weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.11.2013 um 20:24
@Grymnir
@uatu

Ich hatte schon einige Zeit den Verdacht, dass er

1) nicht mit der Person identisch ist, die den Abschluss bei der QMUL gemacht hat oder
2) seither an einer schweren Psychose erkrankt ist.

Wie das allerdings feststellbar wäre (vor allem bei einer Psychose) weiss ich auch nicht. Ich bin auf der Suche nach Fotos von der Sponsion (sofern es so etwas in GB gibt) oder einer anderen Bildquelle aus der Zeit seines Abschlusses. Vielleicht hat einer von Euch so etwas...


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.11.2013 um 20:51
@lone_dog: Zumindest Zusammenstellungen der wesentlichen Ankündigungen von Keshe gibt es durchaus, z.B. in meiner Gulli-Zusammenfassung zu Keshe und in meiner gelegentlich upgedateten hiesigen Zusammenfassung der Terminverschiebungen zu seinen berüchtigten "3-4kW Generatoren" (auf die sich auch der grösste Teil des allgemeinen Publikumsinteresses konzentriert). Bei Letzterer ist es Zeit für ein Update, was in meinem nächsten Beitrag folgt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.11.2013 um 20:55
Zur Historie von Keshe's "3-4kW Generatoren":

Ursprünglich hatte Keshe diese Generatoren im April 2011 angekündigt:
The Foundation submits for sale as of today for delivery early next year [2012] the following:

Portable 3-4 KW power systems on DC and AC 24 hours a day supply for the value of 5000 euros.

(Keshe am 11.04.2011)
Später verschob er den Liefertermin von Anfang 2012 auf Dezember 2012 (1. Verschiebung). Diesen Termin bestätigte er im Laufe des Jahres vielfach, bis zum 21. Dezember (2. Verschiebung):
[W]e have redesigned and corrected a number of systems in the reactor in order to comply with all international laws with respect to the use and safety of the systems.

Because of these adjustments, we have to delay the delivery of the systems by 45-60 days from 31.12.2012.

(Keshe am 21.12.2012)


Auch diesen Termin (ca. Ende Februar) hielt er nicht ein (3. Verschiebung):
Due to delivery from suppliers for some parts of the new [vacuum] seal systems we are behind the testing and releasing the generators.

Once we receive the newly manufactured parts in the second week of March from the manufactures: It will take us another 15 to 30 days to test and finally release the generators.

(Keshe am 26.02.2013)
Auch diesen Termin (ca. Mitte April) hielt er nicht ein (4. Verschiebung):
The non-nuclear reactor that is the basis of the power generator was received from the manufacturers this week.

The reactor will be put through the setting and start-up processes in the next 2- 3 weeks.

Following this the Foundation starts the full testing of the new system and during this phase starts developing the plasma in the core using the non-nuclear material core.

We will report the results to the forum by the end of May.

(Keshe am 17.04.2013)
An dieser Stelle verabschiedet er sich von konkreten Lieferterminen (obwohl er die Technik angeblich seit 2006 im Griff hat, und zigtausende von Euro Anzahlungen angenommen hat), sondern verspricht nur noch, über "Testergebnisse" zu berichten.

Auch diesen Termin (Ende Mai) hielt er nicht ein (5. Verschiebung):
Actually in next four weeks we should be going into the test mode, and about three, four weeks later we should be able to show, I hope, the first video.

(Keshe am 22.05.2013 -- im Audio ca. @02:16:00, d.h. in den letzten vier Minuten)
Auch diesen Termin (ca. Mitte Juli) hielt er nicht ein (6. Verschiebung):
The reactor is now going through initial testing and then test for full load will start in the coming weeks.

We should be able to confirm the testing process, results and the working of the systems with release of videos in the next 6-8 weeks.

(Keshe am 19.07.2013)
Auch diesen Termin (ca. Mitte September) hielt er nicht ein (7. Verschiebung):
The work with the new non- nuclear reactor for production of energy starts today after 4 weeks of redesigning the reactor systems.

We shall post the results in the coming weeks.

(Keshe am 17.10.2013)
Der Begriff "coming weeks" ist ziemlich schwammig, dürfte jedoch üblicherweise als ein Zeitraum zwischen einer und vier Wochen zu verstehen sein. Ein Zeitraum von mehr als zwei Monaten ist m.E. eindeutig nicht mehr von der umgangssprachlichen Bedeutung von "coming weeks" abgedeckt (u.a. weil dies bereits in den Bereich von "coming months" fällt). Deshalb:

Auch diesen Termin (ca. Mitte November) hielt er nicht ein (8. Verschiebung):
The Keshe Foundation will make full disclosure about test results and the delivery of the non-nuclear power generator on 19,12,2013.

I hope all will be satisfied with our disclosure about power generator.

(Keshe am 19.11.2013)


melden
lone_dog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

20.11.2013 um 20:55
@uatu

Ja sehr gut, ist das auch extern gesichert? Dann nochmal vielleicht optisch ansprechender (smartphonegerecht, GROß und in knapper Listenform ^^ ... die user heutzutage lieben sowas einfach) und auf englisch dazupacken.

Insgesamt: good job, keep it up :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 01:19
Ich toleriere insgesamt 10 Verschiebungen, aber dann hats sich wirklich ausgekeshet. @uatu


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 12:57
ROFL ... es gibt ein paar Detailänderungen beim "Spaceship Institute":

Anstelle von 250 Wissenschaftlern sollen es nun erst mal nur sehr wenige werden:
For [the first] group we accept very limited number of knowledge seekers.

(Keshe am 21.11.2013)
Sprach er ursprünglich davon, ausschliesslich (!) hochqualifizierte Spitzenwissenschaftler von internationalen Organisationen zuzulassen, sind die Bedingungen plötzlich sehr viel bescheidener geworden:
We encourage individual scientists and engineers to apply for these places.

(Keshe am 21.11.2013)
Sprach er bei der Pressekonferenz in Brescia noch davon, dass die Teilnahme "Dank der Spenden, die die Foundation weltweit erhält" kostenlos sein soll, gilt nun:
The fee for the institute is set 20,000 euros for all individuals, organizations and governments employs per year.

(Keshe am 21.11.2013)
So sieht also das "Spaceship Institute" in der Realität aus: Er sucht ein paar Gehilfen für seinen Bastelkeller, die für diese Ehre 20.000 EUR im Jahr (wahrscheinlich im Voraus) zahlen dürfen ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 16:44
Eine wichtige Aufgabe für die Teilnehmer des "Spaceship Institutes" wird Propaganda sein:
From the first month of being with us, you are expected to start mass teaching through Internet systems back to your own country and your native language to the members of Keshe Foundation in your country of origin and around the world.

This core team will be expected to keep in touch with masses that the technology is kept in the pubic domain.

(Keshe am 21.11.2013)


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 16:51
@uatu

Also hat er anscheinend wirklich einen in der Klatsche und glaubt selbst an seinen Mist. Damit wird er bis zur bitteren Neige weitermachen :(


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 17:18
@ShortVisit:
ShortVisit schrieb:Damit wird er bis zur bitteren Neige weitermachen
Danach sieht es aus. Ich schätze, dass es einen Bodensatz von etwa 600 bis 700 Leuten weltweit (das sind immerhin nur ca. 0,0001% der Weltbevölkerung) gibt, die ihm völlig unbeeindruckt von jeglichen Fakten folgen. Davon springen natürlich laufend einige ab, aber es kommen auch immer wieder einige neue hinzu. Die Gesamtzahl nimmt zwar ab, aber meinem Eindruck nach inzwischen relativ langsam. Solange die Zahl der verbliebenen Anhänger ausreicht, um ihn finanziell zu versorgen, und er nicht zu massiv mit dem Gesetz kollidiert, wird das Ganze wohl weitergehen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 17:20
Hört sich nach nem Callcenter an, für den die Agents noch zahlen müssen...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 17:40
Korrektur: Es sind sogar nur 0,00001% der Weltbevölkerung (mein Taschenrechner hat mich verraten, der hat nicht genug Stellen für die Rechnung ;)).


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 18:19
Die tatsächliche Zahl der Teilnehmer an Keshe's "Spaceship Institute" (insbesondere derjenigen, die dafür umziehen müssen, d.h. nicht bereits jetzt in der Nähe von Brescia leben) wird ein guter Massstab dafür sein, wo Keshe wirklich steht (es sei denn, es findet sich ein finanzstarker Gross-Sponsor, was die Aussagekraft stark verzerren würde). Denn neben den 20.000 EUR für Keshe muss auch der Aufwand für den Umzug (ggf. der ganzen Familie) und die laufenden Lebenshaltungskosten berücksichtigt werden. Der rationale Teil von mir meint immer noch, dass eigentlich niemand auf diese Geschichte hereinfallen sollte. Aber ich fürchte, ein paar werden sich doch finden.

Spannend wird es nach einigen Wochen, wenn den Betreffenden langsam klar wird, dass nichts von der "Technologie", von der Keshe immer erzählt, wirklich existiert. Man versetze sich in die Situation von jemandem, der mit seiner Familie aus dem Ausland nach Brescia gezogen ist, sich u.U. auch noch verschuldet hat, um für die Kosten aufzukommen, und dann plötzlich die Wahrheit erkennt. Möglicherweise wird bei dem einen oder anderen dann so etwas ähnliches wie das Stockholm-Syndrom auftreten ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 18:43
Ich hätte direkt Lust mich zu bewerben.
Mal sehen was er so wissen will bevor er merkt das ich LKW Fahrer bin.
Wurde nicht interessieren in es nur ums Geld geht oder tatsächlich Referenzen gefragt sind


melden
ShortVisit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 18:49
@uatu
Die tatsächliche Zahl der Teilnehmer an Keshe's "Spaceship Institute" (insbesondere derjenigen, die dafür umziehen müssen, d.h. nicht bereits jetzt in der Nähe von Brescia leben) wird ein guter Massstab dafür sein, wo Keshe wirklich steht (es sei denn, es findet sich ein finanzstarker Gross-Sponsor, was die Aussagekraft stark verzerren würde). Denn neben den 20.000 EUR für Keshe muss auch der Aufwand für den Umzug (ggf. der ganzen Familie) und die laufenden Lebenshaltungskosten berücksichtigt werden. Der rationale Teil von mir meint immer noch, dass eigentlich niemand auf diese Geschichte hereinfallen sollte. Aber ich fürchte, ein paar werden sich doch finden.
Ziemlich sicher. Keshe verwendet da die bewährte Technik, mit der ein sehr bekannter Diktator vor mehr als einem halben Jahrhundert vorgegeangen ist: Mach einen Versager zum "Blockwart", der gewisse Machtbefugnisse hat und besagter Versager wird Dir in den meisten Fällen bis ans bittere Ende folgen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 21:11
Super Kommentar auf Keshe's Facebook-Seite:
20000 for a year? That's not enough. Make it 50000 and I will sign the next days or weeks after the money is on my bank account.

(Simon Notofint am 21.11.2013)
:D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 21:47
@ITFC: Du musst das nur geschickt genug darstellen. Keshe sucht:
medical doctors, plasma scientists, control systems specialist, metallogists, chemists, biologists, computer programmers, agriculture specialist, electronic and electrical engineers, machine tool specialists, circuit design developers; space engineers, cosmologist.

(Keshe am 21.11.2013)
Vielleicht könnten "control system specialist" und "machine tool specialist" ganz gut passen, und falls Du einen Garten zuhause hast, ginge vielleicht auch "agriculture specialist". "Navigationsexperte" ist zwar nicht in der Liste, könnte ihm aber auch gefallen. Das ist, wie gesagt, nur eine Frage der Darstellung. ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

21.11.2013 um 22:19
Habe grad mal geguckt, ich würde da knapp 3 Stunden mit dem Zug brauchen, vielleicht guck ich mir nächstes Jahr mal Brescia an ^^


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.11.2013 um 00:25
uatu schrieb:that the technology is kept in the pubic domain.
Ich finde auch, die Keshe-Technologie sollte in seinem Schamhaar verbleiben :-D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.11.2013 um 02:29
ok, wer meldet sich mal da an um weitere informationen zu bekommen? vllt gibts ja ein "Modulhandbuch" haha..


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

22.11.2013 um 07:33
Jetzt sind seine Fans finanziell dran:
If you would like to be a candidate for SSI and need financial support to achieve this goal, then please send a full request to setting out your name and profession and what you are asking for financial support. Once we accept you as KS candidate, we then send your request on the mailing list and ask those who support the Foundation to help you for you to achieve yours and their goal of seeing the technology through.

(
Keshe am 22.11.2013)
Er erwartet also, dass seine Fans insgesamt zigtausende von Euros aufbringen. Vermutlich werden die meisten potenziellen Teilnehmer nicht nur Unterstützung bei den 20.000 EUR für Keshe brauchen, sondern auch für die laufenden Lebenshaltungshaltungskosten für sich und ggf. ihre Familie. Je nach Zahl der Teilnehmer können da insgesamt schnell über 100.000 EUR zusammenkommen. Einen Like für Keshe bei Facebook zu vergeben, oder 5 EUR für eines seiner Papers zu spenden ist eine Sache, aber das hier wird nur funktionieren, wenn seine Fans (deren Zahl im Laufe dieses Jahres doch sehr erheblich geschrumpft ist) erheblich grössere Beiträge locker machen. Sofern nicht mindestens ein finanzstarker Gross-Sponsor die Sache rettet, kann ich mir absolut nicht vorstellen, dass das funktioniert.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden