weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weltformel

349 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum, Weltformel
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

24.10.2005 um 19:27
Könnt Ihr nicht wirklich auch einmal anfangen alles richtig und ganz und gar neu zu Durchdenken?

was meinst du, worum wir dich seit ewigkeiten bitten??

du tätest gut daran, deine weisheiten selber zu berücksichtigen.

und ich kann jetzt schon voraussagen, dass deine antwort hierauf nicht unter 10.000 buchstaben betragen wird....


Ist es verwerflich,
sich nach einem Licht zu sehnen,
wenn man im Schatten lebt?


melden
Anzeige

Weltformel

24.10.2005 um 20:18
10000 ??? du meinst 1.000.000 :)

Lol man muss keinen Roman schreiben um seine Meinung zu äusern es reichen schon 5 zeilen

Sie werden assimiliert werden widerstand ist Zwecklos.


melden

Weltformel

23.12.2009 um 22:21
Meine Theorie der Weltformel: Man merkt die derzeitigen Veränderungen an sich selbst. Das auf kosmische Vorgänge zurückzuführen, ist ein Erklärungsmodell. Es gibt zur Zeit kein besseres und die global scaling Theorie indiziert, daß die Vorgänge in uns parallel im Universum stattfinden. Um uns besser verstehe zu können, können wir also auch auf das Universum schauen.

Beispiel das Olbersche Paradoxon: Sterne strahlen und zwar gewaltig. Der Sternenhimmel müßte also eigentlich hell sein, wie ein Raum hell wird, wenn man eine Lampe mit 100 Watt einschaltet. Aber der Himmel ist dunkel. Durch Meyl´sche Potentialwirbel wird diese Strahlung komprimiert, nimmt dabei ähnlich wie bei ner Verdampfung Energie auf (siehe Kühleffekt Wasser auf der Haut, adiabatische Klimaanlage), wirkt also entropisch, und was bei der Verdampfung kalt wird, wier bei der kosmischen Strahlung dunkel.

Was kann uns dieses Beispiel nun für unser Leben sagen, denn das ist jetzt der Bogen für die eingangs gemachte Begründung, warum wir im Universum danach suchen, was in uns vorgeht? Durch Torsionswirbel, entstehend durch Elektrosmog, Antennen im Körper (Nanaopartikel), Bluetooth und UMTS (22,4 GHz, dem Frequenzbereich der menschlichen Biogenese) wird unsere Energetisierung aus dem Kosmos geblockt und zudem die Zellkommunikation, welche nachweislich durch wandernde Potentialwirbel als Skalarwellen funktioniert, gestört. Energie und Information gehen verloren. Unser Körper, der die Energie z. B. über die Zirbeldrüse (Hypophyse) aufnimmt, kann nichts mehr verteilen und was er verteilt, verteilt er falsch, weil ständig irgendwo "Staus", Unfälle, Erben in den Meridianen des Körpers sind. Krankheit ist fehlendes Bewußtsein, die Organe sind von der zentralen Kommunikation ausgeschlossen und wissen nicht mehr was sie woher bekommen können, also bekommen sie auch nichts mehr. Sie verkümmern, werden weniger mit Blut versorgt. Lösen Hamersche Herde aus, entzünden sich als eigentliche Heilungsaktion. Dies wird von der Schulmedizin als Krankheit begriffen, wo wir isntinktiv wissen, daß es die Heilung ist, wir werden geistig zusätzlich belastet und sorgen für weitere Störungen der Informationsverteilung. Andere Organe erkranken, die Medizin sagt, es seien Metastasen, obwohl nur ein korrelativer und kein Kausalzusammenhang besteht. Für die Heilungsvorgänge braucht der Körper Energie, die er aber immer weniger (siehe oben) bekommt. Wenn die Batterie nicht nachgeladen wird, ist der Akku irgendwann leer. Der Geist geht in die ewigen Jagdgründe ein. Oder anders, das morphogenetische Feld (Schwingungsmuster, männliches Prinzip) ist nicht mehr in der Lage, die Materie (weibliches Prinzip) zu generieren. Da Energie nicht verloren geht, konzentriert sie sich nur in unserem Seelenkörper, der sich dann die nächste Inkarnation aussucht, und sich alles gemerkt hat, wie unser Energiemanagment im vorherigen Leben war, aber bei Geburt die Festplatte gelöscht wurde. Wir wissen es nicht mehr. Aber es gibt Menschen, bei denen wurde Juckreiz am Fuß auf eine früherere Inkarnation als Hexe, die von der Meute verbrannt wurde, indiziert, das Gefühl Angst blieb. Erst wenn wir die Angst ganz überwinden, ja was wird dann passieren? Wir werden nicht mehr inkarnieren müssen, um unsere Wurzeln zu erkennen. Wir sind reif für die nächste Dimension.


melden

Weltformel

24.12.2009 um 11:22
Eine Formel die die Welt beschreibt müsste Informationen von jedem einzeilnen Teilchen enthalten x,y,z Koordinate Ladung etc. (hat mal unser MatheLehrer gesagt)
Was haltet ihr davon?


melden

Weltformel

24.12.2009 um 11:34
Völlig unrecht hatte er nicht. Eine TOE mag ja das Potential haben, alles zu berechnen, aber das rechnen selbst nimmt sie uns nicht ab. Emergenzeffekte sind ab einem gewissen Grad unvermeidlich und schwerlich vorhersagbar. Um das zu verdeutlichen, gibt es ja "Langtons Ameise".


melden
DrNo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

24.12.2009 um 12:50
Da bin ich anderer Meinung.
Das Wissen über Ort- und Eigenschaftsvektoren aller Teilchen hilft der Großen Vereinheitlichung in keinster Weise. Damit können bestenfalls Ursache-Wirkungszusammenhänge erklärt und auch ein kurzer Blick in zukünftige Entwicklungen geworfen werden, aber schon bei der Ableitung der vier Grundkräfte und den Ladungsstärken folgt Scheitern. Dabei haben wir Quantenmeschanische Effekte noch nicht mal erwähnt.

Zudem bestehen ca 97% des Universum aus etwas völlig anderem als Teilchen, welches wir noch nicht ganz erfassen. Die als Dunkle Energie und Dunkle Materie defininierte Wirkung trägt zu 97% der Gesamtenergie des Universums bei. Auch das muß eine Weltformel erklären können.


melden

Weltformel

24.12.2009 um 15:04
Genau, weil wir in der Teilchenphysik die Aspekte der Feldtheorie vernachlässigen. Genauso wie wir beim Körper die Aura vergessen, was die Materie durch negative Quanetenfelder erst entstehen läßt.


melden

Weltformel

25.12.2009 um 01:51
ne weltformel ? da freue ich mich schon drauf das mir irgend jemand sagen kann dass er den zufall errechnen kannn


melden

Weltformel

25.12.2009 um 02:00
JanWebbele1 schrieb:Genau, weil wir in der Teilchenphysik die Aspekte der Feldtheorie vernachlässigen. Genauso wie wir beim Körper die Aura vergessen, was die Materie durch negative Quanetenfelder erst entstehen läßt.
Neben der Aura werden auch noch Elfen, Feen und Trolle vernachlässigt. :(


melden

Weltformel

25.12.2009 um 02:16
Es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein bis sie publiziert wird, fragt sich nur ob wir diese Zeit noch erleben werden...


melden

Weltformel

25.12.2009 um 09:15
Was ist der Anspruch an eine Weltformel. Das Universum zu erklären, damit es uns hilft den Mensch und die Erde zu erklären, damit wir unsere Bestimmung erkennen können, unsere Potentiale voll entfalten, aufsteigen aus dem Prozeß der Inkarnationen. Wenn das erreciht ist, welche Weltformel bräuchten wir dann noch? Es geht um den Mensch, der ist es, was wir sind. Das ist Menschlichkeit. Und zu diesem Apspekt habe ich in meinem Beitrag schon viel gesagt, was wahrscheinlich ist.

Kurz zusammengefapßt. Was sei der Sinn von Krankheiten und schlechter Stimmung? Sowohl von uns als auch unserem Universum. Uns darauf hinzuweisen, daß wir etwas falsch machen. Was könnten wir falsch machen? Nicht unserer Seele folgen, Sachen tun, die unserem Gewissen widersprechen. Alles diente dazu, daß wir das erkennen. Die gesamte Scheinwelt des Universums, der Erde, des menschlichen Körpers. Alles nur zu diesem Zweck, damit wir erkennen. Und werden wir erkennen? Daß eine Welt nur so funktionieren kann wie diese ...

Es kann nur funktionieren, wenn kein Mensch denkt er sei besser als der andere oder andere gehörten nicht zu "seiner" Gruppe. Wie schön wäre die Welt, würden die Menschen sich untereinander nur helfen, würden Konflikte besprechen, hätten wir kein Geld mehr sondern würden uns einfach gegenseitig helfen. Da braucht man gar nicht über ein Tauschmittel nachdenken, das ergibt sich von allein. Man braucht doch eigentlich wirklich nicht viel zum Leben. Gesundheit ist schonmal das wichtigste. Ein Arzt der alle gesund macht, z. B. durch Psychokinesiologie. Glückliche Menschen. Anerkennen der Signale des Kosmos (Astrosophie) und Leben nach den Gestirnen, wie die alten Schamanen und Maya. Alle helfen auf dem Feld mit. Eine Aufgabe für jeden, intellektuelle Herausforderung für jeden.


melden
DonFungi
Profil von DonFungi
beschäftigt
dabei seit 2009Mister Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Weltformel

25.12.2009 um 09:43
JanWebbele1 schrieb:Wir sind reif für die nächste Dimension.
Nein auf keinen Fall.
Wer kann reif sein für die nächste Dimension, wenn man mit der jetzigen nicht klar kommt.
Wenige werden es verstehen, aber der grosse Rest ist gefangen in sich selbst.

Bin nicht dafür das überhaupt sowa wie ne Weltformel gefunden wird.
Wer weiss welche Bombe damit gezündet wird.


melden

Weltformel

25.12.2009 um 09:55
janwebbele1 schrieb:
Wir sind reif für die nächste Dimension.

Nein auf keinen Fall.
Wer kann reif sein für die nächste Dimension, wenn man mit der jetzigen nicht klar kommt.
Wenige werden es verstehen, aber der grosse Rest ist gefangen in sich selbst.

Bin nicht dafür das überhaupt sowa wie ne Weltformel gefunden wird.
Wer weiss welche Bombe damit gezündet wird.
Das war ein Futur. Die Weltformel existiert schon, doch falls sie präsentiert werden sollte, dann mit negativen Folgen für uns alle, in einer verzerrten Form mit ein paar Brocken Wahrheit, wie die Bibel eben, welche die Menschheit in Kriege und Elend stürzte. Wir müssen sie selber finden, selbst Verantwortung übernehmen.


melden

Weltformel

25.12.2009 um 12:57
@JanWebbele1
JanWebbele1 schrieb:Es kann nur funktionieren, wenn kein Mensch denkt er sei besser als der andere oder andere gehörten nicht zu "seiner" Gruppe. Wie schön wäre die Welt, würden die Menschen sich untereinander nur helfen, würden Konflikte besprechen, hätten wir kein Geld mehr sondern würden uns einfach gegenseitig helfen. Da braucht man gar nicht über ein Tauschmittel nachdenken, das ergibt sich von allein. Man braucht doch eigentlich wirklich nicht viel zum Leben. Gesundheit ist schonmal das wichtigste. Ein Arzt der alle gesund macht, z. B. durch Psychokinesiologie. Glückliche Menschen. Anerkennen der Signale des Kosmos (Astrosophie) und Leben nach den Gestirnen, wie die alten Schamanen und Maya. Alle helfen auf dem Feld mit. Eine Aufgabe für jeden, intellektuelle Herausforderung für jeden.
Das hört sich an wie die kommunistische Utopie.
Nur noch abgedrehter.
JanWebbele1 schrieb:Uns darauf hinzuweisen, daß wir etwas falsch machen.
Wie kommt man zu dieser Schlussfolgerung?


melden

Weltformel

25.12.2009 um 13:24
@JanWebbele1

Meine Theorie der Weltformel: Man merkt die derzeitigen Veränderungen an sich selbst. Das auf kosmische Vorgänge zurückzuführen, ist ein Erklärungsmodell.

Bitte mach Dich schlau, was eine Theorie ist, und was man unter einer TOE versteht, das was Du hier schreibst, zeigt, das Du von den Begriffen keine Ahnung hast. Das ist aber Vorraussetzung um diese zu nutzen.


Es gibt zurzeit kein besseres und die Global Scaling Theorie indiziert, dass die Vorgänge in uns parallel im Universum stattfinden. Um uns besser verstehe zu können, können wir also auch auf das Universum schauen.

Das ist Megamurks, und es ist auch keine richtige Theorie. Hier mal was zum Hintergrund:

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2008/07/global-scaling-eine-neue-universaltheorie.php

http://www.esowatch.com/index.php?title=Global_Scaling


Beispiel das Olberssches Paradoxon: Sterne strahlen und zwar gewaltig. Der Sternenhimmel müsste also eigentlich hell sein, wie ein Raum hell wird, wenn man eine Lampe mit 100 Watt einschaltet. Aber der Himmel ist dunkel. Durch Meyl´sche Potentialwirbel wird diese Strahlung komprimiert, nimmt dabei ähnlich wie bei einer Verdampfung Energie auf (siehe Kühleffekt Wasser auf der Haut, adiabatische Klimaanlage), wirkt also entropisch, und was bei der Verdampfung kalt wird, wie bei der kosmischen Strahlung dunkel.

Vorab, Meyl ist widerlegt, denn kannst Du gleich mal entsorgen, und die Potentialwirbel gleich mit. Dann zum Olberssches Paradoxon (mein Tipp, schreibe wenigstens diese Dinge richtig, sonst wirkt es lächerlich, ich habe es im Zitat korrigiert) das ist schon lange kein Paradoxon mehr.

Die Lösung des Paradoxes besteht darin, dass die Ausbreitung des Sternenlichts mit extrem hoher, aber dennoch mit endlicher Geschwindigkeit, nämlich der Vakuumlichtgeschwindigkeit c von fast 300 000 km/s, geschieht. Die Konsequenz: Nicht das Licht aller kosmischen Quellen hat also die Erde bereits erreicht, seitdem sie entstanden sind bzw. seitdem sie emittieren. Die Strahlung ist noch unterwegs in den Weiten des Alls. Es gibt also einen Beobachtungshorizont: Nicht alle Objekte des Universums können auf einmal erfasst werden.

Die beobachtete Expansion des Universums (Hubble-Effekt), getrieben durch die Dunkle Energie, schränkt die Beobachtung weiter ein. Denn durch die anhaltende Expansion entfernen sich entfernte Objekte von der Erde noch mehr, dadurch dass sie mit der expandierenden Raumzeit 'schwimmen'. Andererseits nimmt gleichermaßen der Beobachtungsradius zu, und zwar mit einer Lichtsekunde pro Sekunde bzw. einem Lichtjahr pro Jahr.

Quelle: http://www.wissenschaft-online.de/astrowissen/lexdt_o.html

Weitere Links dazu:

Wikipedia: Olberssches_Paradoxon
http://www.weltderphysik.de/de/6292.php

Und für Jene die es genauer wissen wollen:

http://www.philoscience.unibe.ch/documents/TexteHS09/OlbersschesParadoxon_Goehring.pdf


Was kann uns dieses Beispiel nun für unser Leben sagen, denn das ist jetzt der Bogen für die eingangs gemachte Begründung, warum wir im Universum danach suchen, was in uns vorgeht?

Es kann uns sagen, dass man nicht jeden Murks glauben sollte, und dass man mal versuchen sollte die graue Masse im Kopf für mehr als zum Ausbalancieren des Körpers einzusetzen. Es kann uns sagen, dass es Sinn macht sich mal genauer mit den Dingen zu befassen und diese wirklich richtig zu hinterfragen.

Aber offenbar sagt es Dir das nicht.


Durch Torsionswirbel, entstehend durch Elektrosmog, Antennen im Körper (Nanaopartikel), Bluetooth und UMTS (22,4 GHz, dem Frequenzbereich der menschlichen Biogenese) wird unsere Energetisierung aus dem Kosmos geblockt und zudem die Zellkommunikation, welche nachweislich durch wandernde Potentialwirbel als Skalarwellen funktioniert, gestört.

Brabbele mal nicht so ein Murks, sondern liefere anstelle wilder Behauptungen mal Belege. Was ist mit „
...welche nachweislich durch wandernde Potentialwirbel als Skalarwellen funktioniert,..
“ den Nachweisen, kommen die noch?


Energie und Information gehen verloren. Unser Körper, der die Energie z. B. über die Zirbeldrüse (Hypophyse) aufnimmt, kann nichts mehr verteilen und was er verteilt, verteilt er falsch, weil ständig irgendwo "Staus", Unfälle, Erben in den Meridianen des Körpers sind.

Belege mal, dass unser Körper Energie über die Hypophyse aufnimmt. Zeige mal ein paar Experimente dazu, welche das hinterfragen und eben zu so einem Ergebnis kommen, so ist das nur Standart-Esoterikgebrabbel.


Krankheit ist fehlendes Bewusstsein, die Organe sind von der zentralen Kommunikation ausgeschlossen und wissen nicht mehr was sie woher bekommen können, also bekommen sie auch nichts mehr. Sie verkümmern, werden weniger mit Blut versorgt. Lösen Hamersche Herde aus, entzünden sich als eigentliche Heilungsaktion.

Schon klar, nun auch noch die „Germanische Neue Medizin“, wenn schon denn schon was? :D

Hier mal für die Bildung:

http://esowatch.com/index.php?title=Hamerscher_Herd


Denn Rest Deines Beitrages schenke ich mir zu kommentieren, ist alles nur wilde esoterische unbelegte Spinnerei.


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

25.12.2009 um 17:05
Hi,
JanWebbele1 schrieb:Was sei der Sinn von Krankheiten und schlechter Stimmung?
Gar keine, es sei denn, man sucht verzeifelft nach einem, weil man seinem Leben keinen Sinn einhauchen kann.

Kurz und knapp:
Das Virus interessiert sich nicht für uns, auch nicht die Bakterie. Selbst nicht für dich.
JanWebbele1 schrieb:Wir sind reif für die nächste Dimension.
Wir? Du ja, ich nicht.

-gg


melden

Weltformel

25.12.2009 um 17:48
Ich schreibe hier nicht mehr. Hat nichts mit Dir zu tun gg.


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

25.12.2009 um 18:12
Hi,
JanWebbele1 schrieb:Ich schreibe hier nicht mehr. Hat nichts mit Dir zu tun gg
Versprochen? Wie auch immer, du wirst in anderen Foren auch Gegenwind erhalten. Geisterfahrer etc.
Tschüß!
-gg


melden

Weltformel

25.12.2009 um 18:17
Nee nur in diesem thread, ich soll nciht hin- und herspringen. :) Du wenn ich mit gegenwind jnicht ungehen könnte, hätte ich es nicht soweit gebracht. Es geht doch um die Sache, wenn jemand persönlich wird, kläre ich das schon. Schönes Fest noch :)


melden
Anzeige
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weltformel

25.12.2009 um 19:57
Hi,
JanWebbele1 schrieb:Du wenn ich mit gegenwind jnicht ungehen könnte,
Kannst du nicht. Wir warten immer noch gespannt auf gute[TM] Argumente.
Nächstes Jahr unterm Baum?
-gg


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden