weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:21
@Alicet
Alicet schrieb:Ja, aber das ist doch auch das, was du GLAUBST.
Nein das ist das was bewiesen ist.
Alicet schrieb:Du bist auch völlig überzeugt davon, und, vermutlich, wenn ein Angehöriger oder du selbst durch die H. geheilt werden würden, wärest du es immer noch. Ist ja auch dein gutes Recht.
Homöopatie kann nicht heilen.
Alicet schrieb:Ich frage mich nur, weshalb du so vehement keinen anderen Gedanken, der einen anderen Schluss, als dass H. ein riesiger Schabernack (sozusagen eine kollektive Verblödung) sei, zulässt.
Weil es keinen beleg dafür gibt.

Glaubst du eigentlich an die klassische Homöopatie oder an die Moderne? das sind ja zwei verschiedene Glaubensprinzipien.
Alicet schrieb:Wie ist das eigentlich, wie würdest du das finden, wenn jemand, der z. B. ein naturwissenschaftliches Studium abgeschlossen hat, an die H. glaubt (ich schreibe bewusst: glauben)?
Dan hat dieser mensch sein studium nicht verstanden.
Alicet schrieb:Ist bei dem dann irgend etwas Essentielles vorbeigegangen?
Ja. Logik.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:23
Alicet schrieb:Wie ist das eigentlich, wie würdest du das finden, wenn jemand, der z. B. ein naturwissenschaftliches Studium abgeschlossen hat, an die H. glaubt (ich schreibe bewusst: glauben)?
Ist bei dem dann irgend etwas Essentielles vorbeigegangen?
Dann ist er entweder ein verdammter Idiot oder ein skrupelloser Bastard der viel Geld machen will OHNE Leuten zu helfen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:23
@interrobang
Ich meinte es in dem Sinne, dass dies eine Person ist, die in der Vergangenheit gelebt hat (sofern man überhaupt sicher davon ausgehen kann, dass sie das tat, kenne mich in Geschichte nicht so gut aus, sorry ;)).
Das heißt, die Methoden zur Aufklärung sind nicht im Jetzt und Heute zu realisieren, bei der H. dagegen schon.

-------------
Leute, ich muss mal schnell zu Abend essen, ich schreib später was dazu.
Cu. :)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:24
@Alicet
Alicet schrieb:Das heißt, die Methoden zur Aufklärung sind nicht im Jetzt und Heute zu realisieren, bei der H. dagegen schon.
WAS???


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:31
@Alicet

Wenn jemand mit einer Naturwissenschaftlichen Ausbildung ernsthaft denkt das ein bisschen Rumschütteln und das Verdünnen eines Stoffes um 1 zu 100000000000000 (exemplarisch) die Wirkung des Stoffes UMKEHRT und VERSTÄRKT ist er ein Idiot. Oder mental gehandicapped.
Zumindest in unseren Breitengraden mit unserem Wissensstand.

Wenn wer im Afrikanischen Busch so einen Bullshit glaubt ist das entschuldbar.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:33
@Lepus
Lepus schrieb:Ich mache mit!
Aber nur, wenn da kein Alkohol drin ist, sonst liege ich unterm Tisch. :D
Keine Bange, das ist nur ein Krümel Milchzucker, versetzt mit einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel von einem Zehntel der Ursubstanz Nitroglycerin.
Letztlich lade ich den Skeptiker erneut ein, den hier im Blog bereits ausgiebig vorgestellten Skeptikerversuch analog Nash durchzuführen. Der Versuch beruht auf der Einnahme des verstärkt hergestellten homöopathischen Mittels Glonoinum D30 V mit dem Ziel die von diesem Mittel verursachten Symptome für jeden Skeptiker nachvollziehbar zu erleben. Bisher hat sich niemand gefunden, der das Mittel unter ärztlicher Aufsicht einnehmen wollte, um Symptome wie pulsierender Kopfschmerz u.a. zu provozieren. Nash hatte zu seinerzeit den Versuch mit Glonoinum C1 durchgeführt und zahlreiche Skeptiker damit überzeugen können.
http://dzvhae-homoeopathie-blog.de/?p=4309#comment-419

Hier zeigt sich erneut die Verlogenheit (oder grenzenlose Dummheit) der Homöopathen: Wer bitteschön soll durch die pharmakologische Wirkung einer Niedrigstpotenz vom homöopathischen Prinzip der "geistartigen Wirkung" überzeugt worden sein?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:34
@Nerok
Nerok schrieb:Wenn wer im Afrikanischen Busch so einen Bullshit glaubt ist das entschuldbar.
Und wen er keine ahnung von naturwissenschaften hat!


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:36
@geeky
Gut, dann mache ich mit.
Hat sicherlich auch weniger Kalorien, als zwei Tic-Tac. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:39
@Lepus

Weniger Kalorien auf alle Fälle. Allerdings weiß ich nicht, was es mit dieser "verstärkten Verschüttelung" auf sich hat. Von Hahnemann haben die das jedenfalls nicht, und der hat kategorisch jedem die Bezeichnung "Homöopath" angesprochen, der sich nicht sklavisch an seine Vorgaben hielt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:39
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Ursachen sind etwas aus der Welt der Objekte, Gravitation oder dergl.
Gründe geben rationale Wesen einander.
Und wie leitest Du dann aus meiner Aussage, dass manche Sachen einen Grund haben, andere aber nicht, die Behauptung ab, dass ich denken würde, dass Naturgesetze manchmal wirken würden und manchmal nicht?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:47
@geeky

Ich finde es ja interessant wie er mit C1 also 1/100 versucht zu Beweisen das viel höhere potenzierungen auch funktionieren würden.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 18:49
geeky schrieb:Allerdings weiß ich nicht, was es mit dieser "verstärkten Verschüttelung" auf sich hat. Von Hahnemann haben die das jedenfalls nicht, und der hat kategorisch jedem die Bezeichnung "Homöopath" angesprochen, der sich nicht sklavisch an seine Vorgaben hielt.
Seitdem ich mich näher mit Hahnemanns "Ursprungslehre" beschäftigt habe, ist mir aufgegangen, dass alle Homöopathen heutzutage ihr eigenes Süppchen schütteln.

Schon lustig, wenn man den ganzen Humbug nicht versteht und sich dann jeder das zusammenspinnen kann, was ihm passt...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

01.03.2015 um 19:14
@Alicet
Alicet schrieb:Eines Tages wird man eine Methode haben, um die Wirkung nachweisen zu können, ich bin mir fast sicher. ;)
Eines Tages? Also, JETZT ist noch keine Wirkung nachweisbar? Nun ja, das ist richtig, denn "keine Wirkung nachweisbar" heißt dasselbe wie "es wirkt nicht".

Es heißt außerdem heißt es, dass die, die HP herstellen, bis heute gar nicht wissen, ob es wirkt, denn wie sollen sie das wissen, wenn die Wirkung noch nicht bewiesen ist, da ja man ja offenbar immer noch hofft, "eines Tages" in "ferner Zukunft" mal etwas Wirkung nach zu weisen, sprich: zu bemerken.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.03.2015 um 00:50
Ich lass das mal unkommentiert hier stehen, wär sonst nicht jugendfrei.

http://www.amazon.de/Hom%C3%B6opathie-zum-Aufmalen-Zeichen-helfen/dp/3990250205


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.03.2015 um 01:05
@kalamari
Danke danke danke für diesen Link. Ich hab gequietscht vor Lachen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.03.2015 um 07:32
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Und wie leitest Du dann aus meiner Aussage, dass manche Sachen einen Grund haben, andere aber nicht, die Behauptung ab, dass ich denken würde, dass Naturgesetze manchmal wirken würden und manchmal nicht?
Huch, wir kommen ja off topic, das geht ja gar nicht.
Nimm es mir nicht übel, die Choreographie solcher Threads ist vorhersehbar, der Inhalt auch. Ich wollte schauen, ob und mit wem eine Diskussion möglich ist, da weiß ich nun etwas mehr.

Es ging mir darum, ob eine Heilung/Wirkung, von der wir glauben, dass wir sie verstehen, wohl nach gewissen Regeln stattfindet, die meisten würden sagen ja.
Bei einer Wunderheilung oder eine durch Homöopathie glaube ich auch, dass sie regelgerecht stattfindet und nicht auf einmal Zufälle vorkommen, die unserer Vorstellung von Naturgesetzen widersprechen. Da wollte ich etwas nachbohren, ist mir aber nicht gelungen, was nicht weiter schlimm ist, vielleicht ein anderes mal.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.03.2015 um 08:11
Ich lass das mal unkommentiert hier stehen, wär sonst nicht jugendfrei.

http://www.amazon.de/dp/3990250205/?tag=inthread-21
Ich wollte gerade fragen, ob das Satire ist. Dann hab ich mal Körbler gegoggelt.

Dass solche Bücher publiziert werden dürfen?! Die Aufmachung "Mutter mit Kind" impliziert bei mir, dass man damit sagen möchte, dass das das Beste für das Kind sei. Dusselige Esoteriker/innen verstehen das dann als Ablehnen der Schulmedizin (siehe Pilhar und GNM).


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.03.2015 um 09:56
Sagenhaft, ein Buch, das einem zeigt, wie man Bildchen auf Haut schmiert. Unglaublich innovativ! Und eine so neue Idee!

Könnte mich jetzt nicht erinnern, dass so etwas schon mal dagewesen ist? Unsere einfallslosen Mütter haben ein Wehwechen angepustet, oder weg geküüst, weg gezaubert. Keksi drauf gelegt ... und sie waren nicht annähernd so geschäftstüchtig, diese uralten Placebo-Tricks in Buchform teuer auf zu legen.

Ob wohl die Höhlenmaler ihren Bilderzauber auch teuer verscherbelt haben???


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.03.2015 um 10:53
Das schönste an dem Buch sind noch immer die Kommentare, die positiven ebenso wie die negativen!

http://www.amazon.de/product-reviews/3990250205/ref=pr_all_summary_cm_cr_acr_txt


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

02.03.2015 um 13:44
RoseHunter schrieb:Bei einer Wunderheilung oder eine durch Homöopathie glaube ich auch, dass sie regelgerecht stattfindet und nicht auf einmal Zufälle vorkommen, die unserer Vorstellung von Naturgesetzen widersprechen. Da wollte ich etwas nachbohren, ist mir aber nicht gelungen, was nicht weiter schlimm ist, vielleicht ein anderes mal.
Es gibt keine Wunderheilungen.

Homöopathie ist Betrug.

Bisher hat NICHTS den Naturgesetzen widersprochen.


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden