Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.07.2018 um 16:58
@cortano
cortano schrieb:Die "betrügerische schwachsinnige Pseudomedizin" veröffentlicht also mittlerweile jährlich hunderte peer-reviewte, wissenschaftliche Arbeiten im Bereich H. ...
Das ist toll. Was ist denn bei dieser Flut wissenschaftlicher Arbeiten Zählbares herausgekommen?
Magst du mal die Studie diskutieren, die dich am meisten beeindruckt hat?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.07.2018 um 16:59
@cortano
@Alicet

"Es müssen auch diese Experimente erst in unseren eigenen Labors durch andere Experimentatoren wiederholt werden und dann auch in anderen Labors reproduziert werden, um wie schon erläutert die Frage der Reproduzierbarkeit anzugehen und um die Kausalverhältnisse zu klären, die den Wirkungen von homöopathischen Präparaten zugrunde liegen."
https://www.homoeopathie-online.info/teil-3-des-interviews-mit-physiker-dr-stephan-baumgartner-wasserlinsen-experimente-...

Das ist jetzt über 6 Jahre her. Bei " jährlich hunderten peer-reviewte, wissenschaftlichen Arbeiten" sind seither also mindestens tausend neue "wissenschaftliche Arbeiten" geschrieben worden.
Wie viele davon haben die erfolgreiche Reproduktion dieser angeblich "spezifischen Wirkungen" von Hochpotenzen zum Inhalt?

Falls die Antwort "keine einzige" lautet: Warum wohl?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.07.2018 um 17:20
@cortano
Weiterer Unsinn. Lies dir einfach das von geeky verlinkte Interview durch.
Äh, und welche vermeintlichen Beweise für die angebliche Wirksamkeit von HP, willst Du in diesem Interview entdeckt haben?

Ich sehe da nur Schurbel: Behauptungen wie "spezifische Effekte von hochverdünnten Homöopathika" klingen zwar toll, belegen oder beweisen aber regar nichts. Er nennt ja noch nicht diese "spezifische Effekte", geschweige denn, dass er sie belegen könnte.

Und der nächste Unsinn, oder soll ich sagen, absichtlichem Manipulationsversuch, aus deinem Link: "Ja, gemäß dem derzeitigen Stand der Naturwissenschaft ist nicht nachvollziehbar, wie hochverdünnte Präparate, in denen mit allergrößter Wahrscheinlichkeit kein einziges Molekül der Ausgangssubstanz mehr aufzufinden ist, spezifische Medikamenteneffekte hervorbringen sollen."

Na, wie liest sich das? Doch so, als wäre die Naturwissenschaft zu blöde, etwas zu verstehen, das tatsächlich existieren soll. Hier wird schamlos postuliert, dass hochverdünnte Präparate, in denen mit allergrößter Wahrscheinlichkeit kein einziges Molekül der Ausgangssubstanz mehr aufzufinden ist, sehr wohl spezifische Medikamenteneffekte hervorbringen sollen.

Erstens realtiviert er mit dem Wort "sollen" gleichzeitig seine Behauptung, aber so leise, dass man meint, es wäre wahr.
Zweitens ist eben nicht wahr. Es ist nicht nur nicht bewiesen, dass dem so wäre, sondern es ist bewiesen, dass dem nicht so ist. Hochverdünnungen enthalten keinen/kaum Wirkstoff. Sie wirken daher medizinisch nicht.

Dennoch fallen alle @cortanos dieser Welt mit Pauken und Trompeten auf diese, hmm, Lüge(?) rein, wie reife Äpfel vom Baume.

Du solltest mal an Deinem Leseverständnis arbeiten. Dann erkennst Du vielleicht auch, wer ständig neuen, weiteren Unsinn, falls nicht gar absichtliche Lügen, verzapft.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.07.2018 um 17:27
Schwurbel, natürlich, mit "w".


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.07.2018 um 19:50
Ich finde, das beschreibt den aktuellen Stand der Diskussion hier sehr treffend..


erzaehlmirnix 05


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

13.07.2018 um 23:49
Ein nettes Fundstück aus Vor-Challenge-Zeiten:
cortano schrieb am 12.04.2018:tubul schrieb:
Wie genau stellst du dir vor die "Wirkevidenz" von Homöopathika zu belegen?

so wie die H.Forschung es betreibt - statistische Signifikanz - auch bei den in vitro/Pflanzen/Tierversuchen...
Letztere einfach als irrelevant zu erklären ist schon eine ziemlich schwache Nr. von Aust.
Die Relevanz zu behaupten und dann ratlos zu sein, warum sie trotz Challenge-Anreiz nicht genutzt wird, ist eine zutiefst schwache Nummer von @cortano.

Sind die Homöopathen unfähig diese Herausforderung mit Aussicht auf Erfolg anzunehmen oder knobeln sie immer noch aus, wer die bereits jetzt sicheren Lorbeeren einheimsen darf?
Ich bin ja so gespannt.
Ob diesmal ein paar neue Ausreden dabei sind, warum sie gerade jetzt und unter diesen Bedingungen und überhaupt ...
unfähig sind.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 08:53
JohnDifool schrieb:Ich finde, das beschreibt den aktuellen Stand der Diskussion hier sehr treffend..
Nö.


t8d4de209a7ec erzaehlmirnix 05


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 09:23
@cortano
schade, dass du dich zur Arzneimittelprüfung nicht mehr äußerst 😒
und ob du immer noch der Meinung bist, dass sie Quatsch ist.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 09:39
Kybela schrieb:schade, dass du dich zur Arzneimittelprüfung nicht mehr äußerst 😒
und ob du immer noch der Meinung bist, dass sie Quatsch ist.
ich habe mich zur Arzneimittelprüfung noch überhaupt nirgends geäußert !

Du solltest mir bitte nicht deine Fehl-Interpretationen unterschieben - danke ...
cortano schrieb:Wenn ich von Forschung im Kontext von H. rede, meine ich nur das, was ich dazu recherchiere: das sind dann Mediziner oder eben Naturwissenschaftler bei der Grundlagenforschung und Arbeiten, die in gängiger wissenschaftlicher Art veröffentlicht wurden.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 09:54
cortano schrieb:ich habe mich zur Arzneimittelprüfung noch überhaupt nirgends geäußert !
cortano schrieb:was soll der Quatsch "die Homöopathen" würden so forschen ? Davon rede ich nicht und es mutet etwas komisch an, wenn du das als Forschungsstudie bezeichnest.
also noch einmal:

Um zu erkennen, welche Substanz welche Symptome hervorruft, muss man sie einnehmen.
Bei toxischen Substanzen sollte man dies nicht alleine machen, sondern unter Aufsicht von medizinischen Personal.

Auf diese Weise werden neue homöopathische Wirkstoffe getestet und auf Brauchbarkeit überprüft.

Wenn da 10 Homöopathen mitmachen, dann ist das eine Forschungsstudie.
cortano schrieb:das sind dann Mediziner oder eben Naturwissenschaftler bei der Grundlagenforschung und Arbeiten, die in gängiger wissenschaftlicher Art veröffentlicht wurden.
diese werden keine Empfehlungen für Potenzen geben. Und diese schlucken nicht alles in Feldstudien ...
das machen Homöopathen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:02
Kybela schrieb:Wenn da 10 Homöopathen mitmachen, dann ist das eine Forschungsstudie.
Das hier ist der Wissenschaftsbereich und es geht um Wirksamkeit gemäß EbM - oder ? Wenn 10 Heilpraktiker irgendwas herumprobieren, das dann in die Hose geht, kann man es sicher als propagandistische Anekdote gegen H. verwenden, aber deshalb wird es noch lange nicht zu einer wissenschaftlich relevanten Studie !


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:06
cortano schrieb: wissenschaftlich relevanten Studie
nicht für die Naturwissenschaft, aber für die Homöopathie.
cortano schrieb:Wenn 10 Heilpraktiker irgendwas herumprobieren, das dann in die Hose geht,
Himmel, ja was glaubst du denn, wie die das machen?

Schreib mir doch, wie sie das nach deiner Vorstellung machen ...


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:08
cortano schrieb:Das hier ist der Wissenschaftsbereich und es geht um Wirksamkeit gemäß EbM - oder ? Wenn 10 Heilpraktiker irgendwas herumprobieren, das dann in die Hose geht, kann man es sicher als propagandistische Anekdote gegen H. verwenden, aber deshalb wird es noch lange nicht zu einer wissenschaftlich relevanten Studie !
Behauptet auch niemand, es ist in der Homöopathie das Äquivalent zu einer wissenschaftlichen Studie in der Medizin. Ist ja sehr schön in dem weiter oben verlinkten Artikel "Homöopathie - Medikamenre aus Hundekot" beschrieben, wie so eine Zulassung bei den Quacksalbern abläuft.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:14
towel_42 schrieb:Behauptet auch niemand, es ist in der Homöopathie das Äquivalent zu einer wissenschaftlichen Studie in der Medizin.
😲

cortano wird doch nicht ernsthaft annehmen, dass Homöopathen auf irgendwas aus der Naturwissenschaft/Forschung/Medizin zugreifen und die gleichen Methoden anwenden.

Aber wenigstens hält er/sie ihre Arzneimittelprüfung für Quatsch. Das ist schon ein Fortschritt.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:22
Kybela schrieb:Himmel, ja was glaubst du denn, wie die das machen?
ich glaube gar nichts, bin aber fähig mich zu informieren ...
http://www.wisshom.de/dokumente/upload/14ea0_hamp_konsensusergebnisse_kurzfassung_dt_2002.pdf


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:29
Kybela schrieb:cortano wird doch nicht ernsthaft annehmen, dass Homöopathen auf irgendwas aus der Naturwissenschaft/Forschung/Medizin zugreifen und die gleichen Methoden anwenden.
wahrscheinlich bei irgendwelchen Heilpraktikern nicht alle, ansonsten konstatiere ich, dass Anti-H.Stammisch-Aktivisten krampfhaft bemüht sind, diesen falschen Eindruck pauchal in causa H. zu erwecken. Und dann noch die Hybris haben, das Aufklärung zu nennen :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:32
cortano schrieb:http://www.wisshom.de/dokumente/upload/14ea0_hamp_konsensusergebnisse_kurzfassung_dt_2002.pdf
und was davon widerspricht meiner Aussage?
cortano schrieb: diesen falschen Eindruck pauchal in causa H. zu erwecken
dann wird es dir leicht fallen, mich zu widerlegen.


So hat der Meister himself die Arzneimittelprüfung gemacht (Chinarinde):

http://www.scinexx.de/dossier-detail-488-4.html


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:42
Kybela schrieb:und was davon widerspricht meiner Aussage?
deiner Aussage in Bezug auf den von dir zur Hamp-"Studie" stilisieren Fall - so ziemlich alles :D
Angeklagter: Es war kein Therapie-Experiment

Zwei Jahre nach einem Massenrausch bei einem Seminar von Psychotherapeuten in Handeloh (Landkreis Harburg) hat der angeklagte Seminarleiter beim Prozessauftakt am Donnerstag gestanden. "Ich bestätige, dass die Anklagevorwürfe zu Recht erhoben wurden", sagte der 52-Jährige vor dem Landgericht Stade. Er habe den 27 Teilnehmern Kapseln mit dem Halluzinogen 2C-E angeboten, in denen ohne sein Wissen auch die psychoaktive Substanz Dragon Fly enthalten gewesen sei. Er sprach von einem "Unfall" und entschuldigte sich bei den Betroffenen.
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Massenrausch-Angeklagter-Psychologe-gesteht,hande...


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:46
cortano schrieb:Angeklagter: Es war kein Therapie-Experiment
diesmal. aber sonst läuft es genau so ab.


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

14.07.2018 um 10:47
cortano schrieb:deiner Aussage in Bezug auf den von dir zur Hamp-"Studie" stilisieren Fall - so ziemlich alles :D
nenne mir nur einen Punkt


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Indianer95 Beiträge