weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 18:29
rambaldi schrieb:Dazu müßte man dann doch endlich das Robinsonprogramm für Schulmedizin einführen - und den üblichen Hassern jegliche Behandlung verweigern.
Dafür wäre ich auch! Was man da an Gesundheitskosten sparen könnte. Die ganzen Homöogläubigen, stehlen den Ärzten sowieso ihre kostbare Zeit.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 19:16
sunrise73 schrieb:Real lebt es sich immer noch am besten.
Ohne einen Vergleich zu haben kannst du das doch garnicht beurteilen :p


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 19:23
@Celladoor
Robinsonprogramm ?

Verweigerung der Behandlung ist doch keine ernstzunehmender Vorschlag ?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 19:59
subgenius schrieb:Verweigerung der Behandlung ist doch keine ernstzunehmender Vorschlag ?
Niemand redet von Verweigerung, sondern von freiwilligem Verzicht, der halt schriftlich festgehalten wird. Diejenigen die nicht an die Wirkung von schulmedizinischen Präparaten glauben, sollten die Chance haben dies auch (mit allen Konsequenzen) tun zu dürfen. Wenn dann so jemand mit einer tödlichen Krankheit im Krankenhaus im Koma liegt, sollten die Ärzte wissen, dass dieser Patient nicht glaubt, dass ihm die Schulmedizin helfen kann. Auch wenn es sich nur um ein Standardverfahren handelt.
Jemandem der nicht möchte, dass seine Organe gespendet werden, dem werden sie ja auch nicht ohne entsprechenden Spendeausweis entnommen.
So schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe. Weniger Behandlungskosten und ein besserer Durchschnitt bei der nächsten Pisa Studie.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:10
@Celladoor

Ich finde es problematisch, Leute dafür zu bestrafen, dass sie weniger wissen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:20
Dr.Shrimp schrieb:Ich finde es problematisch, Leute dafür zu bestrafen, dass sie weniger wissen.
Und ich finde es problematisch wenn solche Leute bei einer ernsthaften Krankheit, trotz Ratschlägen von Ärzten, zum Homöopathen gehen, sich dadurch die Krankheit dermassen verschlimmert, dass am Ende die Krankenkassen die Folgekosten für schulmedizinische Methoden übernehmen müssen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:21
@Celladoor
Ja, so ein Verhalten ist sicherlich problematisch. Sollte es aber deshalb mit dem Tode bestraft werden?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:21
Dr.Shrimp schrieb:Ich finde es problematisch, Leute dafür zu bestrafen, dass sie weniger wissen.
Nur das sich diese spezifischen Leute dafür entschieden haben, weniger zu wissen. Ich meine, wir reden hier doch nicht von irgendeinen hochtrabenden Spezialwissen, sondern eher simples, schnell und umsonst erwerbbares Allgemeinwissen. Diese Leute haben sich halt nur entschieden, dieses Wissen abzulehnen und stattdessen etwas anderes zu glauben.

Ich meine, wenn ich glaube, dass ich fliegen kann, alle widersprechenden Informationen ablehne, und aus dem Fenster springe, bin ich auch selbst schuld.

Wobei ich hier aber nicht unbedingt ein Befürworter dieses "Robinson-Programmes" bin.


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:23
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:Nur das sich diese spezifischen Leute dafür entschieden haben, weniger zu wissen. Ich meine, wir reden hier doch nicht von irgendeinen hochtrabenden Spezialwissen, sondern eher simples, schnell und umsonst erwerbbares Allgemeinwissen.
Nein, da spielen auch kleine Erlebnisse in der Biografie eine wichtige Rolle.
Das kann man nicht so einfach sehen.

Und ihr solltet den Gedanken, nach vermeintlicher Intelligenz zu selektionieren nicht mal mit der Kneifzange anfassen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:24
Pan_narrans schrieb:Ja, so ein Verhalten ist sicherlich problematisch. Sollte es aber deshalb mit dem Tode bestraft werden?
Ich habe selbst einen Organspendeausweis. Und ich halte es für genauso problematisch, dass viele Leute mit dem Tode bestraft werden, weil sie keine Spenderorgane erhielten, weil andere denken sie könnten mit ihren Organen nach ihrem Tode noch was anfangen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:29
@Celladoor
Solltest Du dann nicht für Homöopathie sein? Immerhin geben diese Leute ihre Organe dann früher ab ;)

Aber ernsthaft, die beiden Sachen haben doch nicht wirklich etwas miteinander zu tun.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:33
Pan_narrans schrieb:Aber ernsthaft, die beiden Sachen haben doch nicht wirklich etwas miteinander zu tun.
In beiden Fällen geht es um Entscheidungsfreiheit.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:36
@Celladoor
Ja, also soll der Staat Menschen für Dummheit mit dem Tode bestrafen, weil es auch Menschen gibt, die durch Dummheit anderen Menschen nicht helfen?
Das wirkt für mich etwas weit hergeholt.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:36
@Celladoor

Was bei der Robinsonlisten-Idee spätestens dann schwierig wird, wenn es um Minderjährige geht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:39
Rho-ny-theta schrieb:Was bei der Robinsonlisten-Idee spätestens dann schwierig wird, wenn es um Minderjährige geht.
Kann man umgehen, indem man nur Erwachsenen diese Entscheidungsfreiheit gewährt, natürlich nur für ihr eigenes Leben und nicht für das ihrer Kinder.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:40
@Celladoor

Dann wird (in dem Fall zu Recht) die Diskussion losgetreten werden, warum man ausgerechnet in dem Fall das Bestimmungsrecht der Eltern aufweicht, wenn man doch anderweitige Entscheidungen mit ähnlicher Tragweite zugesteht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:41
Pan_narrans schrieb:Ja, also soll der Staat Menschen für Dummheit mit dem Tode bestrafen, weil es auch Menschen gibt, die durch Dummheit anderen Menschen nicht helfen?
Wer redet denn von staatlicher Bestrafung? Oder gibt es ein Gesetz dagegen, dass jemand mit einer tödlichen Krankheit, die von der Schulmedizin behandelt werden kann, zum Homöopathen rennen darf und dann deswegen ins Gras beisst?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:48
Rho-ny-theta schrieb:Dann wird (in dem Fall zu Recht) die Diskussion losgetreten werden, warum man ausgerechnet in dem Fall das Bestimmungsrecht der Eltern aufweicht, wenn man doch anderweitige Entscheidungen mit ähnlicher Tragweite zugesteht.
Guter Einwand. Ehrlich gesagt kenn ich die genaue Rechtslage dazu nicht. Wie ist es denn, wenn mein Kind an einer akuten Lungenentzündung leidet, dies von Ärzten festgestellt und meinem Kind eine Überlebenschance von 5% vorhergesagt wird, wenn es nicht schulmedizinisch behandelt wird... und ich dann zum Homöopathen renne und mein Kind stirbt darauf?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:52
@Celladoor

Ich glaube, in so akuten Fällen dürfte der Arzt die Behandlung nicht abbrechen, auch gegen den Willen der Eltern. Fragen wir mal @dasewige die kennt sich da aus.

Ich meinte eher so Sachen wie Beschneidung usw., da dürfen Eltern auch wählen, das Kind (im jüdischen Kulturkreis sogar einen Säugling) bis ans Ende seines Lebens zu verstümmeln, ohne dass es mitreden kann (oder auch nur dazu in der Lage wäre).

Damit das klar ist: ich wäre ohnehin dafür, das Heilpraktikerwesen massiv einzudämmen, aber das wird sich nicht durchsetzen lassen.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.06.2013 um 20:53
@Celladoor
Wenn man ihn dafür dann von einer echten medizinischen Behandlung ausschließt, dann ist das, je nach Fall, nichts anderes, als ein Todesurteil.


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rhesusfaktor75 Beiträge
Anzeigen ausblenden