weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 21:29
@Celladoor

Nur um es nochmal ganz klar zu sagen, falls es oben falsch rüberkam: Mein obiger Beitrag war sarkastisch/ironisch gemeint. Ich kenne die Verhältnisse in deutschen Krankenhäusern und weiß, dass alle dort Beteiligten für wenig Geld außergewöhnliche Arbeit verrichten. Dafür einfach mal ein Dankeschön. Dass es leider immer wieder einzelne Personen gibt, die auf die Errungenschaften unseres Gesundheitssystems spucken und sich lieber vom Hexendoktor behandeln lassen, ist eine Zivilisationskrankheit sondergleichen.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 21:33
Rho-ny-theta schrieb:Nur um es nochmal ganz klar zu sagen, falls es oben falsch rüberkam: Mein obiger Beitrag war sarkastisch/ironisch gemeint.
Das kam ganz und gar nicht falsch rüber. Wer die Ironie und den Sarkasmus in deinem Post nicht erkennt, der tut mir leid und lebt wohl in einer Fantasiewelt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 21:33
Ich möchte das hier nicht verallgemeinern, es gibt durchaus Personen die ihren Job ernst nehmen und ihr bestes geben wie in jeder Branche.
Aber wie ihr selbst bestimmt wisst auch das gegenteil.

Wenn ihr so arbeitet wie ihr es hier zu Blatt bringt dann habt ihr meinen Respekt.
Allerdings tuz das nichts zur Sache das ich das trotzdem nicht mag und lieber zu Hause bin.
Seit doch froh ich bin einer der im KH nicht am jammern ist. Ich tue alles dafür so schnell es geht mein Bett frei zu machen. Ich nerve keine Helfer oder Ärzte. Ich besuche den Arzt oder gehe ins KH nur wenn es nicht mehr abzuwenden ist.
Solche Menschen wie ich es einer bin erleichtert euch eure Arbeit. Keine extras kein gejammer, ausser das ich da raus will.
Und erzählt mir nicht das es in eurer Branche keine Faulen Säcke gibt wie überall.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 21:37
@all

Weil oben erwähnt wurde Hexendoktor....
LoL dazu sage ich mal gar nichts.....
Das sind die größten Halsabschneider die es gibt.
Denken die besuchen einen Kurs der 2 Tage geht und Heilen dann die Menschheit.
Versuchen einen zu Hypnotisieren mit einem 1 Tageskurs.....

Hilfe Hilfe unsere Welt ist Langsam am Ende.
Ich bin froh das ich sowas nicht brauche.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 21:51
Pandorum schrieb:Allerdings tuz das nichts zur Sache das ich das trotzdem nicht mag und lieber zu Hause bin.
Seit doch froh ich bin einer der im KH nicht am jammern ist. Ich tue alles dafür so schnell es geht mein Bett frei zu machen. Ich nerve keine Helfer oder Ärzte. Ich besuche den Arzt oder gehe ins KH nur wenn es nicht mehr abzuwenden ist.
Wer ist denn schon gern in einem KH? Das sind nur solche die entweder Zuwendung brauchen weil sie sonst niemanden haben oder nichts weiter mehr haben als ihre Krankenversicherung. Sonst möchte jeder so schnell wie möglich da raus. Dass du die unzureichende Zuwendung kritisierst, kann ich durchaus nachvollziehen, weil es ja tatsächlich so ist. Aber wie du vielleicht schon gemerkt hast, ist das nicht ein Traumjob. Etwa 80% verrichten da ihre Arbeit nicht weil sie damit viel Geld verdienen wollen. Auch nicht weil die Arbeitszeiten so toll sind und auch mal am Wochende durcharbeiten muss. Und auch nicht weil sie da grosse Aufstiegsmöglichkeiten haben. Sondern nur deshalb, weil sie den Menschen helfen wollen. Nichts weiter. Egal ob sie von denen ein Honorar, einen Blumenstraus oder einen Arschtritt bekommen! Ich verlange von niemandem, dass man solche Leute ehrfürchtig mit Lorbeeren überschüttet. Nur ein kleines bisschen Verständnis und Dankbarkeit wäre angebracht.

Auch wenn mal die Suppe nur lauwarm ist.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:05
Wie gesagt ich habe mich nie beschwert das ich keine Zuwendung im KH bekomme.
Ich sagte ja mit mir haben die im KH leichtes spiel. Will nix, brauch nix aber ich bin einer der oft nach dem Dok fragt damit ich entlassen werde...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:10
Pandorum schrieb:Will nix, brauch nix aber ich bin einer der oft nach dem Dok fragt damit ich entlassen werde...
Kleiner Tipp. Lass das. Es gibt genug Leute die diese Frage stellen und damit ein kleines bisschen Zeit rauben. Ist nicht viel, aber leider gibt es viele von deiner Sorte. Du wirst auch ohne nachzufragen, dann entlassen wenn der Dok es für richtig hält.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:10
Rho-ny-theta schrieb:Dass es leider immer wieder einzelne Personen gibt, die auf die Errungenschaften unseres Gesundheitssystems spucken und sich lieber vom Hexendoktor behandeln lassen, ist eine Zivilisationskrankheit sondergleichen.
Ja, das ist wirklich sehr gefährlich, und es wäre gut, wenn alsbald wie möglich ein Impfstoff gegen diese "Zivilisationskrankheit" gefunden würde. Denn wer weiss, ob die Spucke nicht ansteckend ist .... ;)


hier news aus dem Heidiländli:
Für eine leichte finanzielle Entlastung dürfte der Entscheid sorgen, Behandlungen mit alternativen Heilmethoden provisorisch wieder über die Grundversicherung zu finanzieren.

Die Rechnungen für Behandlungen mit Homöopathie, Neural- und Phytotherapie, anthroposophischer oder traditioneller chinesischer Medizin bezahlt nun wieder die Krankenkasse – sofern sie von einem Arzt mit schulmedizinischer Ausbildung vorgenommen werden. Wer solche Behandlungen über eine Zusatzversicherung abdecken liess, kann nun wieder auf eine solche Versicherung verzichten.
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Naechstes-Jahr-zahlt-die-Krankenkasse-wieder-fuer-Homoeopathie/story/239825...


Immer diese unbelehrbaren schweizer Eidgenossen, tzzz gelle ;D


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:13
@elfenpfad

Wenn das Bergvolk das will, bitte, die sind ja auch in anderen Bereichen gerade auf dem Weg zurück ins Mittelalter. Glücklicherweise steht es ja jedem Bürger frei, wo und von wem er sich behandeln lässt. Dass das Sozialsystem den Firlefanz bezahlt, haben die Schweizer scheinbar so gewollt, meinetwegen können sie es gerne haben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:15
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Wenn das Bergvolk das will, bitte, die sind ja auch in anderen Bereichen gerade auf dem Weg zurück ins Mittelalter.
Beleidige bitte nicht mein Heimatland gelle ^^


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:16
Rho-ny-theta schrieb:Dass das Sozialsystem den Firlefanz bezahlt, haben die Schweizer scheinbar so gewollt, meinetwegen können sie es gerne haben.
Ich bin auch einer dieser Eidgenossen.
Und leider gibt es in einer Demokratie wie unserer auch Verlierer die dagegen gestimmt haben (wie ich). Also DIE Schweizer gibt es nicht, sondern nur die Schweizer die abgestimmt haben. ;-)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:18
@Celladoor

Ja, versteht sich von selbst. Ich hätte "die Mehrheit der Schweizer" schreiben sollen.

@elfenpfad

Ich bezog mich auf folgende Meldung:

http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/auch-das-blosse-anschauen-von-pornografie-wird-strafbar-1.17937444

Man beachte, dass "harte Pornographie" hier auch Sado-Maso-Filmchen beinhaltet. Sehr freiheitlich, muss man schon sagen...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:23
@Rho-ny-theta


na, das wäre aber auch furchtbar, wenn man dies dann auch nicht mehr schauen dürfte gelle oder wie !

aus dem link:
Das zeigt sich im Umgang mit der harten Pornografie. Darunter fallen heute vier Kategorien: sexuelle Darstellungen mit Kindern
Aber dagegen hilft wirklich keine Homöpathie, das ist mal ganz klar


back to topic besser würde ich sagen


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:27
@elfenpfad

Und der Satz geht weiter:
Darunter fallen heute vier Kategorien: sexuelle Darstellungen mit Kindern, mit Tieren, mit Gewalttätigkeiten sowie mit menschlichen Ausscheidungen.
Was an den (zugegebenermaßen ekligen) Fäkalpornos oder an ein bisschen Lack&Leder jetzt unbedingt strafbar werden muss, verstehe ich nicht ganz, auch wenn ich dem persönlich nichts abgewinnen kann. Sex mit Kindern und Tieren ist ja absolut gerechtfertigterweise ohnehin schon strafbar.

Aber ja, zurück zum Topic:

Dein Beitrag war ja die Erwähnung der Schweizer Krankenkassenregelungen. Dazu wie gesagt; wenn die Mehrheit der Schweizer das so will, soll sie es haben, die haben das ja immerhin demokratisch entschieden. Wer nicht will, muss ja nicht zum Homöopathen gehen. So lange die Krankenkassen auch weiterhin die EBM bezahlen, soll das jeder machen, wie er will.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:31
@Rho-ny-theta

Und was Du vielleicht überlesen hast in dem reingestellten link von mir: ( ich markiere das Wichtigste fett )
elfenpfad schrieb:Die Rechnungen für Behandlungen mit Homöopathie, Neural- und Phytotherapie, anthroposophischer oder traditioneller chinesischer Medizin bezahlt nun wieder die Krankenkasse – sofern sie von einem Arzt mit schulmedizinischer Ausbildung vorgenommen werden.
hört sich doch vernünftig an ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:33
@elfenpfad
elfenpfad schrieb:Die Rechnungen für Behandlungen mit Homöopathie, Neural- und Phytotherapie, anthroposophischer oder traditioneller chinesischer Medizin bezahlt nun wieder die Krankenkasse – sofern sie von einem Arzt mit schulmedizinischer Ausbildung vorgenommen werden. Wer solche Behandlungen über eine Zusatzversicherung abdecken liess, kann nun wieder auf eine solche Versicherung verzichten.
Also gibt's dann in der Schweiz anstatt Viagra demnächst Nashornhorn und Tigerpenis auf Rezept.
Da wird sich der WWF aber freuen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:34
@elfenpfad

Ich sag ja, soll jeder machen, wie er will. Ich sehe zwar Ärzte, die solche Behandlungen verschreiben, äußerst kritisch, aber das muss ja jeder selbst wissen. Placebos wirken schließlich um so besser, je mehr man daran glaubt.

@Pan_narrans
Die Wissenschaftler weigern sich ja ständig, den Beweis für die Nicht-Existenz von Einhörnern zu widerlegen, sonst könnte man die nehmen :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:36
@elfenpfad
Ich frag mich nur, wie die Eidgenossen das mit dem Washingtoner Artenschutzabkommen unter einen Hut bringen wollen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:36
Pan_narrans schrieb:Also gibt's dann in der Schweiz anstatt Viagra demnächst Nashornhorn und Tigerpenis auf Rezept.
Da wird sich der WWF aber freuen.
oder ein Vibrator, der nur in homöophatischer Dosis zur Anwendung kommen soll :D ;)


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.01.2013 um 22:42
@elfenpfad
Das ist mir recht egal. Der führt, im Gegensatz zur TCM, nicht zum Aussterben bedrohter Arten.


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden