weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

24.01.2017 um 21:37
Etwas OT, wenn man den Kristall durch Zuckerkügelchen ersetzt, aber ein Ansatz wie man Homöopathie untersuchen würde, gäbe es nur den geringsten Hinweis auf eine Wirkung.

http://www.naklar.at/content/features/erngard/
Die Wissenschaft hat recht. Wenn nicht, dann wird das was recht hat zur Wissenschaft.
Esoterische Behauptungen, die überraschenderweise doch einer kritischen Überprüfung standhalten, müssen zwangsläufig selbst zur Wissenschaft werden. Das liegt am Aufbau der Wissenschaft: Sie ist kein abgeschlossenes System, sie ist darauf ausgelegt, sich ständig zu erweitern und neue Erkenntnisse in sich aufzunehmen. Bei jeder Auseinandersetzung zwischen Wissenschaft und Esoterik ist die Wissenschaft in Wirklichkeit in einer Win-Win-Situation: Entweder die esoterische Behauptung wird widerlegt und die Wissenschaft setzt sich durch – oder die esoterische Behauptung wird überraschenderweise bestätigt – dann wird diese Behauptung ihrerseits zur Wissenschaft.

Das breite Spektrum der Wissenschaften – von Physik und Chemie über die Biologie bis hin zur Psychologie und Soziologie – kann unsere Beobachtungen auf der jeweils passenden wissenschaftlichen Ebene verarbeiten. Wer behauptet, er habe eine Theorie aufgestellt, die einfach nicht näher zu untersuchen ist, der ist feige und hat Angst widerlegt zu werden, oder hat nicht verstanden, wie Wissenschaft funktioniert. Wenn wir etwas beobachten können, dann können wir diese Beobachtungen auch sauber sortieren und wissenschaftlich aufbereiten. Wenn wir nichts beobachten können, dann gibt es keinen Effekt, über den wir überhaupt reden könnten. Allen Esoterikern, die abenteuerliche Behauptungen aufstellen, sei deshalb gesagt: Seid mutig und versucht, eure Theorien sauber zu erforschen. Wenn es misslingt, dann wurde die Theorie widerlegt und niemand muss mit ihr seine Zeit verschwenden. Sollte es aber gelingen: Ruhm, Ehre und Reichtum warten auf euch! Viel Erfolg!


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

24.01.2017 um 21:59
@Balthasar70
Balthasar70 schrieb:Sollte es aber gelingen: Ruhm, Ehre und Reichtum warten auf euch! Viel Erfolg!
Da gibts leider einen einfacheren Weg.
Für eine Heilpraktikerausbildung benötigst du einen Hauptschulabschluss und etwas unter einem Jahr Zeit. Natürlich auch ein bisschen Geld (Kursteilnehmerkosten und so lästige Sachen).
Danach kannst du deine Praxis eröffnen. Du darfst nur kein Problem damit haben, dich selbst, oder andere zu belügen. Dann sollte der Laden laufen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

24.01.2017 um 22:03
@Ickebindavid
Moment mal... Soweir ich weis muss man die kurse ja gar nicht machen oder? Es reicht wen man die prüfung besteht...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

24.01.2017 um 22:05
@interrobang
Ich hab die Kosten mal eben gegoogled.. also wenn man sich selbst belügen möchte belegt man so Kurse vermutlich trotzdem.
http://hpischule.de/kosten/


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

24.01.2017 um 22:30
Die Homöopathie/Alternativmedizin Industrie agiert sehr ähnlich wie Scientology.
Es ist exakt das gleiche Prinzip Menschen zu fangen. Das vermischen von religiösem und wissenschaftlichem Anstrich, es funktioniert scheinbar einfach bei sehr vielen Menschen. :(


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

24.01.2017 um 23:41
Bitte vergleichen Sie unsere Kursgebühren mit den Gesamtkosten für eine 2-jährige Abendschule an anderen Heilpraktikerschulen, und Sie werden feststellen, dass wir wesentlich günstiger sind.
Spoiler5bf0e0


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

25.01.2017 um 09:43
Nur damit die Methodik der HP nicht durch die Antischulmedizner zu weit nach hinten rutscht und in Vergessenheit gerät, wiederhole ich mich schon wieder es zeigt die homoöpatischen Abgründe so schön...
---------------------------------------------------------------------------------------

So als Anschauung wie Homöopathie LEHRER ticken...

http://blog.gwup.net/2016/06/12/so-finden-homoopathen-ein-neues-mittel-game-of-thrones-und-vergewaltigte-engel/

http://www.kgsberlin.de/aktuell/artikel/eintrag/art90221.html


Wie sind Sie zu Positronium gekommen und warum haben Sie das Mittel geprüft?
Ich habe seit 20 Jahren einen Positronium-Traum und seitdem ich „games of thrones“ schaue, weiß ich, dass der aus meinem Gehirn abgeschrieben hat...

Muß man noch mehr sagen? Und das ist kein Feldwaldundwiesenhomöopath sondern


Andreas Krüger ist Heilpraktiker, Schulleiter und Dozent an der Samuel-Hahnemann-Schule

-------------------------------------------------------------------------
Neu dazu:

Und im Fachverband ist er auch noch Vorstand...

Der aktuelle Vorstand setzt sich wirkungsvoll aus dem Landesvorsitzenden Arne Krüger, der Fachfortbildungsleiterin Brigitte Körfer (seit 1993), der Dozentin Irmgard Schmitz (seit 2014), dem Dozent Dr. rer. nat. Bernhard Kraemer (seit 2014) sowie dem Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule Andreas Krüger (seit 1993) zusammen.

http://www.samuel-hahnemann-schule.de/fachverband/selbstdarstellung.html


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

25.01.2017 um 10:14
Kotknacker schrieb:Hom's machen da nur einen winzigen Anteil von aus.
Aber im Gegensatz zu anderen Placebos herrscht ein weit verbreiteter glaube, dass sie einen Wirkmechanismus aufweisen. Und ein solcher Glaube ist eben gefährlich, wenn er dazu führt, dass falsch abgewogen wird. Dass in die Abwägung eine Wirksamkeit eingebunden wird, die nur eine scheinbare ist.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

25.01.2017 um 15:42
@rambaldi
Mei, jetzt fängst du wieder mit diesem Schwachsinn an .. das hatten wir doch schon mal!
Diskussion: Homöopathie & Erfahrungen (Beitrag von rambaldi)

machst du das eigentlich öfter, einfach mal kopierte Beiträge je nach Bedarf neu einstellen? :troll:

Wo ist hier der Erkenntnisgewinn (wir befinden uns schließlich in der Rubrik Wissenschaft^^)
wenn man kurz googelt, findet man bestimmt auch den ein oder anderen Schulmediziner, der nicht alle Latten am Zaun hat (sorry: mit fragwürdigen Ansichten)

Und jetzt?
Was erwartest du nun?


Hast du eigentlich den Forschungsreader gelesen, den ich verlinkt habe?


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

25.01.2017 um 15:54
@Alicet
...es geht nicht um "irgendeinen" Homöopathen, das steht da auch deutlich.
rambaldi schrieb:

Andreas Krüger ist Heilpraktiker, Schulleiter und Dozent an der Samuel-Hahnemann-Schule

-------------------------------------------------------------------------
Neu dazu:

Und im Fachverband ist er auch noch Vorstand...

Der aktuelle Vorstand setzt sich wirkungsvoll aus dem Landesvorsitzenden Arne Krüger, der Fachfortbildungsleiterin Brigitte Körfer (seit 1993), der Dozentin Irmgard Schmitz (seit 2014), dem Dozent Dr. rer. nat. Bernhard Kraemer (seit 2014) sowie dem Schulleiter der Samuel-Hahnemann-Schule Andreas Krüger (seit 1993) zusammen.

http://www.samuel-hahnemann-schule.de/fachverband/selbstdarstellung.html


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

25.01.2017 um 17:24
@Alicet
Alicet schrieb:Hast du eigentlich den Forschungsreader gelesen, den ich verlinkt habe?
Und hast Du endlich die Replik dazu http://blog.gwup.net/2016/06/19/ergebniswasche-detailanalyse-des-forschungsreaders-homoopathie-der-wisshom/ gelesen? Noch nicht? Den "Forschungsreader" der WissHom 2016 kennen die Skeptiker, kennst du die Kritik darauf? Nein?
Aber anderen das Nicht-Lesen vorwerfen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.01.2017 um 01:02
Es sind jetzt fast 600 Seiten. Gibt es einen Fortschritt oder dreht sich die Diskussion immernoch im Kreis?


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.01.2017 um 03:07
@FreakySmiley
Immer noch keine Wirkung von Homöopathie.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.01.2017 um 08:46
Immer noch das Problem von der Abhängigkeit der ebM zur Pharmaindustrie immanent.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.01.2017 um 09:04
@gardner
Naja.. Is immer noch irrelevant..

Immerhin ist es nur bedingt richtig und die homöopatie hat bei weitem schwerwiegendere probleme.

Ganz davon abgesehen das ja auch die homöopatie abhängig ist.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.01.2017 um 10:18
@interrobang
Ist absolut gar nicht irrelevant, da eine wirtschaftliche Verflechtung dieser Bereiche zwangsläufig zu diversen Unstimmigkeiten bezüglich Studien, Zulassungen, etc. führt. Wie ich bereits durch mehrere Beispiele belegt habe.
Daher auch nicht nur bedingt richtig, und bezüglich deiner jeglichen Aussagen hier in diesem Thread, beginn doch mal damit, diese zu belegen, da kam von dir auf diesen 600 Seiten bislang null. Aber immer fest brüllen, gell??


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.01.2017 um 10:28
@gardner
gardner schrieb:Ist absolut gar nicht irrelevant
Dich ist es. Bei der homöopatie ist es nämlich genauso. Obwohl.. Eigentlich schlimmer da es dort keinerlei kontrollen gibt.
gardner schrieb:Daher auch nicht nur bedingt richtig
Doch ist es. Erstens betrifft es beide. Und zweitens die homöopatie stärker.

Ein gegibster arm ist zum beispiel eher von gibswerken abhängig.
gardner schrieb:beginn doch mal damit, diese zu belegen,
Was meinst du?


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.01.2017 um 11:52
Das Grundproblem bleibt halt die nicht vorhandene Wirksamkeit.
Balthasar70 schrieb:
Lass es mir Dir anders erklären.

Stelle Dir einen Thread vor, Waffen für die Wildschweinjagd, Gewehr oder Watteballschleuder?

Nun gibt es für die Watteballschleuder jede Menge gute Gründe, sie macht keinen Lärm, sie stinkt nicht, man kann damit keine Menschen umbringen und keine Kriege führen was alles mit dem Teufelszeug der Waffenlobby gemacht wird.

Das stimmt auch alles, und es ist auch gut das festzustellen, und gegen Auswüchse vorzugehen, Mörder zu verurteilen und Schalldämpfer zu entwickeln.

Das alles ändert aber nichts daran, dass Watteballschleudern vollkommen ungeeignet für die Wilschweinjagd sind.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.01.2017 um 12:08
@Balthasar70

Danke für diese plastische Umschreibung der Homöopathie, hat mir gut gefallen.

Im wahren Leben generieren nur halt viele Menschen ihr Einkommen aus den 'Watteballschleudern zur Wildschweinjagd', und die möchten nicht auf Gas-Wasser-Scheisse umschulen, daher wird dieser Quatsch am Leben gehalten und hat eine nicht mal schwache Lobby, zu der zB auch Frau Roth von den Grünen gehört, die im Falle einer Wildschwienjagd....


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.01.2017 um 12:20
@gardner
Die Homöopathika werden doch von der gleichen Pharmaindustrie produziert. Also müsste die Homöopathie ebenfalls mit dieser Verflechtung zu kämpfen haben.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alte Geschichte5 Beiträge
Anzeigen ausblenden