weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.096 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Natalie Grams, Globuli, Homö-bashing
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:08
@Gottesgeilchen
der doc


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:10
rockandroll schrieb:der doc
:D Ja, klar.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:11
@Gottesgeilchen
wer sonst, er ist doch der spezi, also was soll der mist. entweder er weiss, was er tut, oder er haftet. dafür sind sie schliesslich auch unternehmer, wenn sie eine eigene praxis haben ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:12
@rockandroll
Da freu ich mich drauf wen ärzte Krebspatienten mit geringen aussichten auf heilung lieber wegschicken als sie zu behandeln....


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:15
@interrobang
naja, klar.. viel lustiger ist sie zu tode zu therapieren. da ist wenigstenz was verdient, nä^^
ich doch so oder so für den patienten einerlei in so einer situation, denn sie wollen schlisslich auch linderung haben, und damit kann der doc geld verdienen. wenn er es auch noch schafft zu heilen, kassiert er auch dafür. wenn nicht geht er halt leer aus. soviel risikobereitschaft muss schon sein ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:16
rockandroll schrieb:wer sonst, er ist doch der spezi, also was soll der mist. entweder er weiss, was er tut, oder er haftet.
Medizin ist keine mechanische Wissenschaft. Kein Arzt ist davor gefeit eine falsche Diagnose zu stellen. Manchmal haben 10 Ärzte zu einem Krankheitsbild 10 verschiedene Meinungen, die natürlich auch auf ihrerem Erfahrungsschatz beruhen. Und dann gibts noch Patienten die auf das eine Mittel anschlagen und andere nicht. Die Ärzte sollen deiner Meinung nach also dafür bestraft werden, weil sie nicht allwissend sind?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:16
@Gottesgeilchen
keiner will jemanden bestrafen. ich will nur nicht belohnen, wenn keine leistung vorliegt


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:17
@rockandroll
rockandroll schrieb:naja, klar.. viel lustiger ist sie zu tode zu therapieren. da ist wenigstenz was verdient, nä
So kann man sie noch länger leben lassen. Würdest du lieber alle menschen mit Krebs per erschiessungskomando töten? Wo bleibt die Menschlichkeit?
rockandroll schrieb:ich doch so oder so für den patienten einerlei in so einer situation, denn sie wollen schlisslich auch linderung haben, und damit kann der doc geld verdienen. wenn er es auch noch schafft zu heilen, kassiert er auch dafür. wenn nicht geht er halt leer aus. soviel risikobereitschaft muss schon sein ;)
Also willst du das soziale gesundheitssystem durch ein kapitalistisches ersetzen? Erschreckend...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:17
@interrobang
bla :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:18
@rockandroll
Kann es sein das du Repuplikaner oder FDP Wähler bist?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:18
rockandroll schrieb:keiner will jemanden bestrafen. ich will nur nicht belohnen, wenn keine leistung vorliegt
Grad eben wolltest du noch, dass die Ärzte die Medikamente bezahlen. Ist das etwa keine Bestrafung?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:18
@interrobang
weder noch, trotzdem zahle ich ungern ohne gegenleistung. das ist es was ich beanstande


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:19
@rockandroll
Wo zahlst du den? Gibt es bei euch kein Sozialsystem?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:19
@Gottesgeilchen
nein, das ist unternehmerisches risiko. schliesslich kassiert er provision wenn sie wirken


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:20
rockandroll schrieb:schliesslich kassiert er provision wenn sie wirken
Von wem?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:20
@interrobang
doch, aber es funzt eben so, dass der doc dann sein geld bekommt, wenn er was therapiert hat, egal was. und das finde ich zu früh. er soll es bekommen, wenn erfolge da sind


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:21
@Gottesgeilchen
von dem bei dem sie wirken. er ist der vermittler zwischen pharma und patient, also kann er hierfür kassieren


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:21
@rockandroll
Er ist kein vermittler sondern ein Heiler. Es obliegt seiner verantwortung dem Patienten das richtige zu geben.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:22
@interrobang
er ist dann ein heiler, wenn er geheilt hat. wenn nicht, dann nicht


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:23
@rockandroll
Er ist auch dan noch ein Heiler wen er jemanden behandelt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:23
rockandroll schrieb:von dem bei dem sie wirken. er ist der vermittler zwischen pharma und patient, also kann er hierfür kassieren
Also wenn ich unter chronischen Kopfschmerzen leide und du mir als Arzt ein Medikament verschreibst dass mich davon befreit, muss ich am Ende nur sagen, dass ich immer noch unter chronischen Kopfschmerzen leide und muss dann nichts bezahlen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:23
@rockandroll

Die Heilung kann aber immer von nicht-kontrollierbaren Faktoren beeinflusst werden; wenn du die Bezahlung des Arztes vom Heilerfolg abhängig machst, setzt du ganz falsche wirtschaftliche Anreize.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:24
@Rho-ny-theta
Eben. Das endet dan darin das Ärzte Patienten ablehnen weil die schancen auf Heilung zu schlecht sind... der leidtragene währe der Kranke.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:26
@interrobang

Außerdem werden dann vermutlich auch generell höhere Dosen und härtere Medikamente verschrieben - lieber ein ordentlicher Hammer, der gleich wirkt ($$$) anstatt eines leichteren Medikaments, dass eventuell ausreicht...


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.10.2013 um 16:27
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Die Heilung kann aber immer von nicht-kontrollierbaren Faktoren beeinflusst werden; wenn du die Bezahlung des Arztes vom Heilerfolg abhängig machst, setzt du ganz falsche wirtschaftliche Anreize.
die sind eben eh gegeben. durch das problem eben, dass es gut ist, wenn leute krank sind, denn dann verdient der doc mehr.. hier verschiebt sich aber die bringschuld eher zum arzt, weg vom patienten, denn die würden sich dann eher anstrengen diesen zu heilen, als ihn über lange zeit mit hohem kostenaufwand therapieren zu wollen. das ist hier der ansatz..
ich weiss, dass das ziemlich kontrovers ist, aber andersrum ist doch der kranke doppelt gearscht. erstens weil er schon mal krank ist, und zweitens weil kein echtes interesse bestehen kann, ihn zu heilen. das ist das problem


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden