weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.03.2014 um 12:54
@uatu
Wir könnten das auch noch mit dem Verschwörungsbereich kombinieren... schließlich wäre ein Keshe geradezu eine Garantie für einen Kraftwerksunfall... der dann wiederum das Werk der NSCIad wäre.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.03.2014 um 13:53
Aus der Reihe "Blasts from the past" diesmal eine Analyse von mir aus der Zeit, als der Inhalt von Keshe's "USB-Stick" noch geheim war:
Man kann inzwischen aus verschiedenen bekannten Einzelinformationen recht gut auf den Inhalt des USB-Sticks schliessen. Die ausführlichste Erläuterung zum Inhalt des USB-Sticks findet sich bei Keshe’s Beschreibung der USB-Stick-Übergabe an Italien. Demnach befinden sich auf dem USB-Stick alle “Patente” (öffentliche und “versteckte”) der Keshe-Stiftung, die “blueprints” des “space reactors” und der “assembly unit” des Reaktors und das Design seines Raumschiffs. Der Beschreibung der USB-Stick-Übergabe an Sierra Leone kann man entnehmen, dass es sich um fünf “Patente” handelt.

Dass es sich bei Keshe's vier öffentlich bekannten "Patenten" um schon vor Jahren kläglich gescheiterte Versuche handelt, Patente anzumelden, hat sich ja inzwischen herumgesprochen (https://register.epo.org/espacenet/smartSearch?lng=en&searchMode=smart&query=Keshe).

Mit dem Begriff “versteckte” Patente versucht Keshe offensichlich Assoziationen mit Geheimpatenten zu wecken. Um ein solches kann es sich aber bei dem verbleibenden fünften “Patent” nicht handeln. Ein Geheimpatent ist ein Staatsgeheimnis eines bestimmten Staates, und jegliche Weitergabe an andere Staaten wäre strafbar. Sehr viel wahrscheinlicher handelt es sich bei dem fünften “Patent” schlicht um eine weitere, nie eingereichte Patentanmeldung, nachdem die vorhergehenden vier gescheitert waren.

Keshe’s zuweilen sehr grosszügiger Umgang mit Wortbedeutungen (gerade am Begriff “Patent” erläutert) und die sehr weitgehende Abwesenheit detaillierter technischer Angaben in allen bisher bekannten Schriften Keshe’s lässt stark daran zweifeln, dass unter “blueprints” tatsächlich detaillierte technische Zeichnungen zu verstehen sind, wie die meisten Leser zunächst annehmen würden. Ich vermute eher etwas auf dem Level von Perry-Rhodan-Risszeichnungen.

Zusammengefasst bezweifle ich sehr, dass der Inhalt des USB-Sticks nennenswerte interessante Informationen über die lange bekannten und öffentlich zugänglichen gescheiterten Patentanmeldungsversuche hinaus enthält. Mit denen kann aber niemand etwas anfangen (ich habe sie gelesen). Das würde erklären, warum es keine relevanten Rückmeldungen gibt.

(Uatu am 05.12.2012)
Bei der Anzahl der "Patente" lag ich zwar daneben, und bei dem Vergleich mit den Perry-Rhodan-Risszeichnungen habe ich Keshe sogar deutlich überschätzt (und das mir! ;)), aber alles in allem meine ich, habe ich es ganz gut getroffen. :)


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.03.2014 um 17:03
@uatu
uatu schrieb:Ich vermute eher etwas auf dem Level von Perry-Rhodan-Risszeichnungen.
Da liegst Du aber voll daneben. Was die PR - Zeichner produziert haben ist gegenüber Keshes kläglichen Versuchen geradezu eine Exkursion in Super - Wissenschaft :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.03.2014 um 18:08
@ShortVisit: Hab ich doch zugegeben:
uatu schrieb:... bei dem Vergleich mit den Perry-Rhodan-Risszeichnungen habe ich Keshe sogar deutlich überschätzt (und das mir! ;)) ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.03.2014 um 18:08
Heiliger Bimbam!
"Jeder von euch muss die Links an andere weitersenden und darum bitten, dass sie die Informationen kopieren und an einem sicheren Ort speichern. Die Stiftung hat lediglich darum gebeten, dass jene, die diese Gaben mit der Menschheit teilen, ihr Versprechen geben, sie für friedliche Zwecke zu nutzen.
Dies ist ein dritter Schritt zur vollständigen Enthüllung. Das zigarrenförmige Schiff über der Ukraine und die Rettung des Fluges 370 waren die ersten zwei Ereignisse, die die Präsenz eurer Sternenfamilie der Welt bekannt gemacht haben. Wie die kommenden Wochen zeigen werden, werdet ihr erfahren wie wichtig diese Ereignisse tatsächlich waren und wie sehr sich die Welt durch sie verändert haben wird."

Muss man wissen.
http://spiritgate.de/docs/sanandas-dringende-botschaft-zu-keshes-werk.php


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.03.2014 um 18:11
@rosettenkranz: Yep, diese Geschichte macht in Eso-Kreisen (hier das englische Original) gerade die grosse Runde.


melden
amad2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.03.2014 um 09:11
Hä... ist mir was entgangen!? Flug 370 ist gerettet???

(... und die Rettung des Fluges 370...)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.03.2014 um 11:16
@amad2010
Gerettet aber nach Qo'noS entführt...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.03.2014 um 12:50
Offtopic:
Wenn die US-Marine wirklich Flug MH370 entführt hat um die »verdächtige Ladung« zu schützen, ja dann sollen die Amis auch die weltweiten unnötigen Suchaktionen bezahlen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.03.2014 um 17:57
Angeblich wurde das Flugzeug im Bermuda-Dreieck gesichtet, oder von den Sirianern entführt, oder gesprengt, weil geheimnisvolle Patentinhaber an Bord waren.
Wahrscheinlich waren es aber israelische Agenten.

Einen guten Überblick gibts hier:
http://www.networkworld.com/community/blog/snopescom-working-overtime-debunk-flight-370-hoaxes

So könnte es natürlich auch gewesen sein:
http://nodisinfo.com/33128/

Von dem zigarrenförmigen Raumschiff über der Krim fang ich jetzt erst gar nicht an.

Es geschieht jedenfalls Großes im Hintergrund.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.03.2014 um 18:08
rosettenkranz schrieb:Es geschieht jedenfalls Großes im Hintergrund.
----BREAKIN NEWS!!!!------BREAKIN NEWS!!!!------BREAKIN NEWS!!!!------BREAKIN NEWS!!!!--

----BREAKIN NEWS!!!!------BREAKIN NEWS!!!!------BREAKIN NEWS!!!!------BREAKIN NEWS!!!!--


+8 G


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.03.2014 um 22:38
Damit's keiner verpasst:
In the next few weeks we will see changes that man could never imagine because of the knowledge man will receive freely.

(Keshe am 14.03.2014)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 01:03
Mit den Wochen dürfte irgendeine Zeitspanne gewählt sein, die ausreichend erscheint um einen Mantel des vergessens um die Geschichte zu legen.

Im Exopolitik Forum wird übrigens auch immer wieder mal hitzig über Keshe diskutiert, so wie heute. Dort tummelt sich noch immer der eine oder andere Keshe Believer herum.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 01:13
@mannemer: Bei Exopolitik kann man aber ohne Anmeldung noch nicht mal mitlesen, oder?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 01:13
Das ist leider richtig, ohne Anmeldung geht es nicht.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 01:38
@uatu: Vielleicht hast Du ja ein paar Minuten Zeit für eine Anmeldung bei exopolitik.org und schreibst dem "Reinhard" eine gebührende Antwort. Ich bin leider nicht so sehr mit Keshes Aktivitäten vertraut und kann daher nicht so sehr ins Detail gehen, die es wohl braucht für den "Reinhard".


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 01:54
@mannemer: Bei einer reinen Email-Adressen-Anmeldung hätte ich es gemacht, aber die wollen bei der Anmeldung auch noch den Klarnamen haben, und es ist mir zu lästig, mich mit einem Fake-Namen anzumelden. In Deutschland ist Keshe inzwischen eh bedeutungslos.

Im englischsprachigen Raum ist derzeit eine Menge los, da haben die True Believer nach langer Zeit wieder mal eine Hochphase. Aber das wird sich bald wieder legen.

Du kannst "Reinhard" ja vorschlagen, dass er mit Keshe's "USB-Stick"-Material irgendetwas tatsächlich funktionierendes (über einen "Colaflaschen-Reaktor" hinausgehendes) bauen soll. Denn daran sind Keshe selbst und seine Anhänger bisher gescheitert (was "Reinhard" allerdings wohl auf Basis von Keshe's Behauptungen anders sehen wird).


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 12:49
Geert Vranckx, der handwerklich mit weitem Abstand fähigste von Keshe's Reaktor-Nachbauern (hier ein etwas älteres Video) hofft nächste Woche auf den grossen Durchbruch (er ist Niederländer, deshalb ist sein Englisch etwas holprig):
Monday wordtde sphere mounted back. Then a further 48 hours under high vacuum condition. Then rinse again 48 hours with hydrogen there. Then he is ready to make the first test run. Hopefully, then, i can open a plasma.

(Geert Vranckx am 21.03.2014)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 13:06
@mannemer: Falls Du übrigens Probleme bei Diskussionen mit Keshe-Gläubigen andernorts hast, kannst Du gerne hier (ggf. auch mir per PN) Fragen zu den Diskussionspunkten stellen. Viele Keshe-Gläubige verwenden z.T. leicht zu widerlegende Argumente, die sie dümmlich aus Keshe's Propaganda übernehmen. Das Angebot gilt natürlich auch für alle anderen Mitlesenden.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.03.2014 um 13:34
@uatu
Danke für Info.
wenn das Reaktor funktionieren würde ich sagen Keshe ist nicht nur schlauster Mensch der Erde sondern auch klügste Mann der Welt, und sogar schlauer als Albert Einsteins, Nikola Tesla, Stephen Hawking etc.


melden
276 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden