weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie
ena.ena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 07:49
Ich hab mich selbst überzeugt. Kannst es ja genauso machen.
Aber hier ein kleiner Ansatz für deine kommende selbstständige Auseinandersetzung mit dem Thema.

Mit den Viren? Da gabs nie ein grund für mich damit auseinanderzusetzen. Bakterien und Pilze klar die gibt es. Aber genauso wie sie im Stoffwechsel der Umwelt etwas aufbauem bzw. zersetzen können, können sie dies auch im Körper. Aber bitte wer sagt dass das tödlich ist ?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 08:16
ena.ena schrieb:Ich hab mich selbst überzeugt.
Hast Du nicht.

Du hast ein paar Erfahrungen gesammelt, die Du aber nicht in den Kontext einordnen kannst.
Ich dachte, im Medizinstudium bekommt man ein paar statistische Grundlagen mit? Und lernt, wissenschaftlich zu arbeiten?

Aus ein paar isolierten Ereignissen Rückschlüsse zu ziehen, ist fatal. Koinzidenzen und Kausalitäten einfach gleich zusetzen, auch.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 08:36
ena.ena schrieb:Kannst es ja genauso machen.
Wir sind ja nicht lebensmüde, die Liste ist übrigens unvollständig.

https://www.psiram.com/de/index.php/Opfer_der_Germanischen_Neuen_Medizin

Da haben wir über den Antisemitismuswahn Hamers noch gar nicht gesprochen.

https://www.psiram.com/de/index.php/Ryke_Geerd_Hamer_und_Antisemitismus
Eine Frau wird wesentlich durch den Mann bestimmt, dem sie sich in jungfräulichem Zustande hingibt. Diese körperliche, seelische und geistige Vermischung hat nun bei der Vererbung zur Folge, daß Kinder aus einer Vereinigung der Frau mit einem zweiten Manne Keimanlagen des ersten Mannes, selbst wenn auch keine Empfängnis stattfand, übernehmen, denn schon der Samen wirkt durch bloße Aufnahme wesensverändernd....Der Hochrassige kann sich darum mehr erlauben, ohne Schaden anzurichten. Schwängert er eine Jungfrau arischer Herkunft, so zeugt er wenigstens echt, das heißt nicht nur fort, sondern hinauf, schwängert er ein Mädchen minderrassiger Art, so handelt er zwar nicht klug, aber er "schändet" das Mädchen nicht, eher sich selber in einer "unebenbürtigen Nachkommenschaft"....Was die „Juden“ heute sind, das waren sie von jeher, ein über die ganze Erde verbreitetes, nicht auserwähltes, aber ausgestoßenes Volk, dessen Angehörige schon vor 5000 Jahren in Babylon große Bankhäuser leiteten....Sie sind...das kränkste, körperlich und geistig das entartetste Volk der Erde, weil es, seit Jahrtausenden aus kastenlos, rasselos Gewordenen, aus irgendwelchen körperlichen und sittlichen Mängeln Ausgestoßenen sich zusammensetzend, keine Verbindung mehr zur Mutter Erde.
Es sterben uns täglich 1000 nichtjüdische Patienten – alle Juden dieser Welt praktizieren ja seit 20 Jahren heimlich die Germanische Neue Medizin ® – und die Universität Tübingen darf sich seit 22 Jahren weigern, ihre wissenschaftliche Verpflichtung zu erfüllen und der eindeutig geäußerten Rechtsauffassung des Gerichtes nachzukommen.
Natürlich kann man sojemandem auch "glauben"


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 09:04
ena.ena schrieb:Ps. Ich komme aus der Schulmedizin.
Das kann ja glauben wer will, ich tue es nicht.
Einmal einen Hörsaal geputzt zu haben, in dem auch schon mal eine medizinische Vorlesung abgehalten wurde, reicht da in meinen Augen nicht.
ena.ena schrieb:Nach der Psyche wird nie gefragt.
So einen konzentrierten Quark habe ich selten gehört. Nicht nur dass es dafür ausgebildete Fachärzte gibt, auch jeder gute Arzt weiss um die, auch seelischen, Wehwechen seiner Patienten.
ena.ena schrieb:Alsoooo... mir hilft es. Mein Gehirn (Psyche) alles steuern zu lassen.
Dein Gehirn hat ja auch deine Posts "gesteuert". Eigentlich ein wunderbares Beispiel für den gelebten Dunning-Kruger-Effekt.
Danke dafür. :D
ena.ena schrieb:Mit den Viren? Da gabs nie ein grund für mich damit auseinanderzusetzen. Bakterien und Pilze klar die gibt es.
Also Bakterien und Pilze gibt es, Viren aber nicht?
Bist du jetzt auch noch von der AIDSleugnerfraktion?
Rhinoviten, noch nie mit zu tun gehabt? Da dürftest du weltweit wohl die Einzige sein. Pfeiffersches Drüsenfieber, Herpes im Allgemeinen, Masern, Röteln, alles nicht existent?
Du verstehst augenscheinlich von evidenzbasierter Medizin weniger als das norddeutsche Fleckenvieh von der Rückseite des Mondes.
Zum Abschluss noch ein Schenkelklopfer aus deinem "gehirngesteuerten" Post gefällig?
Gerne doch.
ena.ena schrieb:Bakterien und Pilze klar die gibt es. Aber genauso wie sie im Stoffwechsel der Umwelt etwas aufbauem bzw. zersetzen können, können sie dies auch im Körper. Aber bitte wer sagt dass das tödlich ist ?
Sagen können sie es nicht mehr, aber Millionen Tote durch z. B. Pest, Fleckfieber, Cholera, Milzbrand, Tetanus ect. sprechen da eigentlich eine recht deutliche Sprache.
Von multiresistenten Krankenhauskeimen hast du wahrscheinlich auch noch nichts gehört. Oder warum sterben daran Menschen?
Aber wem erzähl ich das, du kommst ja aus der Schulmedizin. :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 09:18
@ena.ena

Mir schwant hier was faules. Vor paar Tagen schreibst du noch von SEKII und Leistungskursen und angestrebtes Studium,,,
dann kommst du aus der Schulmedizin und musst arbeiten? Check ich nicht.
Erläuter doch mal bitte näher, sonst hält man dich wo möglich noch fürn Troll;-)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 09:22
Oh weh, was ich hier lese ist wirklich hart.

Danke das es die Schulmedizin gibt.. Danke Danke!

Ich glaube auch nicht das jemand vollends bereut das es diese gibt.
Was gab es auf Erden für gruselige Zeiten.

Dennoch, die Homöophatie auch nicht zu unterschätzen.
Und die Schulmedizin tut gut daran auch über ihren Tellerrand zu schauen.

Und oft ist Zeitmangel ein treibender Faktor, der den Menschen schneller zur Tablette greifen lässt als ihm gut tut.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 09:25
Man kann Homöopathie nicht unterschätzen. Das ist technisch nicht machbar. Dazu müsste sie ja besser sein, als man denkt.


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 09:39
Hamer ist nicht länger Thema hier im Thread.
Die "Schulmedizinerin", anderen Posts zufolge aktuell wohl Schülerin, hat uns verlassen.
Es besteht also kein Grund Hamers Hirnriss hier weiter eine Bühne zu bieten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 09:51
menschenkind schrieb:Und die Schulmedizin tut gut daran auch über ihren Tellerrand zu schauen.
Warum sollte die Homöopathie nichtmal über IHREN Tellerrand schauen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 09:51
@menschenkind
Ich glaube nicht, dass das die Schulmedizin an ihre Grenzen stößt.  Wenn man nur einmal betrachtet, wie sich die Behandlungsmöglichkeiten grade bei schweren Erkrankungen allein in den letzten 20 Jahren verbessert haben.

Was Homöopathen und andere Quacksalber so treiben, macht nur Fortschritte in deren Geldbörsen, ihre Patienten werden in der Regel immer kränker, selbst, wenn sie ursprünglich nur eine leichte psychische Missstimmung verspürten.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 09:58
@geisterfrei
@Spöckenkieke

Ich denke, dass jeder über seinen Tellerrand schauen sollte.
Fortschritt ist lobenswert.
Einen großen Geist zu besitzen auch.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 10:07
@menschenkind

Und dan sollte womöglich noch jeder erkennen, dass wo Licht auch Schatten ist, dass wer anderen eine Grube gräbt da selber reinfällt?

Es zeichnet doch eben die Wissenschaft aus, dass ihre Methodik versucht, genau diesen Tellerrand, immer und immerwieder zu hinterfragen. Genau im Gegensatz zu den Gläubigen, welcher Couleur auch immer, die lieber mal wieder schnell eine Hexe verbrennen, wenn es ihr Glaubensgebilde verstärkt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 10:24
menschenkind schrieb:Ich denke, dass jeder über seinen Tellerrand schauen sollte.
Die Homöopathie weigert sich aber seit über 200 Jahren ihre Behauptungen zu überdenken. Wie passt das zusammen?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 10:28
@Spöckenkieke

Nun, da wirst du einen Homöophaten fragen müssen.

Ich greife nur gerne bei Herpes nach einem Homöophatisches Präparat, weil es das einzige ist was mir hilft.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 10:32
menschenkind schrieb:Nun, da wirst du einen Homöophaten fragen müssen.
Es war aber nicht irgend ein Homöopath der hier geschrieben hat, sondern du, also frage ich natürlich dich.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 10:47
menschenkind schrieb:Ich greife nur gerne bei Herpes nach einem Homöophatisches Präparat, weil es das einzige ist was mir hilft.
Ich greife nur bei Herpes nach einem Placebo, weil ich glaube, dass es das einzige ist, was mir hilft.
FIFY.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 10:56
@Wichtgestalt

Zu deiner Aufklärung, was immer du glaubst ist für mich irrelevant. Denn du hast nicht seid deinem 13. Lebensjahr wiederkehrend Gesichtsrose.

Zur Info für dich!
Eine Gürtelrose im Kopfbereich bezeichnen Mediziner als Gesichtsrose. Auch unter dem Begriff „Kopfrose“ ist diese Form der Viruserkrankung bekannt. Die Gesichtsrose ist eine Form des Herpes-Zoster, die besonders gefährlich ist, da sie oftmals mit Komplikationen verbunden ist. So können bei der Gesichtsrose sogar die Gesichtsnerven zeitweise gelähmt sein.

Rhus tox ist das Mittel meiner Wahl, nicht weil ich glaube, sondern weil ich weiß, das es hilft!

🤗 Und es hilft so gut das es die Schmerzenszeit auf einen Tag reduziert, dann beginnt es ab zu heilen.
Nicht hat das vorher geschafft!


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 11:21
@menschenkind
Versteh mich jetzt bitte nicht falsch.
Du glaubst, dass die H. dir da hilft, und du kannst auch gerne Rhus tox. (Giftsumach) zu dir nehemen, so viel du möchtest. Bei den normalerweise aufgeschriebenen Potentierungen kann da wenig passieren.
Die Therapie bei VZV besteht normalerweise aus einem Virostatikum (systemisch) und etwas gegen die Schmerzen wie z. B. Aspirin , NSAR oder Ähnlichem.
Das Virostatikum hemmt die Vermehrung der Viren die Schmerzmittel sorgen für die Schmerzreduktion.
Was genau macht denn der Giftsumach?
Wenn er die Vermehrung der Viren hemmt, dann kann man das ganz einfach nachweisen, z. B. in einer Zellkultur.
Oder reduziert er die Schmerzen besser als Aspirin, NSAR, Opiate o. Ä?
Auch das sollte sich durch Studien erfassen lassen.
Falls dir da was bekannt ist, dann nur heraus damit. Ich bin sicher, die Homöopathen aller Länder werden dich feiern, wenn du nachweisen kannst, dass die Homöopathie Sinn macht.
menschenkind schrieb:Rhus tox ist das Mittel meiner Wahl, nicht weil ich glaube, sondern weil ich weiß, das es hilft!
Du glaubst es zu wissen.
Das Problem der Synchronizität SpoilerAls Synchronizität (altgriechisch σύν syn ‚mit‘, ‚gemeinsam‘ und χρόνος chronos ‚Zeit‘) bezeichnete der Psychologe Carl Gustav Jung zeitlich korrelierende Ereignisse, die nicht über eine Kausalbeziehung verknüpft sind (die also akausal sind), jedoch als miteinander verbunden, aufeinander bezogen wahrgenommen und gedeutet werden.
Wikipedia: Synchronizität
lässt sich ohne valide Belege nicht lösen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 11:43
@tubul

Ärzte haben alles versucht, sie haben es aber nie besser machen können, garnicht davon zu sprechen es zu heilen damit es garnicht mehr ausbricht.

Ich lebe damit und Psychisch kann ich mir meditativ Ruhe geben Physisch auch.

Was der Grund, für die Stoppung der Ausbreitung ist, kann ich nur auf das Mittel zurück führen das ich nehme.

Ich verstehe deinen Standpunkt und ich schätze auch das Wissen das dem zugrunde liegt.

Doch wirst du mich vielleicht verstehen, wenn ich sage, ich vertraue auf das was hilft und zu dem noch billiger ist als die reguläre Medizinische Behandlung.


melden
Anzeige
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 11:51
menschenkind schrieb:Ärzte haben alles versucht, sie haben es aber nie besser machen können, garnicht davon zu sprechen es zu heilen damit es garnicht mehr ausbricht.
Das ist auch völlig unmöglich. Die Viren wandern nach der Primärinfektionen über die sensorischen Fasern der Nerven in die Spinalganglien und verbleiben dort lebenslang. Bei schlechter Immunlage kommts dann wieder zur Vermehrung und die Viren wandern entlang der Nervenfasern zurück in die Haut und sorgen dort für die bekannten Beschwerden.
menschenkind schrieb:Doch wirst du mich vielleicht verstehen, wenn ich sage, ich vertraue auf das was hilft und zu dem noch billiger ist als die reguläre Medizinische Behandlung.
Ich verstehe was du meinst. Der Knackpunkt ist aber, dass es gar nicht sicher ist, dass der Giftsumach dir hilft. Das weisst du nicht, das glaubst du lediglich. Ist auch völlig i. O., Glaube versetzt, im übertragenen Sinn, Berge.
Ich finde lediglich du solltest da der Wahrheit die Ehre geben und eingestehen, dass es sich um einen Glauben handelt.
Stichwort Synchronizität.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden