weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

06.08.2017 um 18:03
he will!


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 07:16
Hallo miteinander,

Gutmensch123 oder hier auch schon besser bekannt als "Pendler Benjamin" meldet sich zu Wort.
Ich wollte mich mal an dieser Diskussion beteiligen. Wobei man das eigentlich schon nicht mehr als Diskussion bezeichnen kann, es gleicht viel mehr einer mittelalterlichen Prangerstellung. Jeder, der öffentlich seine Erfahrungen mit der Keshe Technologie teilt, wird hier aufs Korn genommen und durch den Schlamm gezogen. Das ist deshalb interessant, weil hier immer wieder versucht wird, "wissenschaftliche" Gegenargumente, zur Keshe Technologie zu bringen. Doch auf das Wertfreiheitsprinzip, das doch Grundpfeiler der wissenschaftlichen Arbeitsweise ist, wird meistens vergessen.

Da ich mir nur die letzten Seiten durchgelesen habe, verstehe ich einfach nicht, was euch antreibt. Woher kommt dieser unbändige Hass gegen Keshe und alle, die sich mit dieser Technologie beschäftigen?

Ihr wollt vor der gesundheitlichen Bedenklichkeit dieser Technologie warnen? Zeigt mir einen Bericht von jemand, der mit dieser Technologie arbeitet und gesundheitsschädliche Wirkungen (an sich selbst) festgestellt hat. Ihr werdet keinen finden. Außer ihr schreibst schnell selbst einen. Wohingegen Tausende Berichte von Menschen vorliegen, die allerlei positive Veränderungen an der eigenen Gesundheit und/oder von Mitmenschen bemerken. Wiederum wissenschaftlich betrachtet, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das alles nur Placebo Effekte sind? Noch dazu wo oft Freunde/Bekannte beteiligt waren, die vielleicht gar nicht von der Wirkungsweise überzeugt waren?

Ihr wollt vor der skrupellosen finanziellen Ausbeutung durch Keshe warnen. Warum warnt ihr nicht vor der skrupellosen Ausbeutung durch Apple? Man bezahlt für ein IPhone fast 1000€ und bekommt ein bisschen Elektronik und Plastik, und das bringt noch nicht mal Stromersparnis...
Versteht ihr, was ich damit sagen möchte? Beides sind Luxusprodukte, sowohl die Produkte von Apple als auch die Produkte der Keshe Foundation. Man kann sie sich kaufen, muss man aber nicht. Ich habe, seit ich mich mit der Keshe Technologie beschäftige, nichts von ihnen gekauft, warum auch, man kann alles selber machen, Anleitungen dazu  finden sich frei verfügbar im Internet. Und die Materialien dafür hatte ich entweder zu Hause oder bekam ich für wenige Euros.

Ihr wollt das Nicht-Funktionieren der gesamten Keshe-Technologie untermauern. Nun, hier wird es schon schwieriger, zu argumentieren. Warum? Ich zitiere nochmals das Neutralitätsprinzip:
Man darf Aussagen nicht nur deshalb für richtig halten, weil sie dem eigenen Wertsystem (Meinungen, Vorstellungen, Idealen) entsprechen, bzw. nicht deshalb für falsch, weil sie dem eigenen Wertsystem nicht entsprechen.
Und genau hier liegt das Problem. Ihr seit schon so dermaßen tief verstrickt in dem Glauben, dass es absolut unmöglich ist, dass diese Technologie auf irgendeine Weise funktionieren könnte, dass ihr nicht mehr offen seit für neue Forschungsergebnisse oder Berichte. Die zahlreichen positiven Berichte von den Anwendern werden entweder übersehen/überhört oder pauschal diskreditiert. Subjektive Berichte sind natürlich alle erlogen, weil es uns ja nur um Profilierung geht. Messergebnisse werden nicht wertgeschätzt, weil sowieso jeder, der sich mit der Keshe Technologie beschäftigt, entweder ein "Eso-Spinner" oder aber zu blöd zum Messen ist.

Soviel dazu, sollten einige von euch wenigstens noch ein bisschen offen sein für neue Inputs, dann möchte ich euch gern ein paar Sachen zeigen. Zum Thema Magrav kann ich nicht wirklich was sagen, weil ich selber keinen gebaut hatte. Neulich fand ich diesen interessanten Bericht:
https://nopaste.xyz/?e6e3332750d6be12#SCH+2wANoevqyfuFflCMelPj5WOQzIze9iz9XouKCNE=
Und es gibt auch noch einige Videos, hier eine nette Playlist:
https://www.youtube.com/watch?v=LNC9cicFbqI&index=1&list=PLCegcis71oOkalDn8M4fPaAyBm2C2NKmW


Nun folgen meine eigenen Erfahrungen. Stellen wir das Gedankenexperiment auf, dass es mir nicht um Profilierung oder um die Auftischung von Lügen geht. Nehmen wir einfach mal an, ich hätte die folgenden Erfahrungen tatsächlich gemacht und möchte sie einfach weitergeben.
Auf gesundheitlicher Ebene habe ich und viele andere (anfangs skeptische) Menschen in meiner Umgebung bemerkt, dass durch die Anwendung der Technologie auf verschiedenen Wegen, erstaunliche Effekte erzielt werden können. Wie ich bereits im Teaching erwähnt hatte, ist es tatsächlich so, dass die chronische Krankheit (Fibromyalgie) meiner Mutter verschwunden ist. Allergien, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Regelschmerzen, Zahnschmerzen, verschwinden innerhalb kürzester Zeit nach der Anwendung. Natürlich kann ich hierfür keinen Beweis liefern, wie auch, das sind alles subjektive, psychische Erfahrungen, da kann ich nun mal kein Foto davon machen.

Wo ich aber Fotos machen konnte, war bei der Anwendung bei Pflanzen. Ich hab 2 Becher mit der gleichen Erde und den gleichen Basilikum Samen befüllt. Sie kamen dicht nebeneinander an den gleichen Standort (Fensterbrett in der Küche). Den einen Becher goss ich nur mit normalen Wasser, den anderen mit dem "CO2-Ganswasser", sprich destilliertes Wasser, das einfach nur mit dieser Substanz (was auch immer es in Wirklichkeit ist) in Kontakt war. Die Samen wurden zur selben Zeit mit derselben Menge an Wasser gegossen. Bereits nach kurzer Zeit zeichnete sich das klare Ergebnis ab:

3993d2572897243

Es gingen mehr Samen auf, die Wuchshöhe und Gesundheit der Pflanzen war signifikant besser als beim Vergleichsbecher.

Dann gab es noch ein Experiment mit 3 Zimmerpflanzen, die ebenso an denselben Standort platziert waren. Die linken 2 goss ich mit verschiedenen "Ganswasser", das rechte nur mit Leitungswasser, wieder dieselbe Menge. Als ich nach einiger Zeit keine Veränderung bemerkte, widmete ich mich anderen Dingen und vergaß auf die Pflanzen, da sie an einen Standort platziert waren, wo ich nicht täglich vorbei kam. Nach 2 Wochen dachte ich dann wieder auf, schaute mir die Pflanzen an und stellte fest, dass die linken 2 noch blühten, als wäre nichts passiert, während die rechte Pflanze abgestorbene Blätter, also Symptome von Wassermangel zeigte.

3df163572900443

Draußen im Garten konnte ich im Freiland bereits Mitte Juni Gurken und Zucchinis ernten, die ich ebenfalls mit "Ganswasser" goss. Jeder Gärtner unter euch weiß, dass das eigentlich nicht möglich sein sollte, zumindest nicht bei unserem Klima.

Ja und dann gäbe es noch die Batterie, die ich im letzten Teaching vorgestellt hatte, wo ich seit der Entwicklung mehr oder weniger konstant eine Spannung von 0,7-0,9V habe, obwohl ein Verbraucher (PC Lüfter) dran hängt. Natürlich reicht die Spannung nicht, dass der Lüfter betrieben wird, trotzdem fließt Strom durch den Lüfter und das wiederum führt interessanterweise zu keiner Spannungsabnahme, im Gegenteil, sie nahm sogar zu. Momentan pendelt sie sich dann in einen Bereich zwischen 0,8 und 0,9V ein und ich bin überzeugt davon, dass sich mit einer verbesserten Konfiguration auch weit höhere Spannungen erzielen lassen (als ich anfing zu basteln, hatte ich noch Spannungen im 0-100mV Bereich). Abgesehen davon gibt es, laut meines Wissens, keine physikalische Erklärung dafür, wie 2 Drähte, die gemessen an einen Ohmmeter, einen immens hohen Widerstand ergeben, getaucht in 2 Gläser destilliertes Wasser, eine Spannung erzeugen können. Es kann keine galvanische Reaktion sein, da es keinen Elektrolyten gibt. Es befindet sich kein Salzwasser, keine Säure, sondern nur "Ganswasser" (=destilliertes Wasser) in den Gläsern.

4e5a93572912113 59bede572912233

Ich hoffe, ich konnte euch etwas zum Nachdenken anregen.

Liebe Grüße,
Gutmensch123 ("Pendler-Benjamin")


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 07:32
@Gutmensch123
Nein.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 07:41
@Gutmensch123

Wenn jemand einer Menge wundersüchtiger Esoterikern extreme Versprechen macht wäre es ein Wunder, wenn nicht eine Menge positiver Erfahrungsberichte im Netz auftauchen würde. Das kommt mit Naturgesetz-Sicherheit.

Das heißt tatsächlich gar nicht dass da an der "Technologie" irgendwas dran sein müsste.

Placebo erklärt dabei tatsächlich viel. Übertreibungen und zu schnell abgegebene Heilungsberichte gehören auch dazu. Und das Verschweigen von tausender nicht erfolgreicher Anwendungen. Auch so eine Art von Gruppenwahn erklärt einiges.

Hätte Keshe irgendwas Substanzielles würde er es eben nicht leichtgläubigen Laien vorführen, sondern es universitär überprüfen lassen. Das macht er nicht, sondern geht den leichten Weg und streut als Ausrede schnell ein paar Verschwörungstheorien, weil das das Klientel schon zufrieden stellt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 07:48
@Gutmensch123

Den Pflanzen-Gans-Versuch hast du falsch gemacht. Keshe selbst sagt, dass die Pflanzen mindestens 100 m weit auseinander sein müssen, weil die eine Pflanze das Plasma auf die andere überträgt. Weißt du das und hast es nicht berücksichtigt?
Also hast du wohl doch unterschiedlich gegossen und das erklärt das unterschiedliche Wachstum. Außerdem ist Gans-Wasser kein destilliertes Wasser. Du weißt nicht, welche Kupferbestandteile vom "Gans" noch gelöst oder in Suspension befindlich sind.

Erstmal die normalen Erklärungsversuche abchecken, dann ein vollkommen neues Physikverständnis probagieren!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 07:54
"Ich hab 2 Becher mit der gleichen Erde und den gleichen Basilikum Samen befüllt. Sie kamen dicht nebeneinander an den gleichen Standort (Fensterbrett in der Küche). Den einen Becher goss ich nur mit normalen Wasser, den anderen mit dem "CO2-Ganswasser", sprich destilliertes Wasser, das einfach nur mit dieser Substanz (was auch immer es in Wirklichkeit ist) in Kontakt war. Die Samen wurden zur selben Zeit mit derselben Menge an Wasser gegossen….Vergleichsbecher…."

Warum zB wurde bei dem Versuchsaufbau nicht auf eine gleiche Bechergröße geachtet?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 08:03
Basilikum gehört zu den Pflanzen mit hohem Wasserbedarf


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 08:16
Zwischen Blüten und Blättern besteht ein Unterschied, aber dass kann in der Hitze der Emotion auch untergegangen sein


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 08:54
Ist doch klar, dass die mit Zinkwasser gegossenen Pflanzen besser wachsen, Zink wichtig für die Zellteilung.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 09:09
MettiMuleck schrieb:Warum zB wurde bei dem Versuchsaufbau nicht auf eine gleiche Bechergröße geachtet?
Ist mir auch als Erstes aufgefallen! :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 09:38
Juhuuu, ein leibhaftiger Keshe-Anhänger, auf ihn mit Gebrüll ;-)

Nein, Spaß beiseite. @Gutmensch123 du hast Recht, allein die Tatsache, dass Keshe schwer im Verdacht steht, sich durch Betrug zu bereichern, genügt nicht, all seine Technologie ungeprüft zu verwerfen. Leider war es bislang so, dass konkrete Versuchsanweisungen kaum zu bekommen waren. Jeder Keshe-Gläubige hat bislang seine Beweise eher vom Hörensagen gekannt. Dass du mal einen Versuch mit GANS-Wasser machst finde ich schon mal sehr fortschrittlich.

Ich würde diesen Versuch gerne wiederholen, hierzu wäre aber eine ganz konkrete Arbeitsanweisung nötig, die ich mir aber nicht aus tausenden Stunden nuschelnder Teachings zusammen suchen möchte. Würdest du mir eine konkrete Arbeitsanweisung zukommen lassen, dann würde ich deine Ergebnisse gerne reproduzieren. Ich würde dann aber zur Kontrollgruppe und zur GANS-Gruppe gerne noch eine dritte Gruppe hinzufügen, in der ich ein nach allen Regeln der "alten Physik" synthetisiertes GANS-Wasser, also Wasser, welches die gleichen Inhaltsstoffe enthält, aber eben einfach aus den Salzen zusammen gemischt wurde. Es liegt ja die Vermutung nahe, dass der einzige Effekt des GANS-Wassers aus den Spurenelementen im Sinne eines Düngers besteht. Wäre ja mal schön, den ganzen Hokuspokus im realen Experiment zu widerlegen (oder eben staundend festzustellen, dass es kein Hokuspokus ist)...


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 09:40
@Gutmensch123
Es ist mir ein echtes Rätsel, wie man den Wahnwelten eines Menschen der offensichtlich dringend medizinischer und psychiatrischer Hilfe bedarf so verfallen kann.

Zumal wenn dieser Mensch in seinem Größenwahn, das Vermögen, die Gesundheit und das Leben anderer Menschen schädigt, wenn nicht zerstört.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 09:48
Schön und gut, aber das sind doch alles keine Experimente, die diesen Namen verdienen und schon gar keine Aussagen zulassen.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 09:51
@poipoi: naja, ä bissle trau ich mir schon zu, ein vernünftiges Experiment durchzuführen. Wenn der Basilikum dann gewachsen ist, kann ich ja auch mal den Zn oder Cu-Gehalt messen, würde mich auch nicht wundern, wenn der GANS-gedüngte Basilikum als schwermetall-verseuchter Gefahrstoff zu handhaben wäre...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 10:15
BREAKING NEWS from kortrijk!

they have been convicted but.. auf Bewährung
kehse 18 months caroline 12..
and they have to pay moniez.. (€5000 and 3500 not confirmed yet)
and they get 5 years  Berufsverbot
for what beruf? I don't know. yet.
dirk gets his €1 :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 10:15
Gutmensch123 schrieb:Ihr wollt vor der skrupellosen finanziellen Ausbeutung durch Keshe warnen. Warum warnt ihr nicht vor der skrupellosen Ausbeutung durch Apple? Man bezahlt für ein IPhone fast 1000€ und bekommt ein bisschen Elektronik und Plastik, und das bringt noch nicht mal Stromersparnis...
Aber bei Apple bekomme ich ein funktionierendes (wenn in meinen Augen auch überteuertes) Produkt.

Keshe dagegen verlangt für seine nichtfunktionierenden Magravs 500€. D.h. er betrügt!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 10:30
"Dann gab es noch ein Experiment mit 3 Zimmerpflanzen, die ebenso an denselben Standort platziert waren. Die linken 2 goss ich mit verschiedenen "Ganswasser", das rechte nur mit Leitungswasser, wieder dieselbe Menge. Als ich nach einiger Zeit keine Veränderung bemerkte, widmete ich mich anderen Dingen und vergaß auf die Pflanzen, da sie an einen Standort platziert waren, wo ich nicht täglich vorbei kam. Nach 2 Wochen dachte ich dann wieder auf, schaute mir die Pflanzen an und stellte fest, dass die linken 2 noch blühten, als wäre nichts passiert, während die rechte Pflanze abgestorbene Blätter, also Symptome von Wassermangel zeigte."

Gegen eine durch Wassermangel gestorbene Pflanze sprechen die vielen anhaftenden Wassertropfen, die je nach Jahreszeit sogar gefroren gewesen sind.


Allmy Keshe Pflanze b

Man kann somit auch darauf schließen, dass Gans ein Einfrieren von Pflanzen verhindert. Oder man bleibt einfach bei der Feststellung "irgendeine Wirkung ist da". Und mit dieser Feststellung sollte die eigentliche Forschung dann beginnen. Forschung scheint nicht willkürlich abzulaufen, sondern nach festgelegten Regeln, denke sogar ich als überdurchschnittlicher Wissens Dummy, weil ich dazu mal ein für mich logisch klingendes Dokument gefunden habe.

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb1/prof/PAD/SP2/Allgemein/Lang_Skript_komplett.pdf

Reicht dir alleine eine Feststellung oder möchtest du auch wissen warum, wenn andere es nicht können oder wollen?

Alle gegen Keshe.
Wenn sich eine Person bzw seine Inhalte mehrfach als Spinnereien entlarvt haben hat diese prinzipiell bei mir verschissen. Die Chance auf einen zufälligen Treffer ihrerseits sind mir dann ebenfalls zu gering.
Du liest erst seit einigen Seiten mit, demnach kann dir nicht alles bekannt sein, warum es gerade so ist, wie es ist. Deshalb wäre dieser Thread von Anfang an interessant, um ein anderes Bild von Keshe vermittelt zu bekommen.
Eine Zusammenfassung zu dem Bestand seiner Ankündigungen und tatsächlichen Ergebnissen bis Ende 2015 findet man unter folgendem Link

http://www.karfreitagsgrill.at/2015/11/11/zehn-jahre-keshe-foundation-ein-rueckblick/

Schade, dass die meisten Anhänger von Keshe immer schon nach erst einigen Seiten einsteigen


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 10:48
"FORSCHUNGSMETHODIK IN DEN INGENIEURWISSENSCHAFTEN" ist hier passender?

https://www.pe.mw.tum.de/fileadmin/w00bft/www/Dokumente/Forschungsmethodik_Skript.pdf


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 10:54
bassblom schrieb:BREAKING NEWS from kortrijk!

they have been convicted but.. auf Bewährung
kehse 18 months caroline 12..
and they have to pay moniez.. (€5000 and 3500 not confirmed yet)
and they get 5 years  Berufsverbot
for what beruf? I don't know. yet.
dirk gets his €1 :D
Wow, das sind echt breaking news!
Auf Bewährung, schade, da ist er ja glimpflich davon gekommen.
Mal sehen ob seine "Ich wollte verurteilt werden, damit ich durch alle Instanzen gehen kann" - Ansage bei so einem doch noch milden Urteil bestehen bleibt oder ob er sich nicht feig und klammheimlich damit zufrieden gibt.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 11:02
he wanted to be convicted..

http://www.plasmaproduction.org/belgium.html


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zutaten!64 Beiträge
Anzeigen ausblenden