weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

15.032 Beiträge, Schlüsselwörter: Homöopathie, Psiram, Schulmedizin, Globuli, Homö-bashing, Natalie Grams
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:54
Sanan schrieb:Zur Flasche aconitum - in der klassischen Homöopathie würde es mehr wirken, wenn du gaaaanz wenig nimmst. Potenz, verdünnung, ja?
Hab ich ja erstmal. Drei Tröpfchen oder waren es Kügelchen? egal. Nix passiert. Vielleicht wäre es besser gewesen wenn ich eine leere Packung gekauft hätte? Was meinste?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:57
@Gottesgeilchen
Ich kann's nicht lassen, wenn ich wieder mal beim Tierarzt bin frag ich. Vielleicht hat er ja ohrenkerzen verwendet. Aber ich glaube, das war es. Ist hier denn nirgendwo ein Heilpraktiker unterwegs, der weiß ob es stimmen kann, es ging um abszesse und irmmungeschwächten kater? Doof. Aber bitte bitte nichts dem Tierschutz sagen So jetzt aber Schluss.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:59
@Gottesgeilchen
Gottesgeilchen schrieb:Vielleicht wäre es besser gewesen wenn ich eine leere Packung gekauft hätte? Was meinste?
Vom Wirkstoffgehalt wäre es identisch. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:59
@Sanan Zufälligerweise gabs heute einen Artikel zu Homöoathie bei Tieren.

http://derstandard.at/2000011546699/Homoeopathie-wirkt


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 22:59
@Gottesgeilchen
Verdammt aber nu is wirklich Schluss, jetzt haben wir nämlich bewiesen, das Homöopathie nicht funktionieren kann. Merci merci ich bin erlöst!


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 23:00
@Sanan
Sanan schrieb:Verdammt aber nu is wirklich Schluss
Na dann bis denne ........


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 23:01
Sanan schrieb:Verdammt aber nu is wirklich Schluss, jetzt haben wir nämlich bewiesen, das Homöopathie nicht funktionieren kann.
Das kann man nicht beweisen. Wenn du von wissenschaftlichem Arbeiten einen Hauch verstehen würdest, dann wüsstest du das. Aber das möcht ich dir jetzt nicht antun. Reisende soll man nicht aufhalten. Tschöhöö!


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 23:05
@Gottesgeilchen

Man kann halt so oft dabei scheitern, die Wirksamkeit nachzuweisen, dass die Nicht-Wirksamkeit de facto erwiesen ist - nennt sich qualified absence of evidence.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 23:31
@Micha007
Micha007 schrieb:Verdünnung D30 vergleichbar mit einem einzigen Mülekül Wirkstoff in ca. 4,5 Universen wie das Unsere.
D30 ist doch 1:10 hoch 30, das sichtbare Universum enthält aber 10 hoch 80 Atome (wenn ich mich recht entsinne), da liegen dann aber schon noch 50 Größenordnungen dazwischen...

mfg
kuno


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 23:38
@kuno7
kuno7 schrieb:da liegen dann aber schon noch 50 Größenordnungen dazwischen...
Muß mich da dann wohl "etwas" verschüttelt haben :)
Naja, habe irgendwo mal gelesen (evtl. sogar hier im Thread), daß bei einer bestimmten Potenzierung ca. viereinhalb Universen nötig sind. Aber ist ja eh egal Schwachfug.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 23:43
Rho-ny-theta schrieb:Man kann halt so oft dabei scheitern, die Wirksamkeit nachzuweisen, dass die Nicht-Wirksamkeit de facto erwiesen ist - nennt sich qualified absence of evidence.
Definiere oft.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 23:45
@Gottesgeilchen

"Oft" in dem Sinn, dass bei einer großen Zahl (Pi*Daumen mehrere tausend) Studien nur so viele Wirksamkeitsbefunde vorliegen, wie sie aus der statistischen Schwankung zu erwarten sind (also zwischen 5 und 15% erfolgreiche Studien).


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

17.02.2015 um 23:48
Micha007 schrieb:Naja, habe irgendwo mal gelesen (evtl. sogar hier im Thread), daß bei einer bestimmten Potenzierung ca. viereinhalb Universen nötig sind.
Die nötigen Atome werden aus anderen Paralleluniversum abgezogen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:08
@Micha007
Micha007 schrieb:Naja, habe irgendwo mal gelesen (evtl. sogar hier im Thread), daß bei einer bestimmten Potenzierung ca. viereinhalb Universen nötig sind.
Bei C40 könnte das etwa hinkommen.

mfg
kuno


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:15
@kuno7
Wie funktioniert das eigentlich mit dieser Potenzierung? Steht das D (oder wie jetzt z.B. das C) für eine Hexzahl?

Kannst Du mich da mal einweisen (wenn nicht zu kompliziert/zu lang) für die Uhrzeit ist?
Alternativ genügt mir auch ein Link (wenn zur Hand). Denn wenn ich nach Potenzierungen suche, stoße ich lediglich auf mathematische Potenzen, nicht aber auf homöopatische.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:21
@Micha007

Ne, C und D stehen für Centi- und Dezi-, bei den Homöopathen so verstanden, dass ein Teil des Ausgangsstoffes in 99 bzw. 9 Teilen Lösungsmitteln gelöst bzw. mit den entsprechenden Einheiten Milchzucker verrieben wird. Die Zahl nach dem C oder D steht für die Anzahl solcher Verdünnungsschritte.

Bei C10 Wird also ein Teil Ursubstanz mit 99 Teilen Lösungsmitteln vermischt, von der resultierenden Löung wieder ein Teil mit 99 Teilen reinen Lösungsmittels usw.

Bei C10 hat man also im Endprodukt 1/(100^10) Anteile der Ursubstanz, also 1*10^-20.

Da z.b. in einigen Gramm Schwefel nur ca. 10^23 Atome enthalten sind, ist also jenseits von C11/D22 unwahrscheinlich, auch nur ein einzelnes Atom des Ausgangsstoffs im homöopathischen Präparat zu finden.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:25
@Rho-ny-theta
Aah - man dankt. Werde mir Deinen Beitrag mal als Textdatei speichern ;)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:28
@Micha007

Was man sich merken sollte: Bei "Potenzen" über C22 oder D11 ist nach wissenschaftlichen Standards nichts mehr an irgendwelchen Wirkstoffen drin, bzw. sogar weniger als zufällig auch im Leitungswasser vorliegt. Normales Leitungswasser hat z.B. um das mehrere zehntausendfache mehr an Magnesium als hom. Magnesiumpräparate.

Deutlich wird das auch bei den Niederpotenzen (also so in etwa bis C7) - diese dürfen nicht von jederman hergestellt und vertrieben werden, eben weil da noch Wirkstoff drin ist...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:32
@Rho-ny-theta

Wenn jemand an Magensiummangel leidet sollte der lieber ein Glas Leitungswasser trinken, als ein Präparat nehmen, welches hoch potenziert ist. Da kommt man sogar billiger bei weg, als wenn man das Präparat bezahlt.
Doch wieso lässt man diese Mittel eigentlich noch zu, wenn sie keinen Wirkstoff mehr haben?


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.02.2015 um 00:33
@Yotokonyx

Das liegt hauptsächlich an Adolf Hitler.


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden