weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.033 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Homö-bashing, Natalie Grams, Globuli
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 10:50
@Sanan
Sanan schrieb:Hab mich richtig geniert schon mal Kügelchen eingeschmissen zu haben und -noch dööfer- es hat was gebracht *schäm*
Das trägst du hier ja mantraartig vor, aber woher "weisst" du das?
Sei mal ehrlich, dass ist doch lediglich ein Glaubensbekenntnis, dass du hier permanent runterbetest.
Straf mich bitte Lügen wenn es nicht so sein sollte.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 10:58
@Sanan
Die gwup-Seite hab ich verlinkt, weil dort die häufigsten Fragen und Ungereimtheiten aufgegriffen und beantwortet wurden. Kurz und knackig. Ist anwenderfreundlich und deckt die gröbsten Irrtümer auf und ab.
Du kannst auch Trick or Treatment von Ernst und Singh lesen, wenn du die GWUP nicht magst oder ihr nicht traust.
Sanan schrieb:Was mich irritiert, ist die Vehemenz, mit der (auch bei der gwup), gegen Homöopathie argumentiert wird.
Wie kann man da irritiert sein?
Der Standpunkt der GWUP ist einfach und transparent - somit nachvollziehbar. Die fragen lediglich nach Evidenzen. Was lässt sich wissenschaftlich nachvollziehen und nachweisen, was ist falsifiziert (oder lässt sich trotz aller Mühe eben nicht nachweisen) Damit hat es sich schon.
Sanan schrieb:Die oben zitierte Studie fand ich im sinne der evidenzbasierten Medizin auch Nachdenkens wert
Welche? Muss ich überlesen haben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 11:14
Alicet schrieb:das ist eine ganz deutliche Diskreditierung mit dem süffisanten Nebengeräusch "ich kann die armen verwirrten Seelen aber ja auch ein bisschen verstehen".
Das ist eine Wiedergabe der Faktenlage. Sie mag Deinem Glauben widersprechen, aber das hat nichts mit Süffisanz zu tun. Homöopathie "wirkt" nur durch den Hokuspokus.
Das ist insofern eine "Lanze brechen" als dass ich der H. nicht jegliche Wirkung abspreche. Nur haben eben die Zuckerkügelchen keine.
Alicet schrieb:Sorry, das ist genau das, was mich hier an dieser Diskussion (und vor allem an dem Diskussionsstil hier, der hier herrscht) so wahnsinnig aufregt.
Die Frage ist, warum es das macht. Ich vermute, es schmerzt, wenn Überzeugungen nicht aufrecht erhalten werden können. Das ist aber normal. Das tut immer weh.
Alicet schrieb:Zieht man nur MARGINAL in Betracht, dass der H. evtl. DOCH eine Wirkungsweise zugrunde liegt, die jenseits des Placeboeffektes liegt
wenn Du begründen kannst, warum ein echte Wirkung zugrunde liegen soll, die über ein "es könnte doch aber sein" hinaus geht, wird Dich keiner schief an sehen.
Aber sämtliche Begründungen, die geliefert werden, sind nicht stichhaltig. Sie basieren weitestgehend auf Logikfehlern. Nämlich indem Ursache und Wirkung unterstellt werden.
Alicet schrieb:aber, der Ductus ist der selbe
Und wenn das einen anderen Grund hat, als Böswilligkeit (oder Süffisanz)? Was, wenn der Glaube an eine echte Wirkung an die Homöopathie auch mal auf einen echten Prüfstand gestellt werden muss?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 11:19
@wuec
Irritiert vom Tonfall der Kommentare. Nicht von der gwup,
@emanon
*Oh du geheiligtes Zuckerchen in der Lotusblüte hilf* Mein Guru verlangt von mir mindestes10 am tag.
😇 wo sind hier eigentlich die Smileys?
Wieder ernst, sorry wenn's nervt, überlies es halt


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 11:22
@wuec
Die Seite placeboforschung trifft alles was ich ausdrücken wollte.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 11:26
@Sanan
Sanan schrieb:Irritiert vom Tonfall der Kommentare. Nicht von der gwup,
Dann muss du aber auch hier, auf SPON und Focus... eigentlich (fast) überall im Internet äußerst irritiert sein. Komische Vögel (Tyranni und Phorusrhacidae) gibt's im Netz gratis, selbst wenn man nicht um sie gebeten hat. Im Vergleich zum Tenor auf SPON usw geht es im GWUP-Blog aber noch sehr zivilisiert zu.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 11:29
@Alicet
Kleines Beispiel für eine solche Unterstellung von Ursache und Wirkung:

Kausalkette: Ich bin krank. ich nehme Globuli. Ich werde gesund.
Schlussfolgerung: Ich bin gesund geworden WEIL ich Globuli genommen habe.

Diese Schlussfolgerung wird als Beweis für die Wirksamkeit von Globuli genommen. Aber das ist schlicht ein logischer Fehler. Weil diese Logik andere mögliche Ursachen für die Genesung ignoriert.

Der Spruch "wer heilt hat recht" darf nur dann Anwendung finden, wenn die Heilungsursache wirklich geklärt ist. Nicht aber, wenn lediglich eine Koinzidenz vorliegt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 12:13
Sanan schrieb:Ich würde mir auch ohrenkerzen (gibt's glaube ich auch) in die Ohren stecken, wenn es mir hinterher besser geht.
Pass aber auf, dass dir dabei kein Wachs in Gehirn tropft.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 12:21
http://mobil.derstandard.at/2000011546699/Homoeopathie-wirkt


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 12:21
@wuec
Bin auch immer irritiert, wenn nur reflexartige Aussagen kommen. Skepsis gilt immer.

@Gottesgeilchen
Wo rein? Du behauptet da sei Hirn? So hat mich noch nie jemand beleidigt😒


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 12:31
@Sanan
Sanan schrieb:Wo rein? Du behauptet da sei Hirn? So hat mich noch nie jemand beleidigt😒
Wärst Du vom Typ her lockerer, so würdest Du jetzt schmunzelnd vor dem Monitor sitzen und das Ganze als humoristischen Sarkasmus belächeln, denn als eine Beleidigung sehen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 12:34
@Sanan
Das Problem ist altbekannt, kleinundgrün hat es schon angesprochen, es geht sich um die Synchronizität Wikipedia: Synchronizität als Beispiel der bekannte Pauli-Effekt Wikipedia: Pauli-Effekt
Der Mensch neigt dazu zwischen zeitlich zusammenhängenden Ereignissen auch einen kausalen Zusammenhang zu sehen.

Jetzt mal nur unter uns Betschwestern, könnte es nicht sein, dass du genau diesem Phänomen aufgesessen bist?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 12:41
@emanon
Doch liebe, Mitschwester, das bin ich sicher auch - die Seite der Placeboforschung triffts am besten, um was es mir mit meinem enormen Mitteilungsbedürfnis ging.

War meine erste Diskussion, und megasuchtgefährdend denke ich.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 12:50
@Micha007
Och mensch, immer auf die kleinen dicken, mach nur weiter so.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 13:32
@Sanan
Sanan schrieb:mach nur weiter so.
Klar - immer das.
Bin halt eine, die genau liest was Jemand schreibt und es ihm dann auf's Brot schmiert.


Hätte auch noch folgendes von Dir zitieren können:
Sanan schrieb:Du behauptet da sei Hirn?
Es ist nun mal so, daß man Hirn im Kopf hat, wenn das bei Dir anders ist, na dann ...

hatte ich dann aber doch lieber nicht in meinem Beitrag gepostet. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 13:39
Ey, du hast das jetzt bitte nicht ernst genommen, ich habe keinen *ichwillnuralbern* Smiley zur Verwendung, und ich war sicher den quatsch kann keiner ernst nehme, sorry ot.
Sind wir wieder gut? Sprich ugs. Versöhnt?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 13:39
Sanan schrieb:War meine erste Diskussion, und megasuchtgefährdend denke ich.
Es gibt hier einige Themen, die als Einstieg eher ungeeignet sind. Einfach weil sie etwas "vorbelastet" sind.
Ich hoffe daher, dass "megasuchtgefährdend" nicht allzu sarkastisch gemeint war. ;)


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 13:44
@Sanan
Sanan schrieb:Sind wir wieder gut? Sprich ugs. Versöhnt?
Wie gesagt - bin die Gute hier im Forum. :kiss:


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 13:46
@kleinundgrün
Ne, war für mich spannend und der link zur placeboforschung enthält genau das, was ich ausdrücken wollte. Außerdem bin ich sehr gegenwinderprobt. Und ich bin sau neugierig.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 13:48
@Micha007
Stell dir hier einen bewundernden, errötenden Smiley vor, schnief. Sorry schon wieder ot


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden