Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Energie, Forschung, Fusion, Alternativen

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

02.08.2013 um 10:47
@kleinundgrün
Da würde mir ehrlich gesagt erstmal nicht viel einfallen ;)
Aber aufgrund der Impulserhaltung könnte man damit Turbinen speisen, die einen auch im Weltall beschleunigen können.

Glg


melden
Anzeige

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

02.08.2013 um 10:59
victor schrieb:Aber aufgrund der Impulserhaltung könnte man damit Turbinen speisen, die einen auch im Weltall beschleunigen können.
Wie hoch schätzt Du die Antriebsleistung einer Turbine in einem nahezu vollständigen Vakuum ein? Liegt sie höher oder niedriger als bei einem, sagen wir mal, einem Propeller?


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

02.08.2013 um 13:26
kleinundgrün schrieb:Womit genau würde der Rückstoß erzeugt werden?
@kleinundgrün
Es handelt sich eindeutig um einen Kupferionenantrieb!
victor schrieb:Bei der Fusion von Wasserstoff und Nickel...
@victor
Wikipedia: Strahltriebwerk


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

02.08.2013 um 14:07
@Beekeeper
auf einen Ionenantrieb wird es wohl hinauslaufen. Aber dabei handelt es sich nicht gerade um eine dramatische Geschwindigkeitszunahme. Wir würden eben etwas schneller als bisher fliegen können.
Zum nächsten Stern wären es noch immer Jahrhunderte.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

02.08.2013 um 22:52
@Tom59
Wars das jetzt schon? Immer wenn ihr Cold Fusion Anhänger mit eueren möchtegern Fakten ankommt, denk ich, ich hab was verpasst. Und dann kommt nichts mehr und ich hab den Verdacht, dass das alles nur Möchtegern "ich verändere die Welt und gehör zu den ersten" Phrasen sind.

Kann mich auch täuschen. Aber in den letzten paar Jahren kommt das immer wieder und immer wieder verläuft das alles im endlosen Sand der uns alle als Eso-Sand bekannt ist.

Mach mal Butter bei die Fische! Leg los. Überrasch uns. Irgendwas was über Youtube geht. Etwas das einen einleuchtenden Mechanismus darlegt, dass man als "hey fuck, damit haben wir noch nicht gerechnet" präsentieren könnte. Vergiss mal die ganzen VT's à la Öllobby und Profitgeier. Versuch dich mal mit der Realität zu beschäftigen in der Wissenschaftler auf der Suche nach neuem Wissen sind und nicht versuchen andere Wissenschaftler mit vergifteten Hot Dogs ihre Kollegen zu beseitigen. Ich weiss. Ist schwierig sich vorzustellen, dass Wissenschaftler auf der Suche nach Wissen sind, aber glaub mir, einige, vielleicht 0.000000000000000000000000000000000000000000001% davon sind es tatsächlich. Die anderen HF Anhänger, und da geb ich dir vollkommen recht, sind darauf aus die CF Wissenschaftler zu beseitigen, zu köpfen, zu vergiften, etc...


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

03.08.2013 um 06:58
WOW- Leute, nicht so verbissen! Wissenschaft macht nur Spass wenn es mal was Neues gibt.
Die HF Leute haben eine professionelle Oeffentlichkeitsarbeit wie jedes grosse Unternehmen. Bei den Millarden an Steuergeldern die hier eingesetzt werden und weiter fliessen sollen, muessen Meinungen im Internet beinflusst werden um (Budget)-Problemen zuvorzukommen - und das machen die HF Leute im Rahmen ihrer Moeglichekeiten auch. So was ist keine geheime Verschwoerung einer Seite gegen die andere sondern taegliche Realitaet und "best practice"in jedem Grossunternehmen. Aber leider bremst das die Wissenschaft und verlaengert das Oel- und Atomzeitalter, da es fuer interessierte Forscher schwierig ist fuer CF-Forschung Gelder zu bekommen und zu veroeffentlichen.
Allerdings bin ich ueberhaupt kein Feind der HF, sondern verfolge das mit Interesse und Wohlwollen - aber bin auch offen fuer andere Meinungen, die ich nachvollziehen kann. Und das kann ich bei CF, auch wenn deren Oeffentlichkeitsarbeit nicht professionell ist und sehr unter Budgetproblemen leidet. Man muss sich hier seine Meinung hart erarbeiten und bekommt keine Fertigkost serviert.

Hier ein paar Video/ppt-Links:

University of Missouri, 2009
Youtube: 2009 - University of Missouri LENR Seminar - Dr. Frank Gordon

Colloquium ueber CF am CERN Mar2013
http://cds.cern.ch/search?ln=en&cc=Video+Lectures&sc=1&p=celani&action_search=Search&op1=a&m1=a&p1=&f1=

CF Konferenz Jul 2013, U Missouri - Messungen/Grundlagen
https://mospace.umsystem.edu/xmlui/bitstream/handle/10355/36783/TheoreticalAnalysisReactionMechanisms.pdf?sequence=1

Testbericht ueber kommerziellen CF Reaktor durch Universitaet Upsalla und Bologna, Jun 2013
http://arxiv.org/abs/1305.3913

Insgesamt bin ich recht entspannt was den Fortschritt der CF angeht - auch wenn ich noch nicht sagen kann wann ich einen Reaktor kaufen kann.
Geht mal durch die Links - fuer mich ist dieses Feld heute viel spannender und dynamischer als die lange Saga der HF.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

03.08.2013 um 15:50
Tom59 schrieb:Aber leider bremst das die Wissenschaft und verlaengert das Oel- und Atomzeitalter, da es fuer interessierte Forscher schwierig ist fuer CF-Forschung Gelder zu bekommen und zu veroeffentlichen.
Wieso sollte die kalte Fusion funktionieren wenn man genug Geld da rein steckt? Wenn es keinen physikalischen Effekt gibt, mit dem dies möglich ist, kann man sich ihn auch nicht erkaufen. Physik ist schliesslich kein Wunschkonzert.
Tom59 schrieb:Geht mal durch die Links - fuer mich ist dieses Feld heute viel spannender und dynamischer als die lange Saga der HF.
Natürlich. Keshe, Rossi und Co. hauen ein wunderbares Versprechen nach dem anderen raus. Seit Jahren. Aber nichts davon hat sich erfüllt. Das sind nur Betrüger, die darauf hoffen, dass irgendwelche unterbelichteten Investoren auf ihren Zug aufspringen. Und bevor der Zug in die Schlucht stürzt weil die versprochene Brücke gar nicht existiert, machen sie sich mit all dem Geld aus dem Staub.


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

03.08.2013 um 22:59
@Tom59
Tom59 schrieb:Testbericht ueber kommerziellen CF Reaktor durch Universitaet Upsalla und Bologna, Jun 2013
Vorweg: Dir ist aber schon bekannt, dass es sich bei arxiv.org um einen Preprint-Server handelt und nicht um ein Journal mit Peer-Review?

Die von dir verlinkte Arbeit hat eine absolut unprofessionelle Aufmachung (schon mal was von LaTex gehört?), die Graphen wurden mit Excel oder Calc erstellt (schon mal was von z.B. GnuPlot gehört?) und sind von schlechter Qualität, die Referenzen sind eine Schande für eine "wissenschaftliche" Arbeit. Und selbsstverständlich ist diese Arbeit an kein wissenschaftliches Journal versendet worden (der Hinweis "submitted to ... " fehlt, nur die Uploadhistorie für arxiv.org ist angegeben), sondern fristet ein trauriges Dasein auf dem Preprint-Server.
Hierbei handelt es sich, wenn wir das ganze noch mit viel Wohlwollen betrachten wollen, um eine hobbymäßige Arbeit einiger offensichtlich wenig ambitionierter Forscher, die sowieso nichts zu verlieren haben.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

03.08.2013 um 23:05
Etwas duenn... Wer ist Keshe?


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

03.08.2013 um 23:10
Tom59 schrieb:Wer ist Keshe?
Der hat einen Reaktor am Start der die Welt verändern wird. Genauso wie Rossi. Ist wohl etwas durchgeknallter als Rossi, aber zwischen durchgeknallt und völlig durchgeknallt kann wohl nur noch ein Psychologe unterscheiden. Jedenfalls haben beide nichts vorzuweisen was einer seriösen wissenschaftlichen Arbeit nahe kommt.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 01:15
Panik hilft jetzt auch nicht mehr - sorry.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 01:28
Tom59 schrieb:Panik hilft jetzt auch nicht mehr - sorry.
???


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 01:28
Tom59 schrieb:Panik hilft jetzt auch nicht mehr - sorry.
???


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 02:11
@Tom59
Tom59 schrieb:Testbericht ueber kommerziellen CF Reaktor durch Universitaet Upsalla und Bologna, Jun 2013
http://arxiv.org/abs/1305.3913
Der Bericht ist bekannt und wurde bereits im Thread " Kalte Fusion - doch möglich?" diskutiert. Letztenendes ist diese Veröffentlichung nichts wert, da nicht einmal die einzelnen Bestandteile des "E-Cat" bekannt sind.

@SKEPTIKER123
SKEPTIKER123 schrieb:Vorweg: Dir ist aber schon bekannt, dass es sich bei arxiv.org um einen Preprint-Server handelt und nicht um ein Journal mit Peer-Review?
Derart habe ich früher auch argumentiert, mittlerweile sehe ich die Sache allerdings anders. Meiner
Meinung nach ist ein Artikel entweder wissenschaftlich fundiert oder er ist es nicht. Beides ist von einem Peer-Review unabhängig, gerade Rossi nennt ja ein Peer-reviewtes Journal sein eigen, welches allerdings teilweise absoluten Blödsinn enthält.


melden
SKEPTIKER123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 10:40
@Africanus
Africanus schrieb:Meiner
Meinung nach ist ein Artikel entweder wissenschaftlich fundiert oder er ist es nicht. Beides ist von einem Peer-Review unabhängig
Beim Peer-Review geht es zum Teil natürlich auch um interne Grabenkämpfe, Ausstechen der Konkurrenz oder einfach nur Blockade. Die Gutachten der Reviewer (ich habe hier gerade selbst eines vorliegen) sind auch nicht immer wirklich hilfreich oder fundiert.

Allerdings werden durch dieses Verfahren eben auch absolut katastrophale und schlechte Arbeiten zuverlässig herausgefiltert und im Idealfall die guten Arbeiten mit sinnvollen Hinweisen und sinnvollem Rat verbessert. Die Qualität steigt in jedem Fall. Wer mit seinem Referee unzufrieden ist, kann beim Chief Editor einen neuen Referee anfordern, oder aber das Journal wechseln.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 11:34
Africanus schrieb:Meiner Meinung nach ist ein Artikel entweder wissenschaftlich fundiert oder er ist es nicht.
Was verstehst du unter wissenschaftlich fundiert?


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 18:45
SKEPTIKER123 schrieb:Die von dir verlinkte Arbeit hat eine absolut unprofessionelle Aufmachung (schon mal was von LaTex gehört?), die Graphen wurden mit Excel oder Calc erstellt (schon mal was von z.B. GnuPlot gehört?) und sind von schlechter Qualität, die Referenzen sind eine Schande für eine "wissenschaftliche" Arbeit.
Ehrlich gesagt würde mich die Aufmachung der Arbeit allein nicht stören. Die ist ja nur ein dummes Versuchs- bzw Messprotokoll, und kein wissenschaftlicher Artikel in dem eigene Erkenntnisse vorgestellt werden sollen. Selbst die sehen oft genug noch so aus (Nun ja, bis auf die schlampigen Quellenangaben und die mistigen, unformatierten Formeln sowie die fallen gelassenen Einheiten bei den Berechnungen vielleicht, das ist schon wahr).

Mich stört der komische Versuchsaufbau, das zylinderförmige Teil einfach frei den Raum heizen zu lassen. Dann wird die Oberflächentemperatur mithilfe eines Thermokamerabildes von unten geschätzt. Die Temperaturen an der Oberseite wurden nicht einmal gemessen. Gerechtfertigt wird die Methode mit Erklärungen dass sie eher zu einer Unterschätzung der Abwärme führen würden.

Warum nicht einfach das Teil in einen isolierten Wasserbehälter oder Wärmetauscher stecken, damit die Wärme wirklich nicht woanders hin kann, und die Wärmeabgabe ans Kühlwasser messen? Der hat doch nur 2kW (laut den Messungen in dem Protokoll), der Kühlwasserbehälter wäre da noch handlich.

Was mich am meisten stört ist, dass es diese Arbeit gar nicht geben dürfte. Dieser Mensch (der schon wegen diverser dubioser Machenschaften bei seiner letzten Wundertechnologie aufgefallen ist) behauptet da quasi eine ganz neue,revolutionäre Technologie erfunden zu haben. Mit nahezu einsatzfähigen Prototypen. Ich würde da eine Patentierung mit einer glaubwürdigen Erklärung des Funktionsprinzips, eine öffentliche Demonstration des Systems oder ein käufliches Produkt erwarten. Stattdessen gibt es wieder einmal ein geheimes Kraftwerk das natürlich schon funktioniert während die Prototypen im Labor noch kaputtgehen, und das Funktionsprinzip ist viel zu geheim um ein Patent zu beantragen. Was braucht er dieses dubiose Messprotokoll wenn das Zeug eh angeblich schon funktioniert.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 20:32
gerhard86 schrieb:Was braucht er dieses dubiose Messprotokoll wenn das Zeug eh angeblich schon funktioniert.
Publicity? Viele halten ja eine Veröffentlichung auf arxiv.org als Beleg für eine seriöse wissenschaftliche Arbeit.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 21:13
Celladoor schrieb:Publicity? Viele halten ja eine Veröffentlichung auf arxiv.org als Beleg für eine seriöse wissenschaftliche Arbeit.
Natürlich, aber das heißt imho dass er die Publicity nicht anders bekommt, zum Beispiel mit einem der Öffentlichkeit vorstellbaren funktionierenden Fusionsreaktor.

Ich habe heute Fehler in dem Dokument gesucht, und auch wenn einiges schlampig ist, war ich ziemlich enttäuscht keinen Fehler zu finden der eine so große Abweichung erklären würde. Wer das geschrieben hat kannte sich zumindest halbwegs aus. Die Veröffentlichungen zu neuen Energiequellen von anderen verkannten und unterdrückten Aussenseiter-Genies strotzen oft vor unterhaltsamem Blödsinn.

OT: Mein bester Lacher bisher war ein Wirbeltrichter der Wasser und Dieselöl 50:50 in eine neue Substanz verwandeln sollte die genauso gut wie pures Dieselöl ist, laut einem Artikel dazu sollte sich in dem Rührtrichter ein "Bose-Einstein-Kondensat" bilden und so die molekulare Dieselinformation an das Wasser übertragen werden.....


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 21:28
@Celladoor
Celladoor schrieb:Was verstehst du unter wissenschaftlich fundiert?
Darunter verstehe ich, dass der Artikel den gängigen Prinzipien der Wissenschaft entspricht. Dazu zählt zum Beispiel im Falle des zitierten Artikels die genaue Angabe der verwendeten Materialien und Messmethoden, auch korrekte Quellennennung gehört dazu. Auf dieser Grundlage ist der zitierte Artikel nicht wissenschaftlich fundiert, da die Zusammensetzung des E-Cat (genauer: der verwendete Katalysator) nicht bekannt ist.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

04.08.2013 um 21:31
Africanus schrieb:Auf dieser Grundlage ist der zitierte Artikel nicht wissenschaftlich fundiert, da die Zusammensetzung des E-Cat (genauer: der verwendete Katalysator) nicht bekannt ist.
Das wird auch ein Grund sein weshalb Rossi damit niemals durch ein Peer Review kommt wie es für eine Veröffentlichung in Nature oder Science verlangt wird.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

05.08.2013 um 00:31
Zieht bitte nicht immer die Rossi Nummer als Argument LENR gäbe es nicht. Rossi ist ein Hochstappler aber nicht relevant für das was andere tun. Das SPAWAR Experiment ist durchaus interessant. Metalltransmutationen traten auch in anderen Experimenten auf z.B. bei Mitsubishi Industries.

Jedoch ist ungewiss ob sich das jemals sinnvoll nutzen lässt um unser Energieproblem zu lösen. Experimente Messungen ergaben meist Milliwatts oder wenige Watts Überschuss. Darunter sind auch ein paar deren man skeptisch gegenüber treten muss, weil es zweifel an den Messungen gibt z.B. kein (gutes) Calorimeter verwendet wurde usw.

Es geschieht was, das haben dutzende Experimente gezeigt, aber warum und wie ist die Frage. Dieser ganze Hype ist jedoch massivst übertrieben, von billiger sauberer Energie durch LENR zu sprechen ist falsch, denn wir wissen es nicht genau.


melden

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

05.08.2013 um 01:33
mayday schrieb:Zieht bitte nicht immer die Rossi Nummer als Argument LENR gäbe es nicht.
mayday schrieb:Es geschieht was, das haben dutzende Experimente gezeigt, aber warum und wie ist die Frage.
Man weiss nicht was passiert und deshalb kann es nur LENR sein?


melden
Anzeige
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kalte Fusion - Segen oder Fluch ?

05.08.2013 um 21:51
Man weiss nicht genau wie die Vorgänge passieren, weil es dazu chemisch nicht erklärbar ist wie andere Elemente entstehen können und muss deswegen annehmen dass andere Vorgänge eine Rolle spielen, was zu unkonventionellen Theorien verleitet wie z.B. der von Allan Widom und Lewis Larsen oder eben LENR, weil man annimt dass nukleare Vorgänge eine Rolle spielen müssen.

Diese Metalltransmutationen lassen sich nicht einfach so unter den Tisch wischen. Wer der Meinung ist, dass diese Elemente nicht gebildet wurden, sondern alles auf falschen Untersuchungen und Behauptungen basiert, ist dies auch nur eine Behauptung, was uns auch nicht weiter bringt.

Alleine nur das SPAWAR Experiment; zu der damaligen Zeit haben weitere rund 10 Labors in den USA auch über beobachtete Transmutationen berichtet. Das kann natürlich alles falsch sein, wie wahrscheinlich ist das?

Das Problem der LENR Szene ist, dass es keiner Theoretisch erklären kann..das Problem ist auch, dass Kritiker der Szene diese Experimente in Frage stellen aber teils dafür auch keine Argumente haben und behaupten nur es sei falsch Untersucht worden.

Transmutationen Mitsubishi und Toyota
http://lenr-canr.org/acrobat/IwamuraYobservatiob.pdf
http://news.newenergytimes.net/2012/12/06/mitsubishi-reports-toyota-replication


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Matrix theorie8 Beiträge