weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

WIndows und Mac vs Virua?

12 Beiträge, Schlüsselwörter: Virus, Windows, MAC
Seite 1 von 1

WIndows und Mac vs Virua?

13.09.2013 um 18:48
Hallo Leute!

Mit dem Titel meine ich nicht, welches OS besser gegen Viren ist, aber ich frage mich schon lange ob meie Mac Partition Versäucht werden kann wen ich auf der Windows Partition einen Virus bekomme, ich habe einen Mac mini Late 2012.

Oder wird es Reichen Windows zu Reseten um den Virus los zu werden?


melden
Anzeige

WIndows und Mac vs Virua?

13.09.2013 um 18:57
Die Viren, welche unter Windows laufen, laufen auch nur unter Windows
Ob sie aber via Windows auf Partitionen von Mac zugreifen können ist vermutlich klar
Ob sie da aber ein Sicherheitsrisiko für den Mac bzw. das MacOS darstellen, kann ich mir weniger vorstellen - außer das er zufällig Systemwichtige Daten löscht und so das booten verhindert

Ob eine Formatierung der Partition ausreicht - kann ich leider nicht sagen - bin aber gesapnnt ob das einer weiß - klingt zumindest interessant


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WIndows und Mac vs Virua?

13.09.2013 um 19:11
Hängt davon ab, ob Windows auf die Mac-Partition zugreifen kann. Lauffähig ist der Virus unter Mac nicht, aber wenn er zum Beispiel den Befehl trägt, alles zu löschen, was er nur löschen kann, und der User, unter dem der Virus läuft hat Schreibrechte auf der Mac-Partition, kann er auch drauf fuhrwerken.

Meine Dual-Boots Windows/Linux sind immer so aufgesetzt, dass Windows nicht auf Linux-Partitionen schreiben kann, umgekehrt aber schon. Manchmal ist es praktisch, dass ein nacktes Windows eigentlich nichts kann.


melden

WIndows und Mac vs Virua?

31.07.2014 um 20:49
@csch92

Ich habe Windows in der VM laufen - so selten wie ich das brauche, lohnt sich eine Partition dafür nicht. Die VM ist "sand boxed", kann also nicht aus seiner virtuellen Platte heraus. Auf der Mac Seite kann es lediglich im shared Folder Unsinn anstellen.


melden

WIndows und Mac vs Virua?

01.08.2014 um 16:33
Ornis schrieb:Die VM ist "sand boxed", kann also nicht aus seiner virtuellen Platte heraus.
Es gibt eine ganze Menge Wege, aus einer VM auszubrechen. Die Software ist ja nicht fehlerfrei.


melden

WIndows und Mac vs Virua?

01.08.2014 um 17:20
@Binger
aber sonst gehts dir gut`?


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WIndows und Mac vs Virua?

01.08.2014 um 18:32
@pajerro
Wer ist denn:
pajerro schrieb:@Binger ?


melden

WIndows und Mac vs Virua?

01.08.2014 um 19:04
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Es gibt eine ganze Menge Wege...
Naja, mir sind keine Bugs für VMWare Fusion bekannt, die ein Ausbrechen möglich machen würden. Magst Du spezielle oder allgemein gütige Varianten für einen break out benennen?


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WIndows und Mac vs Virua?

04.08.2014 um 05:17
csch92 schrieb:aber ich frage mich schon lange ob meie Mac Partition Versäucht werden kann wen ich auf der Windows Partition einen Virus bekomme,
ich gehe mal davon aus du hast die partition mit samt der platte, auf der sich die partition befindet immer aktiv am laufen. also die hdd auf der deine "mac-partition" (hfs+ ?) ist an, auch wenn du in windows bist.... --->
naja, logisch, natürlich geht das.
allerdings ist der aufwand dafür groß... insofern ist solche malware zwar durchaus denkbar / realisierbar, allerdings eher unwahrscheinlich das man als malware-programmierer so etwas auch umsetzen will...
also mit lauffähiger infection für beide OS und am besten noch gegenseitige re-infizierung... und das alles unbemerkt ... hmm naja, ich sag mal dafür ist das "opferpotential" / mögliche anzahl der infizierungen einfach gesagt zu gering, als dass es den mehraufwand rechtfertigen würde...
csch92 schrieb:Oder wird es Reichen Windows zu Reseten um den Virus los zu werden?
in so einem eher unwahrscheinlichen fall (wie oben beschrieben) wird es wohl nötig sein, beide OS 's neu zu installieren...
_________________________________________________________________________________

ah btw,
die daten auf deiner mac-partition sind übrigens auch für den windows-benutzer lesbar.
aber halt nicht mit systemeigenen mitteln.
mit drittanbieter software geht es aber aufjedenfall.
DiskInternals Reader
(site)
2012/06/07

32+64 bit Dieses Plugin erlaubt den Zugriff auf Festplattenpartitionen und -abbilder (Imagedateien).
Eingebaute Lesefunktionen für:
Ext2/3/4, ReiserFS, HFS/HFS+, NTFS, Fat/exFAT
Eingebaute Unterstützung für:
- Windows- und Linux-Software RAID-Arrays
- Adaptec, nVidia, Intel, Via, Silicon RAID-Arrays
- MBR, GPT, BSD und Apple-Partitionen
- VMWare, VirtualPC, VirtualBox und Parallels-Plattenimages
100% Unterstützung von symbolischen Links für Linux, Mac und Ntfs. Erster Leser für Linux und Mac, der die Grösse der Zieldatei bei Links anzeigt.
quelle: http://www.ghisler.com/dplugins.htm

oder
DiskInternals Reader 1.9.3
http://www.totalcmd.net/directory/fsplugin.html

was der gute alte "commander" nicht so alles kann...


wie es bei mac aussieht ? :ask: ? kp ...

für linux braucht man sowas nicht :troll: :P :D :)


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

WIndows und Mac vs Virua?

04.08.2014 um 05:19
kleinundgrün schrieb:Es gibt eine ganze Menge Wege, aus einer VM auszubrechen. Die Software ist ja nicht fehlerfrei.
genau so ist es.
für die aktuellen VMWare versionen sind mir zwar keine ausnutzbaren "schwachstellen" bekannt. allerdings gab es vo ca 1 3/4 jahr mal so eine möglichkeit ....
da kommt immer mal wieder was ...


melden

WIndows und Mac vs Virua?

04.08.2014 um 09:23
Ornis schrieb:Naja, mir sind keine Bugs für VMWare Fusion bekannt, die ein Ausbrechen möglich machen würden. Magst Du spezielle oder allgemein gütige Varianten für einen break out benennen?
Es gab immer wieder festgestellte Fehler in den entsprechenden Systemen. Da es sich einfach um komplexe Software handelt, sind Fehler nicht auszuschließen.
Z.B. (auch wenn e schon eine Weile her ist):

http://www.heise.de/security/meldung/VMware-Luecke-ermoeglicht-Ausbruch-aus-dem-Gastsystem-183323.html


melden
Anzeige

WIndows und Mac vs Virua?

04.08.2014 um 09:38
@kleinundgrün

Von der Windows-Version kannte ich den Fehler. Im Artikel wird aber auch betont:
"Nicht betroffen sind ebenfalls VMware Fusion und die VMware-Produkte für Linux."
Aber prinzipiell hast Du recht, daß das System nur so sicher ist, wie das schwächste Glied in der Kette. Da ich in die VM mit keiner Netzwerkanbindung versehen habe, ist das Risiko dann doch überschaubar.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden