weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
veloliebe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:21
Gibt es auch homöopathische Operationen?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:22
@kalamari
Guten Morgen. :)
Du wirkst auch schon wieder so leicht unentspannt. ;)
kalamari schrieb:Jedes Jahr heilt die Homöopathie KEINEN!

Naja, kann man so nicht sagen.

Stell dir mal Folgendes Szenario vor: Jemand ist richtig schlimm chronisch krank.
SM behandelt ihn, jahrelang, es wird nicht besser, irgendwann die Aussage, er müsse eben damit leben (mit einer massiven Einschränkung der Lebensqualität).
Dann, denn, man hat ja nichts mehr zu verlieren, wendet sich die Person an einen H.

Therapie ca. drei Jahre, sämtliche Symptome verschwunden, Person geheilt.

Kommt vor.

Man kann natürlich darüber streiten, WAS genau zur Heilung geführt hat - aber, dass es passiert, dürfte wohl unstrittig sein.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:23
@Alicet
und warum schaffen es die magier dan nicht einen heilungsnachweis zu bringen? wo ist das problem dabei?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:26
@interrobang
interrobang schrieb:wie kommst du darauf das dies eine normale Ausbildung ist?
Das kann ich dir sagen. Weil ich einen Schwager habe, der Facharzt für Orthopädie ist.
Den habe ich eben gefragt und er sagt, es sei nicht im Rahmen der Standardausbildung, sondern eine Zusatzqualifikation, 300 Stunden Umfang, die außerordentlich hilfreich ist.

Er hat Patienten die eigens zu ihm kommen, weil er ein sehr guter Chiropraktiker ist.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:27
@RoseHunter
wohnst du bzw dein schwager in der schweiz?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:28
RoseHunter schrieb:dass die Leichenberge, die die Homöopathie scheinbar zu verantworten hat, vielleicht doch gar nicht so gewaltig erscheinen,
Doch natürlich sind diese Leichenberge viel gewaltiger im Vergleich zu schulmedizinischen "Opfer", zumal sie unnötig sind. Es gibt KEINE Wirkung der H. die über einen Placeboeffekt hinausgeht. Wenn es das gäbe könnte man das in tausenden Studien belegen. Wo sind die?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:29
@interrobang
@kalamari


Ja, ja, ich weiß schon.
Woher soll ich das wissen, weshalb es nicht funktioniert?

Außerdem haben hier Leute ja schon Links gepostet, in welchen Studien besprochen wurden, die der H. einen Effekt zubilligen.
(z. B. die, bei welcher ADHS behandelt wurde)

Die Leute, die das durchführen und auswerten, sind ja selbst Mediziner und sollten eigentlich Ahnung haben.

Außerdem wurde das hier schon x-mal angesprochen, und, es wurde immer noch nicht geklärt, ob es a) grundsätzlich unmöglich ist (weil H. so etwas Ähnliches wie Hogwartssprüche) oder b) weil bislang noch nicht genügend finanzielle Mittel lockergemacht wurden, um es so durchzuführen, dass es auch die Skeptiker überzeugen würde.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:31
@Alicet

Du hast das treffend erkannt.
Fazit: Diskussion zwecklos.
Ist aber auch nicht Sinn dieses Threads.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:31
@Alicet
welche studie billigt den der homöopatie einen effekt zu? zur Erinnerung: der placeboeffekt ist keine wirkung der Homöopathie.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:33
Alicet schrieb:Stell dir mal Folgendes Szenario vor: Jemand ist richtig schlimm chronisch krank.
SM behandelt ihn, jahrelang, es wird nicht besser, irgendwann die Aussage, er müsse eben damit leben (mit einer massiven Einschränkung der Lebensqualität).
Dann, denn, man hat ja nichts mehr zu verlieren, wendet sich die Person an einen H.

Therapie ca. drei Jahre, sämtliche Symptome verschwunden, Person geheilt.

Kommt vor.
Stell dir mal Folgendes Szenario vor: Jemand ist richtig schlimm chronisch krank.
SM behandelt ihn, jahrelang, es wird nicht besser, irgendwann die Aussage, er müsse eben damit leben (mit einer massiven Einschränkung der Lebensqualität).
Dann, denn, man hat ja nichts mehr zu verlieren, wendet sich die Person an einen Papagei.

Therapie ca. drei Jahre, sämtliche Symptome verschwunden, Person geheilt.

Kommt vor.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:35
Celladoor schrieb: diese Leichenberge
?

Welche Leichenberge denn?
Wann geht wohl jemand zum H.?
Genau, wenn ihm die Schulmedizin nicht mehr weiterhelfen kann.

Wenn er richtig üble gesundheitliche Probleme, die ihn arg belasten, er evtl. sogar damit rechnen muss, dass es sich weiter verschlimmert (und ihm die Ärzte das ihm auch genau so sagen).
Wenn er Mittel einnehmen muss, die allein schon durch die Nebenwirkungen sein Wohlbefinden arg in Mitleidenschaft ziehen.

Dann entscheidet er sich für den H..
Zumindest kenne ich das so.

Wenn er es nicht machen würde, würde er so oder so sterben (da ja die H. eh nichts wirkt, deiner Argumentation nach).
Das Argument hinkt also, aber, das hatten wir eigentlich auch schon geklärt.

@RoseHunter
Ja, genau, das ist der officially approved H.- (bitte bloß das Wort nicht ausschreiben :D)- Läster -Thread. :D :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:36
@interrobang
Hi inter, ich schick dir nen Link über die Lage zur Chiropraktik in Ö.
Fällt bei uns unter manuelle Therapie und es sind nur Ärzte bzw Fachärzte dazu berechtigt.

Dass diese Technik auch von selbsternannten "Therapeuten" bei uns angewendet wird, darauf möchte ich hier nicht eingehen, aber sie wird es.
Leider, weil nicht ungefährlich.

http://www.physioaustria.at/system/files/general/erledigung_bmg_chiropraktik_20092012.pdf


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:36
Alicet schrieb:weil bislang noch nicht genügend finanzielle Mittel lockergemacht wurden, um es so durchzuführen, dass es auch die Skeptiker überzeugen würde.
Denselben Spruch bringen auch die Freie Energie Fuzzis immer wieder. :D


melden
veloliebe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:38
Wenn man diese Diskussion verfolgt, dann bekommt man den Eindruck, dass Mediziner Menschen mit absicht töten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:39
Alicet schrieb:Genau, wenn ihm die Schulmedizin nicht mehr weiterhelfen kann.
Nö. Manche lesen hier was sie hören wollen und gehen erst zum H. und wenns zu spät ist zur Schulmedizin.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:40
@Alicet

Wenn von etwas in 200 Jahren kein Wirkungsnachweis erbracht werden kann, wieso bist du dann der festen Meinung dieses etwas würde eine Wirkung besitzen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:46
Alicet schrieb:Wenn er es nicht machen würde, würde er so oder so sterben (da ja die H. eh nichts wirkt, deiner Argumentation nach).
Ja, das ist ja auch so. Würde er bei einer Krankheit mit Todesrate X dank H. nicht sterben, könnte man das in Studien belegen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:46
@interrobang
Muss ich das jetzt echt nochmal posten?
Mich nervt das.
Ich habe es doch vorhin schon gesagt, außerdem mindestens schon in der Vergangenheit zweimal getan (und nein, es ist NICHT die besagte Studie, die eh schon widerlegt wurde!).
Warte, extra für dich:

https://www.dzvhae.de/homoeopathie-presse/pressemitteilungen/viele-hochwertige-studien-belegen-die-wirksamkeit-der-homoe...

Die Reaktionen sind immer gleich:
Einer sagt, alles Müll.
Der nächste: Naja, kann man so nicht sagen, aber absolute Gewissheit lässt sich daraus auch nicht ablesen.

(Jemand hat das übrigens das letzte Mal sehr schön gemacht, statistisch auseinandergepflückt etc. :)).
Das Ergebnis jedenfalls ist, nichts Genaues weiß man nicht - könnte für die H. sprechen, aber auch nicht, Auslegungssache, je nach Standpunkt.

Ein dritter kommt dann damit an, dass das eh alles Makulatur sei, denn, eine Studie allein reicht eh nicht.

Und der vierte fängt wieder das Lästern an, wie superdämlich doch die H.-Anhänger sind, und alle ihren Namen tanzen, der Lehre eines Alt-Nazis anhängen und man solchen Leuten grundsätzlich misstrauen sollte (womit er nicht ganz unrecht hat ;)).

Ach ja, und dann sagt noch jemand, dass Hitler auch schon H.-Fan war (was wohl leider auch stimmt), und dann wird es mir übel und ich verschwinde wieder aus dem Thread.

@Celladoor
Was möchtest du mir denn mit dieser Papagei-Parabel sagen?
Ich habe Interpretationsschwierigkeiten. :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:49
@Casa_blanca
Ja. In Öiterreich wird pseudomedizin nur von Ärzten eingesetzt. Das minimiert das Unfallrisiko. Dennoch ist die grundlage der Chiropraktik Humbug.
Wikipedia: Chiropraktik#Wissenschaftlichkeit


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.03.2015 um 09:49
Alicet schrieb:Was möchtest du mir denn mit dieser Papagei-Parabel sagen?
Du kannst jedes x-beliebige Wort einsetzen. Spielt keine Rolle.


melden
167 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden