weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:09
@RoseHunter
Wie wird denn bei Tabletten und Pulver die Potentierung hergestellt?


melden
Anzeige
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:12
Verrieben mit Milchzucker.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:13
@RoseHunter
Man verreibt also einen Feststoff zusammen mit Milchzucker (ebenfalls ein Feststoff)?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:15
Ja, es ist ja nicht alles, was die H. verwendet in Wasser löslich.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:18
@RoseHunter
Man erhält dadurch dann ein Gemenge, also ein heterogenes Stoffgemisch. Wie soll das bitte Informationen speichern?
Wenn Du ein Bild aus schwarzen und weißen Sand machst und dann kräftig schüttelst, ist das Bild schließlich auch nicht mehr zu erkennen.

Was sind diese Informationen überhaupt, die einige im Bezug zur Homöopathie so gerne ins Feld führen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:23
@RoseHunter
Pan_narrans schrieb:Man erhält dadurch dann ein Gemenge, also ein heterogenes Stoffgemisch. Wie soll das bitte Informationen speichern?
Es ist vor allem ein lockeres Gemenge. In einem Marmorblock z.B., der auch ein Gemenge ist, kann man schon, mit Hammer und Meißel, Informationen speichern.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:24
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Man erhält dadurch dann ein Gemenge, also ein heterogenes Stoffgemisch. Wie soll das bitte Informationen speichern?
Das weiß ich nicht.
Pan_narrans schrieb:Was sind diese Informationen überhaupt, die einige im Bezug zur Homöopathie so gerne ins Feld führen?
Je nach dem.
Daran hängt die Idee, dass alles noch eine nichtstoffliche Seite hat, die man, gerade dann, wenn man auf den Stoff verzichtet, gewinnt. Das Prinzip einer Pflanze, eines Tieres oder Minerals, das dann in etwa (nicht ganz) in der von dir beschriebenen "negativen" oder umgekehrten Art wirken soll.

Wird das Prinzip oder die Information gegeben, ist sie direkt dort, wo sie hingehört, im Bewusstsein (oder mindestens der Seele oder dergleichen) eines Patienten.
Das ist jedoch nur ein Ansatz, neben anderen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:26
Pan_narrans schrieb:Es ist vor allem ein lockeres Gemenge. In einem Marmorblock z.B., der auch ein Gemenge ist, kann man schon mit Hammer und Meißel, Informationen speichern.
Zweifellos.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:28
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Je nach dem.
Daran hängt die Idee, dass alles noch eine nichtstoffliche Seite hat, die man, gerade dann, wenn man auf den Stoff verzichtet, gewinnt. Das Prinzip einer Pflanze, eines Tieres oder Minerals, das dann in etwa (nicht ganz) in der von dir beschriebenen "negativen" oder umgekehrten Art wirken soll.

Wird das Prinzip oder die Information gegeben, ist sie direkt dort, wo sie hingehört, im Bewusstsein (oder mindestens der Seele oder dergleichen) eines Patienten.
Das ist jedoch nur ein Ansatz, neben anderen.
Ich nehme an, dass das auch wieder Gedankengebäude sind, die sich empirisch nicht in irgendeiner Form belegen lassen?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:31
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Ich nehme an, dass das auch wieder Gedankengebäude sind, die sich empirisch nicht in irgendeiner Form belegen lassen?
Das hängt davon ab, wo bei dir ein empirischer Beleg beginnt und endet.

Kannst du ja mal versuchen auszuformulieren, ich muss jetzt weg.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:33
@RoseHunter
Ist diese Information in irgendeiner Form messbar? Interagiert sie irgendwie zuverlässig und überprüfbar mit unserer Welt?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:41
Pan_narrans schrieb:Es ist vor allem ein lockeres Gemenge. In einem Marmorblock z.B., der auch ein Gemenge ist, kann man schon mit Hammer und Meißel, Informationen speichern.
Mit der richtigen Methode kann man auch Milchzucker eine Form geben, so dass Informationen gespeichert sind. Da die Globuli aber alles Kügelchen sind, müßten sie dann alle die gleiche Information tragen...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:42
@liezzy
Rosehunter redete ja von Pulver. Da stellt sich das schon etwas schwerer dar.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 10:47
Tja, das mit dem Informationen speichern (ob nun in Wasser oder Milchzucker) konnte ja bisher niemand sinnvoll erklären.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 11:32
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Andererseits ist der Ansatz der Homöoapthie, so sagt man, nicht der Schulmedizin entsprechend, wobei man auch das so und so sehen kann.
Der Ansatz der Homöopathie besteht in dem mittelalterlichen Glauben, daß mensch nicht zwei Krankheiten gleichzeitig bekommen kann. Homöopathiegläubige glauben also automatisch an das Märchen, Karies würde vor Krebs schützen.
Von der Schulmedizin und der Naturheilkunde wird behauptet, sie werde gegen bestimmte Leiden eingesetzt, von der Homöopathie sagt man, sie heile über Prinzipien.
Hahnemanns einziges Prinzip war, Geld zu machen - viel Geld, denn er hatte viele Kinder. Einen Weg sah er darin, seine Kunden ohne Einschaltung eines Apothekers ausnehmen zu können - daher sein angeblich aufwendiges "Verrühren und Verschtteln". Sein Haß auf diejenigen, die er "Schulmediziner" nannte, resultiert aus seinem durch sie aufgedeckten Betrug, an Leichtgläubige normales Borax als hochwirksame Wunderarznei zu verhökern.

https://books.google.de/books?id=ECM4AAAAMAAJ&lpg=PA111&ots=VVjT0JH6mG&hl=de&pg=PA111

Hat sich seitdem etwas geändert an diesen "Prinzipien"? Nicht wirklich, denn die heutigen Homöopathie-Propagandisten lügen ihrer Kundschaft genauso das Blaue von Himmel wie ihr Urvater.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 11:36
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Ob nun Homöopathie Naturheilkunde ist, oder nicht, darüber gehen die Meinungen auseinander.
Nein. Sie ist keine naturheilkunde da sie mit Magie und nicht mit der Natur heilt.

Ladys and Gentlemen. So funktioniert die Homöopatie:
RoseHunter schrieb:Das weiß ich nicht.
:D


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 12:17
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Ist diese Information in irgendeiner Form messbar? Interagiert sie irgendwie zuverlässig und überprüfbar mit unserer Welt?
Das weiß ich nicht, du bist ja hier umringt von Experten, die sich glänzend mit allen Facetten der Homöpathie auskennen, die müssten es wissen.

Ich verlasse mich auf das Ausschlussverfahren, aber ich verstehe davon auch nicht soviel, wie die Experten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 12:21
RoseHunter schrieb:Das weiß ich nicht, du bist ja hier umringt von Experten, die sich glänzend mit allen Facetten der Homöpathie auskennen, die müssten es wissen.

Ich verlasse mich auf das Ausschlussverfahren, aber ich verstehe davon auch nicht soviel, wie die Experten.
Das heißt, Du propagierst hier etwas, von dem Du eigentlich keine Ahnung hast?!


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 12:25
@liezzy

Ja, ich habe nur meine Meinung, ich habe zu dem Thema selbst nicht so umfangreiche wissenschaftliche Forschungen angestellt, wie die Experten hier.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.03.2015 um 12:27
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Das weiß ich nicht
Dieses Nichtwissen scheint unabdingbare Voraussetzung dafür zu sein, auf Lug und Trug nicht nur hereinzufallen, sondern ihn auch aktiv zu verbreiten.
RoseHunter schrieb:Ich verlasse mich auf das Ausschlussverfahren
Würde man das "Ausschlussverfahren" näher beleuchten, käme von dir früher oder später sicher auch wieder nur ein "Das weiß ich nicht". Mit anderen Worten: Du verläßt dich auf dein Nichtwissen.
interrobang schrieb:
Es geht hier ja hauptsächlich um die betrugsmasche der Homöopaten.
Stimmt es, daß du aktiv an diesem Betrug beteiligt bist?


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden