weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.032 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:42
ach statman mir schwirrt der kopf.ich hatte allergolact genommen gegen lactoseintoleranz.konnte gar nicht helfen-meinte der hausarzt.naturheilpraktiker a sagte,das es eh nicht helfen würde.naturh b schwor darauf.es ging solange gut,wie ich die diät eingehalten hatte.danach gings wieder rund.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:43
danke statman für den tip.jetzt soll darmspiegelung sein wg bauchschmerz.auch das noch.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:44
für lactoseintoleranz gibt es soweit ich weiss pillen die man vor dem essen nehmen kann..


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:46
@Rho-ny-theta

Ein Cache ist einfach was anderes, der dient nur dazu eine langsame Verbindung zu entlasten indem Sachen im Cache gespeichert werden damit man sie nicht nochmal runterladen muss, z.B. dein Avatorbild.
Die Googlesache laeuft schon serverseitig, dazu muss google aber erstmal wissen wer du bist. Da gibts dann cookies, google accounts, IP-Addressen. Kann man aber abschalten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:47
@LOONA300
Schließe mich Statman an, es ist wichtig eine vernünftige ärztliche Betreuung zu haben.
Ich würde auch mal stöbern in spezielle Foren mit der Thematik, hüte dich allerdings vor fragwürdige "Wundermittelchen". Wünsche viel Glück und Erfolg.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:47
danke euch allen für die tips.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:47
@LOONA300

Okay. Ich kann schon verstehen, dass einen das ganze Gemache fertigmacht. Habe selbst lange unter Heuschnupfen gelitten, bis ich durch eine entsprechende Therapie die Symptome weitgehend losgeworden bin.

Trotzdem solltest du einen geeigneten Facharzt aufsuchen, gerade, wenn es eine wenig bekannte Krankheit ist. Der Hausarzt ist da nicht ausrecíchend qualifiziert. Ein Fachmann kann dir auf jeden Fall eine bessere Einschätzung geben, und weiß evtl. auch Anlaufstellen für Betroffene, falls man die Krankheit nicht heilen kann.

Die Darmspiegelung ist unangenehm, kann dir aber das Leben retten, wenn man eine potentiell bedrohliche Krankheit daduch im Frühstadium erkennt. Auf jeden Fall machen!

Ich weiß, dass das alles nicht einfach ist, aber vom Nichtstun wird es eben auch nur schlimmer, dann doch lieber ein Ende mit Schrecken. Du schaffst das bestimmt!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:49
danke statman,die spiegelung mache ich auf jeden fall.du machst mir mut.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 21:56
@LOONA300

Höchstwahrscheinlich ist ohnehin alles in Ordnung, aber du hast dann auf jeden Fall Gewissheit. So oder so kannst du nur gewinnen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 22:26
Ist zwar OT, konnte aber nicht widerstehen, es richtigzustellen.

@McNeal
McNeal schrieb:... Da gibts dann cookies, google accounts, IP-Addressen. ...
Google arbeitet mit sog. Crawler. Kleine intelligente Programme.
Google geht nämlich nicht den Weg (wie viele denken), das Goggle
nach Eingabe des Suchbegriffs "losgeht" und Webseiten nach den
genannten Suchkriterien untersucht.
Nein, Google bleibt "zu hause" und sucht dort. Diese Crawler sind
mit unterschiedlichen Algorhythmen bestückt und untersuchen
den Server nach:
    * den Suchbegriffen natürlich - je öfter der Suchbegriff, desto * höher das Ranking * Verlinkungen - je öfter dies geschied, desto höher das Ran * king * von wo die Verlinkung kommt - je öfter ... * etc.

Dadurch lassen sich auch die hohen Suchergebnisse erklären, die
in nur wenigen Millisekunden gefunden werden. Würde Google
tatsächlich die Internetseiten im www untersuchen, würde es keine
High-Speed-VDSL-Leitung schaffen, in nur wenigen Millisekunden,
Millionen von Suchbegriffen zu finden.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 22:43
@der-Ferengi
Und wo genau stellst du jetzt was richtig? Neben den 2-3 Fehlerchen/Unklarheiten in deinem Post seh ich jetzt keine Widerspruch zu dem was ich geschrieben habe.
Ich wuerde ja ein neues Topic aufmachen fuer ein OT-Battle ;) Weiss aber nicht was fuer einen Titel ich dem geben sollte oder worüber diskutieren.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 22:48
@McNeal
McNeal schrieb:Und wo genau stellst du jetzt was richtig? ...
Du hattest Cookies und Google-Account in Deiner Aufzählung,
diese haben aber nichts mit der Suche zu tun.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 22:54
@der-Ferengi
Es ging um die Fragestellung der personalisierten Suche und die benoetigt nunmal das Wissen, wer da grade bei google anfragt was u.a. ueber Cookies kommuniziert wird. Mit PageRank hat das nix zu tun. Ich glaub wir könnten einen Thread aufmachen a la " Gefahren der personalisierten Suche & FB". Was meinst du?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 23:10
@McNeal
McNeal schrieb:Es ging um die Fragestellung der personalisierten Suche ...
Sorry, das kommt davon, wenn man im Echtzeitlauf auf
Beiträge antwortet, ohne die vorherigen Beiträge gelesen
zu haben.
McNeal schrieb:a la " Gefahren der personalisierten Suche & FB"
Nee, laß' ma'. fb schon gar nicht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

27.12.2012 um 23:12
hallo statman,ja-positiv denken tue ich eh.vor 14 jahren hatte ich schon diese beschwerden und eine darmspiegelung wurde gemacht.nichts gefunden,tbl bekommen über jahre-es war gut.aus finanziellen gründen konnte ich tbl nicht bezahlen-dann abgesetzt und schon gings wieder los.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.01.2013 um 18:34
Rho-ny-theta schrieb:z.b. greenkeeper hat das ja sogar ganz offen zugegeben, aber er ist ja bei weitem nicht der einzige, der so vorgeht.
Ja das hab ich. Allerdings habe ich auch von Schulmedizin nich allzuviel Ahnung, aber mit deren Profitorientierung eben sehr schlechte Erfahrungen gemacht, so dass ich sie äußerst kritisch betrachte. :(

Vielleich könnte das ja nebenbei auch mal mit erwähnt werden, wenn ich hier schon als der dumme Homöopathie-Befürworter gebrandmarkt werde. :)

Gruß greenkeeper


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.01.2013 um 18:35
@greenkeeper

Von dumm hat niemand was gesagt, nur von uninformiert. Das ist ein großer Unterschied. Ich würde mich jetzt z.b. nicht als dumm bezeichnen, gebe aber freimütig zu, von Tennis keine Ahnung zu haben.

Aber war es jetzt nötig, deswegen den Thread wiederzubeleben?


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.01.2013 um 18:45
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Aber war es jetzt nötig, deswegen den Thread wiederzubeleben?
Na ja, ich muss ja wenigstens meine Meinung zum Sachverhalt äußern können, wenn in diesem Thread schon über mich gepostet wird. Ich denke das sollte doch erlaubt sein, oder?

Ansonsten eben meinen Nick nich erwähnen, so dass ich den die Ursache betreffenden Beitrag auch nich lesen kann. Dann habe ich auch keinen Grund für eine Wiederbelebungsmaßnahme. ;)

Gruß greenkeeper


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.01.2013 um 00:33
greenkeeper schrieb:Allerdings habe ich auch von Schulmedizin nich allzuviel Ahnung, aber mit deren Profitorientierung eben sehr schlechte Erfahrungen gemacht, so dass ich sie äußerst kritisch betrachte.
Stattdessen verteidigst du aber unverschämt überteuerte Scharlatanerieprodukte wie Globuli, die du nach eigenen Angaben aber noch niemals selber angewendet hast!^^


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.01.2013 um 01:02
Guten Abend ich will hier kurz mal ein persönliches Erlebnis zu Heilpraktikernn schildern. Ich habe seit ich 12 bin durch einen Unfall immer mal wieder heftige Rückenschmerzen. Ich war bei allen möglichen Orthopäden und masseuren usw. Bis ich eines Tages auf eine Heilpraktikerin in unserem Dorf gebracht wurde. Ich ging also hoffnungsvoll rein und durfte erstmal 3 srd sitzn.... warten war Angesagt. Als ich endlich reingelassen wurde durfte ich auf nem netten stuhl platz nehmen mit wurden 2 Metallstäbe in die hand gegeben und ich musste meine nackten Füße auf eine Kupferplatte stellen.

Es wurden wohl irgendwelche Sachen gemessen und die nette Frau sagte mir ich hätte Probleme im rücken.. Achnein?! Hab ich ja nur vorher angegeben dass ich mir nen Wirbel verletzt hatte...
Soweit sogut ich bekam n paar mittelchen aufgeschrieben und durfte dafür knappe 140 euro(1monat vorrat) zahlen aber meine Schmerzen sollten für immer weg sein... Das ganze ging 3 Monate so ohne merklichr Besserung...

Ein Versuch wars wert aber ich halte es für Humbug und nehme lieber meine "normalen" Schmerzmedikamente...Sind zwar suchterzeugend aber schonen zumindest die leber und da ich sie nicht oft nehme da ich meine Schmerzen auch durch gezielten sport wesentlich verringert habe (intervalle nicht intensität) !Aber vorallem WIRKEN sie.

Und falls mich jmnd fragt oh ich chemo usw. auch für Schwachsinn halte wenn jmnd an krebs stirbt: Nein ich habe meine Mutter zwar mit 16 durch den krebs verloren und das war einfach Pech. Chemotherapien sind notwendig. Aber alles was die homöopathie heilen kann heilt auch von selbst wieder...


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden