Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

30.08.2014 um 18:03
@uatu
@amad2010

Auf FB gibt's wieder mal Prügel :D
https://www.facebook.com/pages/Keshe-Foundation/126388777468892?fref=ts
Kotul Batowi, einer der blödesten Poster auf der offiziellen FB - Seite.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

30.08.2014 um 21:09
ich hab geschrieben ich wäre eine mutter die ihr letztes geld für einen reaktor ausgegeben hat und ihre kinder haben hunger haha :) vieleicht bekommen die einen moralischen shcock ^^ natürlich fake account...sonst wirds langweilig auf der seite :D #troll


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

30.08.2014 um 21:34
Ah, Du warst das. Na von meiner Fund Raisng Kampagne (die vielleicht "in den nächsten Wochen" kommt :D ) kriegst Du dann aber nichts. Oooch, bin ich pöhse :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

30.08.2014 um 22:33
Bitte grundsätzlich berücksichtigen: Einige Keshe-Leute (u.a. Rick Crammond) kennen diesen Thread hier (und mit Google Translate kann man das meiste ziemlich problemlos lesen). Ich glaube nicht, dass jemand von denen hier regelmässig mitliest, aber ab und zu kann das schon mal passieren. ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

30.08.2014 um 23:01
umso unterhaltenswerter :D die anti-keshe-tempelritter sind geboren...es lebe die revolution :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.08.2014 um 09:29
Will nicht noch wer seine alten colaflaschen in Zahlung geben oder fragen ob Spezi auch geht?
Ihr seit ja richtig richtig pöse.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.08.2014 um 13:12
Crammond hat, wie zu zu erwarten war, inzwischen die Beiträge von "Martin Singer" zensiert. Interessanterweise hat er aber auch die von "Axa-sender SA de CV" gelöscht, der nur ein relativ milder Kritiker war. Jede ernsthafte Kritik stört das Propaganda-Szenario.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 03:51
Auf Marek Istvanek's Webseite "Open Magnetic Light Network" findet sich die lange gesuchte Liste der Knowledge Seeker:
Yukako Saito
from Japan, lives in Italy
Left in April 2014 (she concentrates on a help to children stricken by nuclear disaster in Fukushima)

Armen Guloyan
from Armenia, lives in USA

John Skelton
from Belgium

Jorge Martinez Cano
from Spain
Left in May 2014 (among others due to he could not afford financially to pay another 5 000 € for the next three months of a stay in institute)

Marek Ištvánek
from Czech Republic
Left in May 2014 (to return back to his family)

Marko Velikonja
from Slovenia

Yvan Micholt
from Belgium

(Open Magnetic Light Network (zur besseren Lesbarkeit von mir leicht editiert))
Wir lagen mit unseren Vermutungen hier also genau richtig. Die ursprünglich genannte Zahl von 8 Knowledge Seekern kam, wie Marek Istvanek auf seiner Webseite erläutert, dadurch zustande, dass sich Keshe selbst mitgezählt hat. Aktuell sind es noch 4.

Marek Istvanek scheint sich inzwischen übrigens (nachdem er das Spaceship Institute zunächst nur aus familiären Gründen verlassen hatte) aufgrund von "persönlichen Differenzen" ganz von Keshe getrennt zu haben.


melden
amad2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 10:07
@uatu:

Aha, hatte mich schon gewundert warum die kommentare von "m singer" verschwunden sind...

Und der "r crammond" steckt also hinter der seite und dessen zensur.

Deswegen auch die vielen spendenaufrufe (screenshot)

k donate.JPG

Die sache mit "m istvanek" ist auch hochinteressant (grins)... ich glaube jetzt wird es so richtig spannend, high noon!!!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 10:13
@amad2010: Rick Crammond kümmert sich seit Längerem um die Administration (im wesentlichen die Zensur) der Keshe-Facebook-Seite. Früher haben das verschiedene andere gemacht, u.a. Dirk Laureyssens.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 11:04
uatu schrieb:Jorge Martinez Cano
from Spain
Left in May 2014 (among others due to he could not afford financially to pay another 5 000 € for the next three months of a stay in institute)
Das finde ich recht interesant: 5000 im Quartal, das sind 20000 Tacken, um dort ein Jahr mitzuspielen?!?!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 11:28
Jop.

EDIT: Der Witz ist ja, bei 7 Mitgliedern wären das 35k für 3 Monate bzw. ~11k pro Monat für Ke$he. Für das Geld könnte er eine Gruppe halbwegs brauchbarer Schauspieler holen, die als Lehrer auftreten.


melden
amad2010
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 12:31
Eh eh... eine "lupenreine NON PROFIT organization"


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 12:52
Kiefer schrieb:ich hab geschrieben ich wäre eine mutter die ihr letztes geld für einen reaktor ausgegeben hat und ihre kinder haben hunger haha
Das finde ich nicht gut. Solche Schicksale gibt es wirklich, und denen wird dann womöglich weniger leicht geglaubt weil andere gelogen haben.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 13:02
@Grymnir: Das mit den 20.000 EUR hatte Keshe letzten November bekanntgegeben. Im Rückblick scheint mir meine damalige Einschätzung ziemlich treffend (ausser, dass die "Studiengebühr" anscheinend quartalsweise abgerechnet wird):
So sieht also das "Spaceship Institute" in der Realität aus: Er sucht ein paar Gehilfen für seinen Bastelkeller, die für diese Ehre 20.000 EUR im Jahr (wahrscheinlich im Voraus) zahlen dürfen ...

(Uatu am 21.11.2013)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 13:07
Also ich versteh den K€$h€ ja nun langsam so das er ja gaaaanz langsam seine seeker austauscht und das Geld 💰 weggibt das er bekommt. Oder wie darf ich das verstehen "seriös Knowledgeseeker" . Erbwillbdas an seriöse Leute geben ;-)
Werde ihn mal heute abend bei FB fragen und nen Eintrag machen.


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 13:46
@itfc

GANZ AM Anfang waren das ja "world leading scientists", die er in seinem Kindergarten haben wollte :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 13:53
@ShortVisit

Er meinte bestimmt SCIENTOLOGY damals. Würde den Sekten ähnlichen Charakter erklaren


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 19:43
Irgendein Spassvogel (wobei es sich nach meinem derzeitigen Erkenntnisstand um keinen der üblichen Verdächtigen handelt) hat eine "Raise Ricks Pay"-Facebookseite eingerichtet.

Hintergrund: Der Kanadier Rick "MrfixitRick" Crammond -- einer der bekanntesten und fanatischsten Keshe-Anhänger -- leistet seit vielen Jahren umfangreiche freiwillige Arbeit für Keshe (u.a. hat er fast alle Keshe-Skype-Workshops organisiert). Da er von Keshe keine finanzielle Unterstützung erhält, hat sich seine persönliche finanzielle Situation während dieser Zeit erheblich verschlechtert. Er hat zwar über eine gofundme-Kampagne in ca. 19 Monaten knapp 6000 US$ eingenommen (über die Hälfte davon stammt übrigens aus einer Einzelspende), die er jedoch vermutlich in Ausrüstung investiert hat. Bereits vor einiger Zeit beklagte er sich (die Quelle habe ich gerade nicht parat), dass er kaum seine Telefonrechnung bezahlen könne. Er bestreitet seinen Lebensunterhalt nach eigenen Angaben -- was ich für glaubwürdig halte -- indem er mit erheblichem Widerwillen "nebenbei" als Automechaniker arbeitet. Eine kürzlich eingerichtete neue gofundme-Kampagne hat in ca. 2 Wochen knapp 400 US$ eingebracht, dürfte jedoch nach aller Erfahrung bald im Sande verlaufen.

Die Facebook-Kampagne "Raise Ricks Pay" soll nun -- mehr oder weniger ernst gemeint -- Keshe dazu bewegen, Crammond ordentlich zu bezahlen. Es geht also ausdrücklich nicht darum, im Rahmen der Kampagne selbst Geld für Crammond zu sammeln -- das hat bereits zu einigen Missverständnissen geführt. Crammond ist jedoch über die Kampagne wütend, und will nichts damit zu tun haben. Das wiederum scheint den Betreiber nicht im geringsten zu stören.


melden
Anzeige
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.09.2014 um 19:48
@uatu

Tut sie auch nicht. Und Rick Crammond ist einfach ein medium um an Keshe heranzukommen.

Nein, mit Crammond habe ich kein Mitleid mehr, dazu hat er zu viel Agressionen gezeigt. Tut mir leid, aber meine Langmut hat Grenzen.


melden
106 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden