weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

5.768 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod, Nahtod, Nahtoderfahrungen
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 16:01
Aperitif schrieb:Eigentlich dachte ich du bist einfach ein nerviger troll,aber so langsam denke ich du glaubst tatsächlich an den mist den du erzählst. Unglaublich !
LOL !
Deine Selbstwahrnehmung scheint mindestens genau so gestört zu sein,
wie deine Auffassungsgabe !
Und das hier, solltest Du dir auch mal genauer ansehen....
Wikipedia: Dunning-Kruger-Effekt


melden
Anzeige
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 16:07
Bumbelbee schrieb:Sag mal siehst du eigentlich schon rosarote Einhörner?
Das ist doch eher dein Steckenpferd !
Bumbelbee schrieb:So langsam glaube ich auch nicht mehr das du Trollst sondern einfach nur eine überdurchschnittlich grosse Einbildungskraft besitzt ;)
Denk doch nochmal lieber über das Wort " Rechtfertigung", und dessen Bedeutung nach,
bevor Du hier anderen Leuten meinst, was erzählen zu müssen !


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 16:15
Könnte man zurück zum Thema kommen? @Desmocorse

Da du ja gegenteiliger Meinung zu sein scheinst, erleuchte uns doch mal ein wenig diese Erklärungsansätze die du oder deine sogenannten wissenschaftler die man wohl eher bei der gwup ansiedeln kann denn richtige würden sich nie so festlegen zu wissen glauben. Führe aus...ich bin gespannt ob jetzt was sinnvolles kommt als das bla bla der letzten seiten.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 16:24
@Desmocorse
Desmocorse schrieb:Das ist doch eher dein Steckenpferd !
Absolut nicht.
Desmocorse schrieb:enk doch nochmal lieber über das Wort " Rechtfertigung", und dessen Bedeutung nach
Hab ich ja bereits, haste nicht gelesen?
Desmocorse schrieb:bevor Du hier anderen Leuten meinst, was erzählen zu müssen !
Tu ich nicht.

OK, kommt noch was zum Thema oder willst du weiterhin OT bleiben und sagen welche Wörter dir gefallen und welche nicht?

Tatsache ist das bis heute nicht erwiesen wurde wie NTEs zustande kommen.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 16:39
Aperitif schrieb:Da du ja gegenteiliger Meinung zu sein scheinst, erleuchte uns doch mal ein wenig diese Erklärungsansätze die du oder deine sogenannten wissenschaftler die man wohl eher bei der gwup ansiedeln kann denn richtige würden sich nie so festlegen zu wissen glauben.
Das habe ich schon mehrfach !
Und welche gegenteile Meinung ?
Du hast ja bis jetzt noch nicht begriffen, dass wir letzlich nicht gegenteiliger Meinung sind !
Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod.....
Du ziehst es anhand diverser Aussagen von Betroffenen in betracht !
Das ist der Unterschied.....

Beweise für die jeweiligen Interpretationen, haben wir beide nicht !

Momentan sieht es aber anhand von den aktuellsten Forschungsergebnissen so aus,
dass es ein, sich im Hirn, abspielender Prozess ist !
Der bei dem einen mehr, und bei dem anderen weniger, den chemischen Haushalt im Hirn,
durcheinander bringt....

Jetzt kann man natürlich wie Du, die naturwissenschaftlichen Erkenntnisse, die die Wissenschaft
sich über Jahre hinweg erarbeitet und erforscht hat, ablehnen......
Dein Ding....
Das ähnelt ein wenig dem Kreationismus......

Fakt ist, ich weiß es nicht was passiert !
Du auch nicht !
Ich als Rationalist, bin aber immer eher auf der Seite der Wissenschaft, und deren Erkentnisse !
Wie Du das siehst, ist deine Sache !

Letzlich hängen wir beide einem "Glauben" nach...


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 16:50
@Desmocorse
Also eigentlich hatte ich eine Erläuterung erwartet. Ich habe auch zurück geblättert ausser deinen links habe ich jetzt nichts gefunden anhand dessen man irgendwas erklären könnte.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 16:56
Bumbelbee schrieb:Hab ich ja bereits, haste nicht gelesen?
Ne, hast Du nicht !
Du hast deinen Mumpitz als "Wortklauberei" bezeichnet !
Und das war alles andere als das !
Dieser Begriff, hatte null Zusammenhang, mit deiner Argumentation !
Bumbelbee schrieb:Tatsache ist das bis heute nicht erwiesen wurde wie NTEs zustande kommen.
Man arbeitet aber dran !
Und man hat schon viel rausgefunden !
Und für den "Garten Eden" siehts eher schlecht aus !


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 17:08
@Desmocorse
Könntest du das mal präziser ausführen. Was hat man raus gefunden wer arbeitet daran, und was willat du mit dem Garten Eden.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 17:08
Desmocorse schrieb:Ne, hast Du nicht !
Du hast deinen Mumpitz als "Wortklauberei" bezeichnet !
Und das war alles andere als das !
Dieser Begriff, hatte null Zusammenhang, mit deiner Argumentation !
Gegen deine Kapierverweigerung bin ich machtlos. Verstehe auch nicht weshalb das dein einziges schein Argument gegen mich ist. Geht hier eigentlich auch mehr um NTEs als um meine Person.
Desmocorse schrieb:Man arbeitet aber dran !
Und man hat schon viel rausgefunden !
Und für den "Garten Eden" siehts eher schlecht aus !
Bring doch mal was konkretes über das sich auch auch Diskutieren lässt, eine Studie, ein Link oder was ähnliches, dein "irgendwo hat man mal was geforscht und da waren Wissenschaftler dabei, deshalb siehts für Garden Eden schlecht aus" scheint auch nicht viel mehr als warme Luft zu sein....


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 17:12
Aperitif schrieb:Also eigentlich hatte ich eine Erläuterung erwartet. Ich habe auch zurück geblättert ausser deinen links habe ich jetzt nichts gefunden anhand dessen man irgendwas erklären könnte.
LOL
Die hast Du bekommen !
Du kapierst es wirklich nicht oder ?
Im Gegensatz zu Dir, stelle ich keine eigenen Thesen auf !!!
Ich schaue einfach was gibt es wissenschaftlich neues auf dem Gebiet !
Was gibt es für neue Erkentnisse auf dem Gebiet !

Du hingegen stellst hier irgendwelche Behauptungen auf, die sich rein auf deiner Phantasie aufbauen.
Meine persönliche meinung ....es gibt eine art über bewustsein im universum.
Überbewusstsein im Universum ?
Ist klar..... *augenroll*
Es gab bisher einige studien die empirische daten geliefert haben.
Da warte ich auch noch immer drauf....


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 17:19
Bumbelbee schrieb:Bring doch mal was konkretes über das sich auch auch Diskutieren lässt, eine Studie, ein Link oder was ähnliches, dein "irgendwo hat man mal was geforscht und da waren Wissenschaftler dabei, deshalb siehts für Garden Eden schlecht aus" scheint auch nicht viel mehr als warme Luft zu sein....
Wie ich sehe, noch nichtmal 4 Seiten zurückgeblättert......
Echt lustig, wie sich hier manche Leute selbst demontieren ! :D
Wie wäre es, wenn Du uns mal einen Beleg für ein Jenseits bringst ?
Hm ?
Wie wäre es mal damit ?
Bumbelbee schrieb:Verstehe auch nicht weshalb das dein einziges schein Argument gegen mich ist.
Ein Argument ?
Gegen dich brauche ich kein Argument ! :D
Du demontierst dich hier mal wieder selbst, und mich amüsiert das.....
Thats all !


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 17:23
@Bumbelbee

das waren die Links hier.
Beitrag von Desmocorse, Seite 136

der 2. auf deutsch:
http://www.onmeda.de/g-medizin/nahtoderfahrungen-442.html
kann man ja mal die Argumente einzeln durchkauen, wenn ihr möchtet.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 17:40
Da fällt mir doch gleich das hier ins auge. Ich sagte ja schon er soll sich die links vorher durch lesen. Scheinen wohl nicht alle Neurologen seiner Ansicht zu sein
Also alles nur Halluzinationen oder Anzeichen einer Hirnfunktionsstörung? "Weder die Schulmediziner, aber auch nicht die Esoteriker, die davon ausgehen, dass Bewusstsein auch ohne Materie, also das Gehirn, existiert, können das Phänomen zurzeit erklären", sagt Wilfried Kuhn, Chefarzt der neurologischen Klinik am Krankenhaus Leopoldina in Schweinfurt. Der Mediziner interessiert sich für den Grenzbereich zwischen naturwissenschaftlichen Fakten und spirituellen Erfahrungen. Er glaubt, dass die neurobiologischen Erklärungen nicht stimmen können, weil sie letztlich nur verschiedene Auslöser für Nahtoderfahrungen beschreiben. Die besondere Qualität dieser Erlebnisse werde unterschlagen. "Zum Beispiel handelt es sich um sehr strukturierte und klare Wahrnehmungen. Dagegen sind Halluzinationen wirr und ungeordnet und werden schnell vergessen. Ich ziehe daher den Begriff Vision vor."


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 17:45
@Aperitif
Warum zitierst Du das nicht ?
Aus dem selben Link !
Und ein Zitat des Neurologen Birk Engmann :
"Nahtoderfahrungen nach einem klinischen Tod lassen sich wissenschaftlich hinreichend erklären", sagt Birk Engmann, Facharzt für Neurologie und Nervenheilkunde in Leipzig. So scheint es eine Rolle zu spielen, wie schwer das Gehirn beeinträchtigt wurde. In einer Studie, die slowenische Wissenschaftler 2010 veröffentlichten, wurden kurz nach einer Wiederbelebung die Blutwerte bestimmt. Patienten mit einer erhöhten Kohlendioxid- und Kaliumkonzentration hatten häufiger Nahtoderfahrungen.
Und natürlich habe ich den Bericht gelesen !
Aber ich habe kein Problem damit, einen religiösen Aspekt nicht auszuklammern....


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 17:48
@Aperitif
Könntest Du uns das mit dem "Überbewusstsein im Universum" mal näher erläutern ?
Und wie sieht es mit den empirischen Daten aus ?
Kommt da noch was ?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 18:03
@Dawnclaude

Danke :)

@Desmocorse
Desmocorse schrieb:Gegen dich brauche ich kein Argument ! :D
Du demontierst dich hier mal wieder selbst, und mich amüsiert das.....
Thats all !
Klassisches "Argumentum ad Personam" wenn die sachlichen Argumente fehlen.
Desmocorse schrieb:Wie ich sehe, noch nichtmal 4 Seiten zurückgeblättert......
Echt lustig, wie sich hier manche Leute selbst demontieren ! :D
Ein Witz oder? Im links seh ich nirgends das es schlecht für Garden Eden aussieht. da steht überall nur "Könnte sein dass" oder "vermutlich". Das kann ja schlecht die Studie gewesen sein bei ders schlecht für Garden Eden aussieht!
Desmocorse schrieb: wurden kurz nach einer Wiederbelebung die Blutwerte bestimmt. Patienten mit einer erhöhten Kohlendioxid- und Kaliumkonzentration hatten häufiger Nahtoderfahrungen.
Wenn wunderts, wenn ich normale Blutwerte haben stehe ich vermutlich auch nicht an der Schwelle des Todes und bin Gesund. Sagt auch nicht wirklich was über Garden Eden aus.
Desmocorse schrieb:Wie wäre es, wenn Du uns mal einen Beleg für ein Jenseits bringst ?
Wozu? Wer behauptet liegt in der Bringschuld. Von dir gabs dazu aber nicht mehr als Spekulationen.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 18:12
Bumbelbee schrieb:Klassisches "Argumentum ad Personam" wenn die sachlichen Argumente fehlen.
Nö, einfache Aufmerksamkeit....
In wirklich jedem Thread, in jeder Rubrik, wo Du meinst mitspielen zu müssen, demontierst Du dich selber !
In wirklich jeder.... :D
Aber solange Du mich belustigst, ist das in Ordnung für mich...
Bumbelbee schrieb:Ein Witz oder? Im links seh ich nirgends das es schlecht für Garden Eden aussieht. da steht überall nur "Könnte sein dass" oder "vermutlich". Das kann ja schlecht die Studie gewesen sein bei ders schlecht für Garden Eden aussieht!
Junge Junge....... :D
2 Beiträge über deinem.....
Desmocorse schrieb:Nahtoderfahrungen nach einem klinischen Tod lassen sich wissenschaftlich hinreichend erklären", sagt Birk Engmann, Facharzt für Neurologie und Nervenheilkunde in Leipzig. So scheint es eine Rolle zu spielen, wie schwer das Gehirn beeinträchtigt wurde. In einer Studie, die slowenische Wissenschaftler 2010 veröffentlichten, wurden kurz nach einer Wiederbelebung die Blutwerte bestimmt. Patienten mit einer erhöhten Kohlendioxid- und Kaliumkonzentration hatten häufiger Nahtoderfahrungen.
Aber wie gesagt, solange Du mich unterhälst, geht das in Ordnung......
Bumbelbee schrieb:Wenn wunderts, wenn ich normale Blutwerte haben stehe ich vermutlich auch nicht an der Schwelle des Todes und bin Gesund. Sagt auch nicht wirklich was über Garden Eden aus.
Noob !
Steht da was von "Garten Eden "
Du hälst Dich für bemächtigt, die Aussage eines renomierten Neurologen anzuzweifeln ?
Du bist echt der Knaller der Woche ! :D
Bumbelbee schrieb:Wozu? Wer behauptet liegt in der Bringschuld. Von dir gabs dazu aber nicht mehr als Spekulationen.
Was behaupte ich denn ?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 18:44
@Desmocorse
Warum ich das nicht zitiert habe? Ganz einfach es kann jeder selber lesen. Mir ging es nur darum aufzuzeigen das es innerhalb der wissenschaftlichen gemeinde keine Übereinstimmung herrscht sondern private Meinungen gelten. Das was ich übrigens schon seit mehreren seiten immer wieder holen durfte.

Überbewusstsein tja wo soll man anfangen so das du das verstehst. Ok mal kurz umrissen

Urknall

Kaum einer glaubt heute noch an die singularitaet sondern man nimmt heute vielmehr eine quantenfluktuation an. Dann betrachte man den Aufbau des Universums der ab einer bestimmten stelle kausal wurde. Man nimmt auch an das die naturkrafte sich aus einer Urkraft entwickelten oder hervortraten. Jedenfalls ist alles derart perfekt aufeinander abgestimmt so das man an etwas intelligentes glauben müsste. Hier beginnt dann die Diskussion um Gott. Sollte es gott aber nun nicht geben so könnte man annehmen das eventuell ein feld geschaffen wurde was all das verwaltet. Also die 3 Evolutionen naturkrafte und zu guter letzt uns. Das alles aus Information zu bestehen scheint kristallisiert sich nun seit längerem schon heraus deswegen nehmen einige an das alles über dieses informationsfeld quasi verwaltet wird. Im Prinzip genauso eine idee wie Hologramm oder Multiversen.
Zum Beispiel besteht der mensch aus 10hoch29 Teilchen und so mancher glaubt das Bewusstsein darüber funktioniert. Empirische daten gibt es keine
Aber es wird an der Hologramm und Multiversen these geforscht.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 18:55
@Desmocorse
Desmocorse schrieb:Nahtoderfahrungen nach einem klinischen Tod lassen sich wissenschaftlich hinreichend erklären", sagt Birk Engmann, Facharzt für Neurologie und Nervenheilkunde in Leipzig.
Gibt sogar Wissenschaftler die Glauben an Gott! Hättest du nicht gedacht was? Das ist kein Beweis höchstens ein erklärungsversuch eines Artzes, auch nur spekulation.
Desmocorse schrieb:Du hälst Dich für bemächtigt, die Aussage eines renomierten Neurologen anzuzweifeln ?
Du hältst die Aussage des Artzes tatsächlich für ne Tatsache obwohl du weisst das hier nix Bewiesen ist und sich das ganze auf spekulativen Erklärungsversuchen beruht?

Wenn ich dich da mal Zitieren darf:
Desmocorse schrieb:Du bist echt der Knaller der Woche !
:D
Desmocorse schrieb:Nö, einfache Aufmerksamkeit....
In wirklich jedem Thread, in jeder Rubrik, wo Du meinst mitspielen zu müssen, demontierst Du dich selber !
In wirklich jeder.... :D
Achso, du meinst mit deiner Wortklauberei hast du deine Meinungsgegner demontiert? ...Na dann Träum mal schön weiter ich finds auch ganz lustig ^^
Desmocorse schrieb: Aber wie gesagt, solange Du mich unterhälst, geht das in Ordnung......
Das freut mich :)
Desmocorse schrieb:Was behaupte ich denn ?
Na das hier:
Desmocorse schrieb:Man arbeitet aber dran !
Und man hat schon viel rausgefunden !
Und für den "Garten Eden" siehts eher schlecht aus !


melden
Anzeige
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

09.07.2014 um 19:39
Aperitif schrieb:Warum ich das nicht zitiert habe? Ganz einfach es kann jeder selber lesen.
Eben !
Genau wie mein Zitat aus dem Link !
Konnte auch jeder lesen....
Ich habe mir aber eben nicht nur ein passendenden Abschnitt rausgepickt !
Aperitif schrieb:Mir ging es nur darum aufzuzeigen das es innerhalb der wissenschaftlichen gemeinde keine Übereinstimmung herrscht sondern private Meinungen gelten.
Ich habe nichts anderes beauptet !
Obwohl ich beim "Kopp-Verlag" normalerweise Plaque bekomme, kann man die Kontroverse
hier schön nachlesen :
http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/spiritualitaet-und-weisheitslehren/andreas-von-r-tyi/nahtod-erfahrungen-paran...
Aperitif schrieb:Überbewusstsein tja wo soll man anfangen so das du das verstehst.
Wikipedia: Dunning-Kruger-Effekt
Aperitif schrieb:Kaum einer glaubt heute noch an die singularitaet sondern man nimmt heute vielmehr eine quantenfluktuation an. Dann betrachte man den Aufbau des Universums der ab einer bestimmten stelle kausal wurde. Man nimmt auch an das die naturkrafte sich aus einer Urkraft entwickelten oder hervortraten.
Das wird in die "Blabla" Ablage abgelegt....
Aperitif schrieb:Jedenfalls ist alles derart perfekt aufeinander abgestimmt so das man an etwas intelligentes glauben müsste. Hier beginnt dann die Diskussion um Gott.
Was heißt müsste ?
Du tust es doch !
Lass doch mal die Hosen runter !
Hast Du doch schon geschrieben !
Steh doch zu deinen spirituellen Ansichten....

Lass mich mit den Worten Hawking antworten :
Das Universum braucht keinen Gott
Für die Entstehung des Universums ist nach Ansicht des Astrophysikers Stephen Hawking kein Gott notwendig gewesen. Neue physikalische Theorien zeigten eindeutig, dass unser Universum durchaus spontan und aus sich selbst heraus entstanden sein könnte, schreibt der 68 Jahre alte Brite in seinem neuen Buch.
Aperitif schrieb: Sollte es gott aber nun nicht geben so könnte man annehmen das eventuell ein feld geschaffen wurde was all das verwaltet.
Nenne es Gott, Feld, oder sonst wie....
Jemand müsste ja auch das "Feld" erschaffen haben !
Aperitif schrieb: Also die 3 Evolutionen naturkrafte und zu guter letzt uns.
Die was ???
Aperitif schrieb:Das alles aus Information zu bestehen scheint kristallisiert sich nun seit längerem schon heraus deswegen nehmen einige an das alles über dieses informationsfeld quasi verwaltet wird.
Aha, ich dachte immer das letzlich alles aus Atomen besteht !
Wer sind die "einigen", die das glauben ?
Und wer verwaltet die "Informationen" denn ?
Gott ?
Aperitif schrieb:Im Prinzip genauso eine idee wie Hologramm oder Multiversen.
Also einfach eine "Idee" !
Aha....
Aperitif schrieb:Zum Beispiel besteht der mensch aus 10hoch29 Teilchen und so mancher glaubt das Bewusstsein darüber funktioniert.
Aus wie vielen Elementarteilchen besteht ein Mensch?

Gehen wir mal davon aus, ein 75 Kilogramm schwerer Mensch bestünde nur aus Wasser. Aus der Chemie weiß man, dass 6,022×1023 Wassermoleküle rund 18 Gramm wiegen. Das ergibt für unseren wässrigen Menschen eine Zahl von 2,5×1027 Wassermolekülen.

Ein Wassermolekül besteht nun aus zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom. Ein Wasserstoffatom besteht aus einem Elektron und einem Proton, das wiederum aus drei Quarks besteht. Macht vier Elementarteilchen für ein Wasserstoffatom. Bei den Sauerstoffatomen kommt man auf acht Elektronen und 45 Quarks, also 53 Elementarteilchen. Zusammen ergibt das 61 Elementarteilchen pro Wassermolekül.

Multipliziert man das mit der Anzahl der Wassermoleküle kommt man auf über 1029 = 100 Quadrilliarden Elementarteilchen.

Vorsicht: Da der Mensch nicht nur aus Wasser besteht, ist die wahre Zahl vielleicht hundert Mal kleiner oder größer.
Quelle : Teilchenzoo
Aperitif schrieb:Empirische daten gibt es keine
Warum behauptest Du es dann ?
Aperitif schrieb:Aber es wird an der Hologramm und Multiversen these geforscht.
Ja mit Recht !
Und versteh mich nicht falsch, ich lehne etwas göttliches, oder eine Entität, nicht gänzlich ab !
Auch wenn mir der Glaube daran schwer fällt...
Letzlich ist der Vorhang hinter den wir blicken wollen, für uns verschlossen....
Und desto mehr Millimeter wir die zwei hälften auseinander ziehen können, um dahinter
zu blicken, desto mehr Fragen stellen sich...


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden