weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

189 Beiträge, Schlüsselwörter: Beamen, Enterprise, Warp-antrieb

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

08.06.2016 um 23:09
Celladoor schrieb:Was war denn vor 25 Jahren physikalisch unmöglich und was technisch unmöglich. Hast du darauf eine Antwort?
So gesehen, wieder alles was im Bereich Computer, Smartphone etc. angesiedelt ist und weit mehr.


melden
Anzeige

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

08.06.2016 um 23:51
@taren:
taren schrieb:... habe die Entwicklung des Computers seit 25 Jahren mitgemacht ...
In diesem Bereich gab es in den letzten Jahrzehnten tatsächlich einen enormen Fortschritt (an dem ich übrigens auch selbst mitgearbeitet habe) -- wobei nichts davon vor 25 (oder auch 50) Jahren physikalisch unmöglich war. Es ist allerdings ein weit verbreiteter Fehlschluss, diesen Fortschritt zu verallgemeinern. Es gibt nur sehr wenige andere Bereiche, in denen es einen auch nur annähernd vergleichbaren Fortschritt gegeben hat. Sehr schön zeigt das das folgende Zitat des von mir sehr geschätzten ehemaligen NASA-Administrators Michael Griffin (der übrigens 7 akademische Abschlüsse hat, u.a. Master in Physik, Elektrotechnik und Bauingenieurwesen, und einen PhD in Luft- und Raumfahrttechnik). Es geht um die Frage, warum die zu dieser Zeit (2005) von der NASA geplanten Systeme eine erstaunliche Ähnlichkeit mit den Apollo-Systemen hatten:
The technology we have available, other than in the areas of electronics has not changed significantly since the time of Apollo. Maybe it should have. Maybe we would like for it to have and if we had spent more money on it, possibly it would have. But none of those things came true. There have been tremendous revolutions in electronics and avionics and software since the time of Apollo and those will be fully incorporated into our thinking and into this design. But it looks like what it does because of the requirements
of high speed aerodynamics and the necessity to be efficient and effective with out use of weight break downs throughout the system. And those requirements are the same as they were in 1962. So, that's why it looks the way it does.

(Michael Griffin am 19.09.2005)


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 00:05
Es geht ja nicht darum die Physik neu zu erfinden. Eher unter Verwendung der bestehenden physikalischen Gesetze mehr zu erreichen. Schneller, höher, weiter. Und das passiert ja in einem rasanten Tempo. ;)


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 00:27
@an-duder:
an-duder schrieb:Schneller, höher, weiter. Und das passiert ja in einem rasanten Tempo. ;)
Aber nur in wenigen Bereichen, hauptsächlich der IT. Vergleiche z.B. mal einen guten Mittelklasse-Wagen von vor 30 Jahren mit einem von heute. Da hält sich "schneller, höher, weiter" sehr in Grenzen. Damit hier kein falscher Eindruck entsteht: Ich habe selbst begeistert an Projekten mitgearbeitet, die an der Grenze des technisch machbaren waren, und Systeme entwickelt, die andere Unternehmen für "unmöglich" hielten (wobei es allerdings nur um technische, nicht um physikalische Unmöglichkeit ging). Gerade aus dieser Perspektive halte ich es aber für sehr wichtig, Wunschdenken und Realität auseinanderzuhalten.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 00:29
Ich will mich jetzt zwar nicht so weit aus dem Fenster lehnen, was es vor 25 Jahren gab oder nicht gab, bin selber nur 21 Lenze jung, aber die meiste Technik hatten wir damals schon. Diese ist mittlerweile nur Feiner geworden oder hat sich weiter entwickelt (z.B. Walkman -> Diskman -> Mp3 Player oder Handy -> Smartphone )

@taren

Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben das wir auf die Erfindung des Warp Antriebs mindestens noch 500- 1000 Jahre warten müssten. :ask: Quelle ist mir mittlerweile unbekannt. :X


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 06:24
...- wobei nichts davon vor 25 (oder auch 50) Jahren physikalisch unmöglich war...
Die Erkenntnisse in der Physik waren zu diesem Zeitpunkt aber nicht ausreichend. Wenns unmöglich wäre, dann könnte man es auch nie umsetzen. Es kann nur "unmöglich" sein weil der aktuelle Stand des Wissens nicht ausreichend ist.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 06:58
@taren: "Physikalisch unmöglich" ist etwas, das nach den Gesetzen der Physik grundsätzlich ausgeschlossen ist. Ein gutes Beispiel dafür ist ein Auftriebskraftwerk im Sinne des entsprechenden hiesigen Threads. "Technisch unmöglich" ist etwas, das mit dem vorhandenen Know-How, den vorhandenen Ressourcen, etc. nicht umgesetzt werden kann (was natürlich u.U. auch eine Fehleinschätzung sein kann). Nichts an der Physik vor 25 oder 50 Jahren (deren Stand man nicht unterschätzen sollte) schliesst die gegenwärtigen Entwicklungen, z.B. in der Halbleitertechnik aus. Diese waren lediglich damals technisch noch nicht umsetzbar. Dass es z.B. Taschenrechner und Flachbildschirme geben würde, war Experten bereits Jahrzehnte vor den ersten Prototypen klar.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 07:09
Mein Vater hatte Anfang der 60er Funktechnik studiert. Ihm wurde damals erklärt, digitales Fernsehen wäre unmöglich, da sich die nötigen Bandbreiten nicht realisieren ließen. Ich weiß aber nicht, ob damals zwischen "technisch" und "physikalisch" unterschieden wurde. Aber zumindest hatte man schon mal über die Möglichkeiten nachgedacht.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 09:34
@taren

sorry aber nix davon war Technisch bzw Physikalisch unmöglich.

Was wir in dem Bereich erleben ist "nur" Miniaturisierung


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 09:34
an-duder schrieb:Es geht ja nicht darum die Physik neu zu erfinden. Eher unter Verwendung der bestehenden physikalischen Gesetze mehr zu erreichen. Schneller, höher, weiter. Und das passiert ja in einem rasanten Tempo. ;)
Doch genau darum geht es bei deiner Fantasie bzgl Interstellaren Reisen.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 13:37
@ Fedaykin

So ein Klugschwätzer. :D


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 13:45
Alles was heute physikalisch möglich ist, war auch von 2000 Jahre möglich. Nur ist noch niemand drauf gekommen. ;)


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 13:46
Und so wird es mit allem sein, auch interstellare Reisen.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 13:54
an-duder schrieb:Alles was heute physikalisch möglich ist, war auch von 2000 Jahre möglich.
Ja. Nur:
Alles was heute physikalisch unmöglich ist, wird auch in 2000 Jahren physikalisch unmöglich sein. Auch wenn jemand "drauf kommen" sollte.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 14:11
an-duder schrieb:Und so wird es mit allem sein, auch interstellare Reisen
Nö, weil wir da ja eben die Physikalischen Beschränkungen haben.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 15:40
@Fedaykin

Naja am interstellarem Reisen ist ja nichts "Verboten". Nur eben die Tatsache das man sich mit annähernd Lichtgeschwindigkeit bewegt.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 16:06
Nein, aber schon so wie es sich der TE vorstellt.

Selbst mit 99% C ist das Reisen nicht einfach


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 17:54
Im Rahmen der etablierten Physik (egal wie weit man den technischen Fortschritt treibt) macht interstellare Raumfahrt -- auch wenn es ein paar krude Möglichkeiten gibt -- keinen Spass. Deshalb gibt es in fast allen grossen Science-Fiction-Universen (z.B. Star Wars und Perry Rhodan) ein Äquivalent zum Warp-Antrieb.

Für einen Warp-Antrieb o.ä. wären aber umwälzende neue Entdeckungen in der Physik erforderlich. Das ist etwas grundsätzlich anderes als die Technik weiterzuentwickeln. Die lange Liste der ungelösten Probleme der Physik lässt m.E. zwar solche Entdeckungen nicht grundsätzlich unmöglich erscheinen, allerdings unterschätzen die meisten Menschen drastisch, wie gut abgesichert die etablierte Physik ist. Einige der brilliantesten Menschen der Weltgeschichte haben ihr Leben zu wesentlichen Teilen der Physik gewidmet. Z.B. dürfte auch heute nur ein winziger Teil der Bevölkerung in der Lage sein, die fast 200 Jahre alten Arbeiten von Ampere zur Elektrodynamik nachzuvollziehen. Einfache Lösungen hätten wir schon lange gefunden. Es lässt sich nicht vorhersagen, ob es noch Entdeckungen, die fundamental neue Möglichkeiten eröffnen (wie z.B. die Realisierung einer Art Warp-Antrieb) geben wird, und noch viel weniger, wann es sie ggf. geben wird.


melden

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 21:45
@uatu

Physik gilt nicht, weil sie etabliert wäre, sondern weil sie die Fakten, die Physiker so erforschen, entdecken oder kennen, eben so faktisch real sind.


melden
Anzeige

Raumschiff Enterprise - Was ist technisch möglich?

09.06.2016 um 22:46
@off-peak: Der Begriff "etablierte Physik" -- das, was die Mehrheit der seriösen Physiker in die Physik einschliessen würde -- dient der Abgrenzung von allerlei "alternativen" Physik-Konzepten, die sich bei einer Verwendung des Begriffs "Physik" ohne weitere Qualifikation ebenfalls eingeschlossen fühlen. Man kann sich zwar darüber beschweren, dass letztere keine "richtige" Physik seien, tatsächlich ist die Abgrenzung aber für viele Fachfremde -- besonders krass z.B. im Freie-Energie-Sektor -- nicht eindeutig, weshalb ich die genannte Formulierung verwende.

Davon unabhängig besteht auch die etablierte Physik nicht nur aus Fakten. Klassisches Beispiel: Der Anteil der Merkur-Periheldrehung, der sich nicht mit den newtonschen Gesetzen erklären lässt, wurde in den 1850ern von Le Verrier entdeckt. Jahrzehntelang gab es widerstreitende Theorien (u.a. die Annahme eines zusätzlichen, bisher unbekannten Planeten), von denen viele allgemein respektiert wurden -- also zur "Physik" im engeren Sinne gehörten -- obwohl sie keine "Fakten" darstellten. Erst mit Einstein's Arbeit "Erklärung der Perihelbewegung des Merkur aus der Allgemeinen Relativitätstheorie" von 1915 hat man sich (anfangs langsam) auf eine Erklärung geeinigt, die seit dem als Faktum betrachtet wird.


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden