weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.11.2011 um 19:15
Dr.Shrimp schrieb:Wenn Wasser mit Hilfe von Clustern Informationen weitergeben kann, dann werden auch diese Informationen weitergegeben. Damit wären homöopathische Medikamente NICHT nebenwirkungsfrei! Denn so wie die Cluster des Wirkstoffen wirken, so wirken dann auch die "alten" Cluster der früheren Kontaktstoffe.
In dem Zusammenhang auch immer wieder schön:

tKeeXRo HN09poster1A


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.11.2011 um 19:42
Musste gerade schon schmunzeln, als ich mal den Eintrag in Wiki überflog und daraufhin auf folgenden Satz gestoßen bin:
Diese Gedächtnisfunktion ist jedoch, selbst nach Ansicht von anderen Vertretern der Homöopathie, nicht mit den Kenntnissen über Wasser vereinbar.[51]
:D

Wie man überhaupt auf die dämliche Idee kommen kann, Wasser hätte so etwas wie ein "Gedächtnis", verwundert mich stets aufs Neuste.


melden
imprägniert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

05.11.2011 um 20:21
je höher der alkanteil desto besser die wirkung :D


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.11.2011 um 14:11
Pan_narrans schrieb:Was ich in dem Zusammenhang recht amüsant finde ist, dass Homöopathieanhänger anscheinend Tiere und Kinder für geistlose Automaten ohne jegliche Psyche halten :D
Ist aber so ziemlich Standard für die meisten Esos, VTler und weißdergeierwasnochalles.
Letztlilch läuft es immer wieder darauf hinaus, daß diejenigen die die eigene Meinung teilen, die einzig intelligenten, erwachten Menschen sind, und alle anderen sind bestenfalls doofe Systemschafe.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.11.2011 um 15:00
@Mr.Dextar
Naja es gab ja mal Versuche wo eine veränderte Oberflächenspannung nachgewiesen wurde. Dumm nur, dass längst belegt ist, dass es hier ienen Verfahrensfehler gab. Aber von so etwas will der Durchschnitts-Eso ja gar nichts hören :)


melden
storywriter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.11.2011 um 16:18
Hoert sich hoch interessant an !


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

07.11.2011 um 19:10
Heute Abend sendet die ARD um 21:00 Uhr bei "Hart aber fair" (die Talkshow mit Frank Plasberg) eine Diskussion zum Thema Krebs. Geladen sind unter anderem ein Schulmediziner und Chefarzt und ein "Schüler Hackethals". Könnte interessant werden. ;)
http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 03:48
Mr.Dextar schrieb:Wie man überhaupt auf die dämliche Idee kommen kann, Wasser hätte so etwas wie ein "Gedächtnis", verwundert mich stets aufs Neuste.
mach mal im winter dein kleines geschäft in den schnee,,, tAge später ist der noch gelb, das wasser merkt sich was du machst...


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 10:39
selten so einen Unsinn gelesen. Nicht die Verdünnung allein macht die Homöopathie aus sondern die Potenzen und wirksame wesentliche Kraft.
Da kommt es dann eben doch noch auf anderes an. Wenn gar kein Molekül mehr enthalten ist nach materialistischer Sichtweise wie kann es dennoch wirken?
Diese Frage beantwortet ein Schulmediziner wenn er nicht Homöopath ist mit: Nicht.
Ein Schulmediziner wenn er Homöopath ist, denn jeder solide Homöopath ist Schulmediziner zusätzlich und somit zusätzlich ausgebildet zum unwissenderen Kollegen wird sagen, durch Wirkungen und Potenzen welche wesentlich sind und auf ein Wesen eben den Menschen treffen .
Hier gibt es keine allgemeine Verordnung, weil man das Individuum anschauen muß und sein spezielles Krankheitsbild und nicht dieses allein. Das ist zeitaufwendig und kommt hinsichtlich der Mittel den Pharmakonzernen nicht entgegen.
Das ist ein Grund weshalb die Homöopathie unpopulär ist. Dennoch wird sie immer häufiger angewandt, weil verlangt,- sicher von denjenigen die keine Hilfe verspürten oder Linderung ihrer Leiden. :) Ach ja, jetzt kommt der Skeptiker wieder mit Placeboeffekt ... aber auch das wurde bereits wiederlegt .


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 11:24
@kore

selten so einen Unsinn gelesen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 11:35
@kore
Hast du mal einen Link zur Widerlegung des Placeboeffektes?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 12:14
kore schrieb:Ach ja, jetzt kommt der Skeptiker wieder mit Placeboeffekt ... aber auch das wurde bereits wiederlegt .
Wo, wann von wem, wie?


melden
akbas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 12:40
Mangels Argumenten? Mein Computer macht mir grosse Probleme. Schaltet sich ständig ab. Dann kommt Virenalarm.

Ich ziehe mich zurück. Mein Computer ist mir wichtiger, als gegen eine Crew anzutreten, die rund um die Uhr online ist.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 13:01
Hab selten eine so armselige Ausrede gelesen...


melden
Dr.Shrimp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 14:13
@akbas

90% aller PC-Probleme sitzen vor dem PC.

Überhol ihn mal und dann läuft er auch wieder.

Wie viele Jahre bist du schon mit derselben Windows-Installation unterwegs?

@kore

Wir haben mehrmals von den Potenzierungen gesprochen.
Nun tu nicht so, als hättest du hier uns irgendwas Neues erzählt.

Außerdem haben Studien gezeigt, dass es egal ist, ob man ein homöopathisch potenziertes Präparat gibt oder ob man einfach gleich ne Zuckerkugel gibt.

Beides wirkt gleich gut.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 21:44
@Dr.Shrimp

Optimist

Mindestens 99% - und ich kenne unsere DAUs


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

08.11.2011 um 22:21
@kore wenn ich mir nen gramm C30 heroin rein ziehe, sterbe ich dann an ner überdosis?


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.11.2011 um 09:23
@kore

ich schrieb das schonmal am 19.08.2010:

Titel:"A systematic review of systematic reviews of homeopathy"
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1874503/

"In conclusion, the hypothesis that any given homeopathic remedy leads to clinical effects that are relevantly different from placebo or superior to other control interventions for any medical condition, is not supported by evidence from systematic reviews. Until more compelling results are available, homeopathy cannot be viewed as an evidence-based form of therapy."

"The author is a trained homeopath"
Falls Du da Fehler in der Methodik findest lass es mich wissen.


melden

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.11.2011 um 09:27
25h.nox schrieb:wenn ich mir nen gramm C30 heroin rein ziehe, sterbe ich dann an ner überdosis?
Nein, dann wirst du auf der Stelle Clean. Soweit ich es verstanden habe, bewirkt die Lösung bei diesen Verdünnungen dem Ausgangsstoff entgegen....Ob das wohl auch mit Kaffee geht?


melden
Anzeige

Evidenzbasierte Medizin vs. Homöopathie

09.11.2011 um 09:34
@25h.nox

Ich muss mich leider korrigieren. Bei an diesen Stoffen erkrankten wirkt die Lösung dem Ausgangsstoff entgegen. Bei gesunden jedoch bewirkt die Lösung dann dieselbe Wirkung wie der Ausgangsstoff. Also, laut der Homöopathischen Lehre, lautet die Antwort auf deine Frage ja.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden