Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tötungsdelikt Gabriele Obst

15.046 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Obst, Halle(westfalen)
Rockabilly76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 14:44
@chianti
Drogenplantage war nicht bei uns ;)

@Skyy

Nein, Werther wurde nicht getestet. Es wurden nur alle Männer aus Halle getestet!
Weiß garnicht ob Halles Orte wie Bokel, Kölkebeck getestet wurden.

Aber wie schonmal sagte....meiner Meinung nach sollten alle Männer aus den umliegenen Städte ne Speichelprobe abgeben.
Nur weil sich der damalige Täter von NG da wohl auskannte, heißt es ja nicht, das er aus Halle kommt.

Kenn mich auch da sehr gut aus....


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:26
Hallo, ich habe mich hier neu angemeldet. Beim Durchstöbern durchs Internet wegen dem Verschwinden der Frau Obst bin ich hier auf euch gestossen. Dieser Fall hat mich sehr geschockt, da ich selber als Zeitungsbotin arbeite. Seit diesem spurlosen Verschwinden ist auch bei mir die Angst sehr gross, ja wirklich fast schon unerträglich geworden. Meine Gedanken sind bei der Familie und bei Frau Obst. Man kann nur noch hoffen... doch mit jedem neuen Tag verschwindet die Hoffnung Frau Obst lebend wieder zu finden.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:29
@MorgenröteX

Hoffentlich ist Dein "Bezirk" belebter.

Mich läßt das Schicksal von NG und GO auch nicht los.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:31
@ashlee
Nein auch mein Bezirk ist leider nicht sehr belebt, längere Strecken weil teils nur 1 oder 2 Häuser, liegt alles sehr ausserhalb.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:34
@MorgenröteX

Hast Du denn eine Möglichkeit ein Auto zu benutzen? GO hat sonst auch die Zeitungen mit dem Auto gebracht und solange war sie wohl geschützt. Sonst laß Dir einen anderen Bezirk zuteilen.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:37
@ashlee
Ja ich fahre zur Zeit mit dem Auto, mit dem Rad kann ich das jetzt nicht mehr. Im Auto fühle ich mich ein wenig sicherer.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:40
Ich glaube, ich würde lieber putzen gehen oder Hunde gegen Bezahlung ausführen. Gibt doch bestimmt Hundebesitzer, die dafür keine Zeit haben und dankbar wären, wenn ihnen das jemand abnimmt. Finde diesen Job (Zeitung austragen) sehr gefährlich, weil man so berechenbar ist ins einem täglichen Trott... Jemand anders hat hier doch auch geschrieben, er ist beim Zeitungsaustragen überfallen worden. Das ist kein Job für Teenies oder Frauen, weil es echt ne Risikogruppe darstellt. :(


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:40
Hallo,

um noch einmal die Sache mit der "Flucht" aufzugreifen.
Ich habe jetzt die Straßen nicht vor mir, kann mir aber folgendes vorstellen:

Sie flüchtet über den Fußgängerübergang, weil ihr der Täter mit dem Auto dort vermeintlich nicht folgen kann. Will nach Hause.
Warum jemand in einen "dunklen Wald" flüchtet ist für mich zwar nicht erklärlich, aber nachvollziehbar. In sämtlichen Einbruchsituation flüchten die Leute nach oben ins Haus, anstatt irgendwie nach draußen, selbst wenn die Möglichkeit besteht.
Der Fluchtinstinkt folgt offenbar nicht immer einer Logik.

Soweit so gut.

Sie müsste in die Brandheide. Wenn der Täter den Umweg fährt (wegen des Fußgängerdingenses), kann er ihren "geplanten Fluchtweg" (nach Hause) abschneiden?
So dass sie sich für den Weg (der Auffindeort ist) umentscheiden musste?

Das Rad, das Handy einige (hundert) Meter entfernt hinterlassen bei mir den Eindruck des "Vom Rad drängens" und "Handy aus der Handschlagen" bzw. "Nehmen und wegschmeißen" durch den Täter, weil sie telefonisch Hilfe rufen wollte.

Grüße


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:47
http://www.westfalen-blatt.de/nachricht/2013-04-23-zeugen-hoeren-lauten-streit/613/
in diesem Bericht stand doch wo es um das Streitgespräch ging, die Angabe Dienstag 18. April. Hmm, ob sich die Zeitung vertan hat, weil der 18. April war ein Donnerstag. Frau O. wurde doch schon am 16. April als vermisst gemeldet.


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:49
Auch noch einmal zum Punkt Flucht. Ich denke nicht, dass sie geflohen ist, sondern gehe von einem spontanen Überfall aus, Streit hin oder her. Eine Frau zum Auto zu schleppen, die weit vom Auto weg geflohen ist (z. B. in den Wald) stellt ein sehr hohes Risiko für den Täter da. Ich denke, ihm liegt viel daran, sie in der Nähe seines Autos zu überwältigen, denn das ist a) unauffällig und er ist schnell weg, b) kann er keine bewusstlose Frau Graf oder Frau Obst weit tragen vom Körpergewicht der Frauen her, c) kann er sehr schnell auffallen.


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:51
@MorgenröteX
Das sie Dienstag geschrieben haben (aber das falsche DAtum) gehe ich davon aus, dass sie sich mit dem Datum vertan haben.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:51
Comtesse schrieb:Ich glaube, ich würde lieber putzen gehen oder Hunde gegen Bezahlung ausführen. Gibt doch bestimmt Hundebesitzer, die dafür keine Zeit haben und dankbar wären, wenn ihnen das jemand abnimmt. Finde diesen Job (Zeitung austragen) sehr gefährlich, weil man so berechenbar ist ins einem täglichen Trott... Jemand anders hat hier doch auch geschrieben, er ist beim Zeitungsaustragen überfallen worden. Das ist kein Job für Teenies oder Frauen, weil es echt ne Risikogruppe darstellt. :(
Da hast du vollkommen Recht, gerade weil man so berechenbar ist und tagtäglich fast um die selbe Zeit an den gleichen Häusern ist.


melden
Singer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:53
@MorgenröteX
Gehst du denn auch in Halle oder in einem anderen Ort Zeitungsaustragen? Ich würde das auch nicht mehr machen...


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:55
@Singer
Den genauen Ort möchte ich nicht sagen, es ist nicht in Halle. Aber sehr viel weit auch nicht davon entfernt.


melden

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:57
wer einen hund hat und zeitungen austrägt,sollte mit dem hund seine runde drehen.dauert zwar länger,ist aber dafür sicherer.ein zwergpinscher würde nicht sehr hilfreich sein-ein größerer hund schon...


melden
Anzeige

Tötungsdelikt Gabriele Obst

23.04.2013 um 15:58
Ein wenig off-topic meine folgende Anregung, aber man möge es mir verzeihen, denn jeder fragt sich natürlich, wie er sich und seine Angehörigen vor einem derartigen "Verschwinden" schützen kann. Also:

Ich nutze als Jogger und Fitness-Radler auf meinem Smartphone seit langem eine Sport Tracker-App. Mit Hilfe der GPS-Funktion des Smartphones wird die absolvierte Strecke mit einer Genauigkeit von +/- 10 m aufgezeichnet. Wenn ich den Internetzugang aktiviere (habe ein kleines Datenpaket pro Monat, aber das reicht aus), kann man die App so einstellen, dass meine aktuelle Tour live auf einer Google-Maps-Karte eingeblendet wird, die meine Familie zu Hause auf der zur App gehörenden Website einsehen kann. So weiß die Familie, wo ich in den letzten Minuten lang gelaufen bin und wo ich aktuell gerade bin. Bei akuter Bedrohung ist das natürlich auch keine Hilfe, aber sollte ich mir mal mitten im Wald ernsthaft den Fuß verknacksen, hoffe ich, dass ich so schneller und besser verdeutlichen kann, wo man mich abholen muss.

Zeitungsverlage könnten überlegen, ob sie für ihre Austräger nicht eine Handy-Lösung einrichten, die auf einem ähnlichen Prinzip beruht. So kann man zumindest schnell feststellen, ob ein Austräger von seiner üblichen Route abweicht, gewisse Zielpunkte nicht zur gewöhnlichen Zeit erreicht etc. Ist natürlich ein bisschen Big Brother (virtuelle Stechuhr), aber wenn man so eine "Zeitungsausträger-App" noch mit einer Alarmfunktion versieht, könnte sie vielleicht ein Stück mehr Sicherheit bieten, weil im Fall der Fälle mit der Suche nicht erst nach mehreren Stunden begonnen wird.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden