Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 11:08
@Gutmensch123
Ich bin einer der wenigen Menschen hier, die DIREKT, live und in Farbe mit Keshe gesprochen haben. Ich habe ihn DIREKT gefragt, warum er Menschen belügt und ihnen Dinge verspricht, die er nicht halten kann. Er selbst war so versunken in seinem Wahn, dass er diese Frage gar nicht wahrgenommen hat und z.B. die Erdbebengeschichte mal wieder verschwubelt hat. Sein Kettenhund hat es mitbekommen und ist ihm zur Seite gesprungen, hat mich beschimpft, ICH hätte ja etwas falsch gemacht.

Und jetzt kommt es: am nächsten Tag wurde ich in eine Reihe von Kinderschändern gestellt und dieses wurde neben einer Adresse, die von mir stammen soll, offen im Internet kommuniziert.

Lieber Gutmensch, wer stellt hier wen an einen Pranger?
Außerdem ist Keshe seit eben ein durch ein ordentliches Gericht verurteilter Betrüger. Das hat mit Pranger nichts zu tun, sondern ist eine Tatsache.

Ich habe eine Aufzeichnung des Gesprächs, leider nur in Audio, aber du kannst sie transkribiert haben.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 11:12
NavigatorS53 schrieb:Ich habe eine Aufzeichnung des Gesprächs, leider nur in Audio, aber du kannst sie transkribiert haben.
put it on youtube?


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 11:15
Warten wir mal die Einzelheiten zum Urteil ab. Z.B. ist mir nicht klar, wie Bewährung funktionieren soll, wenn sich der Betreffende jeglichem Zugriff des Gerichts (durch Aufenthalt im Ausland) entzieht. Sehr interessant wird auch sein, ob Keshe Berufung einlegt. Ausserdem ist natürlich sehr wichtig (wobei ich vor der Beurteilung durch einen Experten noch zur Vorsicht rate), ob man Keshe jetzt wirklich uneingeschränkt einen "verurteilten ..." nennen kann.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 11:46
MettiMuleck schrieb:Man kann somit auch darauf schließen, dass Gans ein Einfrieren von Pflanzen verhindert. Oder man bleibt einfach bei der Feststellung "irgendeine Wirkung ist da". Und mit dieser Feststellung sollte die eigentliche Forschung dann beginnen. Forschung scheint nicht willkürlich abzulaufen, sondern nach festgelegten Regeln, denke sogar ich als überdurchschnittlicher Wissens Dummy, weil ich dazu mal ein für mich logisch klingendes Dokument gefunden habe.
Du weißt aber, dass Salze den Gefrierpunkt des Wassers heruntersetzen? Alte physikalische Erkenntnis und das Grundprinzip von Streusalz ;)

Ob das der Pflanze auf Dauer gut tut, glaube ich aber nicht ... Überdüngung kann auch schädlich sein ...


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 12:12
@Gutmensch123

Also unser Nachbar hat seine Gurken und Zucchini zur selben Zeit geerntet wie du und das ganz ohne GANS Wasser sondern ganz normal mit Regenwasser gegossen.

Ausserdem gibt es Sorten die an unser Klima angepasst wurden und schon früh erntbar sind


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 12:33
@Gutmensch123: Es würde Stunden dauern, wirklich umfassend auf Deinen Beitrag zu antworten. Es ist ein altbekanntes Problem im Bereich der Pseudowissenschaften, dass es sehr leicht ist, etwas zu behaupten oder anderweitig in den Raum zu stellen, und oft sehr aufwändig, es fundiert zu widerlegen. Dazu fehlen mir die Zeit und das Interesse, auch weil praktisch alle Punkte schon dutzendfach in der Vergangenheit diskutiert wurden. Ich möchte aber zumindest auf ein paar Punkte eingehen.

Eine ernsthafte wissenschaftliche Diskussion ist grundsätzlich ausgeschlossen, wenn eine Seite lügt. Viele von Keshe's Anhängern mögen es ehrlich meinen, Keshe selbst ist aber nun mal ein skrupelloser Lügner der allerschlimmsten Sorte. Da sich seine Anhänger in Diskussionen oft direkt oder indirekt auf ihn beziehen, ist dadurch bei vielen Themen eine sinnvolle wissenschaftliche Diskussion kaum möglich. Dazu kommt das Problem, dass zwar viele der Kritiker eine wissenschaftliche Ausbildung haben, den meisten Keshe-Anhängern jedoch wissenschaftliche Standards (z.B. worauf man alles achten muss, um einigermassen aussagekräftige Versuchsergebnisse zu erhalten) weitgehend fremd sind. Unabhängig davon sind Keshe's eigene Experimente nahezu immer hochgradig unwissenschaftlich (siehe z.B. sein berüchtigtes "Weight Reduction"-Experiment von 2013, bitte auch die Folgebeiträge bis einschliesslich der nächsten Seite ansehen).

Bei der grundsätzlichen Betrachtung von Keshe's "Technologie" kommt man auch um seine Theorien nicht herum. Damit setzen sich jedoch die allermeisten Keshe-Anhänger entweder nur sehr oberflächlich oder gar nicht auseinander, sondern beschäftigen sich lieber mit mehr oder weniger spielerischen praktischen Experimenten. Einige der Kritiker, darunter auch ich, haben sich aber mit Keshe's Theorien auseinandergesetzt, und dabei ohne den jeden Zweifel festgestellt, dass es sich um wertlosen Müll handelt. Es ist ein grosser Haufen von unbegründeten oder Fehlannahmen, logischen Brüchen, Fehlschlüssen, Widersprüchen und sonstigen Fehlern. Insbesondere zeigt sich, dass Keshe wesentliche naturwissenschaftliche Grundkenntnisse fehlen, u.a. in Bezug auf Schlüsselexperimente der Physikgeschichte. Daher ist alles, was aus Keshe's Theorien abgeleitet ist, von vornherein äusserst fragwürdig.

In der Praxis kann man feststellen, dass Keshe's "Technologie" absolut sicher immer dann aufhört zu funktionieren, wenn Fehlmessungen, Fehlinterpretationen, Wunschdenken, Placebo-Effekte und Betrug ausgeschlossen sind.

Grundsätzlich äusserst problematisch bei allen Laien-Versuchsergebnissen zur Keshe-"Technologie" ist die glühende Verehrung, die die allermeisten Keshe-Anhänger ihm entgegenbringen. Das hat nahezu unvermeidlich einen erheblichen psychologischen Bias zur Folge, so dass positive Ergebnisse Keshe, negative Ergebnisse jedoch eigenen Fehlern oder äusseren Umständen zugerechnet werden. Da ausserdem in praktisch allen Keshe-Communities ein enormer Gruppendruck herrscht, ist es kein Wunder, dass dort nahezu nie negative Ergebnisse auftauchen.

Bei den Pens, Pads und ähnlichen "äusserlichen" Produkten ist kaum mit gesundheitlichen Schäden zu rechnen, also ist auch nicht verwunderlich, dass es keine Berichte über solche Schäden gibt. Es gibt zahlreiche ähnliche Scharlatanerieprodukte (ich verkneife mir mal, hier Markennamen zu nennen), bei denen es ebenfalls sehr viele positive Anwenderberichte gibt. Das besagt sehr wenig.

Da wir uns dabei sowieso im Bereich der anekdotischen Evidenz bewegen: Ich habe mal einen interessanten Bericht von jemandem gelesen (leider kann ich mich an die konkrete Quelle nicht erinnern) der einen einfachen Laien-Doppelblindtest mit Keshe-Pens gemacht hat. Er hat eine eine bestimmte Zahl (ich glaube 6 oder 8) Pens an Freunde und Bekannte verteilt, wobei die Hälfte der Pens "leer", also definitiv funktionslos war. Als er nach einer Weile die Ergebnisse verglich, hatten die funktionslosen Pens sogar ein bisschen besser (!) abgeschnitten als die "richtigen" Pens. Man sollte den Placebo-Effekt keinesfalls unterschätzen.

Ein sehr deutliches Beispiel für die unsägliche Scharlatanerie, die Keshe im "medizinischen" Bereich betreibt, ist der Betrug mit den Labor-Mäuse-Bildern. Selbst wenn bei diesem Betrug niemand direkt zu Schaden gekommen ist: Muss man wirklich warten, bis es soweit ist? Möglicherweise werden im Rahmen der laufenden Gerichtsverhandlung gegen Keshe, bei denen der zweite und dritte Anklagepunkt (2) Illegales Praktizieren von Medizin und (3) Menschenversuche lauten, auch noch mehr Informationen über seine pseudomedizinischen Aktivitäten bekannt werden.

Zu dem Basilikum-Experiment hat @MettiMuleck ja bereits festgestellt, dass die unterschiedliche Bechergrösse die Aussagekraft weitgehend zunichte macht. Ausserdem wäre, wie @costa2 und @oldzambo angesprochen haben, naheliegend, dass der Effekt ganz oder teilweise auf die gewöhnliche biochemische Wirkung der als "GANS" betrachteten Substanz zurückzuführen ist. Ein Kontrollexperiment sollte also nicht nur mit reinem Wasser, sondern auch mit der entsprechenden Substanz (bei "CO2-GANS" also Zinkcarbonat) aus einer herkömmlichen Quelle durchgeführt werden. Ausserdem sollte das Experiment nicht nur einmal, sondern an verschiedenen Orten parallel durchgeführt werden. Erst dann würde man auch nur in die Nähe eines ernstzunehmenden Ergebnisses kommen.

Zu den Magravs: Ich behaupte klar und deutlich, dass alle angeblich positiven Messergebnisse von Magravs zu 100% auf Fehlmessungen oder Fehlinterpretationen oder Betrug beruhen. Obwohl ich das im Detail auf physikalischer Ebene begründen könnte, geht das auch viel einfacher.

Falls ein Magrav grundsätzlich Strom "sparen" könnte, müsste die "gesparte" Differenz zwingend vom Magrav erzeugt werden. Z.B. 2000 W am Ausgang und 1000 W am Eingang würde bedeuten, dass 1000 W aus dem Magrav selbst (oder meinetwegen auch aus irgendwelchen "Feldern" in der Umgebung, das spielt keine Rolle) stammen müssen. Falls das möglich ist, muss es auch möglich sein, einen Standalone- bzw. Off-Grid-Magrav zu bauen. Angeblich steht die Lieferbarkeit (über ein Jahr nach der Ankündigung) ja ganz kurz bevor. Genau an dieser Stelle wird Keshe aber immer scheitern. Sobald Fehlmessungen, Fehlinterpretationen, Wunschdenken und Placebo-Effekte ausgeschlossen sind, funktioniert seine "Technologie" nicht mehr. Es wird weder in Kürze, noch dieses Jahr, noch nächstes noch in zehn Jahren einen funktionierenden Standalone- bzw. Off-Grid-Magrav geben. Das wiederum beweist -- bei einer realistischen, nicht spitzfindigen Betrachtung -- im Rückschluss, dass auch keiner der On-Grid-Magravs je eine Wattsekunde an Energie erzeugt hat.

Üblicherweise kommt seitens der Keshe-Anhänger an dieser Stelle das  Argument, man "müsse doch erst mal abwarten". Wie lange sollen die Leute noch warten, die 2011 einen von Keshe's damaligen "3-4 kW Plasmageneratoren" bestellt und angezahlt haben?

Ein viel grundsätzlicheres Problem besteht jedoch darin, dass das, was Du hier als "Keshe-Technologie" präsentierst, nur -- mit Verlaub -- Pipifax-Effekte sind. Keshe selbst verspricht seit 12 Jahren viel grandiosere Dinge: Energie ohne Ende, fliegende Autos, Raumschiffe, Goldproduktion in rauhen Mengen, Beendigung des Welthungers, Weltfrieden, etc. Was ist damit?

Ich möchte an Dich die Fragen richten, die ich vor etwa einem Jahr an einen Keshe-Anhänger im Kommentarbereich des bekannten Keshe-Artikels von Dr. Florian Freistetter gerichtet habe (auch wenn einige wenige Details nicht mehr ganz aktuell sind):
Wieviel weisst Du eigentlich über Keshe?

Weisst Du, dass Keshe sich 2013 für allwissend und zum Propheten, und 2014 zum Messias erklärt hat? Nicht in irgendeinem übertragenen Sinne, sondern als der Messias, auf den die Welt (zumindest der für Messias-Legenden empfängliche Teil) gewartet hat? Das entsprechende Audio ist nach wie vor online, Du kannst Dir also die Messias-Erklärung ggf. jederzeit selbst anhören.

Weisst Du, dass Keshe’s angebliche “Patente” nur schon vor langer Zeit kläglich gescheiterte Patentanträge sind? Keshe hat kein und hatte niemals ein Patent.

Weisst Du, dass Keshe entgegen seinen Behauptungen kein Kernphysiker ist, sondern (wie seine Universität unabhängig bestätigt hat) nur einen Bachelor-Abschluss (der niedrigste akademische Abschluss in Grossbritannien) als Kerningenieur hat? Weisst Du, dass Keshe niemals auch nur einen einzigen Artikel in irgendeiner anerkannten wissenschaftlichen Publikation veröffentlicht hat? Weisst Du, dass in keinem einzigen seiner “Werke” Mathematik über einige sehr wenige simple Formeln (z.B. Berechnung des Volumens einer Kugel) hinaus enthalten ist? Weisst Du, dass Keshe (wie u.a. aus einem von ihm selbst veröffentlichten Dokument hervorgeht) überhaupt nur zwei bis zweieinhalb Jahre studiert hat? In Anbetracht seiner lausigen Physikkenntnisse (die bestenfalls auf Schüler-Niveau sind) haben ihm die Briten vermutlich selbst diesen Abschluss nur geschenkt, nachdem mit dem Sturz des Schah die ursprüngliche Grundlage für sein Studium (wie von ihm selbst — ausnahmsweise glaubwürdig — angegeben) entfallen war.

Weisst Du, dass entgegen Keshe’s Behauptungen keine Nation, kein Grossunternehmen, keine Universität, und kein seriöser Wissenschaftler Keshe unterstützt? Die Zusammenarbeit mit der privaten LUM-Universität in Italien in 2015, die von vornherein nur unter äusserst fragwürdigen Umständen zustande kam, hielt nur wenige Monate an, und endete im Zerwürfnis. [Nachtrag: Das gleiche passiert gerade in Ghana]

Weisst Du, dass Keshe 2007 behauptet hat, seine gesamte “Technologie” den Chinesen übergeben zu haben, die damit der NASA 50 Jahre voraus wären? Seltsam nur, dass Keshe noch nie in irgendeiner seriösen chinesischen Veröffentlichung erwähnt wurde, und dass sich auch am chinesischen Raumfahrtprogramm absolut nichts geändert hat, was auch nur ansatzweise auf Keshe hindeuten würde.

Weisst Du, dass Keshe 2009 Tickets für Mondflüge zu je 50.000 EUR verkauft hat? Weisst Du, dass Keshe seit mindestens 2009 bis heute durchschnittlich alle paar Monate “Lift” bzw. “Flight” (im Sinne von Antigravitation) in den nächsten Tagen oder Wochen angekündigt hat, was sich natürlich immer nur als heisse Luft erwiesen hat?

Weisst Du, dass Keshe 2011 “3-4 kW Plasma-Generatoren” angekündigt hat, dafür ca. 150 Anzahlungen zu je 500 EUR kassiert hat, und anschliessend den Liefertermin über mehrere Jahre ca. 15 Mal verschoben hat, bis die öffentliche Aufmerksamkeit soweit abgeklungen war, dass er damit durchkam, das Thema gar nicht mehr zu erwähnen?

Weisst Du, dass Keshe’s Geschichte von seiner angeblichen Beteiligung beim Abfangen der US RQ-170-Drohne im Iran in 2011 dummes Zeug ist? Zum einen wurde Keshe noch nie in irgendeiner seriösen iranischen Veröffentlichung erwähnt, und zum anderen existiert eine ausführliche offizielle iranische Video-Dokumentation über das Abfangen der Drohne (u.a. mit Bildern vom Abtransport), die absolut nichts mit Keshe’s Geschichte zu tun hat, und in der er natürlich auch in keiner Weise vorkommt.

Weisst Du, dass Keshe Neujahr 2014 eine lange Liste mit theatralischen Ankündigungen für dieses Jahr (von Weltfrieden über die Beendigung des Welthungers und sauberem Wasser an jedem Punkt der Erde bis zu regelmässigen Raumflügen aller Nationen) veröffentlicht hat, woraus natürlich absolut nichts geworden ist?

Weisst Du, dass die in den alternativen Medien verbreitete Version des “USS Donald Cook”-Zwischenfalls im Schwarzen Meer im April 2014 — bei dem angeblich “Keshe-Technologie” zum Einsatz gekommen sein soll — dummes Zeug ist? Das einzige, was tatsächlich passiert ist, ist der relativ banale mehrfache Vorbeiflug eines weitgehend veralteten russischen Kampfflugzeugs an dem US-Zerstörer. Alles weitere (angebliche Technik-Ausfälle auf dem US-Zerstörer, angeblich ihren Abschied einreichende Besatzungsmitglieder, etc.) ist das Resultat eines ausgedehnten Stille-Post-Effekts in den alternativen Medien, insbesondere auch in Russland. Es gibt keine auch nur annähernd seriöse Quelle für irgendetwas davon. Das spiegelt sich auch darin wieder, dass sich die USS Donald Cook bereits im Dezember 2014 / Januar 2015 wieder — und zwar völlig ereignislos — für drei Wochen im Schwarzen Meer aufgehalten hat. Über diesen Aufenthalt hat natürlich nahezu niemand von denen berichtet, die vorher den Schwachsinn über den Zwischenfall im April verbreitet haben.

Weisst Du, dass Keshe in seiner “Friedens-Roadmap” vom Mai 2015 angekündigt hat, den Weltfrieden progressiv erzwingen zu wollen, und dass wir demnach beginnend von einem Tag im Monat im Juni 2015 bis aktuell 14 Tage im Monat völligen Frieden auf der Welt haben müssten? Leider ist davon absolut nichts zu merken. So wünschenswert Weltfrieden auch sein mag, ist mit theatralischem Geschwätz, um das sich keine Macht auf der Welt im Mindesten schert, niemandem in irgendeiner Weise gedient.

Weisst Du, dass Keshe am 6. Juli 2015 angekündigt hat, am 21. September 2015 von jeder Nation einen Satelliten, ein Kriegsschiff, einen Flugzeugträger und ein Kampfflugzeug ausser Betrieb zu setzen? Scheint irgendwie nicht geklappt zu haben.

Weisst Du, dass Keshe schon seit mehr als 10 Jahren sein Unwesen als Pseudowissenschaftler treibt, und in dieser Zeit buchstäblich tausende von theatralischen Ankündigungen gemacht hat, die sich allesamt nur als heisse Luft erwiesen haben? Keshe ist ein Scharlatan der finstersten Sorte, seine Theorien sind wertloser Unsinn, und seine Organisation ist nichts anderes als eine Sekte.

Wahrscheinlich glaubst Du trotzdem, es besser zu wissen. Ich kenne das. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit dem Thema Keshe, ich habe tausende von Forenbeiträgen und Webseiten-Kommentaren dazu geschrieben, und mir sind im Laufe der Jahre hunderte von Keshe-Gläubigen begegnet, die grösstenteils mild herablassend meinten, spätestens in ein paar Monaten käme der grosse Durchbruch der “Keshe-Technologie”, der alle Kritiker als Idioten dastehen lassen würde.

Die einzigen, die ein paar Monate später als Idioten dastanden, waren die Keshe-Gläubigen. Die meisten machen solche Zyklen ein paar Mal mit, bis sie nach ein bis zwei Jahren begriffen haben, dass Keshe nichts weiter als wertloses Geschwafel zu bieten hat.

Machen wir es am aktuellen Hype fest, dem sogenannten “Off-Grid-Generator”. Weisst Du, warum in dem bekannten Outdoor-Demo-Video der Kühlschrank so seltsam schief auf der Betonplatte steht, so dass eine Ecke leicht über die Betonplatte hinausragt? Niemand würde den Kühlschrank für eine Vorführung ohne sehr “speziellen” Grund so hinstellen. Der (äusserst primitive) Trick ist natürlich nichts anderes als ein verstecktes Stromversorgungskabel, das von unten in die überstehende Ecke des Kühlschranks führt.

Es gibt keinen funktionierenden Keshe “Off-Grid-Generator” und es wird nie einen geben. Das ist der simple Grund, warum es bei der Präsentation im National Press Club in Washington statt einer Vorführung nur lächerliche Ausreden gab. Keshe wird niemals auch nur einen einzigen funktionierenden “Off-Grid-Generator” ausliefern, und alle Versuche von Keshe-Bastlern, einen solchen nachzubauen, werden kläglich scheitern. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass es entweder Spinner oder Leute mit entsprechenden finanziellen Interessen geben wird, die lügenderweise behaupten werden, bei ihnen würde ein “Off-Grid-Generator” laufen. Kein einziger dieser angeblich funktionierenden “Generatoren” wird jedoch in einer Umgebung funktionieren, wo ein Fake (insbesondere ein verstecktes Kabel) ausgeschlossen ist.

Hast Du schon einen bestellt? Kostet doch (einschliesslich Versand und Umsatzsteuer) nur 2274,80 EUR. Falls Du Recht behältst, wird einer aus der ersten Serie später ziemlich sicher als Sammlerstück eine enorme Wertsteigerung erfahren. Falls die Kritiker Recht behalten, wird der schmerzhafte Verlust von über 2000 EUR (erwarte unter keinen Umständen, das Geld wiederzusehen, nachdem Du es — mit Banküberweisung als einziger möglicher Zahlungsweise — einmal los bist) vermutlich dafür sorgen, dass Du aus der Episode tatsächlich etwas lernst. Eine Bestellung ist also gewissermassen eine Win-Win-Situation für Dich.

(Uatu am 24.08.2016)


melden
MettiMuleck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 12:55
Issomad schrieb:Du weißt aber, dass Salze den Gefrierpunkt des Wassers heruntersetzen?
Nein, danke für den Hiweis, so schnell können sich tatsächlich Fehler durch Unwissenheit einmogeln!;)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 13:17
@Gutmensch123
Gutmensch123 oder hier auch schon besser bekannt als "Pendler Benjamin" meldet sich zu Wort.
Ich wollte mich mal an dieser Diskussion beteiligen. Wobei man das eigentlich schon nicht mehr als Diskussion bezeichnen kann, es gleicht viel mehr einer mittelalterlichen Prangerstellung. Jeder, der öffentlich seine Erfahrungen mit der Keshe Technologie teilt, wird hier aufs Korn genommen und durch den Schlamm gezogen. Das ist deshalb interessant, weil hier immer wieder versucht wird, "wissenschaftliche" Gegenargumente, zur Keshe Technologie zu bringen. Doch auf das Wertfreiheitsprinzip, das doch Grundpfeiler der wissenschaftlichen Arbeitsweise ist, wird meistens vergessen.
Du übersiehst da eine Kleinigkeit:
Ich beispielsweise, mit einem halben Jahrhundert Erfahrung in Messtechnik auf den verschiedensten Gebieten (Elektronik, Elektrik, Medizintechnik Digitaltechnik, Nujlearmedizin..) sehe normalerweise auf den ersten Blick, ob jemand korrekt gemessen hat oder einem der allgemein bekannten "Dreckeffekte" hereingefallen ist (die diversen "MAGRAV" - Erfolgsmeldungen) oder ob jemand bewusst betrügt (Gewichts - Reduktion, Mäuse - Experiment, Reduktion der Strahlung im Fukushima - Experiment, "Weltrekord" bei Nabnetismus - 129 Tesla (!!), Vorhersage des Mega - Erdbebens (Magnitude 24 (!!!)).
Da ich mir nur die letzten Seiten durchgelesen habe, verstehe ich einfach nicht, was euch antreibt. Woher kommt dieser unbändige Hass gegen Keshe und alle, die sich mit dieser Technologie beschäftigen?
Hass? Zumindest von meiner Seite bestenfalls Amusement bei den physikalischen und Landwirtschaftlichen "Wundern" und Keshes Beweis (ungewollt) dass das "CO2 GANS" giftig ist (Er hat, als er damit im Web aufschlug, demostrativ das Zeug gegessen und auch seiner Familie und einigen "Knowledge - Seekern" aufgedrängt, worauf alle prompt Vergiftungs - Erscheinungen zeigten)
Ihr wollt vor der gesundheitlichen Bedenklichkeit dieser Technologie warnen? Zeigt mir einen Bericht von jemand, der mit dieser Technologie arbeitet und gesundheitsschädliche Wirkungen (an sich selbst) festgestellt hat. Ihr werdet keinen finden
Siehe oben. Der Messias selber war so freundlich :D
. Außer ihr schreibst schnell selbst einen. Wohingegen Tausende Berichte von Menschen vorliegen, die allerlei positive Veränderungen an der eigenen Gesundheit und/oder von Mitmenschen bemerken. Wiederum wissenschaftlich betrachtet, wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das alles nur Placebo Effekte sind? Noch dazu wo oft Freunde/Bekannte beteiligt waren, die vielleicht gar nicht von der Wirkungsweise überzeugt waren?
Gschichtln erzählen kann ich auch. Zeig mir einen einzigen Fall einer ernsten Erkrankung die Keshe angeblich hundertprozentig heilen kann (Krebs, ALS, MS...) wo tatsächlich eine Heilung erreicht wurde (natürlich ordentlich dokumentiert, nicht mit gefälschten und gestohlenen Unterlagen wie in seinem Mäuse - Experiment)
Ihr wollt vor der skrupellosen finanziellen Ausbeutung durch Keshe warnen. Warum warnt ihr nicht vor der skrupellosen Ausbeutung durch Apple? Man bezahlt für ein IPhone fast 1000€ und bekommt ein bisschen Elektronik und Plastik, und das bringt noch nicht mal Stromersparnis...
Schlechtes Beispiel. Dir ist anscheinend nicht klar was an Entwicklungs - Aufwand in Hardware und Software steckt. Von den Produktions - Einrichtungen, der Logistik, Maintenance etc ganz zzu schweigen
Versteht ihr, was ich damit sagen möchte? Beides sind Luxusprodukte, sowohl die Produkte von Apple als auch die Produkte der Keshe Foundation. Man kann sie sich kaufen, muss man aber nicht. Ich habe, seit ich mich mit der Keshe Technologie beschäftige, nichts von ihnen gekauft, warum auch, man kann alles selber machen, Anleitungen dazu finden sich frei verfügbar im Internet. Und die Materialien dafür hatte ich entweder zu Hause oder bekam ich für wenige Euros.
Ein schlaues Kerchen der Mehran. Hast Du eigentlich verfolgt, wie er jedes mal, wenn sich die Misserfolgs - Meldungen häuften, mit einem neuen notwendigen Schritt bei der Herstellung und Inbetriebnahme dieser Wunderdinger, auch der von ihm gelieferten daher kam und sowohl Bastler als auch Käufer damit zum Narren hielt?
Ihr wollt das Nicht-Funktionieren der gesamten Keshe-Technologie untermauern. Nun, hier wird es schon schwieriger, zu argumentieren. Warum? Ich zitiere nochmals das Neutralitätsprinzip:
Man darf Aussagen nicht nur deshalb für richtig halten, weil sie dem eigenen Wertsystem (Meinungen, Vorstellungen, Idealen) entsprechen, bzw. nicht deshalb für falsch, weil sie dem eigenen Wertsystem nicht entsprechen.
Schreib Dir das bitte groß und rot auf Deinen Rasierspiegel, denn:
Und genau hier liegt das Problem. Ihr seit schon so dermaßen tief verstrickt in dem Glauben, dass es absolut unmöglich ist, dass diese Technologie auf irgendeine Weise funktionieren könnte, dass ihr nicht mehr offen seit für neue Forschungsergebnisse oder Berichte.
Woher willst Du denn das wisse? Ferndiagnose a la Keshe?
Die zahlreichen positiven Berichte von den Anwendern werden entweder übersehen/überhört oder pauschal diskreditiert. Subjektive Berichte sind natürlich alle erlogen, weil es uns ja nur um Profilierung geht. Messergebnisse werden nicht wertgeschätzt, weil sowieso jeder, der sich mit der Keshe Technologie beschäftigt, entweder ein "Eso-Spinner" oder aber zu blöd zum Messen ist.


Das hatten wir ja weiter oben schon. Wir wissen sehr wohl, wie richtig gemessen wird. Dazu reicht es nicht, irgend ein Messgerät zu kaufen und irgendwo anzuschließen. Und die im Keshe - Kreis verbreitete "Erfolgsmeldung" "es funktioniert" ist die im Web verbrauchten bits nicht wert ohne genaue Angaben über Versuchsaufbau, Ausschluß von Nebeneffekten, Angabe der Instrument, Einstellungen...
Soviel dazu, sollten einige von euch wenigstens noch ein bisschen offen sein für neue Inputs, dann möchte ich euch gern ein paar Sachen zeigen. Zum Thema Magrav kann ich nicht wirklich was sagen, weil ich selber keinen gebaut hatte. Neulich fand ich diesen interessanten Bericht:
https://nopaste.xyz/?e6e3332750d6be12#SCH+2wANoevqyfuFflCMelPj5WOQzIze9iz9XouKCNE=
Und es gibt auch noch einige Videos, hier eine nette Playlist:
Youtube: Magrav test passed ;)
Bereits beim schnellen Lesen Deines verlinkten Textes wird leider klar, dass du so gut wie alle Fehler gemacht hast, die man bei einem solchen Experiment überhaupt machen kann, Warum überhaupt so kompliziert? Nimm einen MAGRAV, schließ ihn über ein Wattmeter an die Steckdose und an seinem Ausgang schließ ebenfalls über ein gleiches Wattmeter eine ohmsche Last (Kochplatte, Glühlampe) an und vergleiche die Anzeige auf beiden Wattmetern

Hexen, Zauberer und ein "Plasma", das irritiert wird, wenn man am Ausgang des MAGRAV ein Messgerät anschliesst (O - Ton Keshe) gubt es nur im Märchen und bei Märchenerzählern :)


[snip]


melden
MettiMuleck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 14:02
SheriHolmes schrieb:Nimm einen MAGRAV, schließ ihn über ein Wattmeter an die Steckdose und an seinem Ausgang schließ ebenfalls über ein gleiches Wattmeter eine ohmsche Last (Kochplatte, Glühlampe) an und vergleiche die Anzeige auf beiden Wattmetern
Dass erste Wattmeter hängt/steckt also über dem Magrav an/in beiden Phasen der Steckdose, zusätzlich ist an dem Ausgang des Magravs ein weiteres Wattmeter angenippselt und geht über einen zusätzlichen Verbraucher an/in die Steckdose (in welches Loch genau?)? Ich frage als blutiger Anfängen und habe gerade den Mut dazu, ohne Zeichnung ist ein Fehler schnell gemacht!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 15:38
@MettiMuleck
MettiMuleck schrieb:einen zusätzlichen Verbraucher an/in die Steckdose (in welches Loch genau?)?
nach dieser Aussage rat ich dir von dem ganzen die Finger zu lassen. Du scheinst nämlich nicht mal grundlegendes Wissen über Elektrik zu besitzen... wie glaubst du eine aussagekräftige Messung7Bewertung machen zu können bei fehlenden Basics? Im Sinne deiner Gesundheit rate ich dir dringend, die Finger davon zu lassen!


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 15:57
Gutmensch123 schrieb: Abgesehen davon gibt es, laut meines Wissens, keine physikalische Erklärung dafür, wie 2 Drähte, die gemessen an einen Ohmmeter, einen immens hohen Widerstand ergeben, getaucht in 2 Gläser destilliertes Wasser, eine Spannung erzeugen können. Es kann keine galvanische Reaktion sein, da es keinen Elektrolyten gibt. Es befindet sich kein Salzwasser, keine Säure, sondern nur "Ganswasser" (=destilliertes Wasser) in den Gläsern.
Unter der Hypothese, dass GANS-Wasser mitnichten reines H20, sondern mit Anodenschlämmen versetzt ist, könntest du dir eine Konzentrationszelle gebaut haben...

Wikipedia: Konzentrationselement

Für den nötigen Unterschied in der Konzentration reicht es u.U. schon, beim Einfüllen vorher nicht gescheit geschüttelt zu haben.


melden
MettiMuleck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 16:10
@Roesti

Da bin ich ganz mit dir! Gut, dass du das für Leser ohne Basics nochmal geschrieben hast.
Danach soll auch von dem Nachbau von Magravs ohne Vorkenntnisse in Elektrik abgeraten werden.  Wollen wir auch von chemischen und physikalischen Versuchen abraten, sofern kein Grundwissen vorhanden ist, ab welchem Wissensstand besitzt man ausreichende Grundkenntnisse?
Ursprünglich war die Nachfrage ironisch gemeint, nun hat sie doch noch eine eindeutige Botschaft bekommen.


melden
MettiMuleck
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 16:34
Shit, nun ist mir mein unkontrollierter, gesteigerter Mitteilungsbedarf doch schon selbst zu viel und peinlich. Sorry dafür, ich übe mich wieder in Selbstkontrolle.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 17:53
@MettiMuleck

Du machst aus:
Nimm einen MAGRAV, schließ ihn über ein Wattmeter an die Steckdose und an seinem Ausgang schließ ebenfalls über ein gleiches Wattmeter eine ohmsche Last (Kochplatte, Glühlampe) an und vergleiche die Anzeige auf beiden Wattmetern
das:
Dass erste Wattmeter hängt/steckt also über dem Magrav an/in beiden Phasen der Steckdose, zusätzlich ist an dem Ausgang des Magravs ein weiteres Wattmeter angenippselt und geht über einen zusätzlichen Verbraucher an/in die Steckdose (in welches Loch genau?)? Ich frage als blutiger Anfängen und habe gerade den Mut dazu, ohne Zeichnung ist ein Fehler schnell gemacht!
Vielleicht habe ich mich ja etwas zu kurz gefasst :)

Also:
1) Ein MAGRAV hat einen Eingang und einen Ausgang, beide mit Phase und Neutral und wird wie jedes andere Elektrogerät an die Steckdose angesteckt.
Halt, ich weiß, was zu der Verwirrung geführt hat. Der "Schaltplan" der hier vor Kurzem gepostet wurde ist unvollständig und zeigt nicht einmal die Hälfte des MAGRAV. Tatsächlich laufen natürlich beide Pole (im Schaltbild idiotisch als + und - bezeichnet) durch den MAGRAV
Nun Steckst Du ein Wattmeter an die Steckdose, an den Ausgang des Wattmeters steckst Du den Eingang des MAGRAV, an den Ausgang des MAGRAV das zweite Wattmeter und an den Ausgang des zweiten Wattmeters einen Verbraucher

Wenn der MAGRAV tatsächlich Energie "produziert", dann muss das Wattmeter am Ausgang des MAGRAV einen wesentlich höheren Wert anzeigen als das Wattmeter am Eingang - anfangs hat Keshe sogar behauptet, der Verbrauch am Eingang sei 0 bei jedem Verbrauche am Ausgang

Du hast jetzt ein typische Beispiel dafür geliefert, wie die vielen "Erfolgsmeldungen zustandekommen :)


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 17:59
SheriHolmes schrieb:anfangs hat Keshe sogar behauptet, der Verbrauch am Eingang sei 0 bei jedem Verbrauche am Ausgang
Anfangs hat Keshe auch behauptet, man könne an den Ausgang eines Magravs ohne irgendeine Art von Umschaltung (!) jede Art von Verbraucher zwischen 12-V-Gleichstrom- und 230-V-Wechselstrom-Verbrauchern anschliessend. Den Irrsinn haben seine Anhänger schon lange verdrängt.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 18:04
Rückblende:
You will see what comes out within next seven days. I'm taking flights into certain countries, you will understand what is gonna come and what's gonna hit. We've been told: do not talk till it comes out. We have governments coming out, scientists coming out in the backing of the foundation. Some world leaders will follow us, will come in not to lose face.

(Keshe am 20.07.2017 -- im Video @5:20:44)
Inzwischen sind mehr als zwei Wochen vergangen, und es hat natürlich keine Regierung und kein Wissenschaftler bekanntgegeben, die Keshe Foundation zu unterstützen. Es war, wie üblich, einfach nur substanzloses Geschwätz.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 18:06
MettiMuleck schrieb:ab welchem Wissensstand besitzt man ausreichende Grundkenntnisse
Etwa Mittelschule 5. Klasse


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 18:09
@uatu
Anfangs hat Keshe auch behauptet, man könne an den Ausgang eines Magravs ohne irgendeine Art von Umschaltung (!) jede Art von Verbraucher zwischen 12-V-Gleichstrom- und 230-V-Wechselstrom-Verbrauchern anschliessend. Den Irrsinn haben seine Anhänger schon lange verdrängt.
Musste er ja - sein 3 - 4KW "Reaktor" konnte ja angeblich ein Elektroauto über die Steckdose für den Zigarettenanzünder betreiben :D


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 18:25
Nicht zu vergessen die Kühlschränke die zwischengeschaltet werden mussten, redet heute auch keiner mehr drüber.


melden
Anzeige

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

07.08.2017 um 18:36
dillgurke schrieb:Nicht zu vergessen die Kühlschränke die zwischengeschaltet werden mussten, redet heute auch keiner mehr drüber.
yes! recently he named that the heartbeat of the system.


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt