Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

220 Beiträge, Schlüsselwörter: Zeitreisen, Grossvater Paradoxon
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

04.02.2017 um 13:59
@Hyperborea
Beitrag von Hyperborea, Seite 8
Trotz fehlender Ansprache gehe ich mal von aus dass du meine Mutter meinst... :)

Wie auch immer. ;) Es ist zwar schön mal ein wenig einfach so rumzudiskutieren, Hitler Gobbels und all die netten Wissenschaftler der Vergangeheit, inklusive einer gehörigen portion Plumpaquatsch, einzubringen, was im Forum ja auch in andren Abteilungen teils erwünscht ist, aber nicht wenn du dich hier in die Wissenschaftsabt begibst. 

Hier sollte wissenschaftliches Interesse und entsprechende Konzentration auf das Thema anliegen.
Wirre Scheisse die keinen "Realitätsanspruch" hat  können wir überall lesen, Spiegel Bild FAZ.
Also merke, falls du tatsächlich irgendein Interesse an der Physik hast, blubbern kannst du wo anders und das ganz umesonst. ;)

Aber ich will mal nicht so sein:
Es gibt drei naheliegende Lösungen des angeblichen Großvaterparadoxes, welche sich auf wissenschaftlich akzeptierte Theorien, Variationen der Quantenmechanik, stützen.
Keine dieser 3 geht davon aus das sich der Zeit-Pfeil/Ereignis-Strang ändert. ;)
Zur Lösung dieses Paradoxons gibt es verschiedene Vorschläge.

Eine Möglichkeit ist dass es verschiedene Zeit- und Geschichts-Stränge nebeneinander geben kann.
Dann kann man nämlich sagen dass zum Zeitpunkt des Eintreffens des Zeitreisenden der Geschichtsstrang sich aufspaltet in eine Geschichte mit Zeitreisenden und in eine "original"-Geschichte ohne Zeitreisenden. Während in ersterer der Zeitreisende nicht mehr geboren wird wird in letzterer der Zeitreisende geboren und kann somit auch Zeitreisen veranstalten. Die Kausalität ist somit gewährleistet da in keinem Zeitstrang eine Kausalschleife entsteht. Diese Lösung wird aus naheliegenden Gründen gerne im Zusammenhang mit der Viele-Welten-Interpretation der Quantenmechanik benutzt.

Eine weitere Lösung ist das so genannte selbstkonsistente Universum :

Es ist zwar möglich in der Zeit zu reisen aber nicht dabei Kausalitätsverletzungen zu produzieren; ein Versuch dies zu tun wird garantiert scheitern. Zum Beispiel könnte der Zeitreisende ganz einfach seine Pistole nicht finden oder er macht bei der Programmierung der Zeitmaschine einen Fehler und landet ganz woanders (oder in einer anderen Zeit) und kann daher seinen Großvater nicht finden oder er verwechselt jemand anderen mit seinem Großvater (und weiß jetzt wer den rätselhaften ungeklärten Mord begangen hat von dem sein Großvater ihm mal erzählt hat) oder er schießt daneben oder die Pistole hat Ladehemmung oder...

Auch das selbstkonsistente Universum lässt sich mit der Quantenmechanik begründen:
In der Quantenmechanik wird der Zustand des Systems durch die quantenmechanische Wellenfunktion beschrieben. Diese hat die besondere Eigenschaft dass bei Überlagerung von zwei Wellen die unterschiedliche Wege gegangen sind (normalerweise z.B. beim Doppelspaltexperiment der linke und der rechte Spalt; bei einer Zeitschleife hingegen der direkt aus der Vergangenheit kommende und der die Zeitschleife durchlaufende Teil) sich diese gegenseitig auslöschen können so dass ein an sich erreichbares Ereignis nicht mehr möglich ist.  Es ist naheliegend dass paradoxe Ereignisstränge sich auslöschen würden.
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gro%DFvater-Paradoxon.html
NG Z.


melden
Anzeige

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

04.02.2017 um 14:13
Z. schrieb:Eine Möglichkeit ist dass es verschiedene Zeit- und Geschichts-Stränge nebeneinander geben kann.
Dann kann man nämlich sagen dass zum Zeitpunkt des Eintreffens des Zeitreisenden der Geschichtsstrang sich aufspaltet in eine Geschichte mit Zeitreisenden und in eine "original"-Geschichte ohne Zeitreisenden...
Das schrieb ich ja bereits..
@Z.

Ich meinte nicht deine Mutter !
Mir kam nur eine etwas andere Lösung in den Sinn. 😉 ganz allgemein.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

05.02.2017 um 11:20
@Hyperborea

Mit der hab ich aber jetzt schon gesprochen. :( :D

Und sie sagt, dass du anscheinend die Sache mit der VWI nicht verstanden hast.
Wenn du VWI, wie du ja übrigens gerade eben selbst bestätigt hast, dem Großvaterparadoxon zugrunde legst, liegst du falsch.

Denn der "VWI-Grossvater" den man umbringen könnte, ist gar nicht der aus dem entsprechen Zeitstrang der das Paradoxon überhaupt aufkommen lässt, sondern einer aus einem der vielen anderen Welten! 

Somit ist dass keine Lösung, wie du gerade drüber schreibst.
Sondern nur der Beweis dass deine "Lösung" falsch ist.

Das Großvaterparadoxon basiert darauf, dass man den Großvater aus einem bestimmten Zeitstrang entsorgt, welcher sich auf Grund des Eingriffes dann entsprechend ändert. Da der ZS des Zeitreisenden sich aber in einen weiteren aufspaltet, bleibt der ursprüngliche ZS des eigentlichen Großvaters, um den es sich im Paradoxon dreht. erhalten. Also exakt 0 Paradoxon.

Obwohl die Mutter zu Fragen ja wieder zur korrekten Lösung geführt hat. (immerhin)
Ich präferiere deswegen über das selbstkonsistente Universum nachzudenken!

Zeitreisen sind übrigens möglich, sagt meine Mutter ;)
A. In die Zukunft
B. Auch in die Vergangenheit, nur etwas anders als man sich das vorstellt...
NG Z.


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

12.02.2017 um 20:04
Existiert Vergangenheit, ich meine damit wer kann nachweisen das beides wirklich existiert ?
Daß eine Vergangenheit existiert, läßt sich ja nun ziemlich schnell beweisen: Denke einfach an den gestrigen Tag zurück. Wenn das nicht genügt: Schlag ein beliebiges Buch auf - das Jahr des Druckes ist fast immer vermerkt :)

Alles, was heuer existiert, beweist im Endeffekt die Vergangenheit - denn es würde nicht existieren, wenn es kein ,,Vorher" gegeben hätte. Problem gelöst :Y:


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

12.02.2017 um 22:39
@Grymnir
Ums hier mal noch etwas spannender zu machen und um bei Einstein zu bleiben.
Zeit ist eine Illusion und zwar eine hartnäckige (Einstein)


Zukunft Gegenwart und Vergangenheit existieren "gleichzeitig"

Zum Video-Inhalts.Einsteins Vorgaben, kann man hier nachlesen... es lohnt.
http://www.wissenschaft.de/archiv/-/journal_content/56/12054/1668147/Gestern-und-Morgen-sind-eins/

NG


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 09:43
Ich frage glaube ich jetzt schon das dritte Mal ob es eine Vergangenheit wirklich gibt. Ich meine damit angenommen wir könnten wirklich durch die Zeit reisen und wählen die Vergangenheit irgendein Datum irgendeinen Tag wo wir nichts anrichten können. Was werden wir dort vorfinden die Frage ist ob alles real ist wie es war oder die Zeit stehen geblieben ist? Was werden wir vorfinden können wir mit den Menschen in der Vergangenheit Kontakt aufnehmen oder nicht falls die Vergangenheit wirklich existiert?


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 11:26
@lyakuum

ich versteh nicht ganz auf was du hinauswillst?
deiner einschätzung nach sind zeitreisende aldo geister die keiner sieht oder hört?


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 13:57
@An alle

Hab mir jetzt noch nicht alles hier durchgelesen aber mir ist gerade spontan was dazu eingefallen :)

Vielleicht könnten wir (wenn wir in die Vergangenheit reisen), gar nichts mehr ändern weil die "Festplatte" schon
beschrieben ist (also nix mit Opa ermorden :)). wir wären dann nur so eine Art von Beobachtern.

Ps:

Und die vielen Ufo-Sichtungen weltweit sind in Wirklichkeit keine Außerirdische mit großen grauen Köpfen oder Et`s :),
sondern Beobachter aus der Zukunft (Hihi ich lach mich tot, neee ,  war nur Spaß!) ;)

LG


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 16:59
Sonni1967 schrieb:Vielleicht könnten wir (wenn wir in die Vergangenheit reisen), gar nichts mehr ändern weil die "Festplatte" schon
beschrieben ist
Glaub mir, wenn wir in die Vergangenheit reisen könnten, dann wäre eine schreibgeschützte Festplatte auch kein Problem mehr, im Gegenteil, vermutlich würden wir uns wünschen, der IT-Gott hätte mehr Wert auf Datensicherheit gelegt ... :D


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 17:31
@Sonni1967

ja so ungefähr.... bzw. so geht es ja jetzt schon.
versetz dich gedanklich an einen Ort der 50 Lichtjahre von der Erde entfernt ist und beobachte sie von da aus.
Willst du weiter zurück musst du eben weiter fliegen...

Funktioniert so nicht.... ich weiß....weil man ja auch Zeit braucht bis zu diesem Ort (50 Lichtjahre) zu gelangen. Die "Vergangenheit" ist dann schon viel weiter.

Man muss also schneller sein, das ist das 1. Problem.

Das zweite ist die "Auflösung" mit der man das Geschehen auf der Erde noch beobachten könnte.  da muss es auch was anderes geben als Sichtbares Licht, irgendwie was "hochauflösenderes".
Aber so könnte es gehn.
Also kurz gefasst, man reißt in sehr kurz Zeit zu dem gewünschten Punkt (Wurmloch?), und holt sich von da aus das vergangenene Geschehen heran.
Sio hätte man eine Zeitmaschine in die Vergangenheit.


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 18:10
Eine Lösung wäre, dass Oma eine Schlampe war und der zu Erschießende gar nicht der Großvater ist...das zählt aber ohl zum Selbstkonsistenten Unuversum.


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 19:43
@Peter0167

Hoffentlich hätte dann der IT-Gott dafür gesorgt dass die Festplatte kopiergeschützt ist ;)
Sonst könnte ich bei meiner "Reise in die Vergangenheit" auf einer Kopie landen und dann doch Opa an die Gurgel gehen, hihi :)


@knopper
hab schon gelesen über die "Einstein-Rosen-Brücke". Die meinst du doch, oder?
Eine Zeitmaschine in die Vergangenheit wäre toll. Ich würde dann sofort zu den Dino`s reisen :)

@Mittelscheitel
Verstehe net so ganz was du meinst?
Selbstkonsistentes Universum?

LG


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 22:01
@Sonni1967 ;)

Wikipedia: Großvaterparadoxon#Aufl.C3.B6sung_durch_ein_selbstkonsistentes_Universum
Eine mögliche Auflösung bietet ein selbstkonsistentes Universum: Es ist zwar möglich, in der Zeit zu reisen, aber nicht, dabei Kausalitätsverletzungen zu produzieren. Alles, was der Zeitreisende in der Vergangenheit tut, ist bereits Teil ebendieser Vergangenheit.
LG Z.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 22:11
@Sonni1967
PS:
Beitrag von Z., Seite 9


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 22:42
Z. schrieb:Alles, was der Zeitreisende in der Vergangenheit tut, ist bereits Teil ebendieser Vergangenheit
@Z.
so froh das du hier bist!

Also ich denke im Moment : Es ist zwar möglich in der Zeit zu reisen aber nicht dabei Kausalitätsverletzungen zu produzieren.
Muss mal noch nachlesen was ein selbstkonsistentes Universum ist.

Aber genau das was oben geschrieben steht von dir könnte ich mir so vorstellen.
HLG
Sonni


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 22:47
@Sonni1967
Ist man denn dann in der Zeit gereist? Bzw. wie erkennt man das man im der Zeit gereist ist wenn alles schon Teil der Vergangenheit ist? :) 


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 23:09
@McMurdo,
ich denke halt (darf man aber überhaupt nix drauf geben) dass die Vergangenheit irgendwie " abgespeichert" ist und genauso
existiert wie die Zukunft. Ähnlich wie ein Buch das wir lesen müssen. Wir sind immer mit unserem Bewusstsein gerade auf
der Seite wo wir gerade lesen aber das Buch mit den Seiten die wir schon gelesen haben (Vergangenheit) und den Seiten
die wir noch lesen müssen (Zukunft) ist komplett schon da.
Sind aber nur Spekulationen und Überlegungen von mir und wahrscheinlich totaler Blödsinn ;)

Frag lieber Z., der weiß da als Profi mehr drüber :)

LG


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 23:18
Sonni1967 schrieb:Frag lieber Z., der weiß da als Profi mehr drüber :)
Wird nicht viel nützen, da er die Aussage schon im Kontext nicht verstanden, behandelt hat.
;) Ich denke er ist auch nicht hier um das wirklich zu diskutieren..
LG Z.


melden

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

28.04.2017 um 23:46
Hab mir gerade durchgelesen "selbstkonsistentes Universum"
Ist schon was dran. Aber ich frage mich wenn ich zurück reisen könnte : Dann gäbe es mich ja 2mal zur selben Zeit, oder? hmmmm.
Da könnt ich mir eher vorstellen dass wir bei Reisen in die Vergangenheit nur beobachten können, aber nicht Eingreifen in
die Geschehnisse, so ähnlich als wenn ich gelesene Seiten aus dem Buch zurück blättere und nochmal lese oder einen Film
nochmal anschaue.

Komische Gedanken:)


melden
Anzeige

Großvater-Paradoxon wirklich ein Paradoxon?

29.04.2017 um 00:13
Ich liebe Zeitreisephilosphie. Der Grund, warum ich mich hier angemeldet habe. :)

Das bekannte Großvater-paradox habe ich in meinen Augen mit der These gelöst, dass der Zeitreisende durch die Zeitreise nicht mehr an seine Dimension gebunden ist. Damit meine ich, er ist außerhalb der Zeit und deswegen hat es keine Auswirkungen für ihn, wenn er seinen Großvater tötet.

Es ist sein Großvater, durch den tot existiert er also auch nicht mehr. Aber eben doch. Er ist eine Anomalie der Zeit und quasi ein Überbleibsel seiner Zeitdimension. Seine Zeitlinie ist verpufft, aber da er durch die Zeit gereist ist, gehört er zur neuen Zeitlinie, die er erschaffen hat.

Ganz wie Flash bei Flashpoint. :D


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden