Wissenschaft
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Existenz der Paralleluniversen

222 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Paralleluniversen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Existenz der Paralleluniversen

12.04.2021 um 13:53
Zitat von Nobby_NobbsNobby_Nobbs schrieb:Außerdem finde ich, daß, wenn zwei Paralleluniversen eine Schnittstelle hätten, beide doch nur ein Universum wären. Weil das ist ja gerade das Lustige an diesen parallelen Dingen, daß sie beide da sind aber sich nie berühren. Alles andere ist Sience Fantasy, finde ich.
Im Prinzip könnten sie sich schon berühren oder zumindest berührt haben, z.B. bei den Branenuniversen der Stringtheorie. Also viele Universen, die in Form von 3-Branen in einen höherdimensionalen Raum eingebettet sind. In diesem Szenario könnte Gravitation ihre Bran verlassen und in eine andere Bran eindringen, weil Gravitation laut Stringtheorie durch geschlossene Strings vermittelt wird. Und die können sich frei bewegen, nur die offenen Strings „kleben“ in ihren Branen fest (das betrifft alle anderen Wechselwirkungen). Man sucht dafür (oder hat gesucht...) nach Belegen, grundsätzlich sollte man in bestimmten Experimenten solche gravitativen Wechselwirkungen mit anderen Branen/Universen messen können. Sofern es sie geben sollte. Ich habe da so meine Zweifel...


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

12.04.2021 um 14:09
@Arrakai
Erst die M-Theorie ... dann kommen die Branen von alleine😉


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

20.04.2021 um 22:22
Warum soll es eigentlich keine Materieformen geben, die zwischen Universen hin- und herreisen können?


1x zitiertmelden

Die Existenz der Paralleluniversen

21.04.2021 um 12:39
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:Warum soll es eigentlich keine Materieformen geben, die zwischen Universen hin- und herreisen können?
In manchen Theorien ist es erlaubt in manchen nicht
Wenn man annimmt bzw davon ausgeht, dass dieses Universum ein geschlossenes System ist, dürfte man annehmen - ein Materieaustausch verletze den Energieerhaltungssatz ....


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

22.04.2021 um 10:44
@therealproton

Ich den ehr das es was mit der Frequenz zu tun hat.
Andere Eigenschwingung der Materie und so könnte wie die Materie aus einen Paralleluniversen nicht wahrnehmen.

Als Beispiel:
Versuch mal mit einer "Bluetooth Antenne"
 59

Das "70-Zentimeter-Band" zu Empfangen, geht nicht da die Antenne die Welle nicht mal ansatzweise mitbekommt.


1x zitiertmelden

Die Existenz der Paralleluniversen

22.04.2021 um 19:28
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Ich den ehr das es was mit der Frequenz zu tun hat.
Andere Eigenschwingung der Materie und so könnte wie die Materie aus einen Paralleluniversen nicht wahrnehmen.
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Das "70-Zentimeter-Band" zu Empfangen, geht nicht da die Antenne die Welle nicht mal ansatzweise mitbekommt.
Damit wir nicht aneinander vorbei reden;
Bevor ich darauf eingehen kann, müsstest du bitte kurz erklären was du unter
der „Eigenschwingung der Materie“ verstehst!
(Es darf durchaus ein wenig in die Tiefe gehen)


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

23.04.2021 um 00:58
@therealproton

Oh ja hab mich da schwammig ausgedrückt.
Es wird ja angenommen das unser Universum auf einer andern Frequenz, als andere Potenzielle Universen hat.
(Stephen Hawking, Universum in der Nussschale) da ist es so weit ich noch weiss drin.

Und wenn uns Universum auf einer hören Frequenz hat, würde es doch die schwingung einer niedrigen Frequenz nicht wahr nehmen.

Es gibt ja eine Theorie das die Universen auf der gleichen räumlichen Koordinaten Existieren und nur doch die Frequenzen getrennt sind.


2x zitiertmelden

Die Existenz der Paralleluniversen

23.04.2021 um 09:06
Zitat von O.G.O.G. schrieb:da ist es so weit ich noch weiss drin.
Bist du sicher das es dabei um eine Schwingung geht ?
Oder hast du da etwas missverstanden?

Ging es dabei nicht um die Stringteorien, und das alle Strings die existieren sollen jeweils in einer anderen frequenz schwingen sollen ?.

Meintest du das so ?
Das wäre das erste mal das ich höre das dass Universum oder Universen jeweils eigene Frequenzen an sich haben sollen.
Die Strings Ja, aber Universen?

@O.G.


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

23.04.2021 um 11:05
Ich glaube Parallelluniversen müssen nicht zwanghaft auf der Erde stattfinden. Vielleicht ist die Szenerie eine andere. Ich stelle mir das so vor, dass es mehrere Spielplätze gibt wo Leben stattfindet. und unser Planet in unserem Universum ist einer solcher Spielplätze. Kann mir aber auch vorstellen, dass zeitgleich wo wir hier leben, neben uns Parallellleben stattfindet, das wir nicht wahrnehmen. Oder vielleicht nehmen wir es manchmal wahr und nennen das dann Geister. Es ist auf jeden Fall ein spannendes Thema, aber ich weiß nicht ob wir jemals eine Antwort darauf bekommen. Macht es dann überhaupt Sinn sich darüber Gedanken zu machen, wenn man weiß, dass man keine Antwort bekommt? Ich frage generell, weil ich mich das selber oft frage, sobald ich in solche philosophischen Gedanken abschweife :D


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

23.04.2021 um 16:16
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Oh ja hab mich da schwammig ausgedrückt.
Es wird ja angenommen das unser Universum auf einer andern Frequenz, als andere Potenzielle Universen hat.
(Stephen Hawking, Universum in der Nussschale) da ist es so weit ich noch weiss drin.

Und wenn uns Universum auf einer hören Frequenz hat, würde es doch die schwingung einer niedrigen Frequenz nicht wahr nehmen.

Es gibt ja eine Theorie das die Universen auf der gleichen räumlichen Koordinaten Existieren und nur doch die Frequenzen getrennt sind.
🤔 ausser Gravitationswellen und elektromagnetischen Wellen, ist mir nicht bekannt was noch durch Vakuum frequentieren könnte...

Materie/Energie schwingt. Gut.

Moleküle schwingen,ok
Wikipedia: Molekülschwingung

Elementarteilchen schwingen, ok
Wikipedia: Plancksches Wirkungsquantum#Werte

... für die Ausbreitung solcher Schwingungen
(wie oben angeführt) bedarf es jedoch eines Mediums (Problem = Vakuum und zu „wenig“ Energiereich -
im Bezug auf deine Idee
und über weite Distanzen nicht zu messen bzw wirksam)



Aber...
Vielleicht meinst du die kosmische Hintergrund Strahlung?
Dies wäre eine Strahlung die im gesamten Universum messbar wäre.
Wikipedia: Hintergrundstrahlung

Aber ich denke dies alles läuft an deiner Meinung vorbei
du denkst an die bzw das;
„ no boundary theory/ proposal“
oder auch Hartle–Hawking state

Dort aber ist, soweit mir bekannt
(und dies soll dich nicht entmutigen😉 )
lediglich von möglichen Artefakten in der kosmischen Hintergrundstrahlung die Rede
mit welchen man man ein
„vorhergegangenes Universum“
nachweisen könnte!

Bezüglich des „no boundary proposal“ ...
Ich muss mich da erst reindenken, aber soweit ich es überblicke ist da nicht ein „Multiversum“ gemeint wie man es allgemein hin annehmen möchte.

Um einen Mini Mini Einblick zu bekommen, könnte dieser Artikel helfen;

https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/die-korrektur/

Spoiler
Eine weitere Arbeit (mit Thomas Hertog), die Hawking kurz vor seinem Tod beschäftigte (seine letzte zu Lebzeiten eingeschickte Veröffentlichung), behandelt seinen alten No-Boundary-Vorschlag für den Ursprung des Universums (Big Bang).[17][18] Dieser Vorschlag sagte ewige Inflation voraus und eine unendliche Zahl von dabei entstehenden Baby-Universen (Multiversum). In seiner letzten Arbeit benutzte er das holografische Prinzip für eine Beschreibung der Anfangssingularität im Rahmen einer Quantengravitatonstheorie, um die Anzahl der Universen im Multiversum auf eine endliche Anzahl zu reduzieren. Nach Hawking und Hertel sind glatte Universen ähnlich unserem am wahrscheinlichsten. Sie machten auch Vorhersagen aus ihrem Modell bezüglich Signalen von primordialen Gravitationswellen im CMB, die zwar nicht spezifisch für ihr Modell sind, es aber falsifizieren könnten.
Quelle: Wikipedia: Stephen Hawking


Dank Dir hab ich nun endlich einen triftigen Grund, Hakings letztes Paper mal genauer anzuschauen!

Es is halt schon auch theoretische Hardcore Physik!!!


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

23.04.2021 um 16:17
Ich vermute mal, dass sich die M-Theorie (Weltformel) auch auf ein mögliches Multiversum beziehen wird. Sobald es die M-Theorie gibt, werden wir höchstwahrscheinlich auch Antworten auf die Existenz von anderen Universen erhalten.


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

24.04.2021 um 07:56
@therealproton

In diesen fall bezieh ich mich auf eine form der "Stringtheorie":
Im Gegensatz zum Standardmodell der Teilchenphysik sind bei der Stringtheorie die fundamentalen Bausteine, aus denen sich die Welt zusammensetzt, keine Teilchen im Sinne von Punkten (also nulldimensionalen Objekten), sondern vibrierende eindimensionale Objekte. Diese eindimensionalen Objekte werden Strings genannt. Elementarteilchen kann man sich als Schwingungsanregung der Strings vorstellen, wobei die Frequenz nach der Quantenmechanik einer Energie entspricht.
440px-ThC3A9orie des cordes-C3A9chelle
Strings als Bausteine des Universums – eine Hierarchie: vom makroskopischen Objekt zu Atomen, Kernen, Quarks bzw. Gluonen und „Strings“
Quelle: Wikipedia: Stringtheorie


Nach dieser Theorie gibt es auf der "untersten Ebene" die String oder in der Weiterentwicklungen die "Brane".
Gehen wir mal davon aus da alle Atome "untersten Ebene" und diese Vibration(en) haben ja eine Frequenz.

Was ist wenn die Frequenz (der Strings) in eine Paralleluniversum verschoben ist. Dan ist es doch möglich das die Materie nicht auf der gleichen eben ist wie unsere Materie ist und wie Sie deshalb nicht wahrnehmen.


1x zitiertmelden

Die Existenz der Paralleluniversen

24.04.2021 um 10:52
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Nach dieser Theorie gibt es auf der "untersten Ebene" die String oder in der Weiterentwicklungen die "Brane".
Gehen wir mal davon aus da alle Atome "untersten Ebene" und diese Vibration(en) haben ja eine Frequenz.
Wenn diese aber andere Frequenzen haben, kann sich denn überhaupt ein anderes Universum bilden?

Ich denke da an die Feinabstimmung der Naturkonstanten.


1x zitiertmelden

Die Existenz der Paralleluniversen

25.04.2021 um 10:36
Steckt hinter dem Leben ein bestimmtes System?

Falls wir in einen Multiversum Leben und nach dem Tod in ein Paralleluniversum übergehen, also wie folgt:

- Jeder hat ein individuelles System
- Mit jeden weiteren Leben leben wir länger
- Bei mir z.B. würde mein Arbeitsplatz je nach Leben weiter erweitert werden, solange bis es nicht mehr geht und bis 2026 vollständig ist.
- Wenn z.B. ich mindestens 2027 sterbe, das dass nächste Leben etwas fortschrittlicher ist, also statt mit dem C64, fange ich 1987 mit dem Super Nintendo an.
- Wenn in dem Beispiel bei mir in einen weit entfernten Leben 2023 mein Arbeitsplatz abgerissen wird und am gleicher Stelle ein neues Gebäude für uns gebaut wird, würde ich in Leben drauf wieder als Kleinkind sterben und jeden weiteren Leben ebenfalls wieder länger leben und 1987 wieder mit C64 anfangen.
- Wenn man z.B. im Doppelbett stirbt, wacht man als 4jähriger auch im Doppelbett auf, aber in einer Wohnung, an dem bestimmte Stellen irgendwie ähnlich ist, wie die Wohnung in vorigen Leben.
- Wenn man woanders stirbt, also nicht mehr aufwacht, wacht man auch an einen anderen Ort als 4jähriger auf.

usw.

Das es irgendwie mit ins nächste Paralleluniversum rüberkommt.

Was meint Ihr? Könnte hinter dem Leben ein bestimmtes System stecken? Also das das System bei jeden anders ist, also Individuell ist.

Mit Fortschrittlicher meine ich es so:

Beispiel:

Leben 1: 1987 fängt man mit Amiga/C64 an
Leben 11: 1987 fängt man mit Super Nintendo/Sega an
Leben 21: 1987 fängt man mit Nintendo 64 an
Leben 31: 1987 fängt man mit Playstation an
Leben 41: 1987 fängt man mit Playstation 2 an
Leben 51: 1987 fängt man mit Playstation 3 an
Leben 61: 1987 fängt man mit Nintendo Wii an

usw.

Irgendwann würde man in ein Leben kommen, wo man das beste Leben von allen hat, also so wie es z.B. in 40 Jahren aussehen wird, man z.B. auch einen Traumrekorder (Träume aufzeichnen und am nächsten morgen anschauen).

In dem besten Leben würde 2023 auch das Gebäude abgerissen, wo man arbeitet und bis 2026 neu gebaut, in dem darauffolgenden Leben würde man wieder bei klein anfangen, also wieder als Kleinkind sterben und man fängt 1987 wieder mit Amiga/C64 an.

Das 2026 eingeweihte neue Gebäude würde ebenfalls irgendwie mit übernommen werden, also das ich da irgendwann wieder anfange wenn es z.B. 2001 eröffnet wird.


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

25.04.2021 um 10:48
@Sascha81
Mal abgesehen davon dass es mega weit hergeholt ist und Du echt mega merkwürdige Gedankengänge hast, wie willst Du denn herausfinden dass es so ist?


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

25.04.2021 um 11:12
@skagerak

Kann keiner herausfinden, war nur eine Theorie. Es ist auch keiner zurückgekommen, um etwas darüber zu berichten.

Könnte sowas nicht trotzdem möglich sein? Nur es weiß keiner, was nach dem Tod kommt.


1x zitiertmelden

Die Existenz der Paralleluniversen

25.04.2021 um 11:23
Zitat von Sascha81Sascha81 schrieb:Kann keiner herausfinden, war nur eine Theorie. Es ist auch keiner zurückgekommen, um etwas darüber zu berichten.
Naja, Theorie kann man das noch lange nicht nennen, aber das nur mal nebenbei.
Zitat von Sascha81Sascha81 schrieb:Könnte sowas nicht trotzdem möglich sein?
Möglich könnte so einiges sein. Aber spielt ja auch keine Rolle wenn man es sowieso nie herausfinden kann.

Wenn es Dir diese Vorstellung irgendwie hilft, ist das völlig okay mMn.


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

25.04.2021 um 12:30
Anfang März 2017 hatte ich einen Traum gehabt, wo an der Stelle ein anderes Gebäude stand.

Traumszene:

- Ich gehe durch die Tür in einem weißen hellen Raum hinein
- Falle nicht herunter, komme stattdessen in eine Blase hinein, die mit Luft gefüllt wird
- schwebe zum Boden runter
- die Blase löst sich auf und gehe dem Flur entlang
- Hinter mir muss in der Wand oben eine Tür sein, wo man nicht raus gehen kann, aber dahinter ein weiterer Raum ist, in echt würde man runterfallen wenn man von dem hinteren Raum aus durchgeht.
- fragte jemanden "Wo ist der Ausgang?"
- Ging nach links, bog dann rechts ab.
- Ging geradeaus zur Tür und traf eine Arbeitskollegin von mir.
- Habe auch zufällig dem Satz "2026 ist das unsere neue Werkstatt gehört"
- Da muss jemand in der nähe jemanden entweder dem Bauplan oder das Gebäudemodell des Neubaus gezeigt haben.
- Unsere alte Werkstatt war auch ein dunkles Backsteingebäude.

Vielleicht hatte ich vor vielen Leben ein Leben gehabt, wo an der Stelle ein anderes Gebäude unsere Werkstatt war, aber ähnlich groß war wie der Neubau.
Es könnte 2023 abgerissen worden sein und bis 2026 entstand unsere heutige Werkstatt.
Vielleicht war es auch ein sehr fortschrittliches Leben, weiter als jetzt und in Leben drauf hätte ich ebenfalls wieder Klein angefangen, also als Kleinkind gestorben und paar Leben weiter 1987 wieder mit Amiga/C64 angefangen.
Und mehrere Leben weiter wurde der Neubau 2001 als Werkstatt eröffnet und fing 2002 wieder dort an, also das der Neubau irgendwie Paralleluniversumübergreifend ist.

Jeder würde in ein anderes Paralleluniversum übergehen, nicht nur ich. Die Welt dreht sich nicht nur um mich, alle anderen Menschen hätten auch ein Recht auf das nächste Paralleluniversum.

Also die vor 2026 gestorben sind, für die bleibt das alte Gebäude auch in nächsten Universum erhalten und für die Menschen, die nach 2026 gestorben sind, dann das neue Gebäude.

Vielleicht sind Träume Erlebnisse aus anderen Paralleluniversen, die wir mal tatsächlich so erlebt haben.


melden

Die Existenz der Paralleluniversen

25.04.2021 um 12:43

Die Rubrik Wissenschaft hat nicht ohne Grund strengere Regeln als Mystery oder Esoterik.

Berücksichtigt das bitte in Zukunft und erspart der Verwaltung somit das Löschen von Beiträgen.




melden

Die Existenz der Paralleluniversen

26.04.2021 um 10:20
@skagerak
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Wenn diese aber andere Frequenzen haben, kann sich denn überhaupt ein anderes Universum bilden?

Ich denke da an die Feinabstimmung der Naturkonstanten.
In unseren Universum aber in den andern ?
Wir gehen ja von unseren Bezugspunkt aus weil der er einzige ist der wir kenn und Wissenschaftlich nachweisen könne.

In einen andern Universum kann es ja anders sein.
Und wenn alles verschoben ist dann ist es doch aus der sicht des andern Universum alles Normal. #Bezugspunkt

Beispiel mit der Verschiebung (analogie):

Für uns normal: ............. a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z
Für die andern normal: .. g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z a b c d e f

Wenn es so eine Verschiebung bei der Frequenz ist und das bei allen Grundbausteine der Quarks & Gluonen dann aus sicht der andern alles OK.

Über die Bildung jaaa das ist was anders. Was ist wenn vor den Big Bang schon alles da war so wie unsere Realität.

-----------------------------------

Und hir gib es noch eine ander Überlegung.

Vor dem Big Bang gab / gibt es mehrer "Blasen" oder Konsetrieter punkt von "Energie und Materie" ( so wie ein Luftballon Bad ) der Big bang ist das was den "Luftballon" auf aufbläst. Nicht nur unsern sonder alle ( im Luftballon Bad ).

Und da ja alles im der Mikrogravitation eine Kugel formt denke ich das, dass Universum sich wie eine Luftballon verhält der aufgeblasen wird.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Wissenschaft: Das Universum, wie wäre es hiermit.....?
Wissenschaft, 133 Beiträge, am 10.04.2007 von teilwaise
gokuda am 21.03.2007, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
133
am 10.04.2007 »