Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 10:44
@Anixiel

Klar, ich habe auch über 4 Jahre einen Ableger einer großen Tageszeitung ausgetragen, allerdings erst ab 11 Uhr. Und 3 mal habe ich die Tageszeitung getragen und ich hatte ein mulmiges Gefühl in den dunklen Hauseingängen und es war in der Stadt.


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 10:46
Ich kann mir einen solchen Tathergang nur schwerlich denken. Ich rechne eher mit einem überfallartigen Angriff und nicht mit einer "Flucht". Außerdem bezweifle ich, dass eine verängstigte Frau ihre Flucht in einen Wald hinein startet. Das ist für mich unlogisch - quasi wider den Überlebenstrieb!
Ich bzweifle auch, dass Frau Obst in dieses Streitgespräch verwickelt war. Wäre dem so, dann würde sie zwar möglicherweise das Austragen der Zeitungen für diesen Morgen abbrechen und den Heimweg antreten, allerdings würde sie dies sicher nicht über den Paulinenweg tun, da dieser ziemlich düster ist. Wäre ich sie gewesen wäre ich einen Umweg nach Haus gegangen, z.B. über die Schmisingstraße, da dort mehr Wohnhäuser stehen und von dort quer durch das Wohngebiet zurück zur Brandheide.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 10:48
Luminarah schrieb:Daher glaube ich auch nicht an flüchten ,ich bin mir nicht mal sicher ,ob der Streit nicht von Unbeteiligten verursacht war.
Vielleicht war das irgendein Streit der ihr zwar bedrohlich vorkam aber nicht so bedrohlich um die Polizei zu rufen. Erst als sie sah, dass der Täter ihr gefolgt war, erkannte sie die wirkliche Gefahr aber da war es bereits zu späht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 10:48
@ashlee
Eigentlich war ich mir immer sicher beim Austragen,bis ich Überfallen wurde,in dieser Art und Weise hab ich nie mit gerechnet.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 10:51
@Luminarah
Dieser überfallartige Angriff war vom Täter in einem anderen Bereich geplant. Er konnte nicht wissen, dass sein Opfer solch starke Gegenwehr leisten wird. Daher mußte er schnell handeln.


melden
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 10:55
wenn es sich bei dem Streit wirklich um GO und dem Täter handeln sollte, dann frage ich mich, warum Frau GO nicht zur Pforte von Storck geflüchtet ist? Die ist doch quasi umme Ecke. Und an der Pforte sitzt immer einer! Habe selber bei Storck gearbeitet, deshalb weiß ich das!

Auch kann es ja sein, das halt die streitenen Personen welche von Storck waren...man weiß es nicht!


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 10:57
@dasBe
Hätte Fr. Obst aus Gründen die Tour abgebrochen,hätte sie ihren Chef angerufen,damit er weiß das Zeitungen nicht ausgetragen wurden wo und warum,dann springen Springer ein.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 10:59
@Anixiel
ja, aber das hätte sie doch dann sicher erst getan, wenn sie zu Hause gewesen wäre. Würde ich aus Angst meine Tour abbrechen, dann würde ich erst mit meinem Chef telefonieren und Organisatorisches mitteilen, wenn ich in Sicherheit bin.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:00
nur leider kam es ja nie dazu, dass sie in Sicherheit war.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:04
Eine Frage an Ortskundige: Wenn man sich in der Windthorst-Straße als Radfahrer bedroht fühlt und erst einmal schnell Distanz zwischen sich und der Bedrohung herstellen will, fährt man dann nicht Richtung Schmisingstraße mit ihrer dichten Bebauung?


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:04
das habe ich ja oben geschrieben!


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:08
Wenn Storck um die Ecke war , spricht das für mich noch mehr für einen blitzartigen Überfall ohne Ankündigung und Vorgeschichte. Frau Obst war eben nicht vorgewahnt und konnte daher überrascht werden.

Auch flüchtet niemand in die Einsamkeit hinein ,das macht gar keinen Sinn. Und das Zusteller morgens keine Angst haben ,halte ich für ein Gerücht.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:09
@dasBe,
Fr.Obst sah eine Gefahr hatte Angst,und wollte nach Hause.Sah aber nicht,das der Täter die Situation gefährlicher ist,als angenommen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:09
Ich glaube, dass das individuell ist.
Sie ist jenseits der Gleise zuhause, in ihrem Revier. Da fühlt man sich automatisch sicherer. Mehr Häuser sind eindeutig in der Schmiesingstr


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:10
kann jemand von den Ortskundigen bei der zeitunmg in Erfahrung bringen, wo Frau O. tatsächlich zugestellt hatte und wo nicht? die derzeitigen Angaben verwirren stark


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:11
anfragen könnte man sicherlich. Aber unterliegt sowas nicht möglicherweise der Geheimhaltung?

Mich persönlich berührt der Fall sehr. Ich kannte ihre Kindner und auch sie, deswegen macht es mich sehr betroffen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:16
Luminarah schrieb:Auch flüchtet niemand in die Einsamkeit hinein ,das macht gar keinen Sinn. Und das Zusteller morgens keine Angst haben ,halte ich für ein Gerücht.
Menschen reagieren in solchen Situationen nicht immer vernünftig. Ich bin auch mal im Parkhaus überfallen worden, und obwohl das direkt am Eingang geschah am hellichten Tag, und ich nur 2-3 Schritte von der belebten Straße entfernt war, bin ich nicht aus dem Parkhaus rausgerannt, sondern REIN gerannt... Ich wollte zu meinem Auto. Bekloppt! Aber irgendwie denkt man in dem Moment nicht so weit, dass einem dann noch was Schlimmeres passieren könnte dort, man will der Situation einfach auf dem schnellsten Weg entfliehen und entscheidet sich dann scheinbar auch mal für den schnellsten Weg gegen den sichersten.

Wenn Frau Obst in dem Moment z.B. nur auf dem schnellsten Weg nach Hause wollte, könnte auch sie sich für den schnellsten Weg nach Hause entschieden haben und nicht den Sichersten. Zumal man irgendwie auch Hemmungen hat, wie ein aufgescheuchtes Huhn wildfremde Leute um Hilfe "anzuspringen" statt zu jemandem zu fliehen, den man kennt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:17
Vielleicht war der Weg über den Paulinenweg ihr üblicher Weg?

So einen Weg nimmt man in einer Stresssituation automatisch und überlegt nicht lange was der bessere Weg wäre.

Für uns, die wir mit Abstand das Geschehen betrachten erscheint eine solche Handlung unlogisch, steckt man mittendrin sind andere Handlungsweisen logischer..


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:18
@diegraefin

Irgendwie haben wir wohl grad das Gleiche gedacht..:)


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 11:18
@Cori0815
Ja, habe ich auch gerade gedacht! ;)


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden