weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.08.2017 um 18:37
kybela schrieb:Bitte stündlich Ammonium Carbonicum (D4) einnehmen.
Alternativ Carbo Vegetabilis
:D

Sag mal  woher hast du alle deine Kenntnisse? Hattest du mal damit zu tun oder informierst du dich? Das ist mir direkt unheimlich.

Für mich ist das Zeitverschwendunng und nutzloses Wissen, deshalb.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

03.08.2017 um 22:02
kybela schrieb:das ist nicht richtig. Du musst etwas nehmen, dass (sofort) Arbeitslosigkeit erzeugt ....
Wenn man dem Arbeitgeber erzählt, dass man regelmäßig Hundekot als Heilmittel einwirft, könnte das auf dem Weg in die Arbeitslosigkeit durchaus hilfreich sein...


melden
Gegner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.08.2017 um 20:29
kybela schrieb:hallo-ho schrieb:
Gegen was soll Hundekot eigentlich helfen?
Anwendung bei:
Unterdrückung des Eigenen bezüglich Ort, Bedürfnis und Ausdruck durch Besetzung, Mißbrauch, (industrielle) Gleichschaltung und Bequemlichkeit. (...)

Ein Kernproblem....
Alter ich dachte das wäre eine Scherz. ....

Excrementum caninum.
Boar da fällt nichts mehr zu ein.

A.. eh..


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.08.2017 um 09:36
@Gegner
Hundekacke ist doch noch harmlos, die kann man von der Straße kratzen... viel interessanter ist woher die Betrüger ihre Antimaterie bekommen:

http://www.apotheke-homoeopathie-kraeutertee.com/de/pages/homoeopathische-arznei-homoeopathie-positronium-6981-16-0.aspx...

Auch ein Höhepunkt des Homöobetrugs:

http://www.apotheke-homoeopathie-kraeutertee.com/de/pages/homoeopathische-arznei-homoeopathie-sonnenfinsternis-totale-d-...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.08.2017 um 11:22
rambaldi schrieb:viel interessanter ist woher die Betrüger ihre Antimaterie bekommen:

http://www.apotheke-homoeopathie-kraeutertee.com/de/pages/homoeopathische-arznei-homoeopathie-positronium-6981-16-0.aspx...
Ist ja echt ein Brüller. Positronium als Zäpfchen.. das könnte als Verbraucher "etwas" unangenehm werden.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.08.2017 um 11:29
Libertin schrieb:Positronium als Zäpfchen
Hat man dann nach Anwendung ein schwarzes Loch? O.o



Ich fände es sehr gut, wenn die deutschen Bezeichnungen der Inhaltsstoffe auf den Packungen stehen würden.
Aber vermutlich kommt dann kein Hundehaufenextrakt in die Flasche, sondern irgendwas anderes, harmloses und dann fällt wieder keinem auf, was das für ein Schwachsinn ist, der da angeboten wird.


melden
Gegner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.08.2017 um 13:10
Man kann den Leuten echt Nur auf die fresse Kloppen.

So eine Frechheit!!!

Die Russen haben es verstanden,
Der Artikel ist aber voller "hatespeech"

https://www.google.de/amp/m.faz.net/aktuell/wissen/medizin-ernaehrung/homoeopathie-als-pseudowissenschaft-in-russland-14...


melden
ena.ena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.08.2017 um 16:40
~DoctrineDark~ schrieb:Die "Schulmedizin" oder (besser) "wissenschaftliche Medizin" fühlt sich den Naturwissenschaften, der Psychologie und den Sozialwissenschaften
verpflichtet und wendet deren Erkenntnisse in Forschung und Praxis an.
Der Psychologie und den Sozialwissenschaften... ?
Wage ich zu bezweifeln!

Nach der Psyche wird nie gefragt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.08.2017 um 23:07
ena.ena schrieb:Nach der Psyche wird nie gefragt.
Deswegen gibt es ja auch keine psychosomatischen Krankheiten...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.08.2017 um 23:11
@Spöckenkieke

Oder Psychologen. Oder Psychiater.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.08.2017 um 23:17
Ich glaube aber @ena.ena spielt hier auf so Ideen von Hammer und Steiner usw. an. Sprich das Krankheiten ausgelößt werden, weil es der Psyche nicht gut geht. Soweit kennt das ja auch die klassische Schulmedizin. Aber bei der Idee der NGM und der antroposophischen Medizin geht es so weit, dass man sagt, wenn du Migräne hast hast du nen Beziehungskonflikt oder wenn du Stress in der Arbeit hast kriegst du Hodenkrebs bzw andersrum. Überspitzt gesagt, wenns im dicken Zeh juckt, dann redet jemand schlecht über dich.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.08.2017 um 23:30
Spöckenkieke schrieb:Ich glaube aber @ena.ena spielt hier auf so Ideen von Hammer und Steiner usw. an. Sprich das Krankheiten ausgelößt werden, weil es der Psyche nicht gut geht. Soweit kennt das ja auch die klassische Schulmedizin. Aber bei der Idee der NGM und der antroposophischen Medizin geht es so weit, dass man sagt, wenn du Migräne hast hast du nen Beziehungskonflikt oder wenn du Stress in der Arbeit hast kriegst du Hodenkrebs bzw andersrum. Überspitzt gesagt, wenns im dicken Zeh juckt, dann redet jemand schlecht über dich.
Schon klar, ist doch alles bloß der Psychosomatik geschuldet. Da studieren Schulmediziner jahrelang um ihr Fachwissen zu erweitern und arbeiten sich erstmal jahrelang auf ihren Spezialgebieten ein, dabei reicht doch bloß ein wenig verständnisvolle Gesprächsführung und schon lassen sich Krebserkrankungen, HIV-Infektionen und alles andere gleich viel erfolgreicher bekämpfen. Sowas muss man doch wissen. :note:


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.08.2017 um 23:33
@Libertin

Die tatsächlichen Denksysteme sind noch bescheuerter als deine Parodie - "HIV-Infektionen" gibt es dort garnicht, weil es keine Viren gibt, und Krebs ist keine Erkrankung, sondern ein "Sinnvolles biologisches Sonderprogramm".

Aufgrund der gesteigerten Absurdität des Ganzen werden potenzielle Opfer natürlich nicht frontal mit der Lehre konfrontiert, sondern nach und nach herangeführt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.08.2017 um 23:41
Rho-ny-theta schrieb:Die tatsächlichen Denksysteme sind noch bescheuerter als deine Parodie - "HIV-Infektionen" gibt es dort garnicht, weil es keine Viren gibt, und Krebs ist keine Erkrankung, sondern ein "Sinnvolles biologisches Sonderprogramm".
Jup, solche Leute wären dann wohl in der Kategorie "Leugnist" einzuordnen. Es wird eben einfach alles Empirische geleugnet solange dieses gegen das jeweils bevorzugte Weltbild spricht. Was bei den Flacherdlern z.B. bis zu einem gewissen Grad ja noch irgendwie lustig ist kann bei solchen Alternativrealitätlern die sogar Krankheitserreger als "Humbug" abtun mitunter sehr gefährliche Folgen haben. Spätestens dann wenn nur noch der Gang zum Alternativ"medizinier" bevorzugt wird.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 07:23
Was Hamer und seine Epigonen, u.a. so alles angerichtet haben.

http://www.todessekte.de/


melden
ena.ena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 07:27
Verehrter Balthasar :D

Wenns so wäre, wäre ich mehrmals gestorben und zig andere auch.

Wer sich nicht auskennt und keine persönlichen Erfahrungen hat, soll gar nix sagen ausser: Darüber weiss ich nichts. Fertig.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 07:30
@ena.ena

Deine persönlichen Anekdoten, sagen nur leider über Hamer gar nichts aus, seine dämliche Lehre, sein faschistoider Antisemitismus, die Liste mit Hunderten Toten die er zu verantworten hat schon eher.

https://www.psiram.com/de/index.php/Ryke_Geerd_Hamer


melden
ena.ena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 07:34
Ps. Ich komme aus der Schulmedizin.

Da sind Mio.fach mehr gestorbem als bei den Alternative.

Jeder Medizinstudent bekommt zu Anfang gelehrt:
"Das Gehirn ist der PC und der Körper die Maschine."

Wer nen erweiterten Horizont besitzt und nicht an den Ä*schen der Ärzte klebt, versteht den Hinweis.

Nur verlernt man das schnell wieder ab dem PJ.
Dort geht es um Quoten.

Aber Hey falls dir dein Körper ernsthafte Signale gibt, kannst dich ja ruhig zu denen hingehen und dich erfolgslos behandeln lassen.

;)


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 07:42
ena.ena schrieb:Ich komme aus der Schulmedizin.
Dann erkläre mir mal wie da Hammers Idee der Viren und Bakterien zu vereinbaren ist?


melden
Anzeige
ena.ena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

30.08.2017 um 07:44
Alsoooo... mir hilft es. Mein Gehirn (Psyche) alles steuern zu lassen.

Ich weiss nicht wieso sich jeder auf solche Quellen verlässt ?

Ist dir jemals was zugestoßen? Hast du jemals seine Methode ordnungsgemäß angewendet?

Wenn nicht ? Bist du nicht annährend dazu berechtigt, darüber Rückschlüsse zu ziehen.


melden
161 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden