weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

5.768 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod, Nahtod, Nahtoderfahrungen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 21:46
Allesforscher schrieb:dass nach dem Tod alles entweder ganz schwarz oder ganz hell erscheint ist so eine Vermutung von mir.
Genau, und diese Vermutung ist seeeehr weit verbreitet. Es werden bei NTEs immer die gleichen Geschichten erzählt, entweder ist es der berühmte Tunnel mit dem Licht, oder man schwebt außerhalb seines eigenen Körpers irgenwo in der Gegend rum, oder die ganz harten sehen sogar Lichtwesen, die sie so sehr einsäuseln, dass sie ihnen am liebsten in den verdammten Tunnel folgen. Diese Geschichten kennt fast jeder, und viele schon vom Kindesalter an. Das prägt sich so tief ein, dass die Betroffenen diese "Bilder", die sie eh alle im Kopf haben, auf das projizieren, was sie sich nicht erklären können, und wofür ihre "Datenbank" im Gehirn keine passende Erklärung bereitstellt (mal salopp ausgedrückt). In Extremsituationen, wie einem Herzstillstand, setzen nach kürzester Zeit nun mal Prozesse ein wie Sauerstoffmangel, erhöhter CO2 und Kaliumgehalt, ...... ein.
Das Gehirn versucht dann, wenn die betreffende Person wieder bei Bewusstsein ist, die Lücken zu schließen, und dies geht nur mit "Bildern", die schon vorhanden sind, also mit den Vorstellungen, die wir unser ganzes Leben lang mit uns rumschleppen. So sehe ich das jedenfalls.

Analog dazu ist auch das Phänomen interessant, was bei den zahllosen Ufosichtungen und Entführungen durch Außerirdische immer wieder beobachtet wird. Die Beschreibungen der Raumschiffe und der Außerirdischen entsprechen in der Mehrzahl der Fälle den jeweiligen Vorstellungen, wie sie von den SF-filmen vorgegeben wurden.

Man man man, das ist alles sowas von durchschaubar....


melden
Anzeige

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:00
Die Beschreibungen der Raumschiffe und der Außerirdischen entsprechen in der Mehrzahl der Fälle dem jeweiligen vorstellungen, wie sie von den SF-filmen vorgegeben wurden.

Man man man, das ist alles sowas von durchschaubar....
Das ist es in der tat. Sf Autoren bedienen sich in der Regel im physikalischen Milieu. Das heißt es gibt bestimmte physikalische Anforderungen an die Bauweise solch eines Gefährts. Deswegen ist es nicht ungewöhnlich.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:05
Aperitif schrieb:Das ist es in der tat. Sf Autoren bedienen sich in der Regel im physikalischen Milieu. Das heißt es gibt bestimmte physikalische Anforderungen an die Bauweise solch eines Gefährts. Deswegen ist es nicht ungewöhnlich.
Stimmt. Die Reichsflugscheibe oder fliegende Untertassen erfüllen die physikalischen Anforderungen an einen interstellaren Flugkörper.

Hier sind wirklich Witzbolde unterwegs. Es ist nicht zu glauben.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:08
Aperitif schrieb:Auch an dich die frage. Wie erklärst du diese out of body Erfahrungen die realistisch das wiedergeben was während eines herzstillstandes mit dem betreffenden passiert?
Erst einmal vorweg, ich will nicht abstreiten, dass diese Personen irgend etwas durchleben, und das es für sie auch real erscheint, aber dafür muss es eine rationale Erklärung geben. Meine Meinung dazu habe ich im Beitrag weiter oben dargelegt, ich halte das für eine Projektion bekannter Bilder auf etwas, was das Gehirn nicht interpretieren kann.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:18
Übrigens die Sauerstoff version ist widerlegt.
Die Theorie des Sauerstoffmangels wurde mittlerweile widerlegt. So wurde in Studien gezeigt, dass Patienten mit Nahtoderfahrungen sogar höhere Sauerstoffkonzentrationen aufwiesen als Patienten ohne ein solches Erlebnis.
Peter0167 schrieb:aber dafür muss es eine rationale Erklärung geben
Ja sehe ich auch so. Eine rationale Erklärung könnte aber auch darin bestehen die Möglichkeit eines ausserkörperlichen Bewusstseins einzuräumen.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:20
Aperitif schrieb:Übrigens die Sauerstoff version ist widerlegt.
Schön, dass das IRGENDEIN Noname widerlegt hat....

Mit dem Quellen angeben hast Du's nicht so?!


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:22
Sorry

Wikipedia: Nahtod


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:23
Aperitif schrieb:Die Theorie des Sauerstoffmangels wurde mittlerweile widerlegt. So wurde in Studien gezeigt, dass Patienten mit Nahtoderfahrungen sogar höhere Sauerstoffkonzentrationen aufwiesen als Patienten ohne ein solches Erlebnis.
Da habe ich aber so meine Zweifel. Die Hirnaktivität kann nachweislich nach dem Herzstillstand ansteigen, aber die Sauerstoffkonzentration?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:26
@liezzy
Du hast gerufen?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:33
Ach, Du hascht's g'funde äh widdrlägt???


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:37
@Peter0167
Die Widerlegung stammt von Parnia (ja, genau der :D ) und beruht auf 7 (sieben) Fällen.
Hier wird permanent mit dem Herzstillstand argumentiert.
Inwieweit wird die reanimation bei den folgenden Hochrechnungen ins Kalkül mit einbezogen?

@liezzy
Ich bin der Geist der stets erscheint....


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:37
Aperitif schrieb:Sorry

Wikipedia: Nahtod
Also für die erste Information und als Formelsammlung find ich Wiki ja auch recht gut, aber als wissenschaftliche Quelle, vor allem für eine Belegung oder Widerlegung eines Sachverhaltes find ich das schon reichlich dünne, so im Vergleich zu einer Veröffentlichung zu einem Krankenhaus oder in einem Fachblatt.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:39
Och, jetzt wird och noch dr olle Jöte benutzt?!


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:40
liezzy schrieb:Ach, Du hascht's g'funde äh widdrlägt???
Hast du was geraucht oder einfach nur umgangssprachlich außer Fassung?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:43
@Aperitif
@emanon

O.k., ich werd mir erst mal ein paar Staffeln Dr. House reinziehen, bevor ich diese Studien bewerte. Für mich klingt das alles unlogisch, aber der Hinweis auf die Reanimationsmaßnahmen könnten da der Schlüssel sein. Die Patienten hängen ja nach wie vor an der Beatmung, und das Gehirn wird sicher auch bevorzugt beliefert, ....aber wie gesagt, ohne House zu konsultieren, sag ich lieber nix mehr dazu :)


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:43
Aperitif schrieb:Hast du was geraucht oder einfach nur umgangssprachlich außer Fassung?
Nö, ich kann auch schwitzerdütsch... Aber schön, dass Du auch von der Sorte bist, die andere zu diskreditieren versuchen, wenn die restlichen "Argumente" ausgehen. Das ist so ein schönes Standardmodell und folgst ihm so stringent, dass es schon wieder traurig ist.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:49
Ach das ist schwitzer deutsch? Ich hätte es glatt für den relativ misslungenen versuch sächsisch zu labern gehalten. Was für mich die Frage aufwirft wieso du sächsisch und mich in einen topf werfen möchtest? Die Herkunft einzelner User kann theoretisch nur ein mod wissen. Gut zu wissen...

Übrigens bin ich grad in der schweiz. Vielleicht daher?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:54
Denk Dir dabei, was Du willst. Und wenn es Deine Neurosen oder Psychosen fördert, ist das allein DEIN Ding. Mal abgesehen davon hab ich emanon angesprochen... vielleicht nimmst Du Dich also auch nur zu wichtig?! Naja, wer weiß das schon?!


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:54
@liezzy

Das ist schon erstaunlich, kaum schreibst du etwas, was auf den ersten Blick unverständlich ist, projiziert @Aperitif seine Vorstellungen darauf, in dem Fall, dass du etwas illegales geraucht hast. Für sein Gehirn war dies die einzige passende Erklärung, weil seine Datenbank nix anderes dafür fand.

Wie war das doch gleich....mit den Tunneln und Lichtern :)


melden
Anzeige

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

13.11.2014 um 22:56
Naja, Peter, wahlweise kann man auch auf das Mod- oder das Multinicker-"Argument" zurückgreifen. Alles so durchschaubar und immer wieder kehren... hmmmpf... ich geh jetzt besser in meine Badewanne...


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden