weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 20:02
@wuec
Ach ja, an den kann ich mich erinnern.
Danke für raussuchen! :)

Es gab auch mal einen Schwurbler, der krebskranke Kinder auf dem Gewissen hat.
Der wurde (glaube ich) verurteilt, aber ich komme nicht auf den Namen...


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 20:09
@Lepus
Hamer wahrscheinlich. Wikipedia: Ryke_Geerd_Hamer


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 20:13
@wuec
Ja!
Genau der.

Nochmals danke! :)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 20:39
@Lepus
Den würde ich aber nicht als Homöopath betitelt.
Der sah sich wohl als auserwählten Nachfolger der Nazi-Ideologen mit ihrer "Neuen Deutschen Heilkunde" Wikipedia: Homöopathie_im_Nationalsozialismus#.E2.80.9ENeue_Deutsche_Heilkunde.E2.80.9C
Wikipedia: Neue_Deutsche_Heilkunde
hatte mit Homöopathie allerdings wenig am Hut.
Hamer ist ein Psycho mit hohem kriminellen und gemeingefährlichem Potential. Sonst nix.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 20:51
@wuec
Der ganze Dreck hat so verwaschene Grenzen, dass man da schon mal was vermischt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 21:03
@Lepus
73 0

Die Fähigkeit zur Abstraktion und differenzierter Betrachtung ist des Rationalisten fürnehmster Wesenszug.
;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 21:10
@wuec
Stimmt!
Schande und Asche auf mein Haupt! :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 22:37
@wuec
wuec schrieb:Die Theorie folgte der Empirie.
Das tut sie immer.
wuec schrieb:Wir können beide Richtungen marschieren. Von der Theorie zur Empirie und umgedreht.
Nein, denn die Empirie geht der Theorie voraus. Die Du offenbar mit der These verwechselst.

Der korrekte Weg zur Erkenntnis läuft nur in eine Richtung:
Phänomen - Behauptung / These - Empirie - Verifikation/Falsifikation/Peer Review - Theorie


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 22:51
@Lepus
Lepus schrieb:Hat man versucht, die Frau anzuzeigen?
Das weiß ich nicht. Ich kannte seine Frau nicht wirklich, und wollte sie natürlich nach seinem Tode nicht damit konfrontieren. Und wechselte auch bald den Arbeitsplatz, sodass sich nie mehr eine Gelegenheit ergab.

Ich müsste das mal nachforschen, Dorfklatsch und so, mal sehen, ob ich noch was raus finden kann.

Ich halte das Ganze einfach für sehr tragisch, da ich ja nicht davon ausgehe, dass die HP den Kollegen bewusst hat verrecken lassen. Auch HP sind im Prinzip Opfer des Wahnsinns. Allerdings frage ich mich schon, wie viele Pateneten sie verlieren müssen, bevor ihnen mal ein Licht auf geht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 22:56
@wuec
Was soll ich sagen. Fakt ist das es so ist wie @kalamari behauptet
Kalamari schrieb:
Das "wie" ist völlig uninteresant, solange das "ob" nocht nichtmal bewiesen wurde.
jedenfall wenn es um die Zulassung eines Medikaments geht.

Ich schrieb aber ich sehe das anders... dieses beziehe sich auf von mir geschriebene..
froulein schrieb:Ich denke wenn sich die Homöopathie beweisen will, muss sie den Schritt gehen zu beweisen wie es funktioniert.
Warum?

Weil ich der Auffassung bin das die Diskusion um, wirkt es oder ist alles nur ein Placebo Effekt nicht aufhören wird.

Und dann gibts wieder eine Studie um die andere zu wiederlegen oder glaubst du das nun ruh ist ?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 23:11
@off-peak
Wie bitte? :D

800px-Induktion-Deduktion.svg
Induktion Apfel fällt, Newton denkt
Deduktion: Einstein formuliert allgemeine Theorie, Eddington beobachtet Lichtablenkung, eine spezielle, aus der Theorie hervorgehende Vorhersage

http://scienceblogs.de/planeten/2008/04/07/was-ist-eine-theorie/

@froulein
Nein, da wird niemals Ruhe sein. Jedenfalls nicht solange man sich damit die Hände waschen kann.
Mal anders herum gedacht: Wie viele Fehlschläge werden die deiner Meinung nach noch brauchen is sie endlich einsehen werden, dass da nichts ist, nichts sein kann und niemals was sein wird?
Die legen sich mit den Naturgesetzen an - kümmert die nicht.
Die produzieren seit 150 Jahren nur Nieten - kümmert die nicht.
Die ignorieren Wissenschafts- und Erkenntnistheorie - kümmert die nicht.
Ich behaupte, die kümmert gar nichts. Hauptsache sie bleiben im Spiel und dazu reichen (leider) offensichtlich sogar Strohmänner.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 23:32
@wuec
wuec schrieb:Hamer ist ein Psycho mit hohem kriminellen und gemeingefährlichem Potential
Mittlerweile nur noch Psycho, ich sag nur "Mein Studentenmädchen". Hamer ist nicht mehr gefährlich, seine Epigonen, die seine Ansichten um den offensichtlichen Antisemitismus bereinigt haben, schon eher.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 23:37
@Rho-ny-theta
Wo sind Korinthen?

Sag lieber mal was dazu
Beitrag von wuec, Seite 459
Beitrag von off-peak, Seite 460
Beitrag von wuec, Seite 460
damit da keine Metadiskussion entsteht (kurz nachdem Metadiskutanten des Feldes verweisen wurden)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 23:39
@wuec

Hat der gute Mann kein Wikipedia?

Theorien leiten sich aus der Empirie her und machen Aussagen, die dann empirisch geprüft werden sollen, um die Theorie ggf. zu falsifizieren. Und natürlich folgt die Theorie nicht immer der Empirie, spontanes Beispiel wären die Gravitationswellen, die aus der Relativitätstheorie heraus postuliert werden, bis heute aber mangels geeignetem Messgerät noch nicht empirisch geprüft werden konnten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 23:50
off-peak schrieb:Allerdings frage ich mich schon, wie viele Pateneten sie verlieren müssen, bevor ihnen mal ein Licht auf geht.
Das frage ich mich auch.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 23:51
@Rho-ny-theta
Damit liegst du aber so was von daneben, oder ich hatte mehr Dusel als Verstand. Man weiß es nicht und wird es wohl nie erfahren.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 23:52
@wuec
wuec schrieb:Damit liegst du aber so was von daneben
Das wage ich mal stark zu bezweifeln...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

11.03.2015 um 23:55
@wuec

Zu deiner frage an mich zitiere ich dich gerne :D
wuec schrieb:Man weiß es nicht und wird es wohl nie erfahren.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

12.03.2015 um 00:07
@froulein

Ausgezeichnetes Zitat ;)
Und was sagt uns das?
Dass es müßig ist, sich darüber den Kopp zu zerbrechen. Denn auch das kümmert die nicht.
Die halten sich die Hände vor Augen und rufen laut: Ich seh dich nicht, dann siehst du mich auch nicht.
Und währenddessen klimpert das Kleingeld.
Insofern: Alles prima (aus deren Sicht). Denn mehr können die unmöglich rausholen, egal was sie anstellen.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

12.03.2015 um 00:11
@wuec,

Empirie ist das Sammeln von Daten. Das steht immer vor der Theorie.
wuec schrieb:Induktion Apfel fällt, Newton denkt
1) Apfel fällt = Phänomen bzw die Beobachtung eines solchen, meist zufällig,
2) Newton denkt drüber nach und entwickelt eine These (Gravitation)
3) er überprüft diese These anhand anderer Beispiele, diesmal geplant (Experiment) und bemerkt: tatsächlich, Alles fällt = Empirie
4) und erhält somit jede Menge Daten, die seine These bestätigen
5) feinerweise erhält er keine, die seine These widerlegen und somit
6) hat er jetzt eine Theorie, die korrekte Vorhersagen machen kann.

Wie Andere nach ihm diese Theorie weiter entwickeln, ändert nichts an der Reihenfolge "Beobachtung eines Phänomens - These - Datensammeln (Empirie) [das kann auch andersrum oder wiederholend sein] - Auswerten der Daten (Verifizierung bzw Falsifizierung) - Theorie". Diese Schritte muss jede einzelne Überlegung durchlaufen, bevor man eine These als Theorie ansehen kann.

Von daher ist die Theorie stets das Ergebnis einer kausalen Kette.

Eine Theorie kann natürlich erweitert oder sogar irgendwann einmal teilweise oder sogar gänzlich widerlegt werden, je nachdem, welche neuen Daten dazukommen. Aber auch hier gilt: die Theorie ist das Ergebnis des Denk- und Prüfprozesses, nicht der Anfang.

Das gilt jeweils immer für jede Überlegung, auch wenn so eine neue Überlegung aus einer alten Theorie hervorgeht, bleibt diese neue Überlegung solange eine These, bis sie sich als wahr, oder zumindest nicht als falsch, heraus stellt. Dann darf sie sich wieder (zb spezielle) Theorie nennen.

Der von Dir verlinkte Blog widerspricht dem ja auch nicht, allerdings stammt die Grafik, die nicht konform mit dem Theoriebegriff geht, ja auch nicht aus dem Blog.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden