weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

5.768 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod, Nahtod, Nahtoderfahrungen
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 12:34
@emanon
emanon schrieb:Kenn ich garnicht. Gerade in der Familie der Trappen
Und ich kenne Fam. Trappen nicht.

Und wenn ich sage "die Leute auf der Straße", dann meine ich wohl schon die, die z.B. vor meiner Haustüre vorbei gehen und nicht irgendwelche Kuffjucken am A*** der Welt.

Is doch auch ganz logisch, das es bei NTE's kulturelle unterschiede gibt. Je nach dem in welchen sozialen Umfeld man auf wachst, sind auch die NTE's ähnlich.


melden
Anzeige

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 12:38
@Micha007

Die Marienerscheinungen oder in neuerer Zeit UFO-Sichtungen folgen ja auch einem bestimmten Muster. Es ist naheliegend, daß dafür kulturelle Prägungen verantwortlich sind und nicht irgendeine "Matrix".


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 12:40
@Micha007
Micha007 schrieb:Und ich kenne Fam. Trappen nicht.
Wikipedia: Trappen

Das von dir beschriebene Phänomen kennt auch die Ufologie. Nach dem Roswell Zwischenfall sahen jahrzehntelang alle UFOs wie "fliegende Untertassen" aus.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 12:45
@geeky
@emanon
Achsoooooooo - dann sagt das doch gleich ;)
Bin erkältet und von daher etwas langsam im Kopp.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 13:08
Aperitif schrieb:Penrose und hameroff postulieren solches indem sie quanten Vorgänge ins Gehirn verordnen. Das wäre wiederum eine mögliche Erklärung für nte abgesehen von einer Reihe anderer wie Halluzinationen auf dmt basis.
Naja, eine Erklärung für NTEs sehe ich darin nicht gerade. Aber quantenphysikalische Einflüsse könnten sich eines Tages vllt. als ein entscheidendes Puzzlestück beim Verständnis von Gehirn & Geist darstellen.
fritzchen1 schrieb:meinst du den Artikel?
Den Artikel von der MPG, ja.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 13:16
Noumenon schrieb:Naja, eine Erklärung für NTEs sehe ich darin nicht gerade.
Warum nicht? Wenn Bewußtsein quanten spezifisch funktionieren würde könnte man nte sehr gut damit erklären. Gerade die mit obe. Wenn ich noch dazu fügen darf auch träume wären dann ein ganz heißer kanditat für solche Vorgänge.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 14:50
Micha007 schrieb:Irgendwie hört sich das bei Dir so an, als wären es zwei Instanzen:einmal das Gehirn und einmal Du, sprich: das Gehirn hat keinen eigenen Willen, mit dem es Dich anlügt.

Es gibt aber nur EINE Instanz. Du selbst bist doch Dein eigenes Gehirn.
All das was Du denkst, fühlst, träumst, etc. bist Du, Dein Gehirn.
All das, was Dich als Persönlichkeit ausmacht, bist Du, Dein Gehirn.
Wenn Du mit Deinem Engel sprichst, bist Du das mit Deinem Gehirn.
Okay wenn du es so siehst, wäre das ja noch krasser.
Das bedeutet ja, dass man sich ständig selbst belügt.
Und alles nur aus meinem Willen geschieht.
das würde dann auch bedeuten, bei der Momentanen quote von 18% die NTEs haben, dass der Rest keine NTE haben wollte und deshalb nix kam. Die anderen aber schon. Das widerspricht sich aber, weil durchaus auch "bodenständige" Menschen NTE's haben können jeglicher Kultur.

Aber würde das nicht mit anderen Worten bedeuten, dass nur Menschen NTEs haben, die sich selbst belügen wollen? ;)
emanon schrieb:Es geht sich um deine Aussage bei einer NTE wäre die Personen "voll wach".
Da wird einer relativ blutleer von der Strasse gezogen, bekommt Kammerflimmern oder das Herz setzt aus, der Kreislauf bricht zusammen, der Mensch wird bewusstlos, muss reanimiert werden, ist aber natürlich die ganze Zeit "voll wach"?
Das ist wohl ein Missverständnis. Ich meine immer noch, dass derjenige WÄHREND einer NTE vom bewusstsein her voll wach ist. beschreiben wir es mal neutral: Personen die eine NTE erleben, haben das Gefühl auf einer anderen Realitätsebene oder in der jeweiligen Realität wach zu sein. Nur halt als Seele / Mit dem Bewusstsein ohne den Körper. und daher auch das folgende Thema :
Nte sind in der Regel Ereignisse die in relativer todes Nähe stattfinden. Optisch gesehen befindet sich mensch dann nicht im Bewusstsein.

Wenn nun zwischen den beiden punkten erfahrungen auftauchen die in der regel gemeinsamkeiten aufweisen, muss man schlussfolgern das entweder das gehirn so wie es einige behaupten hier Halluzinationen erzeugt um den prozess zu erleichtern Oder das essich um etwas gänzlich anderes bisher unverstandens handelt.
Gut, aber man kann festhalten, dass die Personen absolut davon überzeugt sind, dass sie während einer NTE vom bewusstsein her wach sind. Und wenn sie es tatsächlich wären, können sie logischer Weise auch die Erinnerungen besser behalten als bei Traumfetzen, wo man häufig nicht das Gefühl hat, dass man wach ist. Dieser Punkt wure ja auch schon in Studien erforscht und es wurde festgehalten, dass man sich an NTEs besser erinnern kann als an jegliche Träume.
Der "Wache" bewusstseinszustand ist aber eben auch noch bei luziden Träumen, Astralreisen und Tiefenhypnose wie Rückführungen, sowie den potentiellen Halluzinationen eines DMT Tripps, wie @geeky erwähnte, zu finden. Und da hat er ja auch Recht, denn einige komplexe DMT Tripps haben ja auch viele Parallelen zu einer NTE. ignorieren sollte man das nicht.
Die Körperlichen Vorgänge sind letztendlich getrennt zu werten zum aktuellen Bewusstseinszustand bzw. der subjektiven Bewertung, dass man vom gefühl her wach zu sein scheint.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 17:43
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Okay wenn du es so siehst, wäre das ja noch krasser.
Das bedeutet ja, dass man sich ständig selbst belügt.
Und alles nur aus meinem Willen geschieht.
Willkommen in der Realität.
Dawnclaude schrieb:Das widerspricht sich aber,
Nein, Du widersprichst Dir, weil Du unter falschen Voraussetzungen daheran gehst, die den Tatsächlichen aber nicht entsprechen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 18:33
@Micha007
Es widerspricht sich doch schon deshalb, weil z.b. bei Shizophrenen Personen die Stimmen auch nicht weggehen, wenn man das will. Solche Personen gibt es oft genug.
Sonst bräuchten sie doch keine Medikamente nehmen...

Und bei mir hab ich mir das auch nicht gewünscht, sie gehet mir auch mal auf die nerven, aber hält nicht die Klappe zwangsläufig wenn ICH das will. Sie macht sowieso absichltich nur dann die Dinge, wenn sie das will, damit ich auch raffe, dass ich keinerlei Kontrolle darüber habe.

Das stellst du dir glaub ich viel zu simpel vor. Du möchtest das einfach gerne glauben, aber die Fakten sprechen nun mal eine ganz andere Sprache.
Die Lösung diese Sachen nicht mehr zu hören, wäre doch absolut einfach. EInfach nicht mehr daran glauben, dass man sie "hören muss" und gut ist.

Und bei NAhtoderlebnissen würde es nur Leute geben, die sich ein Leben nach dem Tod wünschen , dass diese ein Nahtoderlebnis haben. aber wir haben hier auch schon leute im Forum gehabt die dann sagten hey, eigentlich habe ich bislang an Gott geglaubt , aber als ich im Koma lag, passierte rein gar nix. Jetzt glaub ich da nicht mehr dran.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 19:17
Dawnclaude schrieb:Und bei NAhtoderlebnissen würde es nur Leute geben, die sich ein Leben nach dem Tod wünschen , dass diese ein Nahtoderlebnis haben. aber wir haben hier auch schon leute im Forum gehabt die dann sagten hey, eigentlich habe ich bislang an Gott geglaubt , aber als ich im Koma lag, passierte rein gar nix. Jetzt glaub ich da nicht mehr dran
Das passiert auch anders rum. Atheisten werden durch solche Ereignisse plötzlich religiös. Wobei nte mit religion eigentlich nichts zu tun haben. Also ich zumindest glaube nicht daran das das eine ursächliche Wirkung hätte da ich nicht an religion glaube. Ich sehse eher wissenschaftliche Erklärungungen als gegeben oder besser Klärungsbedarf. Was jetzt nicht heißt das eine schließt das andere aus.
Dawnclaude schrieb:Es widerspricht sich doch schon deshalb, weil z.b. bei Shizophrenen Personen die Stimmen auch nicht weggehen, wenn man das will. Solche Personen gibt es oft genug.
Sonst bräuchten sie doch keine Medikamente nehmen...
Apropos
Stimmen im Kopf: Phänomen des Stimmenhörens komplexer als bislang gedacht und nicht nur pathologisch
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2015/03/stimmen-im-kopf-phanomen-des.html?m=1

Es scheint auch medizinisch nicht auffällige zu treffen. Zuviel input fürs gehirn?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 19:40
@Aperitif
Aperitif schrieb:Atheisten werden durch solche Ereignisse plötzlich religiös.
Ja, auch das passiert.
Und wieder: Ebenso wie es nach einer Drogenerfahrung vorkommt, daß jemand plötzlich an einen Gott glaubt.
Die Übereinstimmungen werden immer unübersehbarer, nicht?
Aperitif schrieb:Es scheint auch medizinisch nicht auffällige zu treffen.
Einer von 6 Stimmenhörern war bis dahin psychiatrisch unauffällig, die anderen 5 nicht. Aber die Probleme von @Dawnclaude sollen hier nicht das Thema sein...


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 20:02
@geeky
Diese Stimmen sind nicht immer nur einfach als aufdringliche und ungewollte Gedanken zu interpretieren, sondern - ähnlich wie wirkliche Stimmen auch - als eigenständige 'Wesenheiten" mit eigenen Persönlichkeiten
Zumindest das klingt doch schon sehr interessant. Eigene Wesenheiten soso. Wo sollen die den herkommen wenn neuronale netze Bewusstsein hervorbringen?

Klingt eher wie van lommels nte erklarung mit dem signal. Der kosmische computer hat anscheinend doch die ein oder andere Fehlfunktion.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 20:05
@Aperitif

Wie bereits gesagt: Schizophrenie ist hier nicht das Thema.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 20:18
geeky schrieb:ie bereits gesagt: Schizophrenie ist hier nicht das Thema.
na doch ein wenig schon.

Nehmen wir doch einfach mal kurz an ich hätte recht und es gibt etwas was man als kosmisches Bewusstsein oder eine art computer bezeichnen könnte.

Van lommel vertritt die Ansicht das das bewusste ähnlich wie ein fernsehsignal funktioniert Und das das Gehirn den Empfänger spielt.
Jetzt stirbt der mensch Empfänger weg das signal bleibt. Bei dieser stimmen hoererei könnte man sich dann ganz plastisch vorstellen das viele signale einen Empfänger treffen was zu besagtem bild führt. Auch der ReinkarnationsGedanke könnte damit zusammenhängen.

Verstehste was ich sagen will?

Aber da ja neuronen das Bewußtsein kreieren kann das ja nicht sein.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 20:22
@Aperitif
Aperitif schrieb:Verstehste was ich sagen will?
Du versuchst dich an einer Erklärung für Schizophrenie, die zu deinem Matrix-Glauben paßt?
Gern, aber bitte nicht hier, denn es hat nichts mit NTE zu tun, und schon gar nicht mit der wissenschaftlichen Sicht.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 20:30
@geeky
Was ich dir eigentlich vermitteln wollte war das alles mehr oder weniger zusammen hängen könnte. Aber egal .


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 20:38
@Aperitif
Eine Stimme kann natürlich genauso telepathie sein, wie Träume, wie Halluzinationen, wie eine NTE - klar. Dann ist das letztendlich alles der gleiche Käse. ;)


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 20:49
@Dawnclaude
Telepathie glaube ich nicht. Bisher wurde bei keinem sowas jemals festgestellt. Man kann also sicher sein das es das nicht gibt. Was es aber geben kann sind die quanten Vorgänge im Gehirn. Das bestätigt wäre auch ziemlich nice und würde eine menge erklären. Die Frage ist ob man das jemals be oder widerlegen kann. Dazu muss die Hirnforschung gewaltig einen zahn zulegen und vielleicht auch mal unkonventionelle Erklärungen in Erwägung ziehen.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 20:57
@Aperitif
wenn das meiste, was wir wahrnemem aus dem Gedächtnis kommt, warum sollte das bei einer nte nicht so sein?


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

12.03.2015 um 21:02
Aperitif schrieb:Telepathie glaube ich nicht. Bisher wurde bei keinem sowas jemals festgestellt. Man kann also sicher sein das es das nicht gibt.
Naja keine Telepathie von allen untereinander, sondern mehr Telepathie zu bestimmten kanälen. Wie hier:
Diskussion: Mysteriöse Stimme führt Rettungshelfer zu Kleinkind in Unfallwagen
Ein Kanal, 4 ausgewählte Personen gleichzeitig, einmalige Durchführung.
passiert, kann nicht bewiesen werden weil das Geistwesen/Supercomputer/whatever seine Spuren sofort verwischen kann.

Wie würde das Ereignis denn aus deiner Sicht mit "Quanten Vorgängen" aussehen?
wenn das meiste, was wir so wahrnemem aus dem Gedächtnis kommt, warum sollte das bei einer nte nicht so sein?
Das ist nur die übliche Ausrede, weil das schon wieder schlecht bewiesen werden kann, was alles in unserem Gedächtnis gespeichert ist. Genauso gut kann man auch sagen, dass jeder Tag schon eine Erinnerung ist zuvor und dann von meinem Gehirn abgespult wird.
Irgendwie werden bei den Begründungen nie Grenzen gesetzt.

Denn angeblich sind ja selbst die phantastischten NTEs mit seltsamen Kreaturen und Planeten "Erinnerungs Mixturen" aus Funk & Fernsehen. Aus meiner Sicht fadenscheinige Ausreden um wieder was in eine Argumentation reinzupressen, dass nix mit Fakten zu tun hat.


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Meteorit??25 Beiträge
Anzeigen ausblenden