weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 02:54
Noch so ein komischer Artikel:

http://ghanaiandemocrat.com/?p=3311

Hier gibt es wieder Vorwürfe von Keshe, den sie sogar Professor nennen, gegen die Regierung und vor allem die GAEC, unter anderem, dass sie seine Technologie stehlen wollen.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 04:53
Der Artikel im Ghanian Democrat, den ich auch gerade entdeckt hatte, ist mit den anderen aktuellen Keshe-Artikeln in Ghana nicht vergleichbar. Dieser Artikel beruht nicht auf der Pressekonferenz, sondern auf einem Interview, das Keshe kurz nach der Pressekonferenz gegeben hat.

Dazu muss man auch festhalten, dass der Ghanian Democrat eine völlig bedeutungslose Website ist, die im wesentlichen von einer Einzelperson betrieben wird. Für einen nationalen Alexa-Rank reicht's gar nicht erst, und der globale Alexa-Rank liegt über 10 Millionen.

Ich vermute folgendes Szenario: Während der Pressekonferenz hat sich Keshe sehr mühsam mit Vorwürfen gegenüber dem Minister und der GAEC zurückgehalten. Das geht sowohl aus den Inhalten der bisher erschienenen Artikel, als auch aus seinem Kommentar zur Pressekonferenz am Freitag Vormittag hervor. Bei dem nachfolgenden Einzelgespräch konnte er seine Wut dann einfach nicht mehr unterdrücken, und zog zumindest über die GAEC her. Das könnte sich als Fehler erweisen.

Der Titel "Professor" für unseren Zweieinhalbjahres-Studiums-Bachelor, der bisher noch nicht mal seinen Abschluss vorlegen konnte, ist natürlich ein Witz.

Keshe wirft hochgestellten Regierungsbeamten direkt Korruption vor:
Prof. Mehran Tavakoli alleged that because his foundation was not transferring money into the bank accounts of some top officials they are bent on sabotaging his Foundation’s mission in the country.

(Ghanian Democrat am 28.07.2017)
Keshe beschwert sich, dass die Ghanaische Regierung "Null Prozent" mit ausländischen Investoren zusammenarbeite:
He described the collaboration between the Ghanaian government and foreign investors as zero percent [...].

(Ghanian Democrat am 28.07.2017)
Es gibt keinen Anlass für die Regierung, mit einem Lügner und Scharlatan wie Keshe zusammenzuarbeiten.

Keshe meint, dass die Mitarbeiter der GAEC völlig unfähig seien, und nur darauf warteten, seine "Technologie" zu stehlen:
According to Prof. Mehran there are men at GAEC who are wasting government resources and could not initiate a single technology and  are  only waiting to steal what they (Keshe Foundation) brought into the country to help solve problems.

(Ghanian Democrat am 28.07.2017)
Dumm nur, dass Keshe's "Technologie" nichts weiter als ein grosser Haufen wertloser Müll ist.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 04:59
Korrektur: Ghanaian, nicht Ghanian.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 09:07
@uatu
Mit seiner Pressekonferenz Hat sich Keshe ja nur noch tiefer in die Sch**sse manövriert
1) Dei angegriffenen Behörden werden sicher alles andere als erfreut sein und hoffentlich entsprechend reagieren
und
2) Der Irre hat schon wieder Versprechungen gemacht, die sich sehr schnell als heiße Luft herausstellen werden und irgendwann in naher Zukunft wird ihm das teuer zu stehen kommen, besonders wenn er dann noch in Reichweite ist.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 11:29
@SheriHolmes
Und mit der AM Session heute hat er sich nun völlig in die Scheixxe geritten! Unbedingt hören, vor allem ab ca min 16!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 11:49
@uatu

Was ich nicht verstehe ist, warum wird der Kerl nicht mal abgegriffen und eingetütet? Der hat doch echt nun genug auf dem Kerbholz, sollte wirklich reichen. Und dann eben man ein paar Tintenkleckse zeigen und eine weißes Jäckchen ...

Und unter seinen Jüngern könnte man auch mal ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 12:18
nocheinPoet schrieb:Was ich nicht verstehe ist, warum wird der Kerl nicht mal abgegriffen und eingetütet? Der hat doch echt nun genug auf dem Kerbholz, sollte wirklich reichen. Und dann eben man ein paar Tintenkleckse zeigen und eine weißes Jäckchen ...
Bis da mal etwas juristisch angelaufen ist, hat der schon längst wieder das Land gewechselt ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 14:20
@grinder hat mich darauf hingewiesen, dass auf der bekannten Anti-Dirk-Website der Verleumdungs-"Letter"-Artikel mit einem kurzen Abschnitt über uns upgedated wurde. Der Abschnitt enthält einen Screenshot des oberen Bereichs des Threads mit den Schlüsselwörtern, wobei das Schlüsselwort "Verkappte ..." hervorgehoben ist. In einer völligen Verdrehung des Sinns der Schlüsselwörter wird uns eine entsprechende Assoziierung vorgeworfen. Keshe reitet darauf auch ab der zweiten Viertelstunde der heutigen Vormittags-Session herum.

Ich muss dazu sagen, dass mir dieses Schlüsselwort nie gefallen hat, weil es bei allem Negativen, was es über Keshe und seine Foundation zu sagen gibt, m.E. nicht wirklich passt. Andererseits wäre jetzt wohl ein schlechter Zeitpunkt, es zu entfernen.

Wichtig: Ich bitte ausdrücklich darum, keine Diskussion zu diesem Thema anzufangen. Das würde vom eigentlichen Thema ablenken, und wäre voll im Sinne Keshe's. Ich wollte dieses Update des Verleumdungs-"Letter"-Artikels nicht unerwähnt lassen, aber jede weitere öffentliche Diskussion dieses Themas (insbesondere mit Beiträgen, in denen das kritische Wort ausgeschrieben ist) würde Keshe als Beweis für seine Unterstellungen verwenden. Das Schlüsselwort ist ein unwesentliches Detail, und dabei sollte es bleiben. Wer unbedingt etwas dazu sagen möchte, möge dies bitte per PN tun.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 17:02
Ein weiterer Artikel über Keshe's Pressekonferenz ist erschienen, diesmal auf todaygh.com, einer Website mittlerer Bedeutung (nationaler Alexa-Rank in Ghana: ca. 1300, globaler Alexa-Rank irrelevant): KESHE to create 3,000 jobs for scientists in Ghana. Wie bei Rainbow Radio ist auf dieser Website vorher kein Artikel über Keshe erschienen.

Bereits der Titel ist natürlich völlig lächerlich, weil kein einziger seriöser Wissenschaftler auch nur darüber nachdenken würde, für Keshe zu arbeiten.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 18:31
@uatu
Ich hab mir jetzt einmal die erste Stunde seines irren Geplappers von heute Morgen angehört. Leider muss ich jetzt auch noch Anzeige gegen ihn und einige seiner Anhönger hier in Österreich  erstatten. Das wird ihm zwar nichts anhaben, aber zu meinem Schutz muss ich das wohl durchziehen :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 18:34
@SheriHolmes: Gegen den können gar nicht genug Strafanzeigen gestellt werden. ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 22:15
Au weh, wenn man das hier so liest und mitverfolgt, dann müsste man ja sagen, dass die deutschen Auftriebskraftwerkler DrDD und HUG richtige Streichelmeerschweinchen sind.
Keshe ist ja von der allerüblesten Sorte. Leider sind - mit Ausnahme dieses Forums und Psiram nur sehr wenige seriöse Quellen über den Schnurrbart zu finden. Gibt es denn Anhaltspunkte, wie groß sein Netzwerk tatsächlich ist, d.h. sind es in DE nur einige zehn Spinner, oder sind das schon hunderte? Und wie wird die Lage weltweit eingeschätzt?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 22:37
Mal kurz was zwischengeschoben:
Ein gewisser Rentner Gerhard hatte auf dem Esoradio Licht der Stille im letzten Jahr eine mehrteilige Keshe-Serie veranstaltet, u.a. mit einem Jungen, das konnte man mit dem Wort bizarr gar nicht mehr beschreiben. Wurde hier im Forum vor zig hundert Seiten auch erwähnt.

Nun ja, Gerhard hat seit April keine Sendung mehr gemacht, in der letzten verkündete er nämlich ziemlich abrupt das Ende des wöchentlichen Format, natürlich ohne konkrete Gründe zu nennen. Zwischen den Zeilen lesend und im Bezug auf gewissen Äußerungen zuvor
darf man aber von gesundheitlichen Problemen ausgehen. Dabei hatte Gerd doch so fleißig GANS gekocht!

http://www.ldsr-mediatreff.de/channel/Moderationen-von-Gerhard/6


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

31.07.2017 um 23:42
@oldzambo:
oldzambo schrieb:Au weh, wenn man das hier so liest und mitverfolgt, dann müsste man ja sagen, dass die deutschen Auftriebskraftwerkler DrDD und HUG richtige Streichelmeerschweinchen sind.
Ja, Keshe ist definitiv noch mal eine ganz andere Liga als DD & Co. Dagegen sind mir die Letzteren manchmal fast noch sympathisch.
oldzambo schrieb:Gibt es denn Anhaltspunkte, wie groß sein Netzwerk tatsächlich ist, d.h. sind es in DE nur einige zehn Spinner, oder sind das schon hunderte? Und wie wird die Lage weltweit eingeschätzt?
Falls Du Keshe fragst, klingt die Antwort so:
... the 100 million+, which the server people tell us are regular visitors/listeners to these teaching ...

(Keshe am 21.07.2017 PM -- im Video @2:46:37)
Das ist natürlich, wie das meiste was Keshe erzählt, völliger Schwachsinn. Als einer der dienstältesten Keshe-Kritiker habe ich über die Jahre eine grosse Zahl von Parametern beobachtet, und meiner Einschätzung nach setzt sich die Anzahl seiner Anhänger seit dem nie wieder erreichten Gipfel seiner Popularität 2012 weltweit ungefähr so zusammen:

Ein paar Dutzend Fanatiker, die länger als ein bis zwei Jahre dabei bleiben. Diese Personen halte ich -- ohne Namen zu nennen -- praktisch allesamt für auf die eine oder andere Weise erheblich psychisch gestört. Ein paar Hundert ernsthafte Gläubige, die i.d.R. ein bis zwei Jahre dabei bleiben. Die glauben an den grossen Durchbruch "in ein paar Monaten". Nachdem daraus nichts geworden ist, glauben sie auch noch die nächsten zwei-, drei-, vielleicht viermal daran. Irgendwann merken sie aber, dass alles nur dummes Geschwätz war, und ziehen sich i.d.R. leise zurück. Ein paar Tausend Mitläufer, die sich ein paar Monate begeistern, und dann wieder das Interesse verlieren.

Bei den letzteren beiden Gruppen halten sich die Neuzugänge mit denjenigen, die das Interesse verlieren, ungefähr die Waage, so dass die Gesamtzahl der Anhänger langfristig ungefähr konstant bleibt. Nach 2012 dürfte die weltweite Gesamtzahl der Anhänger von sehr wenigen kurzfristigen Ausnahmephasen abgesehen nie nennenswert über 10.000 gelegen haben.

Keshe-Gläubige kreischen bei diesen für sie sehr frustrierenden Zahlen häufig hysterisch auf, und weisen z.B. auf die relativ hohen Mitgliederzahlen der geschlossenen Keshe-Facebookgruppen hin (z.B. Zigtausend allein im deutschsprachigen Raum). Diese Mitgliederzahlen sind jedoch für eine Beurteilung von Keshe's Popularität weitgehend unbrauchbar, weil sich nur die allerwenigsten von denen, die das Interesse verlieren, die Mühe machen, die entsprechenden Gruppen formal zu verlassen.

Es gibt eine ganze Reihe von numerischen Parametern, die übereinstimmend zeigen, dass die Zahl seiner Anhänger nicht besonders hoch ist. Z.B. liegt der globale Alexa-Rank seiner Website aktuell > 150.000 (höher = schlechter), was ganz und gar nicht beeindruckend ist, und ein krasser Widerspruch zu Zigtausenden oder gar Millionen von Anhängern wäre.

Für mit am aussagekräftigsten halte ich die Viewzahlen der Videos, wobei man inzwischen ziemlich viele Kanäle zusammengefasst betrachten muss. Die Zahl der Live-Viewer liegt bei allen Kanälen zusammen i.d.R. zwischen 100 und 200. Natürlich haben nicht alle seine Anhänger immer Zeit, sich ein Video von ihm live anzusehen, und es gibt auch diejenigen, die nicht ausreichend gut Englisch können, um ihm direkt zu folgen. Berücksichtigt man das, kommt man m.E. recht gut bei den Zahlen raus, die ich oben genannt hatte.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.08.2017 um 00:27
@uatu
... und bei den Videos muss man bedenken, dass eine Handvoll der Klicks immer von den argusäugigen Allmy-Spielverderbern kommt. ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.08.2017 um 08:33
Die seit Okt. 2015 bestehende fb-Gruppe "Keshe foundation Österreich" hat aktuell 3473 Mitglieder. Das sind aber nicht nur Österreicher sondern Leute aus dem ganzen deutschsprachigen Raum.
Klaus Priller versucht mit Peter Salocher seit April 2017 ganz linientreu eine offizielle, abgesegnete fb-Gruppe Österreich zu etablieren: Keshe foundation Austria official. Nur noch genehmigte Beiträge sollen da erscheinen dürfen und es wird eine Mitgliedschaft in der Keshefoundation erwartet. Eigentlich möchte Priller, dass dann andere Keshe-Österreich Gruppen aufgelöst oder umbenannt werden.
Da zeigt sich schon der Mitgliederschwund: Aktuell hat Prillers Gruppe 438 Mitglieder. Deswegen wird wohl mit der Auflösung der anderen Gruppen noch gewartet :)

Aber immerhin 438. Warum so viele Menschen mit dem Eintritt in so eine Gruppe ihren Verstand abgeben und die ganzen üblen Kröten von Keshe schlucken, bleibt ein immerwährendes Rätsel. Auch als reine Geschmackssachde: Leiden die alle an übelster Geschmacksverirrung?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.08.2017 um 10:17
@SheriHolmes: Die ersten Minuten (nach dem Intro) der gerade laufenden AM-Session sind Dir gewidmet ... ;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.08.2017 um 10:32
Naja für die gigantischen 47 Zuschauer daheim an den Bildschirmen....


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.08.2017 um 10:37
@NavigatorS53: Man muss ausser YouTube noch Livestream, Facebook, und Zoom berücksichtigen. Aber selbst dann sind es nicht viel mehr als 100 ...


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

01.08.2017 um 12:30
Bei der Avaaz-Kampagne, die von Keshe (bzw. Handlangern von ihm) vor einigen Tagen im Rahmen der aktuellen Verleumdungs-Aktion gegen Dirk und einige andere Kritiker eingerichtet wurde, ist in den letzten 24 Stunden kein Unterzeichner mehr hinzugekommen. Bisher gibt es 63 Unterzeichner, wobei darunter natürlich durchaus auch Fakes bzw. Mehrfachunterzeichner sein können.

In Anbetracht der massiven Werbung, die für diese Aktion gemacht wurde (u.a. in den Video-Sessions und auf Keshe's Facebookseite) ist das ein sehr mageres Resultat, das wiederum zeigt, dass Keshe's Geschwafel von Millionen von Anhängern völliger Schwachsinn ist.


melden
149 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden