus.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 19:35
@Celladoor
Ich glaube wenn es nicht schon zu bekannt wäre, hätten etliche aus der Natur-gegen-Chemie-Fraktion auch noch Angst vor Dihydroghenmonoxid. Vielleicht sollten wir mal über Hydroxyethan sprechen, das ist zwar nicht ganz so verbreitet kann aber auch ganz schön schädlich sein.


melden
krangii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 21:03
Da ich damals gar nichts darüber wußte und nur von meinem Vater mitgenommen wurde, weiß ich jetzt natürlich mehr über Homöopathie, und ich habe nicht mehr und nicht weniger an den Behandler geglaubt als an die zwei, bei denen ich davor war. Von allein gingen die Warzen leider nicht weg. Aber wenn der zeitliche Zusammenhang nicht Beweis genug ist, dann könnte mit dem Argument auch jede Schulmedizin angezweifelt werden (z.B. Impfkritik).
Etwas von vornherein für unmöglich zu haltenn, nur weil es bisher noch nicht wissenschaftlich erklärt werden konnte, ist auch nicht wissenschaftlich. Beispielsweise die Tatsache, warum meine Neurodermitis vollständig von einem Tag auf den anderen für immer verschwand. Fakt, aber bisher nicht schlüssig erklärbar. Wieso sollte das bei Homöopathie ausgeschlossen sein, daß sie wirkt, nur bisher noch nicht genau verstanden wurde, wie und warum? Viele Entdeckungen wurden erst später wissenschaftlich erklärt, das heißt nicht, daß sie vorher nicht existent waren.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 21:15
@krangii
krangii schrieb:Wieso sollte das bei Homöopathie ausgeschlossen sein, daß sie wirkt, nur bisher noch nicht genau verstanden wurde, wie und warum?
Wenn sie wirken würde, müsste man in Studien zumindest feststellen, dass sie das tut, auch wenn man das wie nicht versteht. Lange Rede, kurzer Sinn: führt man vernünftige Studien durch, zeigt sich, dass Homöopathie systematisch nicht mehr Heilungen produziert als Placebogabe. Ergo: Homöopathie hat keine Wirkung über das Placebo hinaus.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 21:29
krangii schrieb:Aber wenn der zeitliche Zusammenhang nicht Beweis genug ist, dann könnte mit dem Argument auch jede Schulmedizin angezweifelt werden (z.B. Impfkritik).
gnaa... für die wirksamkeit von impfungen gibt es mehr beweise für die wirkung als einzelne geschichten...
krangii schrieb:Etwas von vornherein für unmöglich zu haltenn, nur weil es bisher noch nicht wissenschaftlich erklärt werden konnte, ist auch nicht wissenschaftlich.
und zum 1000 mal... man muss nicht wissen WIE es wirkt um zu beweisen DAS etwas wirkt, bzw NICHT WIRKT.
krangii schrieb:Wieso sollte das bei Homöopathie ausgeschlossen sein, daß sie wirkt, nur bisher noch nicht genau verstanden wurde, wie und warum?
weil man das ganz einfach durch studien beweisen kann...


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.06.2013 um 23:42
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2013-06/Steinbrueck-Kompetenzteam

Karl Lauterbach war Schröders Kanzlermacher, künftig soll er die Gesundheitspolitik verantworten. Peer Steinbrück hat weitere Mitglieder seines Teams vorgestellt.#

nice one


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden