weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:38
@kalamari
kalamari schrieb:Weist du überhaupt, was Evidenzbasiert bedeutet?
Ja.
RoseHunter schrieb:
Diese Aussage basiert auch nur auf Halbwissen.


Inwiefern? Bitte, zeige mir meinen Fehler auf....
Die Placeboforschung wird verwendet, um therapeutische Effekte zu vergrößern und Placebos funktionieren nicht einfach irgendwie, sondern sogar systematisch nach Krankheitsbildern.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:40
RoseHunter schrieb:Die Placeboforschung wird verwendet, um therapeutische Effekte zu vergrößern und Placebos funktionieren nicht einfach irgendwie, sondern sogar systematisch nach Krankheitsbildern.
Dieser Satz ist ohne Inhalt, da der grundlegende Punkt, der Placeboeffekt wirkt bei allem, nichtmal angetastet wird.
Alicet schrieb:Ja.
Dann erkläre doch mal bitte.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:40
@dh_awake

Es gibt auch eine ältere Studie zur Homöopathie in der Viehzucht, die auch positiv für die Homöopathie ausgefallen ist.

Ich glaube Mezger hat viel an und mit Tieren geforscht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:40
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Teils teils, aber bleib doch mal beim Placeboeffekt und spring nicht gleich wieder weg.
Ähm, genau das war der Placeboeffekt oO
RoseHunter schrieb:Und das ist nicht spekulativ? ;)
Wenn man zum Tierarzt geht, widmet man dem Tier keine Aufmerksamkeit, wenn man zum Homöpathen geht, dann schon?
Erklär mir das.
Nein, in beiden Fällen widmet man dem Tier Aufmerksamkeit. Und da das Tier nicht zwischen Arzt und Homöopath unterscheiden kann, lernt es von der Besserung beim Arzt. Dazu kommt natürlich noch das Plus an Aufmerksamkeit in beiden Fällen.
RoseHunter schrieb:Was genau hast du nicht verstanden?
Ich erkläre den Knackpunkt dann noch einmal ausführlicher.
Ich versteh das Argument. Nur ist es unsinnig. Post hoc ergo propter hoc.
RoseHunter schrieb:Frag doch mal Tierbesitzer die zu einem hom. arbeitenden Arzt/THP gegen.
Das ist leider nicht aussagekräftig, da unsere Alltagsbeobachtung in der Regel deutlich verzerrt ist. Daher hat man ja Mechanismen erfunden, um so etwas zu kompensieren.
RoseHunter schrieb:Oh doch, das ist sogar eines der Standardargumente.
Wenn es dir ähnlich blöd vorkommt, wie mir, können wir das für unser Gespräch gerne ersatzlos streichen.
Genauso, wie das Standardargument der Homöopathiebefürworter ist, dass Globuli gutes Mojo geben?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:43
@kalamari

Der Placeboeffekt wirkt nicht bei allem und auch nicht bei allen.
Bspw. bei Männern etwas mehr als bei Frauen und bei bestimmten Krankheiten mehr als bei anderen.

Es gibt auch den Noceboeffekt, auch der ist spezifisch.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:47
RoseHunter schrieb:Der Placeboeffekt wirkt nicht bei allem und auch nicht bei allen.
Diese Aussage ist FALSCH!

Der Placeboeffekt, ebenso der Noceboeffekt, wirkt bei allem, egal ob physikalisches Objekt oder nur Worte/Verhalten.

Ich schließe daraus, dass du nicht einmal die Grundlagen von dem verstehst, von dem du hier schreibst.


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:50
kalamari schrieb:Ich schließe daraus, dass du nicht einmal die Grundlagen von dem verstehst, von dem du hier schreibst.
Was schließt du eigentlich daraus, wenn entzündete Kuheuter erfolgreich mit Homöopathie behandelt werden?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:52
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Nein, in beiden Fällen widmet man dem Tier Aufmerksamkeit. Und da das Tier nicht zwischen Arzt und Homöopath unterscheiden kann, lernt es von der Besserung beim Arzt. Dazu kommt natürlich noch das Plus an Aufmerksamkeit in beiden Fällen.
Mein Beispiel war, drei verschiedene Ärzte, kein Erfolg, dann Homöopath und Erfolg.
Pan_narrans schrieb:Ich versteh das Argument. Nur ist es unsinnig. Post hoc ergo propter hoc.
Ich sag ja, irgendeinen Einwand findet man immer.
Nur, reicht der Zweifel aus Prinzip eben auch nicht hin, wenn du schon bei den Fehlschlüssen bist.
RoseHunter schrieb:
Frag doch mal Tierbesitzer die zu einem hom. arbeitenden Arzt/THP gegen.

Das ist leider nicht aussagekräftig, da unsere Alltagsbeobachtung in der Regel deutlich verzerrt ist. Daher hat man ja Mechanismen erfunden, um so etwas zu kompensieren.
Aber die Anwendungen finden dann wieder in der Lebenswirklichkeit statt, da hast du immer eine Überlappung der Effekte.

Noch mal zum Anfang: Wenn Homöopahtie nur Placebo ist, dann sollte maches dafür sprechen, dass H. einenn starken Placeboeffekt auslöst. Das bezweifelst du offenbar so sehr wie ich, also was ist es dann, was die Leute bei der Stange belieben lässt?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:53
@dh_awake
dh_awake schrieb:Was schließt du eigentlich daraus, wenn entzündete Kuheuter erfolgreich mit Homöopathie behandelt werden?
Das die Euter auch mit handelsüblichen Olivenöl hätten massiert werden brauchen, um eine Genesung zu erreichen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:53
@dh_awake
dh_awake schrieb:Was schließt du eigentlich daraus, wenn entzündete Kuheuter erfolgreich mit Homöopathie behandelt werden?
Das sie vermutlich von alleine geheilt sind. Oder hast du die Studie gelesen bzw gibt es einen beleg dafür?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:54
@kalamari
RoseHunter schrieb:
Der Placeboeffekt wirkt nicht bei allem und auch nicht bei allen.


Diese Aussage ist FALSCH!
Dann kommen wir an der Stelle nicht weiter, ich bin aber überzeugt recht zu haben.
Ich werde dir eine Untersuchung verlinken.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:56
@dh_awake
Womit wurde denn da behandelt?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:57
RoseHunter schrieb:Ich werde dir eine Untersuchung verlinken.
Oh, ich kann es kaum erwarten ^^


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:57
@RoseHunter

Was mir auffällt, wenn ich bei bspw. Google in der News-Rubrik das Wort "Homöopathie" eingebe, ist, dass es vorzüglich nur noch darum zu gehen scheint, die Lager zu spalten. Man sieht das alleine schon an den Überschriften:

"Homöopathie: Immer beliebter und umstrittener"

"Homöopathie wirkt!"
(Die Homöopathie ist ein so großer und gewaltiger Schmarrn, dass es da mit einem einzigen Artikel lange nicht getan ist.)

"Noch ein paar Globuli gefällig?: Homöopathie - Wer's glaubt wird selig"

"Umstrittene Homöopathie lockt 300 Besucher in die Villinger Ne[...]"

Hast du persönlich mitbekommen, seit wann die Homöopathie derart angefeindet wird? Würd mich interessieren.


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:59
Dahergelaufen schrieb:Womit wurde denn da behandelt?
Die Namen der Jungbauern stehen eh im Artikel, vielleicht kannst du sie ja per Mail kontaktieren, wenn es dich interessiert.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 10:59
RoseHunter schrieb:also was ist es dann, was die Leute bei der Stange belieben lässt?
Das ist doch leicht. Es ist das Streben nach Wohlbefinden.
Wenn eine Anwendung mein gefühltes Glück scheinbar mehrt, dann mag ich diese Anwendung.

Und dabei spielt es überhaupt keine Rolle, ob ich dieses Empfinden aufgrund eines Fehlschlusses habe oder nicht.
Und manche Anwendungen sind eben populärer als andere. Homöopathie hat eben eine gewisse Verbreitung. Aber manche schwöre vermutlich auf ihren Schamanen. Mit dem selben Ergebnis.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 11:00
@kalamari

Hier zum Beispiel:
So zeigt erstens die Placebowirkung eine bemerkenswerte Variabilität zwischen 7 und 49 % der behandelten Patienten; zweitens steht die Placebowirkung nicht im Zusammenhang mit der Stärke der Symptome und drittens variiert die Dauer der Placebowirkung in weiten Grenzen und reicht von Minuten bis zu Jahren (6, 13).
http://www.aerzteblatt.de/archiv/66733/Placebo-Missverstaendnisse-und-Vorurteile


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 11:02
@dh_awake
dh_awake schrieb:Hast du persönlich mitbekommen, seit wann die Homöopathie derart angefeindet wird? Würd mich interessieren.
Immer schon, nur hat ganz allgemein der Extremismus in den letzten Jahren bei allen Auseinadersetzungen zugenommen.
Leute sind heute bereit dir den Kiefer zu zertrümmern, weil du deinem Meerschwein Globuli gibtst, ansonsten meinen sie, sie wüten im Dienste der Aufklärung.


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 11:04
Micha007 schrieb:Das die Euter auch mit handelsüblichen Olivenöl hätten massiert werden brauchen, um eine Genesung zu erreichen.
Interessant! Dann schließe ich daraus, dass du auf jeden Fall gegen die Gabe von Antibiotika bei Kuheuterentzündungen bist und stattdessen Olivenöl von Aldi empfiehlst.

Da sind wir auf alle Fälle einer Meinung! :D


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 11:05
RoseHunter schrieb:@kalamari

Hier zum Beispiel:
Erm... Das jeder Mensch unterschiedlich auf Placebos reagiert war nicht teil meiner Aussage. Meine Aussage lautete:

Alles besitzt einen Placeboeffekt, egal ob Stoff oder Worte/Verhalten.

Bitte liefer einen Beweis, der dieser Aussage widerspricht.


melden
154 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden