weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 19:42
@Sanan
Sanan schrieb:Was mich irritiert, ist die Vehemenz, mit der (auch bei der gwup), gegen Homöopathie argumentiert wird.
Ich persönlich kann eine ggf. vorhandene Vehemenz durchaus nachvollziehen, wenn man sich anschaut, dass die Homöopathen ohne Grenzen in Afrika versuchen Aids oder Malaria mit Globuli zu behandeln, da hört der Spass dann wirklich auf.

mfg
kuno


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 20:06
@kuno7
Ok, da bin ich dabei. Auch bei allen Aussagen mit Ausschließlichkeitsanspruch, da ging's mir nie drum.
Mir ging's in erster Linie darum, dass gerade Placebos teilweise genauso wirken wie echte Präparate. Da hab ich nun auch die richtige Seite bekommen, die ich allen empfehle die sich für Medizin interessiere, danke nochmal @wuec

Durch die Äußerung, dass bei mir die Homöopathie wirkte (is echt), machte ich mich jedoch des Glaubens verdächtig.

Also hier nochmal: Heilpraktiker, die nötige medizinische Behandlung nicht empfehlen finde ich auch sche ....
Ich kann's auch tanzen, damit ihres glaubt.

Übrigens, grad im Radio (völlig antiquiert): wenn ich mich nicht verhörte gibt's an der uni Bochum jetzt nein Hörsaal Aldi Süd. quelle transparancy


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 20:11
Sanan schrieb:Durch die Äußerung, dass bei mir die Homöopathie wirkte (is echt), machte ich mich jedoch des Glaubens verdächtig.
Du distanzierst dich aber auch nicht davon, dass Homöopathie mehr ist als ein Placeboeffekt. Nur das wird dir hier allenfalls angekreidet.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 20:20
@Celladoor
Sehe ich das richtig, ich muss mich von etwas distanzieren von dem ich sagte, dass es (obwohl ich weiß, dass es nicht funktionieren kann) es bei mir wirkte? Steht irgendwo weiter oben.

Ich bin ausschließlich gegen die Aussage, dass es nie wirkt.

Also ich weiß dass es nicht funktionieren kann- aber es kann Wirkung haben, siehe die Placebo Studien.

Wie soll ich mich noch weiter davon distanzieren?

Allein der Satz, dass es wirken kann ist für einige schon zu viel gewesen, hatte ich das Gefühl.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 20:25
Sanan schrieb:Sehe ich das richtig, ich muss mich von etwas distanzieren von dem ich sagte, dass es (obwohl ich weiß, dass es nicht funktionieren kann) es bei mir wirkte? Steht irgendwo weiter oben.
Du musst gar nichts wenn du nicht willst. Du schreibst, dass Homöopathie bei dir wirkte. Homöopathie ist laut Homöopathen mehr als ein Placeboeffekt. Also wird man annehmen, dass du ebenfalls dieser Meinung bist. Bist du nun dieser Meinung oder nicht?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 20:50
@Celladoor
Sorry, aber jetzt hab ich grad ganz Doll Lust zu sagen ja ich glaube an die Homöopathie. Schon allein, weil die Reaktionen dann bestimmt lustiger ausfällt.
Aber nein, das wäre ja gelogen und das tut man nicht.
Die richtige antwort ist, nein ich glaube nicht, dass es mehr ist als ein placeboeffekt (noch mal die kurve bekommen, bevor hier steine fliegen)

Blöd ist, dass auch ein Großteil der evidenzbasierten Medizin wohl auf placeboeffekten beruht und es m.E. noch viel zu wenig Forschung in diesem Bereich gibt. Siehe placeboforschung.org

Und ich bleibe der Meinung, wer oder was heilt hat recht (vielleicht kommt ja noch ein Steinchen, sorry ich bin einfach wohl nicht ernst genug).

Was passiert hier im thread eigentlich mit Anhängern Hahnemanns? Hab nicht so lange zurück gelesen. Traut sich da wer rein?

Also mir hat's hier viel gebracht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 21:07
@Sanan
Ich hab hier noch keinen einzigen Hahnemann Jünger angetroffen/gelesen. (war allerdings auch ne Weile nicht hier)
Witzigerweise haben die allermeisten Hobbäddie-Freunde gar keine Ahnung davon, was Hahnemann so trieb/schrieb. Das liegt vor allem daran, dass sie sich meist nie mit der Thematik ernsthaft auseinander gesetzt haben und einfach nur die gängigen PR-Parolen nachträllern.

Sie wissen zB nicht, dass sie nach Hahnemann`schen Regeln ihre hom. Präparate selbst testen könnten. Da braucht es kein Labor für, man muss weder Arzt noch Chemiker sein. Bei gesunden Probanden müssten die Präparate eigentlich genau jene Symptome hervorrufen, gegen die sie bei Kranken helfen sollen.
Diesen Nachweis könnte jeder für sich (allerdings verblindet wegen der Selbstverarsche) ohne großen Aufwand durchführen. Doch nicht mal die großen Konzerne, die seit Jahrzehnten haufenweise Geld für "Forschung" verbrennen, schaffen diesen "Billigheimer-Nachweis".
Warum das wohl so ist?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 21:20
Ich geb auf beides nichts und würde Medikamente wirklich nur im Notfall nehmen.
Ich find die körpereigenen Abwehrkräfte am Besten. (Würd ich jetzt auch mit Placebo und so verbinden).
Ich nehm seit einiger Zeit keine Medikamente mehr und hab festgestellt, dass ich auf einmal vom dauerkranken, müden Menschlein, das sich von der einen Grippe in die nächste schleppt, zu jemandem geworden bin, der nie krank wird und mit Bikini im Schnee spielt und sich dabei einredet, es sei gut fürs Immunsystem, während in Familie und Freundeskreis alle mit Fieber im Bett liegen.

Ich glaube eher weniger daran, das Homöopathie wirklich hilft aber wenn jemand daran glaubt, kann das meiner Meinung nach mindestens so gut helfen, wie Schulmedizin. Einfach weil man seinem Körper einredet, dass man gesund wird (so wie ich es auch völlig ohne Medikamente mach)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 21:23
Sanan schrieb:Sorry, aber jetzt hab ich grad ganz Doll Lust zu sagen ja ich glaube an die Homöopathie.
Glaubst du jetzt daran oder nicht? :D Falls du die Frage nicht verstanden hast, kann ich dir sie nochmal copy+pasten.
Sanan schrieb:Die richtige antwort ist, nein ich glaube nicht, dass es mehr ist als ein placeboeffekt (noch mal die kurve bekommen, bevor hier steine fliegen)
Die richtige Antwort im Sinne deiner Überzeugung oder im Sinne dieses Threads?
Sanan schrieb:Blöd ist, dass auch ein Großteil der evidenzbasierten Medizin wohl auf placeboeffekten beruht
Blöd ist, dass durch Doppelblindstudien ein Placeboeffekt der evidenzbasierten Medizin (wie der Name schon sagt) ausgeschlossen werden kann. Blöd oder? Das ist ja gerade der Witz daran weshalb solche Studien durchgeführt werden.
Sanan schrieb:Und ich bleibe der Meinung, wer oder was heilt hat recht
Wenn ich dir ein Zuckerkügelchen gebe wenn du krank bist und ich sage du bist ein Nazi wenn es bei dir wirkt, dann bist du ein Nazi wenn du danach gesund wirst? Hab ich damit recht?
Sanan schrieb:Was passiert hier im thread eigentlich mit Anhängern Hahnemanns?
Die werden argumentativ entkräftet. Was soll sonst passieren?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 21:24
@Sanan
Sanan schrieb:Was passiert hier im thread eigentlich mit Anhängern Hahnemanns? Hab nicht so lange zurück gelesen. Traut sich da wer rein?
Die, die sich mal hier rein verirren sind meist ziemlich schnell wieder wech, meiner Meinung nach liegt das zumeist an akuter Fakten-Allergie. ;)

mfg
kuno


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 21:40
@wuec
Ich merkte schon, dass die Erwartungen hier eher in Richtung der von dir geschilderten Gruppe gehen. Das blöde für mich ist, und ja ich schäme mich das zu schreiben, dass ich auch in solchen Selbstversuchen schon Reaktionen zeigte, die ich mir nicht durch die gebräuchliche Placebodefinition erklären konnte.

Drum interessiert mich ja die Forschung zu diesem Thema so - ich will nix glauben, sondern wissen warum was wirkt. Forschung zur Homöopathie ist selbst mir zu spekulativ - und ich halte viel für möglich.

Ich denke die Antwort auf deine Frage wird dort gefunden, und das wäre wirklich ein Fortschritt.

Und, um wieder zu provozieren, Ärzte könnten sich bei Heilpraktikern einiges zum Thema an Amnesegespräch anschauen, es geht auch die Vermutung rum, dass diese intensivere Auseinandersetzung mit sich und den Beschwerden die, subjektiv empfundene, (und aus irgendeinem Grund gehn die Leute ja hin) Verbesserung der Befindlichkeit mit sich bringt.

Schreiben mit Tablet und miesen Internet ist dooof.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 21:47
@Celladoor
Ogott, jetzt hätte ich fast eine doppelte Verneinung geschrieben. Drum ohne großes nein:
Ich, so wahr ich hier an meinem Tablett verzweifelte, glaube nicht an Homöopathie.

Ich glaube, das placebowirkungen zum tragen kommen, wenn Effekte erzielt werden.

Ja, mir missfällt das Wort glauben an sich.

So wahr mir alle nichtexistenten Götter helfen. Ramen!

So wars das jetzt oder soll ich's doch tanzen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 21:52
@Celladoor
Ach so hab ich ganz vergessen bei meinem Glaubensbekenntnis: lies dich durch die Seite placeboforschung durch und dann diskutieren wir zu den Wirkungen weiter, ok?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 21:56
Sanan schrieb:Ach so hab ich ganz vergessen bei meinem Glaubensbekenntnis: lies dich durch die Seite placeboforschung durch und dann diskutieren wir zu den Wirkungen weiter, ok?
Die Seite placeboforschung.org lässt sich bei mir nicht öffnen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 21:57
@Sanan
Sanan schrieb:Das blöde für mich ist, und ja ich schäme mich das zu schreiben, dass ich auch in solchen Selbstversuchen schon Reaktionen zeigte, die ich mir nicht durch die gebräuchliche Placebodefinition erklären konnte.
Du hast im gesunden Zustand unter verblindet und randomisierten Bedingungen Symptome gezeigt, die das hom Präparat bei Erkrankung kurieren soll?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:05
@Sanan
Sanan schrieb:Und, um wieder zu provozieren, Ärzte könnten sich bei Heilpraktikern einiges zum Thema an Amnesegespräch anschauen, es geht auch die Vermutung rum, dass diese intensivere Auseinandersetzung mit sich und den Beschwerden die, subjektiv empfundene, (und aus irgendeinem Grund gehn die Leute ja hin) Verbesserung der Befindlichkeit mit sich bringt.
Das ist keine Provokation. Das ist hinlänglich bekannt und längst Teil der Forderungen der Wissenschaftler und Mediziner.
Lustig daran - beinahe schon aberwitzig - ist, das haben sogar Homöopathen (genauer gesagt Komplementärmediziner) nachgewiesen.
Homeopathy has clinical benefits in rheumatoid arthritis patients that are attributable to the consultation process but not the homeopathic remedy: a randomized controlled clinical trial

Conclusion. Homeopathic consultations but not homeopathic remedies are associated with clinically relevant benefits for patients with active but relatively stable RA.
http://rheumatology.oxfordjournals.org/content/early/2010/11/08/rheumatology.keq234.abstract

Wie gesagt. Keine pöhsen "Schulmediziner" haben das verbrochen, sondern Komplementärmediziner. So eine Aussage ist mehr als beachtlich - das knirscht gewaltig!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:06
Nein sorry natürlich verkürzte Darstellung. Ich werde nicht in die Geschichtsbücher eingehen. Ich habe Kügelchen ausprobiert, ohne zu wissen welche Wirkung sie haben und dann Symptome entwickelt und diese dann verglichen. Ich weiß, dass das bescheuert klingt, nutzte mir aber nichts. War so. Diese Wirkung war mir unerklärlich - darum mein Interesse für die Placeboforschung.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:08
Sanan schrieb: Ich habe Kügelchen ausprobiert, ohne zu wissen welche Wirkung sie haben und dann Symptome entwickelt und diese dann verglichen.
Kannst du hier mal wiedergeben welche Kügelchen du ausprobiert und welche Symtome du bei diesen entwickelt hast?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:11
@Celladoor
Sorry, hab mich verkuckt ist .de als Endung

@wuec
Genau, es wird seit längerem diskutiert, aber in der Regel nicht im Gesundheitswesen umgesetzt.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:13
Sanan schrieb:Sorry, hab mich verkuckt ist .de als Endung
Ziemlich mager die Seite. Da ist der Wikiartikel umfangreicher.


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden