weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

20.04.2015 um 07:54
Die ganzen pseudomedizinischen Pülverchen, Tränklein und "Behandlungen" haben ein Problem, sie können keinerlei Nachweis für ihre Wirksamkeit erbringen.
Dass jeden Tag genug Dumme aufstehen, die trotzdem auf diesen Schmonzes reinfallen, sieht man an diversen Posts hier im Thread.
Und deshalb ist Pseudomedizin ein Multi-Milliarden-Euro-Geschäft.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

26.04.2015 um 11:25
Heute zufällig gefunden
http://www.netmoms.de/magazin/gesundheit/die-welt-der-homoeopathie/diese-8-saetze-koennen-fans-von-homoeopathie-nicht-me...
Bringt mich zu der Frage, ob das weibliche Geschlecht vielleicht anfälliger für Homöopathie und ähnlichen Esoschmonzes ist.
Gibt es dazu belastbare Zahlen?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

26.04.2015 um 13:00
@emanon
PARTNERINHALT: Wir danken unserem Partner DHU für die folgenden Inhalte
Werbung als redaktionneller Inhalt getarnt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

26.04.2015 um 13:09
@Rho-ny-theta @emanon
Eigentlich sollte man eine Gegenliste schreiben: "Was Homöopathiekritiker nicht mehr höheren können."


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

26.04.2015 um 13:13
@Pan_narrans

Da kannst du direkt die Antworten von dort nehmen, die sind nämlich der klassische Homöo-Unfug.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

26.04.2015 um 13:25
@Rho-ny-theta
Hatte ich mir auch so gedacht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.05.2015 um 09:15
In der aktuellen "Profil" hat Edzard Ernst die Ergebnisse von 20 Jahren Alternativmedizin-Forschung zusammengefaßt.

"Für mich liegt nach so vielen Jahren des Umgangs mit der Szene auf der Hand, daß viele Proponenten die Alternativmedizin als eine Art Ersatzreligion adoptiert haben. In solchen Fällen ist mit Vernunft leider gar nichts mehr auszurichten
[...]
Seit einigen Jahren steht fest, dass hochverdünnte Homöopathika reine Placebos sind. Das wurde erst vor wenigen Wochen von einer hochkarätigen und unabhängigen australischen Kommission in vollem Umfang bestätigt. Die einzigen, die das nicht glauben, sind die Homöopathen, die damit ihr Geld verdienen."

Profil - 21201577
Profil - 21201578
Profil - 21201579
Profil - 21201580
Profil - 21201581
Profil - 21201582

profil: "Ein großes Thema ist derzeit, dass Verfahren wie Homöopathie immer mehr in den akademischen Bereich Einzug halten. In Österreich vergeben die Ärztekammern Diplome dafür."
Ernst: "Die schlimmste Plage der Menschheit ist die Dummheit. Dagegen anzukämpfen ist meines Erachtens unsere verdammte Pflicht. Dummheit ist eine Plage, und es ist deprimierend zu hören, wie sehr sogar Ärztekammern von ihr betroffen sind."


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.05.2015 um 10:05
@geeky

Letztlich geht es der Ärztekammer dabei doch nur ums Geld - wie überall. Die Menschen rennen so oder so zu den "alternativen" Heilern, da kann man es auch gleich selbst machen und dafür die Kohle einstreichen...


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

18.05.2015 um 10:27
@Commonsense
Nicht umsonst war die österreichische Ärztekammer bereits 2012 in der Endausscheidung um "Das Goldene Brett".Sie bwurde damals meines Wissens nur von Prof. Harald Walach geschlagen, der in Hogwarts an der Oder stets bemüht ist auch dem grössten Mumpitz ein wissenschaftliches Mäntelchen zu stricken.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

25.05.2015 um 15:17
Ich lese gerade im Online Portal von Thieme folgendes auf die Frage hin:

Menschen mit schweren chronischen Krankheiten suchen häufig außerhalb der Schulmedizin Hilfe.

Welches Motiv erklärt diese Form des Krankheitsverhaltens am ehesten?

Von einem generellen Verlust des Vertrauens in Ärzte ist heute eher nicht auszugehen; das Vertrauen der meisten Patienten ist ungebrochen hoch, auch wenn sie mit bestimmten Erkrankungen versuchsweise mal zur homöopathisch ausgerichteten Konkurrenz abwandern. Erstaunlich viele Patienten wenden sich nach kurzer Zeit enttäuscht wieder von der Alternativmedizin ab und kehren reumütig in die Arztpraxis zurück – nicht selten mit beträchtlicher Symptomverschlimmerung.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

26.05.2015 um 10:33
Aber die eigentliche Frage wurde nicht beantwortet:

Welches Motiv?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

26.05.2015 um 10:40
kalamari schrieb:Aber die eigentliche Frage wurde nicht beantwortet:

Welches Motiv?
Verzweiflung wäre ein solches Motiv. Behandlung A bringt keinen oder einen zu geringen Erfolg. Behandlung B verspricht diesen Erfolg. Wenn man dann dem Versprechen glaubt, ist Behandlung B eine legitime Alternative der eigenen Entscheidungsfindung.
Ob die Gründe, die zu dem Glaube an Behandlung B führen, objektiv tragfähig sind, steht auf einem anderen Blatt.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

26.05.2015 um 14:32
@kalamari
Achso. Die richtige Antwort wäre gewesen weil sie alle möglichen Behandlungsoptionen einschlagen wollen obwohl sie eigentlich von der evidenzbasierten Medizin überzeugt sind. Sie fahren dann also zweigleisig weil sie denken: Schaden kann es ja nicht.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

26.06.2015 um 09:56
Ein neues Schmankerl aus der homöopathischen Schlangenölverkäuferecke:

http://www.remedia-homoeopathie.de/de/homoeopathie/Tyrannosaurus-rex/a863.html


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 20:51
Hier ist noch ein aktuelles Beispiel was Homöopathie anrichten kann:
https://ratgebernewsblog2.wordpress.com/2015/06/29/wenn-heilpraktiker-ihr-unwesen-treiben-ein-horror-erlebnisbericht-ein...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 21:38
@torgulf

Da waren mE die Persoenlichkeiten daran schuld und nicht unbedingt diese "Heilmethode". Schrecklich wie weit das gehen kann, wenn man zu sehr von sich selbst ueberzeugt ist. :-(


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 22:12
Welches Motiv erklärt diese Form des Krankheitsverhaltens am ehesten?

Von einem generellen Verlust des Vertrauens in Ärzte ist heute eher nicht auszugehen; das Vertrauen der meisten Patienten ist ungebrochen hoch, auch wenn sie mit bestimmten Erkrankungen versuchsweise mal zur homöopathisch ausgerichteten Konkurrenz abwandern. Erstaunlich viele Patienten wenden sich nach kurzer Zeit enttäuscht wieder von der Alternativmedizin ab und kehren reumütig in die Arztpraxis zurück – nicht selten mit beträchtlicher Symptomverschlimmerung.
da stellt sich schon die Frage nach dem Motiv.

Weil die Patienten die verordneten "scharfen Medikamente" selbständig zu niedrig dosieren und so keine Wirkung entsteht, wohl aber Nebenwirkungen?
Weil es "in" ist?
Weil man mal testen will, ob der "Hokuspokus" wirkt?
Wegen der "Supermarktmentalität" - das gesamte Angebot mal ausprobieren?
Wegen erfundener oder tatsächlich so empfundener Erfolgsstories aus der näheren Umgebung?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 22:15
@antitheist

Weil es nicht schlecht Kohle bringt - das Heilpraktikerzeug läuft zu großen Teilen privat.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 22:17
@Rho-ny-theta
Klar, die Frage war aber das Motiv der Patienten, nicht der Behandler.


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.06.2015 um 22:20
@antitheist

Bei den Patienten sehe ich den Grund weitgehend in der eigenen Uninformiertheit. Der durchschnittliche Kunde kann ja nichtmal beschreiben, was Homöopathie ist und wie sie funktionieren soll. Meistens kommt da ein Halbsatz mit "pflanzlich"...


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Schukey-Motor32 Beiträge
Anzeigen ausblenden