weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:41
@dh_awake

Ok, also fehlt dir sogar das Wissen über den Begriff "Information" und "Imformationsübertragung"... wow...
http://www.pressetext.com/news/20140408029?likes=dislike
Nur Behauptungen, keine Nachweise. Bitte mache deine Hausaufgaben.


melden
Anzeige
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:43
@kalamari

Für meine Behauptung, dass alle Stoffe eine Wirkung haben, aber nicht alle Stoffe heilen, brauche ich eigentlich keinen Nachweis.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:45
@dh_awake

Falsch!

Der Begriff "Wirkung" beinhaltet, dass du bestimmen kannst, wie diese Wirkung aussieht. Einfach nur in den Raum zu werfen, "Stoffe haben irgend eine Wirkung" ist inhaltlich Schwachsinn.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:47
@kalamari
kalamari schrieb:Aha, wo trifft die Materia Medica konkrete Vorhersagen?

Damit meine ich Mange X bewirkt Effekt Y, nicht "könnte dies, das und jenes heilen"
Z.B. in den Leitsymptomen bei Nash.
Er differenziert verschiedene Symptome und schreibt die entsprechenden Mittel hin.
Die Vorhersage ist, dass das Mittel dann helfen wird.


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:47
kalamari schrieb:"Stoffe haben irgend eine Wirkung" ist inhaltlich Schwachsinn.
Für dich vielleicht. Sobald man dem Körper einen Stoff zuführt, erfolgt unweigerlich irgendeine Wirkung. Physikalisch geht das auch nicht anders.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:50
@kalamari

Da du hier wild um dich beißt, wieso stellst du nicht einfach mit eigenen Worten klar, was du klarstellen willst, dann kann sich jeder ein Bild machen.

Was ist für dich eine Wirkung und was unterscheidet sie von der Wirkungsweise?


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:53
kalamari schrieb:Das Tier bekommt Öko-Homöopathika, also ist der Homöopathieanhänger nichtmehr ganz so gestresst, weil es seinem Fifi besser geht. Dadurch fühlt sich Fifi besser.
Damit bestätigst du eigentlich nur, dass es eine Informationsübertragung zwischen Lebenwesen auf einer nichtstofflichen Ebene gibt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:54
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Die Analogie ist folgende:
Hätte ich hingeschrieben, dass H.Gegner gerne behaupten, dass Homöopathen die Schulmedizin aggressiv niederreden um dann ihre Mittel euphorisch anzupreisen, hättest du vermutlich gesagt, das sei ein Strohmannargument.
Nur ist es bereits durch diesen Thread empirisch belegbar.
Bitte? oO
Darf ich meine Argumente vielleicht selber schreiben, oder möchtest Du ab jetzt für mich weiter schreiben? Offensichtlich weißt Du ja besser, was ich schreiben möchte, als ich selber.

Ich kann wirklich nicht glauben, was Du gerade abziehst.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:54
@dh_awake
kalamari schrieb:
Das Tier bekommt Öko-Homöopathika, also ist der Homöopathieanhänger nichtmehr ganz so gestresst, weil es seinem Fifi besser geht. Dadurch fühlt sich Fifi besser.


Damit bestätigst du eigentlich nur, dass es eine Informationsübertragung zwischen Lebenwesen auf einer nichtstofflichen Ebene gibt.
So esoterisch würde sich heute kein Esoteriker mehr trauen zu argumentieren.
Nennt man vermutlich Reiki.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:55
@Pan_narrans

Ich wollte nur meinen Gedankengang erklären, also für dich nachvollziehbar machen.

Und pssst: Unsereins muss sich hier anhören, Menschen zu quälen, also bleib gelassen, man gewöhnt sich dran.


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 12:59
RoseHunter schrieb:So esoterisch würde sich heute kein Esoteriker mehr trauen zu argumentieren.
Dabei sehe ich mich eher als Logiker :)


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 13:01
Pan_narrans schrieb:Ich kann wirklich nicht glauben, was Du gerade abziehst.
Dabei empfinde ich @RoseHunters Diskussionstil hier als den sachlichsten von allen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 13:05
@dh_awake
dh_awake schrieb:Dabei sehe ich mich eher als Logiker :)
lool der Brüller :D :D :D Kann man dich auch live buchen? :D :D :D

Kommen wir nochmal zum Mondlich zurück. Wie geht da die informationsübertragung vom Mondlicht auf die tinktur über und wie an auf den menschen?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 13:07
@dh_awake

Ich meinte auch eher die Zeilen über deinen.
Über die spukhafte Fernwirkung haut man sich gewöhnlich belustigt auf die Schenkel, wenn allerdings die Deutung droht, dass ein hom. Mittelchen gewirkt haben könnte, ist kein Ausweg zu billig und sei es die Fernwärme von Herrchen oder Frauchen.

Müsste dann nicht auch ein Witzbuch gegen tierische Leiden aller Art helfen?
Etwas gute Laune und Fido ist rundum saniert.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 13:11
@dh_awake
Ja, anderen Leuten frei Aussagen unterzuschieben und sie als blöd zu bezeichnen ist schon sehr sachlich...


melden
dh_awake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 13:12
RoseHunter schrieb:Müsste dann nicht auch ein Witzbuch gegen tierische Leiden aller Art helfen.
Für den Menschen oder das Tier direkt? :troll: ;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 13:33
dh_awake schrieb:Für dich vielleicht. Sobald man dem Körper einen Stoff zuführt, erfolgt unweigerlich irgendeine Wirkung. Physikalisch geht das auch nicht anders.
"Irgendwas wirkt irgendwie"

Und damit heilen wir jetzt Aids! Jawohl!
RoseHunter schrieb:Die Vorhersage ist, dass das Mittel dann helfen wird.
Dann sollte sich diese Wirkung ja auch reproduzierbar beobachten lassen. Dumm nur, dass dies in 200 Jahren und nach über 240 Studien nicht zweifelsfrei gelungen ist.

Ich frage mich, wieso...
dh_awake schrieb:Damit bestätigst du eigentlich nur, dass es eine Informationsübertragung zwischen Lebenwesen auf einer nichtstofflichen Ebene gibt.
Was? Wo habe ich denn sowas behauptet, oder willst du hier als "Logiker" auf Krampf die Esoterik mit einbringen?
RoseHunter schrieb:Müsste dann nicht auch ein Witzbuch gegen tierische Leiden aller Art helfen?
Etwas gute Laune und Fido ist rundum saniert.
Extrem formuliert, wieso nicht?

Gerade du als Krankenschwester solltest wissen, dass man durch sein Verhalten auch das Verhalten Anderer beeinflussen kann und das ein Ruhiger Körper sich besser heilt als einer, der die ganze Zeit Panik schiebt.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 13:38
@kalamari
kalamari schrieb:Dann sollte sich diese Wirkung ja auch reproduzierbar beobachten lassen. Dumm nur, dass dies in 200 Jahren und nach über 240 Studien nicht zweifelsfrei gelungen ist.
Bitte wiederhole nicht dauernd falsche Informationen.
Nach meinem Kenntnisstand ist das sachlich falsch.
Nun bist du mal dran mit einem link, der zweifelsfrei belegt, dass alle Studien contra H. ausgefallen sind, bitte erspar uns allen was von psiram.
RoseHunter schrieb:
Müsste dann nicht auch ein Witzbuch gegen tierische Leiden aller Art helfen?
Etwas gute Laune und Fido ist rundum saniert.


Extrem formuliert, wieso nicht?

Gerade du als Krankenschwester solltest wissen, dass man durch sein Verhalten auch das Verhalten Anderer beeinflussen kann und das ein Ruhiger Körper sich besser heilt als einer, der die ganze Zeit Panik schiebt.
Wenn du das ernsthaft glaubst und die Wirkung von Witzbüchern nachweisen kannst.
Das Humor heilend wirkt, ist sicher glaubhaft, ob auch auf Sittiche und ob man damit vom Hautausschlag bis zum Humpeln alles in den Griff bekommt ... ich glaube, da lachen dann eher die Hühner.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 13:41
@RoseHunter

Verdrehte Beweislast.

Man muss nicht beweisen, dass Homöopathie nicht funktioniert, ebensowenig wie man die Nichtexistenz von Gott beweisen muss.


Also liefer bitte einen Nachweis für die Wirkung der Homöopathie.


Und dann bitte was Richtiges und keine Anekdoten über Kuheuter o.ä. Die ADHD Studie und den zugehörigen Artikel von AliceT hab ich ja gestern Abend schon analysiert.

Ergebnis: Homöopathen beherrschen keine Prozentrechnung.


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.03.2015 um 13:41
@RoseHunter
RoseHunter schrieb:Nach meinem Kenntnisstand ist das sachlich falsch.
Das ist deine meinung. Wo sind die belege dafür?

Studien fielen immer negativ aus oder erfüllen keine wissenschaftlichen standarts.
Wikipedia: Homöopathie#Kein_Nachweis_der_Wirksamkeit


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden