weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.196 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, GNU, Unity, Open Source, Mint, Opensuse + 33 weitere
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 03:38
Branntweiner schrieb:Wenn ich die ca. 30% Smartphones rausnehme und nur die drei Desktopsysteme hernehme, dann ergibt das rund:

91,8% Windows
6,5% OS X
1,7% Linux
Um die Uhrzeit sollte ich nicht mehr rechnen ;)

91,3% Windows
6,4% OS X
2,3% Linux


melden
Anzeige

Linux Talk

16.08.2013 um 15:23
@El_Gato
El_Gato schrieb:Das meinte ich nicht. Ein Windows-System könnte sehr wohl meine externe Platte lesen, da sind nur Musik und Videos drauf.
Vielleicht hast du das erste mal als du die hdd genutzt hast, Windows verwendet und die hdd mit NTFS formatiert.


Jedenfalls war die Festplatte mit dem Windows-Dateisystem NTFS (vor)formatiert. Damit läuft es unter Windows und nach einigen Konfigurationen auch unter Linux.

Wäre sie mit einem Linux-Dateisystem (z.B. ext3) formatiert würde es umgekehrt unter Linux laufen, aber unter Windows gar nicht.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 15:26
RaChXa schrieb:Vielleicht hast du das erste mal als du die hdd genutzt hast, Windows verwendet und die hdd mit NTFS formatiert.
Allerdings. Naja, jetzt hab ich ja eh alle Rechte bei meinen HDDs. :)


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 15:41
Ich habe das libdvdcss Package installiert, aber kopiergeschützte DVDs will er nicht abspielen. Bei meiner anderen Installation ging das doch auch? :ask:
Nach dieser Anleitung hier ging ich vor:

http://pkgs.org/debian-wheezy/multimedia-main-i386/libdvdcss-dev_1.2.13-dmo1_i386.deb.html


melden

Linux Talk

16.08.2013 um 15:46
@El_Gato

Noch was dazu wie das mit der Sicherheit auch zu verstehen ist:


NTFS ist proprietär und wie Branntweiner schrieb:
Branntweiner schrieb:ntfs-3g (der Treiber für NTFS) ist Reversed Engineering. Microsoft gibt die Specs nicht frei.
Das Modul das auf NTFS schreibt galt daher als nicht stabil. Es war in dem Sinne unsicher, dass die Gefahr von Datenverlust bestand.
Read-Only ist in diesem Sinne sicherer, da so das Dateisystem nicht beschädigt werden kann


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:11
El_Gato schrieb:Ich habe das libdvdcss Package installiert, aber kopiergeschützte DVDs will er nicht abspielen
Du hast die -dev installiert, das brauchst du zum Kompilieren.

Hier die richtigen:

http://www.deb-multimedia.org/pool/main/libd/libdvdcss/libdvdcss2_1.2.13-dmo1_amd64.deb (64-bit-System)

http://www.deb-multimedia.org/pool/main/libd/libdvdcss/libdvdcss2_1.2.13-dmo1_i386.deb (32-bit-System)


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:19
@Branntweiner

Funktioniert leider nicht. :nerv:


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:26
El_Gato schrieb:Funktioniert leider nicht
Kann ich jetzt schwer was dazu sagen, da ich damit kommerzielle DVDs abspielen kann. Nach einem Neustart des Players (VLC, wasauchimmer) sollte es funktionieren.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:26
@Branntweiner

Würde es helfen wenn ich die Fehlermeldung des VLC Player schreibe?


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:27
El_Gato schrieb:Würde es helfen wenn ich die Fehlermeldung des VLC Player schreibe?
Unbedingt!


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:30
@Branntweiner

Your input can't be opened:
VLC is unable to open the MRL 'dvd:///dev/cdrom0'. Check the log for details.
Playback failure:
DVDRead could not open the disc "/dev/cdrom0".
Your input can't be opened:
VLC is unable to open the MRL 'dvd:///dev/cdrom0'. Check the log for details.
Playback failure:
DVDRead could not open the disc "/dev/cdrom0".
Your input can't be opened:
VLC is unable to open the MRL 'dvd:///dev/cdrom0'. Check the log for details.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:32
@El_Gato

Ah! Das ist kein dvdcss-Problem. Ich brauche doch die /etc/fstab

Ausgabe dieses Befehls bitte, Danke:
cat /etc/fstab


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:33
@Branntweiner
# /etc/fstab: static file system information.
#
# <file system> <mount point> <type> <options> <dump> <pass>

#Entry for /dev/sda1 :
UUID=25be0c6a-3c83-45e8-b23e-a866120b11be / ext4 errors=remount-ro 0 1
#Entry for /dev/sdc1 :
UUID=4C483CD8483CC28E /media/4C483CD8483CC28E ntfs-3g defaults,nosuid,nodev,locale=en_US.UTF-8 0 0
#Entry for /dev/sdb1 :
UUID=AAD808AED8087AB9 /media/AAD808AED8087AB9 ntfs-3g defaults,nosuid,nodev,locale=en_US.UTF-8 0 0
#Entry for /dev/sda5 :
UUID=b6548ae3-9d32-4aae-ab5c-8d3d0ede5bce none swap sw 0 0
/dev/sr1 /media/cdrom0 udf,iso9660 user,noauto 0 0
/dev/sr0 /media/cdrom1 udf,iso9660 user,noauto 0 0
/dev/fd0 /media/floppy0 auto rw,user,noauto 0 0


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:37
@El_Gato

So wie bei USB-Installationen scheint Debian bei CD-Installationen auch was in die /etc/fstab zu schreiben, was eigentlich automatisch geregelt sein müsste. Dies ist wirklich ein Kritikpunkt meinerseits bezüglich des Debian-Installers.

Mach mal als Root im Editor eine Raute vor die letzten drei Zeilen:

# /dev/sr1 /media/cdrom0 udf,iso9660 user,noauto 0 0
# /dev/sr0 /media/cdrom1 udf,iso9660 user,noauto 0 0
# /dev/fd0 /media/floppy0 auto rw,user,noauto 0 0


Und dann als Root:
mount -a

Falls es immer noch nicht geht, könnte diese Änderung einen Reboot brauchen.

Falls es dann immer noch nicht geht ... sollte aber ... sollte ;)


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:38
Branntweiner schrieb:Mach mal als Root im Editor eine Raute vor die letzten drei Zeilen:
Wie genau mache ich das? :vv:


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:39
@Branntweiner

Vergiss es, habe mich grade wieder dran erinnert. xD


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:40
@El_Gato

Als user könnte gehen (du bekommst eine Maske fürs Root-Passwort):

gksu gedit /etc/fstab


Wenn nicht, dann mit einem Konsolen-Editor:

su -
[Root-Passwort]
nano /etc/fstab


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:44
@El_Gato

/dev/sr1 /media/cdrom0 udf,iso9660 user,noauto 0 0
/dev/sr0 /media/cdrom1 udf,iso9660 user,noauto 0 0


Hast du zwei CD-Laufwerke? Falls mein obiger Vorschlag nichts bringt, müsste man diese Zeilen vermutlich wieder scharfstellen und den VLC dazu bringen, /dev/sr1 oder /dev/sr0 anzusprechen und nicht /dev/cdrom0 und /dev/cdrom1

Aber ich hoffe, dass die Automatismen funktionieren. Aber ich schaue mal im Arbeitszimmer auf meinem Arbeitsrechner nach. Dort habe ich eine funktionierende CD-Einbindung.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 17:46
@Branntweiner

Danke dir, jetzt gehts. :D

Ich hab zwei Laufwerke, eines ist Schrott und daher musste ich meinen externen Brenner nehmen.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

16.08.2013 um 18:08
El_Gato schrieb:Danke dir, jetzt gehts
Suuuper! :D

Ich habe nachgeschaut und dort habe ich diese Zeile auch mit einer Raute versehen (das ist eine sehr alte Installation).


melden

Linux Talk

16.08.2013 um 21:21
@Branntweiner
Branntweiner schrieb:VLC dazu bringen, /dev/sr1 oder /dev/sr0 anzusprechen und nicht /dev/cdrom0 und /dev/cdrom1
Das verstehe ich jetzt nicht /dev/cdrom0 ist doch ein Symlink auf /dev/sr0.
(Bei mir übrigens einfach /dev/cdrom ohne Nummer)
Branntweiner schrieb:So wie bei USB-Installationen scheint Debian bei CD-Installationen auch was in die /etc/fstab zu schreiben, was eigentlich automatisch geregelt sein müsste. Dies ist wirklich ein Kritikpunkt meinerseits bezüglich des Debian-Installers.
Gnome (und vermutlich auch KDE) mounten CDs automatisch, aber Xfce beispielsweise nicht. Da ist ein Eintrag in der /etc/fstab schon nützlich um als User mounten zu können und nicht immer alle Optionen für den mount Befehl angeben zu müssen.

Warum hat VLC ein Problem mit dem Eintrag?


melden

Linux Talk

16.08.2013 um 22:28
Das verstehe ich jetzt nicht /dev/cdrom0 ist doch ein Symlink auf /dev/sr0.
(Bei mir übrigens einfach /dev/cdrom ohne Nummer)
Wie es aussieht wird der Symlink von udev erzeugt, um die Nummerierung von cdrom0 … cdrom[n] immer dem gleichen Geräten zuzuordnen, hingegen sr0 … sr[n] zufällig zugeordnet sein können, z.B. abhängig von der Reihenfolge in der externe CD- Laufwerke angeschlossen werden.


melden
Branntweiner
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

17.08.2013 um 01:29
RaChXa schrieb:Das verstehe ich jetzt nicht /dev/cdrom0 ist doch ein Symlink auf /dev/sr0.
(Bei mir übrigens einfach /dev/cdrom ohne Nummer)
Ist wohl wie bei einem USB-Stick-Install: in der /etc/fstab wird der Device eingetragen, aber bei einem laufenden System wird der automatische Mount verhindert. Hat mich bei USB genervt (ich installiere nur von USB), dasselbe wohl auch bei der Installation via CD/DVD bei @El_Gato

Die Debian-Devs denken sich vielleicht was dabei (Server-Orientierung), aber bei Desktop-Installationen braucht's für USB bzw. DVD/CD keine Einträge in /etc/fstab. Dann wird eine Lydia-Lunch-DVD automatisch unter /media/"Lydia Lunch" gemountet und die Player sehen das auch. Mit den Einträgen des Debian-Installers ist das ein Krampf.


melden

Linux Talk

17.08.2013 um 01:39
Branntweiner schrieb:Dann wird eine Lydia-Lunch-DVD automatisch unter /media/"Lydia Lunch" gemountet
Nicht unter Xfce. Wie gesagt, es ist die Desktopumgebung die das automatische mounten vornimmt.
...zumindest bei Gentoo.

(Man kann es vielleicht aber auch so einrichten das udev das mounten übernimmt wenn eine CD
eingelegt wird.)
Branntweiner schrieb:und die Player sehen das auch..
Der Player spricht ja die device an und nicht den Mountpoint:
El_Gato schrieb:VLC is unable to open the MRL 'dvd:///dev/cdrom0'. Check the log for details.
(Edit: ) Die CD muss also garnicht gemountet sein


melden
Anzeige
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

17.08.2013 um 01:41
@RaChXa

Das Problem hat sich mittlerweile dank Branntweiners Hilfe in Wohlgefallen aufgelöst. :)


melden
239 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden