Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 18:35
@Bauli
Ich glaube, dem hom. Zeug ist weder ein Beipackzettel beigelegt noch ist eine Indikation aufgedruckt. Kann es aber nicht beschwören.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 19:46
Schrauber2 schrieb:Ich glaube, dem hom. Zeug ist weder ein Beipackzettel beigelegt noch ist eine Indikation aufgedruckt.
Ehrlich gesagt, da bin ich auch überfragt.

Aber da gab es mal Überlegungen, die Zutatenliste auf deutsch zu übersetzen, wogegen sich der hom. Verband erfolgreich gegen gewehrt hat.

Vielleicht weiss da jemand mehr?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 20:12
Bauli schrieb:Aber da gab es mal Überlegungen, die Zutatenliste auf deutsch zu übersetzen, wogegen sich der hom. Verband erfolgreich gegen gewehrt hat.
Das Zeug gibt's nur in der Apotheke, weil die Namen auf Latein drauf stehen, warum auch immer. Sobald da die deutschen Entsprechungen aufgedruckt sind, kann jeder Supermarkt die Zuckerkugeln verticken und es ist vorbei mit der Exklusivität. Das wissen die Schlangenölhersteller und wehren sich entsprechend.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 20:13
Schrauber2 schrieb:Das wissen die Schlangenölhersteller
:D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 20:26
@Bauli

Was hat die Stiftung Warentest damit zu tun?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 20:41
@wuec

Naja, mir fiel gerade keine andere Stiftung ein, die es testen könnte. Da getrocknete Pilze aus China ja auch von dieser Stiftung getestet wurden. Ist schon lange her.... aber hier denke ich...... die können die Globuli auch testen. Da fiel mir spontan Stiftung Warentest ein, als Lebensmittelprüfer und Butterprüfer und was weiss ich nicht alles, was die prüfen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 21:38
@Bauli
Es ging doch um starke Antibiotika. Nicht um magic mushrooms.


melden
TangoSierra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 21:54
@wuec
@Bauli

Aus 2005!
Nur schwache Wirksamkeitsbelege
Auch für die Anhänger der in Deutschland wohl populärsten alternativen Therapieform - der Homöopathie - ist das Buch der Stiftung Warentest ein Dämpfer: Zwar gebe es bei einer Reihe von Erkrankungen Hinweise auf eine Wirksamkeit der homöopathischen Behandlung, erläuterte Herbst. "Diese sind jedoch so schwach, dass sie sich von Placebo–effekten nicht abgrenzen lassen."* Es habe sich gezeigt, dass die Wirksamkeitsbelege immer schwächer werden, je anspruchsvoller die Studien sind, erklärte sie mit Blick auf die im August im "Lancet" veröffentlichte Homöopathie-Studie.

Die Nutzen-Risiko-Abwägung der Autorinnen fällt daher eher negativ aus. Im Ergebnis stufen sie die Homöopathie in sämtlichen untersuchten Indikationen als "wenig geeignet" ein. Als allgemeines Behandlungskonzept zur Behandlung von Krankheiten und Störungen ist die Homöopathie nach ihrem Urteil nicht geeignet.
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2005/az-40-2005/uid-19277

*Daran hat sich nichts geändert


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 21:59
TangoSierra schrieb:Daran hat sich nichts geändert
Mach Zeuch!


melden
TangoSierra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 22:01
@wuec

Verrückt nicht wahr?! :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 22:15
@TangoSierra
Eigentlich nicht.

Verrückt ist nicht die letzte Dekade.
Verrückt ist, dass wir seit annähernd 200J auf diese klitzekleine wissenschaftliche Selbstverständlichkeit warten.
Verrückt ist, dass Homöopathen der ersten Stunde(n) die ersten kontrollierten Bpindversuche durchführten und das triste Ergebnis bis heute nicht anerkennen wollen.
Verrückt ist, dass die "wissenschaftliche" Erklärung darin besteht, nichts zu erklären.
Verrückt ist, dass diese Erklärungslücke mit nichts weniger als Wunder gestopft wird.

Verrückt ist, dass wir schon 2018 haben und die Globulypse trotzdem noch existiert.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 23:00
Der neueste Scheiß ...
Homöopathische Soundfiles, die die Schwingungen der Globuli aufgenommen haben, zum kostenpflichtigen Download
https://arstechnica.com/science/2018/05/doctor-slammed-by-med-board-for-selling-5-homeopathic-sound-waves-for-ebola/

Es wird immer schlimmer ...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

28.05.2018 um 23:49
@Issomad
Gab es schon mal. Zumindest ähnlich. Kuschelbachblüten zum Hören oder so.
Voll transzendent und groovy. Hirnkirmes inklusive.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.05.2018 um 01:04
Homöopathische Soundfiles kling interessant... Wie verdünnt man diese? Und wenn man die genug potenziert, kommt dann nicht nur Stille heraus?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.05.2018 um 08:34
@RobbeCop
Steht im Link. Ist dein Vorleser im Urlaub ?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.05.2018 um 09:45
@wuec
Der weigert sich zurecht solche Sachen vorzulesen...

Aber ich meinte wenn man's streng nach Hahnemann nimmt, müsste man ja einen Sound finden der irgend ein Symptom auslöst und diesen dann mit einem neutralen Trägermaterial mixen (z.B. 10% "Wirkstoff", 90% Stille), während man das Aufnahmegerät widerholt auf den Tisch knallt. Das dann entsprechend wiederholen.
z.B. wenn Schlager bei jemandem Brechreiz auslösen -> Mittel gegen Übelkeit. Jemand wird bei Orgelmuski depresiv -> Antidepressivum. Laute Musik jeder Art verursacht Kopfschmerzen -> Migräne...
Auf was man nicht alles kommen könnte...

Wie der hoffentlich-bald-nicht-mehr-Dr. Gray das gemacht hat ist mir schon klar, das ist aber auch nichts wirklich neues, schon Jacques Benveniste hat homöopathische "Informationen" übers Telefon "übertragen", und gesagt das ginge auch übers Internet.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.05.2018 um 09:57
@RobbeCop
Das ist schön klar. Ebenso klar ist allerdings, dass das mit Onkelchen Hahnemann längst nichts mehr zu tun hat.

Und nein, müsste man nicht. Mal davon abgesehen, dass es einfach nur Schwachsinn ist, erstellt man zuerst die Dilution und "nimmt dann die Schwingungen" auf.

Abgesehen davon, dass es schon beim Nachdenken wehtut (wodurch anekdotisch bewiesen ist, dass Hom nicht völlig frei von Wirkung ist) könnte man aus rein technischer Sicht sogar zum Schluss kommen, dass eine Tonspur/elektronische Information/Welle... weitaus besser geeignet ist die "Heilinformation" zu speichern und zu übertragen als Wasser und Milchzucker.

Auf eine äußerst groteske Weise ist die "Soundhomöopathie" technisch und wissenschaftlich reifer als die klassische Homöopathie. Denn zumindest gibt es eine (einigermaßen ) plausible Erklärung wie die Infomation übertragen werden kann.

Jetzt fehlt nur noch der Nachweis der Info an sich und die Wirkung. Aber ein Problem ist "gelöst". Ein Fortschritt sozusagen.
Okay. "Fortschritt" muss ich schreiben.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.05.2018 um 10:03
Schrauber2 schrieb: Sobald da die deutschen Entsprechungen aufgedruckt sind, kann jeder Supermarkt die Zuckerkugeln verticken und es ist vorbei mit der Exklusivität. Das wissen die Schlangenölhersteller und wehren sich entsprechend.
Und wie vermutlich schonmal im Thread erwähnt, die Homöoverkäufer/betrüger können mit lateinischen Bezeichnungen auch recht gut (solange die Kunden nicht nachforschen) tarnen was für seltsame Tierteile bis "böse Chemie" sie da angeblich wirken lassen.

https://www.globuli.de/einzelmittel/globuli-von-c-bis-c/castor-equi/ - äh, Pferdewarzen?

https://www.globuli.de/einzelmittel/globuli-von-a-bis-a/acidum-sulfuricum/ - äh, Schwefelsäure?


Und zum Bienensterben tragen sie auch bei...

https://www.globuli.de/einzelmittel/globuli-von-a-bis-a/apis-mellifica/

https://onkelmichael.wordpress.com/2018/05/27/apis-mellifica/


@all
Wetten daß bald wieder she-who-must-not-be-named für eine Runde Ablenkungsmanöver auftaucht, wie immer wenn der Unsinn zu sehr aufgedeckt wird?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.05.2018 um 12:10
Ich hab da ne Idee:

Wir könnten doch einen Online Shop aufmachen und dort die Schwingungen ganz ohne Wasser und Kügelchen verkaufen. Der 'Patient' muss die Hände auf den Bildschirm legen (der Preis richtet sich dann nach der Bildschirmdiagonale) und empfängt auf diesem Weg die Schwingungen und wird dann sicher sofort geheilt sein.


Und wenn es mit der Heilung nicht klappt, sagen wir einfach, dass es zwar keine heilende Wirkung hat, aber als Ergänzung der Schulmedizin phantastisch bis unentbehrlich ist.

Zahlung per PayPal- ganz seriös.


Ommmmm

Und 2% der Einnahmen gehen an ein Stiftung zur Verarschung geistig Minderbemittelter, dann haben wir auch noch den Charity-Gedanken dabei.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

29.05.2018 um 12:16
sacredheart schrieb:der Preis richtet sich dann nach der Bildschirmdiagonale
Schlechtes Maß, das ist für Smartphoneuser viel zu billig. Wenn dann musst du die Auflösung nehmen...


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt