weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

5.768 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, Jenseits, Leben Nach Dem Tod, Nahtod, Nahtoderfahrungen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

23.05.2013 um 01:19
Canis_Majoris schrieb:Ich schmeiß´ hier mal ein paar Begriffe in den Raum, um die Diskussion wieder zu entfachen^^

Wahrnehmung von Gesprächen, Vorgängen außerhalb des eigenen Raums, bzw. von blinden bzw. von tauben Personen.

Blick in die Zukunft (den Tod Angehöriger kommen sehen, etc.)

Positive bzw. negative NTE

Erweiterung der Realität ( meist von kurzer Dauer z.b. Telepathie, starkes Mitgefühl bzw. hineinversetzen in einer anderen Person Gefühlswelt)

Allwissenheit ( nach der NTE meist verschommen)


so, das dürfte ersmal reichen :-)
Reichen für was?
Nachprüfbare Belege für irgendetwas davon gibt es leider nicht.
Komischerweise konnten all die rückgeführten "Marie Antoinettes", "Salomes" und sonstige Prinzessinen nie zu irgendeinem Erkenntnisgewinn beitragen.
Alle Geschichten bestanden ausnahmslos aus Blabla und dem, was in Hauptschul-Geschichtsbüchern steht.
Irgendwelche Gesellschaftsutopien und "Energie-Kristalle" aus "Atlantis" können sie beschreiben; wo dieser verdammte Kontinent liegen müsste nicht.
Oder Alexanders Grab.
Oder irgendeine sonst wie überprüfbare Information.
Das gilt auch für die anderen, oben aufgeführten, "Leistungen". Nichts davon ist passiert. Jedenfalls nicht nachweislich.


melden
Anzeige

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

23.05.2013 um 07:26
Canis_Majoris schrieb:Wahrnehmung von Gesprächen, Vorgängen außerhalb des eigenen Raums, bzw. von blinden bzw. von tauben Personen.

Blick in die Zukunft (den Tod Angehöriger kommen sehen, etc.)

Positive bzw. negative NTE

Erweiterung der Realität ( meist von kurzer Dauer z.b. Telepathie, starkes Mitgefühl bzw. hineinversetzen in einer anderen Person Gefühlswelt)

Allwissenheit ( nach der NTE meist verschommen)
Vielen Dank für Deine Wortspende. Leider konntest Du damit nur Deine Leichtgläubigkeit und Unwissenheit darstellen - gesetzt des Falles, daß der Post ernst gemeint war...


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

23.05.2013 um 16:37
So, zuerst einmal habe ich diese Begriffe in den Raum geworfen, um etwas Stoff zur Diskussion hinzuzufügen. Deswegen auch das "das dürfte erstmal reichen" @ Tiktaalik
Ich habe nirgendwo behauptet, dass das alles real ist desweiteren habe ich auch keine Stellung dazu bezogen.

@Kurzschluss
Vielen Dank für deine Wortspende. Leider konntest du damit nur Deine Unfähigkeit Texte zu analysieren und sachlich zu argumentieren darstellen - gesetz des Falles, das der Post ernst gemeint war....


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

01.06.2013 um 05:27
@Canis_Majoris
Canis_Majoris schrieb:So, zuerst einmal habe ich diese Begriffe in den Raum geworfen, um etwas Stoff zur Diskussion hinzuzufügen. Deswegen auch das "das dürfte erstmal reichen" @ Tiktaalik
Ich habe nirgendwo behauptet, dass das alles real ist desweiteren habe ich auch keine Stellung dazu bezogen.
Und was sollte der ganze Driss dann?
Ist also alles Blödsinn, oder hast du auch eine Meinung zu dem gesammelten Unsinn?


melden
Bleistift
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

01.06.2013 um 05:47
ist das wissenschaftlich ?



*huhuuu* suche "Pam Reynolds"


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

04.06.2013 um 00:14
Interessant ist die Aussage einer Frau die eine Nahtoderfahrung gehabt hat.Die Wissenschaftler erklären Nahtoderfahrungen so wie die Blinden die Farben erklären.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

04.06.2013 um 07:22
Jupiterhead schrieb:Die Wissenschaftler erklären Nahtoderfahrungen so wie die Blinden die Farben erklären.
Wie würdest Du ein rosarotes Einhorn erklären?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

10.06.2013 um 19:20
@tiktaalik
Ich habe diese Zeilen geschrieben, weil ich gerne solchen Diskussionen zusehe. Ist ja nicht verboten, oder?

Interessant finde ich jedoch, wie sehr dich so etwas anscheinend aufregt. Und etwas als Unsinn abzutun, mit dem du dich vermutlich gar nicht befasst hast, ist auch nicht gerade clever.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

10.06.2013 um 19:22
@Kurzschluss
Ich denke, was Jupiterhead meinte, war das nicht von Geburt an Blinde Farben bezeichnen konnten.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

14.06.2013 um 03:13
Canis_Majoris schrieb:Ich habe diese Zeilen geschrieben, weil ich gerne solchen Diskussionen zusehe. Ist ja nicht verboten, oder?
Verboten? Nein.
Ist eben nur nicht die Art, wie sich Erwachsene unterhalten.
Canis_Majoris schrieb:Interessant finde ich jedoch, wie sehr dich so etwas anscheinend aufregt. Und etwas als Unsinn abzutun, mit dem du dich vermutlich gar nicht befasst hast, ist auch nicht gerade clever.
Ich reg mich nicht über Unsinn auf. Höchstens über sich dumm stellende Menschen.
Hast du dich mit dem Thema befasst?
Nein?
Warum hast du dann solch einen Quatsch "zur Diskussion" gestelllt; noch dazu zu einer Diskussion an der du dich offensichtlich gar nicht beteiligen willst?


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

15.06.2013 um 21:08
@Kurzschluss
Kurzschluss schrieb:
Wie würdest Du ein rosarotes Einhorn erklären?
Das dürfte doch nicht schwer sein. Die Farbe rosarot kennt man und wie ein Einhorn aussieht weiß auch jedes Kind.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

20.06.2013 um 20:24
Ich hoffe das wurde noch nicht geposted ! Prof. Walter van Laack ist Orthopäde, spzialisiert auf orthopädische Chirurgie und hat sich mit dem Thema Nahtoderfahrungen, nachdem er eigenen Erfahrungen damit hatte, auseinander gesetzt



melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

21.06.2013 um 04:30
Wenn dieser v. Laack so viele Erfahrungen mit Nahtod-Erlebnissen hatte, würde ich mich bei ihm nicht unter's Messer legen.
Ansonsten erkenne ich da nicht mehr Kompetenz als bei jedem anderen fachfremden "Experten" auch.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

23.06.2013 um 20:35
@tiktaalik
An deiner Art wie du diese Diskussion führst , merkt man schon das du gar nicht gewillt bist, andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen. Das hat mehr was von Polemik, als von sachlicher Diskussion
Von demher ist jede weitere Diskussion sinnlos
Eigentlich schade...


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

23.06.2013 um 20:42
Es ist schon seltsam: bei jeder Gelegenheit wird darüber gejammert, wie manipulativ die "Mainstream-Medien" doch sind, aber kaum schwingt sich in ihnen ein Orthopäde zum "Nahtod-Experten" auf, sinken gleich alle vor Ehrfurcht auf die Knie. Der hat ja auch viel mehr Ahnung von der Hirnchemie als jeder Hirnforscher, oder? :D


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

23.06.2013 um 20:56
@geeky
geeky schrieb: sinken gleich alle vor Ehrfurcht auf die Knie.
Hmh warum wundert mich das garnicht...


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

24.06.2013 um 02:37
@geeky
geeky schrieb:Der hat ja auch viel mehr Ahnung von der Hirnchemie als jeder Hirnforscher, oder? :D
Als Orthopäde? Wohl eher weniger als Hirnforscher...

@Canis_Majoris
Canis_Majoris schrieb:An deiner Art wie du diese Diskussion führst , merkt man schon das du gar nicht gewillt bist, andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen.
In Betracht ziehen kann man vieles. Allein, die Belege fehlen.


melden

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

24.06.2013 um 10:32
Ihr müsst es mal so sehen... das Gehirn, bzW. der gesamte Körper ist nichts anderes als eine Maschine, durch die sich unser Bewusstsein erfahren kann. Ist der Körper beschädigt oder gar tot, ist es logisch, das er nicht mehr richtig oder nicht mehr funktionieren kann. Aber wir legen nur den Bio-Computer ab, durch den wir uns hier erlebt haben und durch den wir Erfahrungen sammeln konnten. An dem Betrachter ändert sich nie etwas, nur an dem, was betrachtet wird. Das Bewusstsein ist bei uns allen dasselbe (nicht das individuelle Bewusstsein), aber das Empfinden von Existenz, und daran ändert sich auch nichts, wenn das Hirn beschädigt wird, oder wenn der Körper weg ist. Muss natürlich jeder selbst wissen, was er für wahr/richtig hält. Ich gebe hier nur Anregungen.


melden
krangii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.06.2013 um 02:05
Ich möchte anmerken, daß nicht jede Nahtoderfahrung mit irgend einem Erleben bzw. Erinnerung daran verbunden sein muß.
Ich wäre einmal beinahe ertrunken und bekam nicht einmal mit, daß mir Zeit "fehlte", die letzte Erinnerung davor ging nahtlos in die erste Erinnerung nach Wiedererlangung des Bewußtseins zurück. Schade. Ich hätte vielleicht noch später gerettet werden müssen?


melden
Anzeige
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderfahrungen, die wissenschaftliche Sicht

27.06.2013 um 02:25
Eine seriöse "wissenschaftliche" Aussage zum Thema Nahtod und was sich dabei vollends wirklich abspielt, kann kein Wissenschaftler leisten. Und wer es dennoch meint, tun zu können, begibt sich auf das gleiche Niveau, wie der gemeine Esoteriker oder Religionsapostel. Die Wissenschaft kann bestenfalls einen Teil der physischen Vorgänge des Sterbeprozesses erklären - mehr aber auch nicht. Die Weisheit hat sie damit jedenfalls nicht für sich gepachtet, auch wenn so mancher Vertreter dies gerne von sich "im Namen der Wissenschaft" behaupten möchte.

Ich denke auch nicht, dass es eine absolute Wahrheit dazu gibt. Der Mensch weiß zu wenig über die Hintergründe des Lebens. Die Biologie ist nur ein Aspekt des Ganzen - einer von vielen.


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden