Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pyramiden in Gizeh

8.671 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Pyramiden, Gizeh, Görlitz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 20:15
@ Jever:
Ja sicher liegen die Pyramiden am Nil aber es ist unfruchtbares Land da gibt es nur Sand und Geröll, daher dachte ich das es eher unwarscheinlich ist, wobei ich natürlich nicht sagen kann wie tief diese gefundenen Gänge sind!


Und woher soll man bitte wissen was man glauben kann bzw. darf? Welches Buch ist 100% richtig, also ich würde sagen keines, aber man muss erstmal lernen zwischen möglich und unmöglich zu unterscheiden! Aber da unser Wissen so weitaus geringer ist als das damalige ist das nicht ganz einfach!
Ich bin der Meinung das heutzutage der durchschnittliche Mensch nichts glaubt das er noch nicht mit eigenen Augen gesehen hat und in einem gewissen Maß seine Vorstellungskraft übersteigt! Ja,... und der rest Spekuliert oder Forscht!


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 20:27
richtig die meisten bücher liegen voll daneben die anderenzum größtenteil.

die pyramide (cheops) war schon vor den ägyptern da,sie ist also vorgeschichtlich.
es gab schon lange vor den ägyptern hochkulturen aber die sintflut hat sie ausgelöscht und ihre überreste tief vergraben (es waren auch erdbeben und erdumschichtungen zu gange) so ,daß das unterste (dinoknochen) zum obersten gekehrt wurde und das oberste (die vorsintflutlichen kulturen und ihre werke) zum untersten gekehrt wurden.
daher auch die mangelnden archäologischen beweise.
einsam ragt die cheops als letzter stummer zeuge aus der wüste.
wie hochentwickelt die damalige vorägyptische kultur war mag man daran erkennen,daß die menschen selbst heute noch nicht den wahren sinn und zweck der cheops erkannt haben.genau so wenig wie die späteren ägypter die sie zu einem grabmal umfunktionierten (was da als sarkophag dargestellt wird ist alles andere als ein sarkophag) und sie zum selben vermeintlichen zwecke kopierten.
aber keine bange,schon beginnt das eis von grönland zu schmelzen und ihr werdet euch die augen reiben wenn ihr sehen werdet was da zum vorschein kommt.
vorsintflutliche eskimos ? mitnichten......

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 20:33
@tao

Was denn?Eine Kolonie der Arkoniden?

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 20:55
@aficionada: Macht es Dich nicht traurig, wie einfach Du zu täuschen bist? Wenn man die Kamera richtig hält, glaubst du wirklich alles...

http://www.aegypteninfo.de/gizeh_1.jpg
Hier ist gut zu erkennen, dass die Pyramiden wohl bald komplett umbaut.
http://www.volkmar-mueller.de/Kairo/karte-gesamt2.jpg (Archiv-Version vom 16.01.2006)
ca. 5km Luftlinie zum Nil. Denk mal drüber nach.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 20:58
@ Höllenhund
Die Erde ist eine Scheibe es gibt neue Beweise die dafür sprechen! *gg* :) ;)

MFG
Jedimaster

Der Jedi-Kodex:
Es gibt keine Emotionen, es gibt nur Frieden.
Es gibt kein Unwissen, es gibt nur Wissen.
Es gibt keine Leidenschaft, es gibt nur Gelassenheit.



melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 20:58
bald kommt höllenhund, ich hol schon mal das popcorn und die schutzbrille :|


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 22:03
Hallo Aficionada...


Du schriebest:

-----------------------------------
Ja sicher liegen die Pyramiden am Nil aber es ist unfruchtbares Land da gibt es nur Sand und Geröll, daher dachte ich das es eher unwarscheinlich ist, wobei ich natürlich nicht sagen kann wie tief diese gefundenen Gänge sind!
------------------------------------


Die gefundenen "Gänge", auf die Du augenscheinlich anspielst, sind nichts anderes als unregelmäßige Risse und Felsspalten natürlichen!!!! Ursprungs, mit denen das gesamte Gizeh-Plateau durchzogen ist. Als "Gänge" dürfte ein Großteil dieser Risse des Sediment-Gesteins nicht einmal für Ratten taugen ;-)

Ach ja, Du spekuliertest ferner, die Cheopspyramide könne eine Art Versammlungsraum gewesen sein.
Nun, dagegen sprechen eindeutig die vielen und nachträglich unmöglich einzubringenden Blockiervorrichtungen. Ferner sind die räumlichen Möglichkeiten im Innern doch ziemlich eingeschränkt, für Versammlungen taugt das ganze daher gewiß nicht, gg
Auch diesen Ansatz kannst Du getrost vergessen... :-)

An dieser Stelle nochmals den eindringlichen Rat, Dir diesen Thread hier mal zur Gänze DURCHZULESEN; zu den meisten der immer wieder vorgebrachten Behauptungen habe ich schon eingehend Stellung genommen, viel Spekulationsraum bleibt da wirklich nicht mehr übrig.


Gruß, Höllenhund


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 22:25
Hallo Taothustra1


Du schriebst:

-------------------------
die pyramide (cheops) war schon vor den ägyptern da,sie ist also vorgeschichtlich.
-------------------------

Diese Behauptung ist, gelinde gesagt, völliger Unsinn. Das Alter der Cheopspyramide von etwas über 4500 Jahren ist sogar mehrfach einwandfrei bewiesen (C-14-Datierung, wie ich nun schon x-fach angemerkt habe!!!)

Und nicht nur das, es gibt darüberhinaus auch keinerlei Anhalt dafür, daß sie älter ist...



Ferner meinst Du:

--------------------------
es gab schon lange vor den ägyptern hochkulturen aber die sintflut hat sie ausgelöscht und ihre überreste tief vergraben (es waren auch erdbeben und erdumschichtungen zu gange) so ,daß das unterste (dinoknochen) zum obersten gekehrt wurde und das oberste (die vorsintflutlichen kulturen und ihre werke) zum untersten gekehrt wurden.
daher auch die mangelnden archäologischen beweise.
----------------------------


Auch diese Aussagen sind absolut inkorrekt, wie ich vielleicht anmerken darf.
Man findet auch älteste Gesteinsschichten (bis zu über 3 Milliarden!!! Jahre alt), die leider eine völlig andere Geschichte erzählen. Wer hat Dir nur diesen Bären aufgebunden???


Desweiteren fabulierst Du:

---------------------------
aber keine bange,schon beginnt das eis von grönland zu schmelzen und ihr werdet euch die augen reiben wenn ihr sehen werdet was da zum vorschein kommt.
vorsintflutliche eskimos ? mitnichten......
----------------------------


Nun, dann klär uns doch mal auf, was da groß zum Vorschein kommen sollte...

*erwartungsfroh die Pfoten reibt*


Gruß vom Hunde...


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 22:40
@darthhotz

warum bezeichnest du mich als jemanden der auf die rückkehr der reichsdeutschen wartet?

was hat meine aussage damit zu tun? :)

vll verbindest du das was ich meine mit vril ? klär mich auf !

" Ich habe die Macht , und du? "

" Du hast die Macht , und ich habe ein bewusstsein , einen körper , und einen willen , also eigentlich alles was ich brauche "



melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:05
@Höllenhund die c-14 Methode wurde schon mehrmals wiederlegt.Aratron

O-Set-hen,age cum me via ipsa!


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:10
Deine Mysterien über die Pyramiden auch.

n_n

Wer zuletzt lacht hat es nicht eher verstanden!


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:15
Hallo Aratron...


Wer hat Dir denn diesen Blödsinn aufgetischt?
Das Gegenteil ist der Fall, Carbon Fourteen ist in den letzten Jahren durch die stetig verfeinerte Eichmethodik weiter verbessert worden.
Darüberhinaus gibt es auch noch diverse andere Verfahren zur Altersbestimmung :-)


Das vergiss am besten schnell wieder.....


Gruß, Höllenhund


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:36
http://www.vobs.at/bio/evol/e04-alter.htm

@Höllenhund gut aber die C-14 Methode funktioniert nur bei fossilen Materalien 100% und nur bis 30000 Jahre zurück,als woher kommen an der Pyramide fossile Fundstücke?Was ist wenn die Pyramide älter ist als 30000 Jahre.Gruß Aratron
Link alle Methoden zur Altersbestimmung

O-Set-hen,age cum me via ipsa!


melden
yo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:40
mörtel sowie speisereste im kaugummi unter dem sarkophargdeckel :|


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:42
@ höllenhund

wenn du so viel ahnung von der c-14 methode hättest,wie du vorgibst,dann müßtest du eigentlich wissen,daß sie sich ausschließlich auf organisches material anwenden lässt und nicht etwa auf steine oder so.

der versuch das alter von gebäuden oder steinen zu ermitteln ist dagegen viel vager und sehr ungenau,es handelt sich dabei um eine methode mit der sich "ungefähr" + - 10000 jahre feststellen lässt inwieweit bestimmte gesteine
(bausteine) seinerzeit dem tageslicht ausgesetzt waren.

also ,und jetzt *kuschhöllenhund*

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:46
@taothustra1: Lesen bildet, und blättern auch :) Einfach etwas zurückblättern, da steht alles...

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:51
@ raggi

moment mal,von arkoniden habe ich nie etwas gesagt gg*
aber wenn man die zeit bedenkt die etwa ein chromagnon-mensch bis zur zeit der uns bekannten ägypter zur entwicklung gehabt hat dann kommt man da schon an die 20 ooo jahre hin.
der chro-magnon-mensch hatte aber bereits unser aussehen sowie wirksame waffen schmuck kleidung und höhlenmalerei.
was hätte ihn den die ganzen tausende von jahren aufhalten sollen,er befand sich doch bereits mitten in einer kulturellen entwicklung die von der keltischen in mitteleuropa gar nicht mal so anders war.
im gegensatz zu primitiveren kulturen die wieder ausgestorben sind,war es der chro-magnon-mensch der sich letztendlich durchsetzte.
eine stagnation in der entwicklung über die dauer von 20 000 jahren ergibt keinen sinn.
und genau er ist es auch welcher der anthropologie wie archäologie in diesem zusammenhang rätsel aufgibt.

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:56
Hallo Aratron...


Du fragtest:

----------------------
@Höllenhund gut aber die C-14 Methode funktioniert nur bei fossilen Materalien 100% und nur bis 30000 Jahre zurück,als woher kommen an der Pyramide fossile Fundstücke?
------------------------


Ich habe bald keine Lust mehr, hier immer wieder das gleiche schreiben zu müssen, habe mich doch auch zu dieser Frage nun schon mehrfach!!! in diesem Thread lang und breit ausgelassen...
*grummel*

Darum hier ein Auszug aus meinem Beitrag vom 13.08.2004 um 17:40 Uhr, der übrigens bei weitem nicht der Einzige zu diesem Thema war..
.
"
Wenn sich in Mörtel zwischen den inneren Steinlagen der Cheopspyramide beim einstigen Anrühren desselben Gräser daruntergemischt haben, so kann man diese eindeutig datieren. Da gibt es nichts, aber auch gar nichts dran herumzudeuteln!
Übrigens gilt ähnliches auch z.B. für Gravierungen im Gestein, in welchem sich nach erfolgter Bearbeitung kleine Organismen ansiedeln können. Mit etwas Glück (keine ungünstigen Umwelteinwirkungen wie Erosion, etc) lassen sich auch deren Reste zuverlässig datieren.
"

Ich hoffe, damit sind nun endlich alle diesbezüglichen Fragen vom Tisch?
Also, ein Alter von deutlich!!! mehr als 4500 Jahren (oder gar 12000 oder etwa 30000 Jahren) ist definitiv ausgeschlossen!


Gruß, Höllenhund


melden

Pyramiden in Gizeh

14.09.2004 um 23:56
Link: www.loq12.at (extern)

Ich finde es gibt keine eindeutigen Beweise das die heutige Wissenschaft recht hat und die Pyramide wurde nicht von Menschenhand geschaffen,genau glaube ich an die Pyramiden auf dem Mars.Aratron
Link zu Pyramiden auf dem Mars

O-Set-hen,age cum me via ipsa!


melden

Pyramiden in Gizeh

15.09.2004 um 00:05
Und ein Wort speziell an Taothustra1:


Du meintest äußern zu müssen:

-----------------
wenn du so viel ahnung von der c-14 methode hättest,wie du vorgibst,dann müßtest du eigentlich wissen,daß sie sich ausschließlich auf organisches material anwenden lässt und nicht etwa auf steine oder so.
------------------


Wie Du meinem obigen Beitrag sicher unschwer entnehmen kannst, ist sie ja wohl auch eindeutig auf organisches Material angewandt worden, nicht wahr?


Im Übrigen solltest Du, gerade im Hinblick auf das (durch einige Deiner Beiträge wohl recht eindeutig belegte) Niveau Deines eigenen Kenntnishorizontes, überaus vorsichtig mit derartigen Vorhaltungen sein; sei versichert, auch meine Geduld ist endlich!


Höllenhund


melden